Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Xetra  >  DAX    DAX   DE0008469008

DAX

(DAX)
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 15.01. 17:45:16
13787.73 PTS   -1.44%
06:01PROGRAMM/Dow Jones Compact
DJ
15.01.DEUTSCHE BETEILIGUNGS : NACHBÖRSE/XDAX -0,2% auf 13.760 Pkt - Dt. Beteiligungs AG fester
DJ
15.01.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NachrichtenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Steigende Infektionszahlen belasten die Kurse (AF)

19.11.2020 | 18:07

FRANKFURT (awp international) - Die hohen Corona-Infektionszahlen haben die Stimmung am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag wieder stärker getrübt. Der Dax verlor 0,88 Prozent auf 13 086,16 Punkte. Über die Marke von 13 300 Punkten kam der Leitindex zuletzt nicht hinaus, unter die 13 000er-Marke rutschte er allerdings auch nicht.

"An den Märkten ist zu beobachten, dass es trotz aller Bedenken keinen kräftigen Abwärtsdruck gibt", hiess es in der aktuellen Ausgabe des "Fuchs"-Börsenbriefs. "Geht es ein Stück nach unten, kommen sofort neue Käufer in den Markt", schrieben die Autoren mit Blick auf das Handelsgeschehen der vergangenen Tage.

Der MDax der 60 mittelgrossen Werte sank am vorletzten Handelstag der Woche um 0,19 Prozent auf 28 745,50 Zähler. Auch europaweit ging es nach unten: Der EuroStoxx 50 als Leitbarometer der Eurozone verbuchte einen Abschlag von 0,87 Prozent auf 3451,97 Punkte, der französische Cac 40 und der britische FTSE 100 schlossen ähnlich schwach. Moderat im Minus notierte zum europäischen Handelsschluss der New Yorker Dow Jones Industrial .

Analyst Jim Reid von der Deutschen Bank wies in einem Marktkommentar auf eine sich zuspitzende Corona-Lage in mehreren Ländern hin. So hätten US-Bundesstaaten wie Colorado und Minnesota Restriktionen eingeführt beziehungsweise verschärft. In Italien und der Türkei seien die Zahlen der Covid-19-Toten auf den höchsten Stand seit April gestiegen. Mit Blick nach Asien könnte Südkorea die Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie verschärfen, ähnliches drohe in Japan in der Präfektur Tokio.

Im Dax waren MTU nach Aussagen zur künftigen Geschäftsentwicklung mit minus 2,63 Prozent auf dem vorletzten Platz. Der Triebwerkbauer rechnet nach dem Umsatzeinbruch in der Corona-Krise erst in einigen Jahren wieder mit kräftigem Wachstum. Ganz hinten im Leitindex büssten die Papiere des Rückversicherers Munich Re 3,36 Prozent ein, nachdem die Bank Societe Generale ihre Kaufempfehlung gestrichen hatte.

Der Gabelstaplerhersteller Kion will mit einer Kapitalerhöhung fast eine Milliarde Euro einsammeln. Die Massnahme liess den Kurs im MDax um sieben Prozent absacken. Analyst Sven Weier von der Schweizer Bank UBS zeigte sich von dem Schritt überrascht.

Thyssenkrupp dämmten ihren teils sehr hohen Kursverlust etwas auf 3,39 Prozent ein. Der kriselnde Industriekonzern will angesichts von Milliardenverlusten weitere Tausende Stellen streichen. Als "desaströs" bezeichnete ein Händler den Abfluss von 5,5 Milliarden Euro an Barmitteln im laufenden Geschäftsjahr. Auch sei der Nettoverlust des Industriekonzerns noch höher als befürchtet.

Im SDax sackten die Anteile von Wacker Neuson um 8,41 Prozent ab. Der Hersteller von Baumaschinen verliert den Vorstandschef und den Finanzvorstand. Chef Martin Lehner will seinen Vertrag nicht verlängern und geht zum Jahresende. Finanzchef Wilfried Trepels legt sein Amt zum 30. November nieder, hier wurden "unterschiedliche Auffassungen zur Unternehmensführung" als Grund genannt. Anleger hinterfragen nun die Strategie, dies sorgt für Unsicherheit.

Der Euro notierte zuletzt mit 1,1842 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,1832 (Mittwoch: 1,1868) US-Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8452 (0,8426) Euro gekostet.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,57 Prozent am Mittwoch auf minus 0,58 Prozent. Der Rentenindex Rex trat mit 146,04 Punkten auf der Stelle. Der Bund-Future gewann 0,11 Prozent auf 175,32 Punkte zu./ajx/he

--- Von Achim Jüngling, dpa-AFX ---


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CAC 40 -1.22%5611.69 Realtime Kurse.1.09%
DAX -1.44%13787.73 verzögerte Kurse.0.50%
DJ INDUSTRIAL -0.57%30814.26 verzögerte Kurse.1.26%
EURO STOXX 50 -1.15%3599.55 verzögerte Kurse.1.32%
MDAX -1.70%31035.92 verzögerte Kurse.0.78%
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG AG -0.50%237.7 verzögerte Kurse.-2.10%
NASDAQ 100 -0.73%12803.932503 verzögerte Kurse.-0.65%
NASDAQ COMP. -0.87%12998.502287 verzögerte Kurse.0.86%
S&P 500 -0.72%3768.25 verzögerte Kurse.0.32%
SDAX -2.19%15048.8 verzögerte Kurse.1.92%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -2.05%15025 verzögerte Kurse.3.89%
THYSSENKRUPP AG -2.25%9.228 verzögerte Kurse.13.59%
UBS GROUP AG -0.44%13.465 verzögerte Kurse.7.98%
WACKER NEUSON SE -2.40%17.9 verzögerte Kurse.2.23%
Alle Nachrichten auf DAX
06:01PROGRAMM/Dow Jones Compact
DJ
15.01.DEUTSCHE BETEILIGUNGS : NACHBÖRSE/XDAX -0,2% auf 13.760 Pkt - Dt. Beteiligungs A..
DJ
15.01.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
15.01.MÄRKTE EUROPA/Anleger werden vor dem Wochenende vorsichtiger
DJ
15.01.Europas Anleger fürchten sich vor schärferem Lockdown
RE
15.01.Börse Frankfurt-News: Zinstiefs in Europa, steigende Zinsen in den USA (Anlei..
DP
15.01.XETRA-SCHLUSS/DAX verabschiedet sich deutlich leichter aus der Woche
DJ
15.01.Aktien Frankfurt Schluss: Späte Gewinnmitnahmen vor dem Wochenende
DP
15.01.INDEX-FLASH: Dax und EuroStoxx weiten Verluste mit US-Börsen aus
DP
15.01.MARKT/DAX fällt unter 13.700 Punkte
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
15.01.ALLIANZ : Benetton-Holding Atlantia beschließt Abspaltung von Autostrade
RE
15.01.DZ Bank belässt SAP auf 'Kaufen' - Fairer Wert 128,30 Euro
DP
15.01.Ein Prozess weniger - aber Ex-VW-Chef Winterkorn bleibt unter Druck
DP
15.01.COMPANY TALK/SAP : Ende Januar kommt Cloud-Angebot als "Game Changer"
DJ
15.01.COMPANY TALK/SAP-CEO : Wenn Akquisitionen nur kleinere als Ergänzung
DJ
15.01.SAP stellt sich auf weiter schwere Zeiten ein - Aktie dreht ins Minus
DP
15.01.Kepler Cheuvreux belässt SAP auf 'Hold' - Ziel 115 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
15.01.EUROPA : European stocks end four weeks of gains on lockdown, vaccine worries
RE
15.01.Wall Street Sees Downbeat Open as Traders Digest Biden's Stimulus Plan
MT
15.01.Wall Street Leans Back Pre-Bell; Futures Red, Europe Down, Asia Lower
MT
15.01.U.S. Stock Futures Fell
DJ
14.01.DGAP-ADHOC : SAP SE: SAP Announces Preliminary -2-
DJ
14.01.Wall Street Sees Narrowly Mixed Open, Biden's Stimulus Plan Eyed
MT
14.01.Wall Street Mixed Pre-Bell; Nasdaq Futures Slipping, Europe Up, Asia Uneven
MT
14.01.BÖRSE WALL STREET : Stocks in Europe Edge Higher
DJ
13.01.Wall Street Sees Cautiously Lower Open, Trump Impeachment Vote in Focus
MT
13.01.Wall Street Leans Slips Pre-Bell; Futures Red, Europe Muted, Asia Unevenly Hi..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
BEIERSDORF AKTIENGESELLSCHAFT92.5 verzögerte Kurse.0.39%
HENKEL AG & CO. KGAA89.56 verzögerte Kurse.0.29%
CONTINENTAL AG118.2 verzögerte Kurse.-2.48%
DAIMLER AG56.26 verzögerte Kurse.-2.68%
RWE AG37.3 verzögerte Kurse.-2.71%
ADIDAS AG281.8 verzögerte Kurse.-2.76%
DEUTSCHE BANK AG9.627 verzögerte Kurse.-3.69%
Heatmap :