Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(DAX)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Dax : steigt auf Rekordhoch - Bilanzen heizen Kauflaune an

16.04.2021 | 14:39
FILE PHOTO: Bull and bear symbols for successful and bad trading are seen in front of the German stock exchange (Deutsche Boerse) in Frankfurt

Frankfurt (Reuters) - Der Höhenflug an den Aktienmärkten hält an.

Befeuert von soliden Firmenbilanzen stieg der Dax bis zum Freitagnachmittag um 1,2 Prozent auf ein Rekordhoch von 15.431,09 Punkten. Der EuroStoxx50 kletterte um 0,9 Prozent auf 4027,53 Zähler und lag damit so hoch wie seit Januar 2008 nicht mehr. Der Wall Street ging auf ihrer Rekordjagd vorbörslich hingegen etwas die Puste aus. Die Quartalszahlen von Morgan Stanley entfachten kein Kursfeuerwerk, obschon das Geldhaus 150 Prozent mehr als vor Jahresfrist verdiente.

Seit Jahresbeginn hat der Dax hierzulande rund elf Prozent zugelegt. Mit Blick auf die laufende Berichtssaison sehen Strategen dennoch Luft nach oben. Analysten gehen davon aus, dass die Gewinne der im Auswahlindex STOXX 600 gelisteten Unternehmen im ersten Quartal im Schnitt um mehr als 55 Prozent gestiegen sind, nachdem sie Refinitiv-Daten zufolge im Vorjahr um fast 40 Prozent eingebrochen waren. "Viele der guten Nachrichten sind aber bereits an den Börsen eingepreist", sagte Investmentexperte Rupert Thompson vom Vermögensverwalter Kingswood. "Die Aktienmärkte werden wahrscheinlich weiter nach oben tendieren, müssen sich aber definitiv konsolidieren."

In China dürften die Wachstumsdaten zudem künftig geringer ausfallen, nachdem die Wirtschaft Anfang 2021 trotz der weltweiten Corona-Krise so schnell gewachsen war wie noch nie. Im Vergleich zum Vorquartal wurde der Aufschwung aber von regionalen Corona-Ausbrüchen gedämpft, auf die der Staat mit strengen Eindämmungsmaßnahmen reagierte.

ANLEGER SCHAUEN AUF KONFLIKT ZWISCHEN USA UND RUSSLAND

Der wegen der Spannungen zwischen den USA und Russland unter Druck geratene russische Rubel erholte sich zum Wochenschluss etwas. Der Dollar fiel um ein halbes Prozent auf 75,93 Rubel. Washington hatte neue Sanktionen gegen Moskau verhängt als Antwort auf eine russische Einmischung in die US-Wahl, das Vorgehen gegen Dissidenten und Hackerangriffe.

Gold blieb weiter gefragt und notierte rund ein Prozent höher bei 1780 Dollar je Feinunze - noch Ende März waren es rund 100 Dollar weniger gewesen. Die fallenden Zinsen und der schwächere Dollar unterstützten derzeit das Edelmetall, sagte Heraeus-Edelmetallhändler Alexander Zumpfe.

Bei Bitcoin sorgte ein Zahlungsverbot der türkischen Zentralbank für Kryptowährungen für Wirbel. Ein Bitcoin verbilligte sich um rund vier Prozent auf 60.672 Dollar. Der Kurs war zuletzt von einem Rekord zum nächsten gejagt und viele Experten warnen vor einer Blase.

AUTOSEKTOR VON DAIMLER ANGETRIEBEN

Für gute Laune im Autosektor sorgten Daimler. Ein florierendes China-Geschäft und Kostensenkungen bescherten dem Stuttgarter Autobauern einen Gewinnsprung. Die Zahlen hätten nicht nur über den Erwartungen der Analysten gelegen, sondern überhaupt so hoch wie noch nie zuvor in einem Jahresauftaktquartal, fassten die Analysten von Raiffeisen Research zusammen. Daimler-Aktien kletterten um bis zu 3,3 Prozent und kosteten mit 77,88 Euro so viel wie seit mehr als fünf Jahren nicht mehr. Der europäische Sektorindex gewann 1,9 Prozent. Volkswagen legten 1,5 Prozent zu, nachdem der Hersteller zum Jahresauftakt dank der großen Nachfrage in China deutlich mehr Autos verkaufte als zu Beginn der Corona-Krise.

Mehr als acht Prozent nach oben ging es in der Spitze für die Papiere von HelloFresh. Der Kochbox-Anbieter hob nach einer Umsatzverdoppelung zum Jahresstart seinen Ausblick für das Gesamtjahr an.


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 2.12%15170.78 verzögerte Kurse.10.58%
STOXX EUROPE 600 1.82%441.55 verzögerte Kurse.8.68%
Alle Nachrichten zu DAX
05.05.NACHBÖRSE/XDAX -0,1% auf 15.164 Pkt - Zalando und K+S gesucht
DJ
05.05.INDEXÄNDERUNG/Auto1 ersetzen Grenke im SDAX
DJ
05.05.AKTIE IM FOKUS 2 : Merck KgaA erholen sich nach Zahlen nur unterdurchschnittlich
DP
05.05.HeidelbergCement bleibt zuversichtlich für das Gesamtjahr
DP
05.05.MÄRKTE EUROPA/DAX erobert 15.100er-Marke zurück - Minenwerte gesucht
DJ
05.05.Aktien Frankfurt Schluss: Dax erobert 15 000 Punkte schwungvoll zurück
AW
05.05.XETRA-SCHLUSS/DAX holt Vortagesverlust nahezu auf
DJ
05.05.Aktien Frankfurt Schluss: Dax erobert die 15 000 Punkte schwungvoll zurück
DP
05.05.Aktien Schweiz auf Erholungskurs
DJ
05.05.Börse Frankfurt-News: "Höhere Risikoprämie gefordert" (Marktstimmung)
DP
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
06.05.ALLIANZ SE : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
05.05.VIER BMW M 1000 RR IM MOTORLAND ARAG : BMW Motorrad Motorsport geht in die heiße..
PU
05.05.AKTIE IM FOKUS 2 : Merck KgaA erholen sich nach Zahlen nur unterdurchschnittlich
DP
05.05.HeidelbergCement bleibt zuversichtlich für das Gesamtjahr
DP
05.05.Heidelbergcement erwartet Fortsetzung der starken Entwicklung
DJ
05.05.XETRA-SCHLUSS/DAX holt Vortagesverlust nahezu auf
DJ
05.05.NordLB hebt Ziel für Deutsche Post auf 60 Euro - 'Kaufen'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
05.05.MARKET CHATTER : Germany To Lift 2030 Carbon Emissions Reduction Target To 65%
MT
05.05.Equities Point to Stronger Day in US as Futures Advance Pre-Bell; Europe Trad..
MT
05.05.PRESS RELEASE  : Linde Signs Record Number of Small On-Site Contracts in 2020
DJ
05.05.European stocks rebound after selloff, miners jump
RE
05.05.PRESS RELEASE  : Launching the Delivery Hero Tech Academy to promote diversity i..
DJ
05.05.PRESS RELEASE  : Interim report after the first quarter: secunet achieves outsta..
DJ
04.05.DGAP-ADHOC  : Merck KGaA raises forecast for full year 2021
DJ
04.05.European Stocks Close Lower; UK Manufacturing PMI Touches 27-Year High in Apr..
MT
04.05.Wall Street Falters Pre-Bell, Mega-Cap Tech Drags Nasdaq
MT
04.05.European Bourse Edging Higher Midday Despite Tech-Sector Weakness
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
COVESTRO AG58 verzögerte Kurse.5.49%
DEUTSCHE POST AG50.88 verzögerte Kurse.4.59%
BASF SE69.36 verzögerte Kurse.3.79%
HEIDELBERGCEMENT AG78.56 verzögerte Kurse.3.61%
VOLKSWAGEN AG218 verzögerte Kurse.3.59%
DEUTSCHE WOHNEN SE44.31 verzögerte Kurse.-0.05%
DEUTSCHE BÖRSE AG139.45 verzögerte Kurse.-0.18%
DAIMLER AG72.11 verzögerte Kurse.-0.41%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA66.08 verzögerte Kurse.-0.51%
DELIVERY HERO SE122.5 verzögerte Kurse.-4.22%
Heatmap :