Login
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Xetra  >  DAX    DAX   DE0008469008

DAX

(DAX)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Infineon will Chip-Nachfrage mit Hilfe von neuem Werk decken

25.02.2021 | 13:14
FILE PHOTO: A close-up of a micro-controller of German semiconductor manufacturer Infineon is seen before the company's annual shareholder meeting in Munich

München (Reuters) - Der Münchner Halbleiterhersteller Infineon will die steigende Nachfrage der Autobranche nach Chips auch mit Hilfe seines neuen Werks in Österreich decken.

In der Fabrik in Villach könnten künftig ausreichend Halbleiter etwa für die Antriebe von 25 Millionen Elektroautos im Jahr gefertigt werden, sagte Infineon-Chef Reinhard Ploss am Donnerstag auf der Hauptversammlung. Er zeigte sich zuversichtlich, dass es dem Dax-Konzern gelinge, auch langfristig den wachsenden Bedarf der Kunden zu bedienen. Infineon habe früher als Wettbewerber damit angefangen, die Kapazitäten auszubauen und habe deswegen einen Vorsprung.

Die Produktion in dem Werk solle im Frühherbst beginnen, das sind drei Monate früher als ursprünglich geplant. Künftig habe Infineon mit Villach und Dresden zwei große Werke, die auf den großen 300-Millimeter-Scheiben produzierten, sagte Ploss.

Die Knappheit bei Halbleitern macht der Autobranche derzeit weltweit zu schaffen, Hersteller wie Volkswagen oder Ford mussten Kurzarbeit anmelden. Ein Sprecher des US-Autobauers kündigte an, dass Ford seine Kurzarbeit in mehreren europäischen Werken ausweiten wird. So seien in Köln für März drei weitere Kurzarbeit-Tage eingeführt worden. Experten rechnen nicht mit einem schnellen Ende der Chip-Knappheit.

Während Infineon Leistungshalbleiter und Logik-Chips selbst produziert, ist das Unternehmen bei Microcontrollern von Lieferanten wie der taiwanischen TSMC abhängig. Zum Höhepunkt der ersten Corona-Welle im März hatten viele Autobauer ihre Bestellungen zurückgefahren. Zugleich schnellte aber die Nachfrage nach WLAN-Verbindungen, Spielekonsolen, kontaktlosem Bezahlen oder Heimtrainern nach oben, und die Hersteller von Unterhaltungselektronik bestellten deutlich mehr Chips. Derzeit sei die Situation bei den Auftragsfertigern sehr angespannt, sagte Infineon-Vertriebschef Helmut Gassel. Er hoffe, dass sich die Lage in der zweiten Jahreshälfte entspanne.

HUFENBECHER SOLL DIGITALE INTEGRATION VORANTREIBEN

Zugleich erweiterte Infineon seinen Vorstand auf fünf Mitglieder. Constanze Hufenbecher soll die digitale Transformation vorantreiben. Infineon hatte im vergangenen Jahr den US-Rivalen Cypress Semiconductors für neun Milliarden Euro übernommen. Cypress stellt unter anderem Chips für selbstfahrende Autos her. Hufenbecher hatte bereits von 2004 bis 2009 für Infineon gearbeitet und war zuletzt Finanzchefin bei Lufthansa Technik. Der Vertrag von Finanzchef Sven Schneider soll zudem um fünf Jahre verlängert werden.


© Reuters 2021
Alle Nachrichten zu DAX
10:21Geheimdienste spielen Wirecard-Verbindungen herunter
DJ
10:18HelloFresh hebt nach Umsatzverdoppelung Jahresprognose an
RE
10:13AKTIE IM FOKUS: Banken europaweit gefragt nach verheißungsvollen US-Berichten
DP
10:04Börse Frankfurt-News: Rohstoffe: Gold-Anleger verlieren die Geduld
DP
10:02MÄRKTE EUROPA/DAX auf Allzeithoch nach BIP aus China und Daimler-Zahlen
DJ
09:48Aktien Frankfurt Eröffnung: Rekord für Dax - MDax und SDax auch
AW
09:37Dax : steigt auf Rekordhoch
RE
09:33Aktien Frankfurt Eröffnung: Rekorde für Dax, MDax und SDax
DP
09:01HeidelbergCement schneidet besser ab als erwartet
RE
08:44Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
10:21Uniper zieht wegen Kohleausstieg in den Niederlanden vor Gericht
DP
10:17COMPANY TALK/RWE sieht Moody's-Upgrade als Belohnung für Neuausrichtung
DJ
10:07HENKEL  : erzielt gute Fortschritte bei der Umsetzung der strategischen Agenda f..
PU
10:06HeidelbergCement startet überraschend robust ins Jahr - Aktie gefragt
AW
10:05BIS ZU 100 FAHRGASTPLÄTZE : Daimler Buses bringt den Mercedes-Benz Super Padron ..
PU
10:02MÄRKTE EUROPA/DAX auf Allzeithoch nach BIP aus China und Daimler-Zahlen
DJ
09:47Goldman belässt Daimler auf 'Buy' - Ziel 100 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
09:16EUROPA : European stocks rise as Daimler earnings lift automakers
RE
08:45DAIMLER  : posts forecast-busting profit as China drives recovery
RE
08:13Daimler posts forecast-busting profit as China drives recovery
RE
07:57U.S. Stock Futures Pause After Wall Street Hit Records
DJ
15.04.DGAP-ADHOC  : Daimler AG: Preliminary Q1 2021 results significantly above market..
DJ
15.04.European Stocks Close Higher as Foreign Affairs, Trade Committees Back EU-UK ..
MT
15.04.Wall Street Set for Gains, Weekly Jobless Claims Drop
MT
15.04.European Bourse Moving Higher Midday in Earnings Season, Strength in Commodit..
MT
15.04.Stocks Signal Stronger Day in US Trading as Futures Move Forward; Europe Gain..
MT
15.04.Wall Street Leans Forward Pre-Bell; Futures Green, Europe Higher, Asia Mixed
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
DAIMLER AG77.275 Realtime Estimate-Kurse.2.54%
DEUTSCHE WOHNEN SE45.685 Realtime Estimate-Kurse.2.43%
CONTINENTAL AG116.53 Realtime Estimate-Kurse.2.00%
HEIDELBERGCEMENT AG80.49 Realtime Estimate-Kurse.1.96%
MTU AERO ENGINES AG203.45 Realtime Estimate-Kurse.1.72%
BEIERSDORF AKTIENGESELLSCHAFT91.83 Realtime Estimate-Kurse.-0.29%
INFINEON TECHNOLOGIES AG35.243 Realtime Estimate-Kurse.-0.61%
ADIDAS AG275.625 Realtime Estimate-Kurse.-0.69%
DEUTSCHE BöRSE AG147.3 Realtime Estimate-Kurse.-0.77%
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG AG257.4 Realtime Estimate-Kurse.-0.81%
Heatmap :