Login
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Xetra  >  DAX    DAX   DE0008469008

DAX

(DAX)
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 09.04. 17:55:00
15234.16 PTS   +0.21%
07:38Morning Briefing International
AW
07:33DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Leichte Kursverluste erwartet
DP
07:31MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Inflationssorgen setzen Börsen erneut zu - Bitcoin stürzt ab

23.02.2021 | 18:05
FILE PHOTO: FILE PHOTO: A view of the exterior of the Nasdaq market site in the Manhattan borough of New York City

Frankfurt (Reuters) - Die Furcht vor einer anziehenden Inflation lässt Aktienanleger nicht los.

Die Aussicht auf weitere Konjunkturhilfen in den USA verhinderten aber größere Kursverluste, sagte Marktanalyst Milan Cutkovic vom Brokerhaus Axi. Dax und EuroStoxx50 fielen am Dienstag um jeweils etwa ein halbes Prozent auf 13.864,81 beziehungsweise 3685 Punkte. An der Wall Street rutschte der Technologie-Index Nasdaq um 1,6 Prozent ab. Wegen der Spekulationen auf eine anziehende Teuerung flogen auch ertragsschwache Staatsanleihen aus den Depots. Dies trieb die Rendite der zehnjährigen Bundestitel auf bis zu minus 0,287 Prozent.

US-Notenbankchef Jerome Powell bekräftigte allerdings, dass sein Haus auf absehbare Zeit an ihren jetzigen Wertpapierkäufen festhalten wird, um die Wirtschaft anzukurbeln. Die konjunkturelle Erholung sei weiterhin "uneinheitlich und noch längst nicht abgeschlossen", sagte er bei seiner halbjährlichen Anhörung vor dem US-Kongress. Es sei ermutigend, dass sich die Fed nicht von tagesaktuellen Themen beirren lasse, sagte Anlagestratege Michael Skordeles von der Beratungsfirma Truist. In Teilbereichen gebe es zwar Inflation, große Teile der Wirtschaft benötigten aber weiterhin Unterstützung.

KUPFER UND ÖL BLEIBEN TEUER - BITCOIN BRICHT EIN

Genährt wurden die Inflationssorgen unter anderem von steigenden Rohstoffpreisen. So legte Kupfer zeitweise 2,3 Prozent zu und war mit 9305 Dollar je Tonne so teuer wie zuletzt vor neuneinhalb Jahren. Dem Branchenverband ICSG zufolge hat die Kupfernachfrage das Angebot zwischen Januar und November 2020 um 589.000 Tonnen übertroffen. "Das Defizit war damit deutlich größer als im Vorjahr", sagte Commerzbank-Analyst Daniel Briesemann. Einige Investoren nutzten die Gelegenheit für Gewinnmitnahmen. Am Abend kostete das Industriemetall nur noch 9147 Dollar.

Auch bei industriell genutzten Edelmetallen machten Anleger Kasse. Platin und Palladium, die für Katalysatoren benötigt werden, verbilligten sich um gut drei Prozent auf 1232 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm) beziehungsweise um 2,4 Prozent auf 2337 Dollar.

Am Rohölmarkt dazu kletterte der Preis für die Sorte Brent aus der Nordsee wegen Spekulationen auf eine anziehende Nachfrage um bis zu 2,4 Prozent auf ein 14-Monats-Hoch von 66,79 Dollar je Barrel (159 Liter). Ähnlich wie bei Kupfer setzten auch hier Gewinnmitnahmen ein, die den Preis bis zum Abend auf 65,34 Dollar drückten.

BITCOIN-KURSSTURZ ZIEHT TESLA INS MINUS

Steil Abwärts ging es für Bitcoin. Die älteste und wichtigste Cyber-Devise fiel zeitweise auf knapp 45.000 Dollar und lag damit etwa ein Viertel unter ihrem Rekordhoch vom Montag. "Der Markt war reif für eine scharfe Korrektur nach dem vorangegangenen parabelförmigen Anstieg", sagte Neil Wilson, Chef-Analyst des Online-Brokers Markets.com.

Die Aktien der deutschen Bitcoin Group, die eine Kryptowährungsbörse betreibt, verloren daraufhin knapp acht Prozent. An der Wall Street rutschten die Titel des Elektroauto-Bauers Tesla, der mit der Bekanntmachung eines milliardenschweren Investments in Bitcoin maßgeblich zur jüngsten Kryptowährungsrally beigetragen hatte, um vier Prozent ab.

REISEWERTE IM AUFWIND - ENGLAND STELLT LOCKERUNGSPLAN VOR

Bei Papiere von Reise-Unternehmen griffen Investoren dagegen beherzt zu. Am Montag hatte der Premierminister Boris Johnson einen Stufenplan zur Lockerung der Pandemie-Beschränkungen vorgestellt und einen sprunghaften Anstieg bei den Reisebuchungen ausgelöst. Die Aktien der British Airways-Mutter IAG sowie der Billig-Flieger Ryanair und EasyJet stiegen um bis zu 5,2 Prozent. Der europäische Branchenindex kletterte zeitweise auf ein Zwölf-Monats-Hoch von 258,79 Punkten.

Die Fortschritte bei den Corona-Massenimpfungen in Großbritannien und die Aussicht auf eine Normalisierung der Wirtschaft gäben auch dem Pfund Sterling Rückenwind, sagte Neil Jones, Chef-Devisenhändler der Mizhuo Bank. Die Währung könne die Marke von 1,45 Dollar antesten. Am Dienstag kletterte sie um jeweils 0,4 Prozent auf ein Drei-Jahres-Hoch von 1,4116 Dollar beziehungsweise ein Zwölf-Monats-Hoch von 1,1604 Euro.


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BITCOIN - EURO 0.20%50495.18 Realtime Kurse.107.14%
BITCOIN - UNITED STATES DOLLAR 0.31%60130.36 Realtime Kurse.101.20%
BITCOIN GROUP SE -1.54%51.3 verzögerte Kurse.-28.45%
BRITISH POUND / AUSTRALIAN DOLLAR (GBP/AUD) 0.04%1.79946 verzögerte Kurse.1.29%
BRITISH POUND / CANADIAN DOLLAR (GBP/CAD) 0.00%1.71854 verzögerte Kurse.-1.25%
BRITISH POUND / JAPANESE YEN (GBP/JPY) -0.39%149.836 verzögerte Kurse.6.52%
BRITISH POUND / NEW ZEALAND DOLLAR (GBP/NZD) -0.06%1.94663 verzögerte Kurse.2.44%
BRITISH POUND / SWISS FRANC (GBP/CHF) -0.19%1.26722 verzögerte Kurse.4.87%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.22%1.36771 verzögerte Kurse.0.23%
COMMERZBANK AG -1.21%5.057 verzögerte Kurse.-3.97%
DAX 0.21%15234.16 verzögerte Kurse.11.05%
EASYJET PLC -1.77%974.4 verzögerte Kurse.17.20%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.13%0.86896 verzögerte Kurse.-2.85%
EURO STOXX 50 0.03%3978.84 verzögerte Kurse.12.00%
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A. -1.58%211.15 verzögerte Kurse.31.51%
NASDAQ COMP. 0.51%13900.185309 verzögerte Kurse.7.85%
PALLADIUM -0.21%2631 verzögerte Kurse.7.52%
RYANAIR HOLDINGS PLC -1.06%16.34 Realtime Kurse.0.52%
TESLA, INC. -0.99%677.02 verzögerte Kurse.-4.06%
Alle Nachrichten zu DAX
07:38Morning Briefing International
AW
07:33DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Leichte Kursverluste erwartet
DP
07:31MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa
DJ
07:19DAX-FLASH: Dax zum Wochenstart etwas schwächer erwartet
DP
07:01PROGRAMM/Dow Jones Compact
DJ
07:00KONJUNKTUR IM BLICK/ZEW-Konjunkturerwartungen steigen im April
DJ
05:57EUREX/DAX-Future im frühen Handel etwas leichter
DJ
05:51WOCHENAUSBLICK: Weg zu weiteren Dax-Rekorden ist frei - Corona als Stolperste..
DP
10.04.PROGRAMM/Dow Jones Compact
DJ
09.04.NACHBÖRSE/XDAX +0,2% auf 15.258 Punkte
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
06:00SPD-GESUNDHEITSEXPERTE LAUTERBACH :  EM in zwölf Ländern 'verantwortungslos'
DP
11.04.DGAP-DD  : Deutsche Telekom AG deutsch
DJ
11.04.Deutsche Telekom AG
DP
11.04.DAIMLER  : Stoffel Vandoorne schlägt in Rom zurück und erzielt den zweiten Saiso..
PU
11.04.BESTES SAISONERGEBNIS : Maximilian Günther fährt beim Rome E-Prix auf den fünfte..
PU
11.04.Volkswagen kann auf Ende von Streit zwischen Batteriefirmen bauen - Kreise
DJ
11.04.Am Bau wird Material knapp und teuer
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
09.04.European Stocks Close Mixed Running out of Steam After Positive Week
MT
09.04.EUROPA : European stocks on longest weekly winning streak since November 2019
RE
09.04.DGAP-ADHOC  : Deutsche Post AG exceeds expectations on Q1 2021 and raises guidan..
DJ
09.04.Wall Street Treads Water Pre-Bell, US PPI Up 1% in March
MT
09.04.European Bourses Edging Higher Midday, Despite Inflation Concerns
MT
09.04.Stocks Poised for Mostly Stronger Open as S&P 500, Dow Futures Rise; European..
MT
09.04.Wall Street Mixed Pre-Bell; Futures Muted, Europe Sluggish, Asia Choppy
MT
09.04.Europe Fixed Income Summary
MT
09.04.U.S. Stock Futures Waver at the End of the Week
DJ
08.04.European Stocks Close Higher Supported by Dovish Fed Minutes
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
LINDE PLC284.8 verzögerte Kurse.0.92%
VONOVIA SE58.26 Realtime Estimate-Kurse.0.90%
FRESENIUS SE & CO. KGAA38.95 Realtime Estimate-Kurse.0.83%
BAYER AG53.755 Realtime Estimate-Kurse.0.78%
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG AG265.925 Realtime Estimate-Kurse.0.73%
HEIDELBERGCEMENT AG77.44 Realtime Estimate-Kurse.-0.03%
COVESTRO AG55.85 Realtime Estimate-Kurse.-0.05%
BMW AG88 Realtime Estimate-Kurse.-0.19%
DEUTSCHE BANK AG10.302 Realtime Estimate-Kurse.-0.37%
DELIVERY HERO SE119.35 Realtime Estimate-Kurse.-0.38%
Heatmap :