Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(DAX)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Morning Briefing - International

05.10.2021 | 07:33

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - STABILISIERUNGSVERSUCH - Nach dem schwachen Wochenstart kann sich der Dax am Dienstag zunächst wohl etwas von der runden Marke von 15 000 Punkten absetzen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor Handelsbeginn 0,3 Prozent höher auf 15 080 Punkte. Im Bereich von 15 000 Punkten liegen auch die 200-Tage-Linien als längerfristige Trendbarometer. Ein Rutsch unter diese Unterstützung würde das Chartbild deutlich eintrüben.

USA: - VERLUSTE - Die angespannte Situation am Ölmarkt hat am Montag die US-Börsen belastet. Experten zufolge befinden sich die wichtigsten Weltbörsen weiter im Klammergriff von Lieferkettenproblemen in zentralen Industrien, steigenden Energiepreisen und der hohen Inflation. Dass die Ölfördergruppe Opec+ vor diesem Hintergrund und trotz der Knappheit am Weltmarkt ihre Tagesproduktion im November nicht stärker als geplant anheben will, schreckte die Anleger ab. Denn damit bleibt die Lage am Ölmarkt zunächst wohl angespannt. Die Ölpreise, die prompt kräftig anzogen, dürften nun weiter steigen und der Inflation weiter Vorschub leisten. Der Dow beendete den Handel mit einem Minus von 0,94 Prozent auf 34 002,92 Punkte. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es bis auf den tiefsten Stand seit Ende Juni zurück, bevor er sich mit einem Abschlag von 2,16 Prozent auf 14 472,12 Punkte verabschiedete.

ASIEN: - VERLUSTE IN JAPAN - Die Sorge vor einer weiterhin eher hohen Inflation und damit weltweit anziehenden Zinsen hat den japanischen Leitindex Nikkei-225 am Dienstag belastet. Wie zuletzt hätten steigende Anleiherenditen die Bewertungsfrage aufgeworfen, hiess es bei der Credit Suisse mit Blick auf die aktuelle Lage an den Börsen. Die Anleger scheuten zunehmend das Risiko. Der Nikkei büsste bis kurz vor Handelsende mehr als zwei Prozent auf 27 800 Punkte ein und weitere damit seine jüngsten Verluste aus. Der Hongkonger Hang-Seng-Index unternahm nach den deutlichen Vortagesverlusten mit zuletzt plus 0,2 Prozent einen Stabilisierungsversuch. In Festland-China wird unterdessen wegen Feiertagen erst einmal weiter nicht gehandelt.

DAX	               15036,55		-0,79
XDAX	           15077,57		-1,16
EuroSTOXX 50	    3996,41		-0,96
Stoxx50	            3472,13		-0,25

DJIA	           34002,92		-0,94
S&P 500	            4300,46		-1,30
NASDAQ 100	       14472,12		-2,16

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future    170,08  -0,04%

DEVISEN:

Euro/USD       	1,1596		-0,21
USD/Yen         111,18		 0,24
Euro/Yen       	128,93		 0,03

ROHÖL:

Brent  81,47 +0,10 USD
WTI    77,71 +0,20 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 6.45 Uhr:

- Trotz Widerstands gegen die Seidenstrasse: EU treibt Infrastrukturpartnerschaft mit China voran, HB

- Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter warnt vor neuen Funklöchern in Deutschland, Neue Osnabrücker Zeitung

- Virologe Klaus Stöhr unterstützt die Forderung nach Lockerungen an Schulen, Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ)

- Andreas Gassen, Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung: Kinder seien "unter anderem als Folge der Corona-Massnahmen inzwischen in erhöhtem Masse zu einer leichten Beute für Viren geworden, die ihnen früher kaum etwas anhaben konnten", Passauer Neue Presse

- Einige englische Fussballclubs fordern einen vom Fussballverband aufgelegten Fonds zur Unterstützung bei Finanzproblemen im Volumen von einer Milliarde Pfund, FT

bis 23.45 Uhr:

- Der Münchner Lkw-Bauer MAN muss wegen fehlender Halbleiter die Produktion an seinen deutschen Standorten drosseln, Münchner Merkur

- "Der Bail-out für Evergrande fällt aus", Gespräch mit Nish Popat vom US-Fondsmanager Neuberger Berman, BöZ

- "Wir sind kein Technologiefonds", Gespräch mit Portikus-Fondsmanagerin Elisabeth Weisenhorn, BöZ

- Der Deutsche Philologenverband fordert von der nächsten Bundesregierung Milliarden-Investitionen in Schulen, Gespräch mit Verbandschefin Susanne Lin-Klitzing, Bild

- In der Debatte um die Aufarbeitung der Unions-Niederlage bei der Bundestagswahl fordern führende Vertreter der CDU aus Niedersachsen und Brandenburg personelle und inhaltliche Konsequenzen, Welt

bis 21.00 Uhr:

- Bundesfinanzministerium sprach mehrmals mit Cerberus-Managern, HB

- "?Verlassen wir uns auf China, ist Europas Industrie tot", Gespräch mit ACC-Chef Yann Vincent, HB

- In Berlin mehren sich die Hinweise, dass auch Jugendliche unter 18 Jahren an den Bundestags- und Abgeordnetenhauswahlen sowie am Volksentscheid zur Enteignung von Immobilienkonzernen teilnehmen konnten, Welt

- Kurz vor den möglicherweise entscheidenden Sondierungsgesprächen mit den Grünen warnen führende CDU-Politiker davor, für den Preis des Regierens die Grundsätze der Union aufzuweichen, Rheinische Post

- Kurz vor der Tagung der Kultusministerkonferenz (KMK) am Donnerstag und Freitag in Potsdam pocht der Deutsche Lehrerverband auf bundeseinheitliche Vorgaben mit Blick auf die Corona-Bekämpfung an Schulen, Gespräch mit Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger, Rheinische Post

- Nach dem Willen des Bundesverkehrsministeriums sollen im kommenden Jahr Tempowarner auch in Deutschland vorgeschrieben werden, Rheinische Post

- Österreich drängt darauf, die Beitrittsgespräche mit den sechs Westbalkan-Ländern deutlich zu beschleunigen, Gespräch mit Aussenminister Alexander Schallenberg, Welt

- Für eine grüne Ökonomie braucht es neue Geschäftsmodelle, bei denen

Unternehmen Kunden und andere Stakeholder einbeziehen, Gespräch mit ISM-Professor Andre Reichel, HB

- Nur Google profitiert von Googles Dominanz, Gastbeitrag von Experten Paul Heidhues und Monika Schnitzer, HB

- Stifterverband und McKinsey fordern mehr Tempo bei der Hochschul-Digitalisierung, HB

- Deutsche Gasspeicher nur zu 68 Prozent gefüllt, Rheinische Post

- Wegen des Fachkräftemangels unterstützt die österreichische Standortvermarktung investitionsfreudige Betriebe, Gespräch mit ABA-Geschäftsführer Rene Tritscher, FAZ

- Unverständnis in der SPD über angebliche Indiskretionen der Union nach Sondierung mit der FDP, HB

/mis


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -4.15%15257.04 verzögerte Kurse.11.21%
MDAX -3.32%33849.95 verzögerte Kurse.9.92%
TECDAX -1.25%3821.83 verzögerte Kurse.18.96%
Alle Nachrichten zu DAX
26.11.NACHBÖRSE/XDAX -0,8% auf 15.133 Pkt - Allianz und BASF fester
DJ
26.11.Sartorius investiert 100 Mio Euro in Frankreich bis 2025
DJ
26.11.Aktien Frankfurt Schluss: Virusvariante schickt Dax auf Talfahrt
AW
26.11.MÄRKTE EUROPA/Covid-Ängste sorgen für massiven Abverkauf
DJ
26.11.Aktien Frankfurt Schluss: Virusmutation schickt Dax auf Talfahrt
DP
26.11.XETRA-SCHLUSS/Ausverkauf - B.1.1.529 beendet Weihnachtsrally
DJ
26.11.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 10. Dezember 2021
DP
26.11.WOCHENAUSBLICK: Neue Virusvariante beendet Hoffnung auf Dax-Weihnachtsrally
DP
26.11.INDEX-MONITOR: Deutsche Wohnen im MDax und Vitesco im SDax erwartet
DP
26.11.MÄRKTE EUROPA/Ausverkauf hält an - Schwarzer Freitag für Touristiksektor
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
27.11.DAIMLER-BETRIEBSRATSCHEF : Autobauer werden sich Rohstoffe sichern
DP
27.11.WISSING : Wenn Dieselsteuer steigt, muss Kfz-Steuer ausgleichen
DP
27.11.Covestro-Chef warnt vor Lieferengpässen bei neuem Lockdown
DJ
26.11.NACHBÖRSE/XDAX -0,8% auf 15.133 Pkt - Allianz und BASF fester
DJ
26.11.GESAMT-DRAMATISCHER CORONA-APPELL : 'Müssen jetzt diese Welle stoppen'
DP
26.11.Sartorius investiert 100 Mio Euro in Frankreich bis 2025
DJ
26.11.CORONA-BLOG/QIAGEN : PCR-Tests weisen neue Variante ohne Einschränkungen nach
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
26.11.Equities, oil prices, U.S. Treasury yields all drop on COVID variant fears
RE
26.11.European Stock Markets Slump as New COVID-19 Variant Prompts Africa Travel Curbs
MT
26.11.DAX Ends the Week 5.59% Lower at 15257.04 -- Data Talk
DJ
26.11.European shares suffer worst day in 17 months on virus fears
RE
26.11.Wall Street Tumbles Pre-Bell as New COVID Strain Threatens Global Economic Recovery
MT
26.11.European Bourse Slumping Midday on Pandemic Outlook
MT
25.11.European shares bounce off 3-week lows as utilities rise
RE
25.11.DAX Ends 0.25% Higher at 15917.98 -- Data Talk
DJ
25.11.Lightspeed Commerce Up More Than 3% As Highlights Integrated Business Model at Capital ..
MT
25.11.Lightspeed Commerce Highlights Integrated Business Model at Capital Markets Day Event
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
ZALANDO SE82.6 verzögerte Kurse.5.52%
HELLOFRESH SE95.26 verzögerte Kurse.5.07%
QIAGEN N.V.56.47 verzögerte Kurse.3.50%
SARTORIUS AG515 verzögerte Kurse.3.00%
DELIVERY HERO SE116.95 verzögerte Kurse.2.86%
MUNICH RE236.1 verzögerte Kurse.-6.74%
COVESTRO AG51.22 verzögerte Kurse.-6.74%
DEUTSCHE BANK AG10.7 verzögerte Kurse.-7.52%
MTU AERO ENGINES AG166.75 verzögerte Kurse.-11.33%
AIRBUS SE99.36 Realtime Kurse.-11.49%
Heatmap :