Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(DAX)
Verzögert Xetra  -  17:55 09.12.2022
14370.72 PTS   +0.74%
Nachbörslich
-0.14%
14349.95 PTS
18:19LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
18:17Globale Rallye hilft europäischen Aktien, ihre fünftägige Verlustserie zu beenden
MT
18:09Aktien Frankfurt Schluss: Triste Börsenwoche endet freundlich
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenAktuelles zu den Index-KomponentenMarketScreener Analysen

Morning Briefing - International

29.09.2022 | 07:33

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - STABILISIERUNG KÖNNTE SICH FORTSETZEN - Der Dax dürfte am Donnerstag erholt in den Tag starten. Am Vortag ist der Leitindex noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen, als der Rückschlag unter die 12 000-Punkte-Marke nicht von Dauer war. Nun könnte das Aufbäumen, das am Mittwochnachmittag begonnen hat, vorerst weiter gehen: Der Broker IG jedenfalls taxierte ihn zwei Stunden vor Xetra-Start 0,8 Prozent höher auf 12 279 Punkte. Die Vorgaben sind positiv: An den US-Börsen sind die wichtigsten Indizes fast am Tageshoch aus dem Handel gegangen und der Handel in Asien nahm dieses Momentum auf. In New York vollzogen die Finanzmärkte eine Gegenbewegung auch bei anderen Anlageklassen, nachdem die Bank of England angekündigt hat, aufgrund von Marktstörungen bis Mitte Oktober langlaufende Staatsanleihen zu kaufen.

USA: - DEUTLICHE ERHOLUNG - Der Leitindex Dow Jones Industrial hat am Mittwoch mit einem kräftigen Kurssprung eine sechstägige Verlustserie beendet. Die jüngsten Konjunktursorgen gerieten dies- und jenseits des Atlantiks in den Hintergrund, nachdem sich die britische Notenbank gegen den zuletzt drastischen Zinsanstieg am heimischen Kapitalmarkt gestemmt hatte. Auch andere wichtige US-Börsenbarometer legten deutlich zu. Der Dow zog um 1,88 Prozent auf 29 683,74 Punkte an, nachdem er am Vortag noch zwischenzeitlich auf den niedrigsten Stand seit November 2020 gefallen war. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 1,97 Prozent auf 3719,04 Zähler nach oben. Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 1,97 Prozent auf 11 493,83 Punkte.

ASIEN: - LEICHTE ERHOLUNG - In Asien haben sich die Aktienmärkte nach den zuletzt teils deutlichen Verlusten stabilisiert. Alle wichtigen Börsen liegen im Plus. So stieg der japanische Leitindex Nikkei 225 zuletzt um rund ein Prozent. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen der chinesischen Festlandbörsen legte ein halbes Prozent zu. In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong ging es zuletzt etwas mehr als ein Prozent nach oben.

DAX              		12183,28		0,36%
XDAX            		12287,77		1,69%
EuroSTOXX 50		3335,30		0,2%
Stoxx50        		3347,70		0,61%

DJIA             		29683,74		1,88%
S&P 500        		3719,04		1,97%
NASDAQ 100  		11493,83		1,97%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future		138,16		-0,18%

DEVISEN:

Euro/USD       		0,9681		-0,55%
USD/Yen             	144,47		0,22%
Euro/Yen       		139,87		-0,32%

ROHÖL:

Brent                          88,91                -0,41 USD
WTI                            81,83                -0,32 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 6.45 Uhr:

- DIW-Energieexpertin Claudia Kemfert kritisiert möglichen AKW-Weiterbetrieb, Mediengruppe Bayern

- Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) zur Energiekrise: Menschen erwarten entschlossenes Handeln, Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND)

- Vize-Bundestagspräsidentin Katrin Göring-Eckardt (Grüne): Entscheidung zu Entlastungen bis Ende der Woche, ARD-Sendung Maischberger

- Reiner Holznagel, Präsident des Bunds der Steuerzahler, sieht Spielraum bei den Ländern, sich an der Finanzierung des Energiepreisdeckels zu beteiligen, Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND)

- Verena Bentele, Präsident des Sozialverbands VdK, forderte "ein bezahlbares Basiskontingent an Gas und Strom für alle Haushalte", Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND)

bis 23.45 Uhr:

- Intel drängt ins Softwaregeschäft, Gespräch mit Vertriebsvorstand Christoph Schell. und Technikchef Greg Lavender, HB

- Die Vertragsverhandlungen über die Beschaffung von 35 neuen Kampfjets (F-35 von Lockheed) stehen kurz vor dem Abschluss, Bild

- "Die Pandemie ist noch nicht vorbei", Gespräch mit Pierre Delsaux, Chef der EU-Gesundheitsbehörde, HB

- Deutschland muss sich von ideologischen Fesseln befreien, Gastbeitrag von Stephan-Götz Richter, Direktor des Global Ideas Center in Berlin, HB

- Neue Anspannung nach der Zinswende, Gespräch mit Niedersachsens Sparkassenpräsident Thomas Mang über Insolvenzgefahren im Mittelstand, Folgen des Zinsanstiegs, die Zukunft von Nord/LB und die Fusion von LBS Nord, BöZ

- "Wir kommen der geordneten Abwicklung der VTB Europe näher", Gespräch mit Firmenchef Frank Hellwig und Finanzvorstand Miro Zadro, BöZ

- Wir brauchen eine echte Datenkultur", Gespräch mit Christa Koenen, Digitalvorstand von DB Schenker, BöZ

- Prognose-Grenzen, Gastbeitrag von Ökonom Christian Conrad, FAZ

- Der italienische Finanzinvestor Ambienta reicht seinen Filterhersteller SF-Filter weiter und plant in den nächsten Jahren mehrere Zukäufe im deutschsprachigen Raum - einer in Deutschland steht kurz bevor, Gespräch mit Hans Haderer, Leiter der Dach-Region, Gespräch, FAZ

- Mittelstandsverband registriert bei Unternehmern wachsenden Unmut über die Bundesregierung, Gespräch mit BVMW-Bundesgeschäftsführer Markus Jerger, HB

- EU-Innenkommissarin Ylva Johansson hat die mögliche Sabotage an den Ostsee-Pipelines Nord Stream 1 und 2 als Warnruf bezeichnet, Gespräch, ZDF

bis 21.00 Uhr:

- 60 Prozent der Bundesbürger schränken sich laut HDE-Umfrage beim Einkaufen ein, Welt

- Salzgitter: Nord Stream Pipelines könnten "ernsthaft beschädigt sein", HB

- Der frühere Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, ist vorsichtig bei der Beurteilung der Lage nach den Attacken auf die Gaspipelines in der Ostsee, Gespräch, Welt Fernsehen

- Die deutsche Wirtschaft begrüsst die geplante Laufzeitverlängerung für zwei Kernkraftwerke, sieht sie aber nur als einen Schritt in die richtige Richtung, Bild

- Der Präsident des Deutschen Landkreistages, Reinhard Sager, warnt vor einer Überlastung bei der Flüchtlingsaufnahme und verlangt niedrigere Leistungen für Flüchtlinge aus der Ukraine, Gespräch, Bild

- Der Energieexperte des RWI-Leibniz-Institutes, Manuel Frondel, fordert, die Atomkraftwerke in Deutschland bis 2024 laufen zu lassen, Gespräch, Rheinische Post

- Die Forderung der Länder nach einer bundesweiten Strom- und Gaspreisbremse wird vom Deutschen Städte- und Gemeindebund unterstützt, Gespräch mit Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg, Rheinische Post

cg/


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 0.74%14370.72 verzögerte Kurse.-10.20%
DOW JONES INDUSTRIAL -0.21%33704.08 Realtime Kurse.-7.04%
HONG KONG HANG SENG 2.32%19900.87 verzögerte Kurse.-16.87%
MDAX 0.55%25604.18 verzögerte Kurse.-27.50%
TECDAX 0.00%3043.52 verzögerte Kurse.-22.36%
Alle Nachrichten zu DAX
18:19LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
18:17Globale Rallye hilft europäischen Aktien, ihre fünftägige Verlustserie zu beenden
MT
18:09Aktien Frankfurt Schluss: Triste Börsenwoche endet freundlich
DP
17:59MÄRKTE EUROPA/Börsen gehen freundlich ins Wochenende
DJ
17:46XETRA-SCHLUSS/Freundlich - Gebremster Anstieg der US-Erzeugerpreise
DJ
16:45Europas Börsen nach US-Preisdaten leicht im Plus
RE
16:00MÄRKTE EUROPA/Freundlich - US-Erzeugerpreisanstieg geht auf Jahressicht zurück
DJ
15:04Aktien Frankfurt: Dax weiter stabilisiert - US-Daten dämpfen Stimmung nur wenig
AW
14:55Höher als erwarteter Anstieg der Erzeugerpreise belastet US-Aktienfutures
MT
14:32MARKT-AUSBLICK/Notenbank-Feuerwerk gibt die DAX-Richtung vor
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
Aktuelles zu den Index-Komponenten DAX
16:48Bund weist Zweifel an sicherer Stromversorgung zurück
RE
16:06Jefferies belässt MTU auf 'Buy' - Ziel 250 Euro
DP
16:05Weil für Batteriefabrik in Emden: VW-Werk hat beste Zei..
DP
16:01Jefferies belässt Infineon auf 'Underperform' - Ziel 20 Euro
DP
16:00DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
15:59Pvr : Covestro AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten V..
EQ
15:29Bernstein belässt Volkswagen auf 'Market-Perform' - Ziel 160 Euro
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
18:17Global Rally Helps European Stocks Snap Five-day Losing Streak
MT
18:06LONDON MARKET CLOSE: FTSE 100 ends week down; sterling strengthens
AN
14:55Higher-Than-Expected Rise in Producer Prices Weighs on US Equity Futures
MT
13:32Sterling Stays Higher After BOE Inflation Expectations Survey
DJ
13:20LONDON MARKET MIDDAY: Equities unmoved by UK finance reforms
AN
12:46China Reopening Prospects Cheer European Bourses Midday
MT
10:12LONDON MARKET OPEN: Stocks flat as UK cuts finance sector red tape
AN
08.12.DAX Ends Flat at 14264.56 -- Data Talk
DJ
08.12.European Shares Diverge From US Markets, With Most Bourses Closing Slightly Lower
MT
08.12.LONDON MARKET CLOSE: FTSE 100 lower as eyes turn to central banks
AN
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Top / Flop
MERCK KGAA179.65 Realtime Estimate-Kurse.2.57%
MERCEDES-BENZ GROUP AG64.67 Realtime Estimate-Kurse.2.46%
PUMA SE52.17 Realtime Estimate-Kurse.2.33%
CONTINENTAL AG57.05 Realtime Estimate-Kurse.2.24%
SIEMENS ENERGY AG16.873 Realtime Estimate-Kurse.2.20%
BEIERSDORF AKTIENGESELLSCHAFT106.275 Realtime Estimate-Kurse.-0.49%
SARTORIUS AG351.35 Realtime Estimate-Kurse.-0.55%
INFINEON TECHNOLOGIES AG31.275 Realtime Estimate-Kurse.-0.64%
ZALANDO SE31.055 Realtime Estimate-Kurse.-0.66%
FRESENIUS SE & CO. KGAA26.65 Realtime Estimate-Kurse.-0.82%