Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(DAX)
Verzögert Xetra  -  17:55:00 27.01.2023
15150.03 PTS   +0.11%
Nachbörslich
 0.00%
15150.03 PTS
27.01.NACHBÖRSE/XDAX +0,0% auf 15.155 Pkt - PNE stürzen ab
DJ
27.01.Deutsche Aktien schließen große Woche mit Gewinnen, Daten im grünen Bereich
MT
27.01.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenAktuelles zu den Index-KomponentenMarketScreener Analysen

Morning Briefing - International

01.12.2022 | 07:28

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - GEWINNE - Nach den erneut eher moderaten Zins-Signalen der US-Notenbank Fed dürfte der Dax am Donnerstag wieder richtig in Schwung kommen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor Handelsstart 1,4 Prozent höher auf 14 595 Punkte. Damit zeichnet sich ein neuer Höchststand seit Juni ab, und der Dax nimmt wieder Kurs auf das damalige Zwischenhoch bei 14 709 Punkten. Fed-Chef Jerome Powell hat am Mittwoch auf einer Veranstaltung die Perspektive kleinerer Zinsschritte untermauert, und damit bereits an der Wall Street eine Kursrally ausgelöst. "Powell hat an sich nichts Neues gesagt, aber seine Worte haben ihre Wirkung trotzdem nicht verfehlt", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Es sei keine Überraschung, dass Powell den "Riesen-Zinsschritten" um mehrmals in Folge 0,75 Prozentpunkte "langsam Lebewohl sagt", so Altmann weiter. Schon vor Powells Rede seien für den Dezember nur noch 0,5 Prozentpunkte eingepreist worden, woran sich nun nichts geändert habe. Aber: "Positive Botschaften werden an der Börse im Moment einfach gerne gehört." Auch der US-Arbeitsmarktbericht für den November am Freitag könne eine solche Botschaft sein, wenn er nämlich erwartungsgemäss recht schwach ausfalle, und so geldpolitischen Druck von der Fed nehme.

USA: - GWINNE - Kräftigen Rückenwind hat US-Notenbankchef Jerome Powell den US-Aktien am Mittwoch verliehen. Der Leitindex Dow Jones Industrial stieg um 2,18 Prozent auf 34 589,77 Zähler und erklomm den höchsten Stand seit gut sieben Monaten. Powell hatte unter anderem in Aussicht gestellt, dass im Dezember die Zeit für moderatere Zinserhöhungen gekommen sein könnte. Kurz vor dem Statement von Powell hatte der Dow noch im Minus gelegen. Noch deutlich stärker zogen die Kurse an der technologielastigen Börse Nasdaq an. Die dort gelisteten Wachstumswerte gelten als besonders zinsabhängig. Sollten die Zinsen nun weniger stark anziehen, dann steigen an der Nasdaq die Chancen auf höhere Bewertungen von Tech-Aktien. Der Nasdaq 100 gewann 4,58 Prozent auf 12 030,06 Punkte. Aber auch im Dow waren mit Apple , Microsoft und Salesforce drei Tech-Riesen die grössten Kursprofiteure. Der marktbreite S&P 500 legte um 3,09 Prozent auf 4080,11 Zähler zu.

ASIEN: - GEWINNE - Signale für erst einmal langsamere Leitzinserhöhungen in den USA haben den Börsen Asiens am Donnerstag Rückenwind verliehen. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten chinesischen Unternehmen an den Festlandbörsen stieg zuletzt um 1,3 Prozent und der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungszone Hongkong legte um 1,2 Prozent zu. In Japan schloss der Tokioter Leitindex Nikkei 225 0,9 Prozent höher.

DAX	                14397,04    +0,29%
XDAX	                14564,40    +1,09%
EuroSTOXX 50	  3964,72    +0,77%
Stoxx50	          3795,90    +0,80%

DJIA	                34589,77    +2,18%
S&P 500	          4080,11    +3,09%
NASDAQ 100	12030,06    +4,58%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future        141,87    +0,15%

DEVISEN:

Euro/USD       	1,0445    +0,36%
USD/Yen           	136,41    -1,21%
Euro/Yen       	142,48    -0,86%

ROHÖL:

Brent              86,84    -0,13 USD
WTI                80,51    -0,04 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat die Notwendigkeit von Waffenlieferung an die Ukraine betont, Stern

- EU-Beamte haben Bedenken wegen der neuen Freihafenregelung Grossbritanniens, da sie befürchten, dass es Investitionen aus der EU weglocken könnte, FT

bis 5.00 Uhr:

- Der Gesamtverband der deutschen Wohnungs- und Immobilienwirtschaft hält das Versprechen der Bundesregierung, jedes Jahr 400 000 neue Wohnungen zu bauen, bereits nach einem Jahr für gescheitert, Interview mit Verbandspräsident Axel Gedaschko, Bild

- IG Metall fordert Nachbesserung bei Gaspreisbremse, Interview mit IG Metall-Chef Jörg Hofmann, Rheinische Post

- Beamte in Deutschland erhalten höheren Sold wegen Bürgergeld-Einführung, Bild

- Die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Anna Lührmann (Grüne), hält baldige Verhandlungen mit der Ukraine über einen EU-Beitritt für möglich, Interview, Rheinische Post

- Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) will allenfalls Stundungsmöglichkeiten bei Erbschaftssteuer erweitern, Interview, Welt

- Umfrage: Nur die Hälfte der Deutschen für Cannabis-Legalisierung/Mehrheit für Entkriminalisierung, Welt

- Unions-Fraktionschef Friedrich Merz (CDU) fordert die Ampel-Koalition auf, mehr ausreisepflichtige Asylbewerber ausser Landes zu bringen, Interview, Rheinische Post

- Die Union rechnet nicht mit der Einführung des 49-Euro-Tickets zum von den Verkehrsministern angestrebten 1. April, Interview mit Fraktionsvize Ulrich Lange (CSU), Rheinische Post

- Die SPD-Landtagsfraktion hat sich dafür ausgesprochen, das Corona-Abwassermonitoring in Nordrhein-Westfalen auszuweiten und künftig auch andere Krankheitserreger in den Blick zu nehmen, Interview mit SPD-Fraktionsvize Lisa-Kristin Kapteinat, Rheinische Post

bis 23.45 Uhr:

- Im Sparkassenlager läuft die Suche nach einem neuen Präsidenten auf Hochtouren, BöZ

- Investmentstratege von Blackrock, Martin Lück, sieht europäische Dividendentitel von der Krise stärker belastet: "US-Aktien sind besser aufgestellt", Interview, BöZ

- Chainalysis-Manager Maik Jordt sieht den Sektor noch am Anfang: Blockchain-Forensiker sorgen für Sicherheit, Interview, BöZ

bis 21.00 Uhr:

- Griechischer Notenbankchef Yannis Stournaras sieht Fortschritte beim Kampf gegen die Teuerung in der Eurozone: "Der Inflationsdruck wird nachlassen", Interview, HB

- Wohnungsmangel in Ballungsräumen in Deutschland hat sich noch weiter verschärft, FAZ

- Die Zahl der Staatsunternehmen ist mit Einführung der Schuldenbremse rasant gestiegen. Ökonomen sehen darin ein Schlupfloch zur Umgehung der Regel, HB

- Volkswagen-Tochter Skoda stellt schneller auf Elektroantrieb um, HB

- Der Leiter der EU-Klimapolitik, Frans Timmermans, will die Führungsrolle Europas bei grünem Wasserstoff gegen die USA verteidigen: "Unsere Ansätze werden die ganze Welt überzeugen", Interview, HB

- Wirtschaftsvertreter und Migrations- sowie Arbeitsmarktforscher bemängeln Schwachstellen am Fachkräfte-Einwanderungsgesetz der Ampel, Welt

- Viele Anleger haben aus Sicht von Blackrock die drohende Rezession noch nicht ausreichend eingepreist, Interview mit dem obersten deutschen Anlagestrategen, FAZ

- Europa braucht eine neue vertragliche Grundlage, fordern ex-Innenminister Gerhart Baum (FDP) und ex-Botschafter Michael Schäfer, Gastbeitrag, FAZ

- Wolfgang Ischinger, ex-Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, mahnt: "Die Sicherheit unseres Kontinents ist heute bis in die Grundfesten erschüttert. Ohne eine unabhängige Ukraine bliebe die Sicherheitsarchitektur Europas ohne Schlussstein", Gastbeitrag, HB

- Jürgen Trittin, aussenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, fordert: "Wenn Staatszerfall und daraus resultierende Kriege sich ausbreiten, darf Deutschland sich nicht aus militärischen Uno-Missionen zurückziehen", Gastbeitrag HB

- Die Direktorin des Weltnaturerbefonds, Stefanie Lang, über grosszügige und knausrige Geldgeber, Interview, FAZ

/mis/cg


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. 1.37%145.93 verzögerte Kurse.12.31%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.14%0.7103 verzögerte Kurse.4.30%
BLACKROCK, INC. 0.04%759.18 verzögerte Kurse.7.09%
BRENT OIL -1.57%86.05 verzögerte Kurse.0.27%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.13%1.2397 verzögerte Kurse.2.60%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.01%0.7508 verzögerte Kurse.1.24%
DAX 0.11%15150.03 verzögerte Kurse.8.81%
DOW JONES INDUSTRIAL 0.08%33978.08 Realtime Kurse.2.42%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.25%1.08649 verzögerte Kurse.2.04%
EURO STOXX 50 0.10%4178.01 verzögerte Kurse.10.03%
FLOKI INU (FLOKI/USD) 0.00%Schlusskurs.0.00%
HONG KONG HANG SENG 0.54%22688.9 verzögerte Kurse.14.08%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.11%0.012271 verzögerte Kurse.1.50%
MDAX 0.99%29075.86 verzögerte Kurse.15.76%
MICROSOFT CORPORATION 0.06%248.16 verzögerte Kurse.3.48%
NASDAQ 100 0.96%12166.6 Realtime Kurse.10.16%
NASDAQ COMPOSITE 0.95%11621.71 Realtime Kurse.9.99%
NEUTRINO USD (USDN/USD) -5.11%0.3159 Schlusskurs.-79.87%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.04%0.6492 verzögerte Kurse.2.06%
NIKKEI 225 0.07%27382.56 Realtime Kurse.4.86%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -1.88%436.6984 Realtime Kurse.0.35%
SALESFORCE.COM, INC. -0.35%164.52 verzögerte Kurse.24.08%
TECDAX -0.01%3203.45 verzögerte Kurse.9.67%
VOLKSWAGEN AG 0.86%126.08 verzögerte Kurse.8.30%
WTI -2.02%79.45 verzögerte Kurse.0.09%
Alle Nachrichten zu DAX
27.01.NACHBÖRSE/XDAX +0,0% auf 15.155 Pkt - PNE stürzen ab
DJ
27.01.Deutsche Aktien schließen große Woche mit Gewinnen, Daten im grünen Bereich
MT
27.01.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
27.01.Europäische Aktien am Freitag wenig verändert, Ende der großen Woche für Gewinne, Wirts..
MT
27.01.MÄRKTE EUROPA/Stillhalten vor Zentralbanken - Sainsbury gesucht
DJ
27.01.Aktien Frankfurt Schluss: Dax vor Zinsentscheiden träge ins Wochenende
AW
27.01.WDH/Aktien Frankfurt Schluss: Dax vor Zinsentscheiden träge ins Wochenende
DP
27.01.Rosa Trikot für Mailand; Saipem führt die Mib
AN
27.01.XETRA-SCHLUSS/Ruhiger Wochenausklang - Warten auf Zentralbanken
DJ
27.01.WOCHENAUSBLICK: Heiße Phase der Berichtssaison und wichtige Zinsentscheid..
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
Aktuelles zu den Index-Komponenten DAX
27.01.Jefferies belässt Infineon auf 'Underperform' - Ziel 20 Euro
DP
27.01.XETRA-SCHLUSS/Ruhiger Wochenausklang - Warten auf Zentralbanken
DJ
27.01.Qiagen erwägt angeblich den Verkauf einer Minderheitsbeteiligung an der Bioinformatiksp..
MT
27.01.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
27.01.Sammelklage nicht umgesetzt - Brüssel geht gegen Deutschland vor
DP
27.01.DZ Bank hebt fairen Wert für SAP auf 100 Euro - 'Halten'
DP
27.01.Warnstreiks bei der Deutschen Post: Jedes sechste Pak..
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
27.01.German Stocks Close Big Week for Earnings, Data in the Green
MT
27.01.European Shares Little Changed Friday, Ending Big Week for Earnings, Economic Data
MT
27.01.Milan maglia rosa; Saipem leads the Mib
AN
27.01.Muted trade in Europe ahead of central banks
AN
27.01.Intel Shares Slide on Weak Earnings, Pressuring US Equity Futures
MT
27.01.Shares firm; UK chancellor prioritises inflation
AN
27.01.Tech Concerns, Earnings Outlooks Cap European Bourses Midday
MT
27.01.US GDP Data Eases Recession Woes, Extending Rally In Germany’s DAX Index
MT
27.01.Handbags timid but bullish; buying on Piaggio
AN
27.01.STOCKS IN THE FOCUS: SAF-Holland still in demand - sector sentiment ..
DP
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Top / Flop
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA34.59 verzögerte Kurse.3.87%
HEIDELBERGCEMENT AG61.72 verzögerte Kurse.2.70%
CONTINENTAL AG66.24 verzögerte Kurse.2.54%
ADIDAS AG148.3 verzögerte Kurse.2.08%
PUMA SE60.86 verzögerte Kurse.1.94%
QIAGEN N.V.49.3 verzögerte Kurse.-1.22%
LINDE PLC324.7 verzögerte Kurse.-1.46%
RWE AG41.16 verzögerte Kurse.-1.67%
SARTORIUS AG418.8 verzögerte Kurse.-3.48%
AIRBUS SE116.62 Realtime Kurse.-3.57%
Heatmap : Einzelwerte des ETF DWS