Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

DJ INDUSTRIAL

(DJI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien New York Ausblick: Stabilisierung verpufft nach Modernas Omikron-Mahnung

30.11.2021 | 14:45

NEW YORK (awp international) - Den US-Börsen drohen am Dienstag nach der Stabilisierung zum Wochenstart erneut deutliche Verluste. Die Corona-Sorgen haben die Anleger wieder fest im Griff, nachdem Moderna-Chef Stephane Bancel in der "Financial Times" gesagt hatte, bestehende Impfstoffe dürften mit der neuen Omikron-Variante ihre Probleme haben. Es werde wohl länger dauern, bis angepasste Vakzine in ausreichendem Umfang hergestellt werden könnten.

Rund eine Stunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 1,16 Prozent tiefer auf 34 729 Punkte. Für den zu Ende gehenden November steuert der US-Leitindex damit auf ein Minus von rund drei Prozent zu - die bisherige Jahresbilanz fällt indes mit plus 17 Prozent klar positiv aus.

Beim technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 lag die vorbörsliche Taxe bei einem Minus von 0,54 Prozent auf 16 310 Zähler. Für ihn zeichnet sich mit einem Monats- und Jahresgewinn von knapp drei beziehungsweise fast 27 Prozent eine deutlich bessere Entwicklung ab als beim Dow.

Trotz der unterschiedlichen Einschätzung der neuen Coronvirus-Variante zeichneten sich am Dienstag klare Kursverluste von drei beziehungsweise sechseinhalb Prozent für die Anteilsscheine von Moderna sowie Biontech ab. Beide haben in der zweiten Novemberhälfte eine beachtliche Erholungsrally hingelegt. Dagegen winkt den Titeln von Novavax eine gut dreiprozentige Erholung von ihrem gestrigen, heftigen Rückschlag. Die Amerikaner haben vor knapp zwei Wochen eine Marktzulassung für ihren proteinbasierten Corona-Impfstoff in der EU beantragt.

Die Anteilseigner von UnitedHealth mussten einen vorbörslichen Kursrückgang von fast einem Prozent verkraften, obwohl der Krankenversicherer sich etwas zuversichtlicher als bisher zum laufenden Jahr geäussert und einen Ausblick auf 2022 gegeben hatte. Die Aktien würden sich damit aber etwas besser behaupten als der Dow.

Die Aktien von Meta - immer noch besser bekannt unter dem früheren Namen Facebook - dürften indes mit einem Minus von 0,8 Prozent etwas schwächer als der Nasdaq 100 in den Handel starten. Britische Wettbewerbshüter wollen das Online-Netzwerk zwingen, die im vergangenen Jahr übernommene Clip-Plattform Giphy wieder zu verkaufen. Der Zusammenschluss schwäche den Wettbewerb zwischen Online-Diensten in Grossbritannien, stellte die Kartellbehörde CMA fest. Der Konzern könne damit seine führende Marktposition stärken und Konkurrenten unter Druck setzen, argumentierte sie. Der Verkauf sei der einzige Weg, die Bedenken auszuräumen. Meta erwäge, Widerspruch gegen die Anordnung einzulegen, sagte ein Unternehmenssprecher./gl/jha/


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL -1.30%34265.37 verzögerte Kurse.-5.70%
NASDAQ 100 -2.75%14438.399525 Realtime Kurse.-11.53%
NASDAQ COMP. -2.72%13768.921815 Realtime Kurse.-11.99%
Alle Nachrichten zu DJ INDUSTRIAL
21.01.US-Aktien fallen am Freitag auf neue 2022er-Tiefs; Nasdaq fällt in diesem Monat um 12%,..
MT
21.01.S&P 500 mit wöchentlichem Rückgang um 5,7%, Konsumgüter, Kommunikationsdienste und Tech..
MT
21.01.Täglicher Überblick über die wichtigsten US-Wirtschaftsdaten für den 21. Januar
MT
21.01.Laut Baker Hughes steigt die Zahl der US-Ölbohrinseln in dieser Woche um eine Bohrinsel
MT
21.01.Aktien New York: Ausverkauf geht weiter - Netflix schockt Anleger
AW
21.01.Aktien fallen am Mittag mit Treasury-Renditen und Rohöl; Netflix fällt zurück
MT
21.01.MITTAGSBERICHT : US-Aktien fallen mit Treasury-Renditen, Rohöl im Mittagshandel; Netflix s..
MT
21.01.Aktien Frankfurt Schluss: Ausverkaufsstimmung zum Wochenende
DP
21.01.US-Frühindikator steigt im Dezember erwartungsgemäß, angeführt von Baugenehmigungen und..
MT
21.01.Aktien New York: Keine Gegenbewegung - Netflix-Ausblick schockt Anleger
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten DJ INDUSTRIAL
21.01.TIGRESS : Verizon profitiert von Wireless- und Broadband-Momentum
MT
21.01.Boeings Ergebnisse für das vierte Quartal werden nicht als "wesentlicher Katalysator" e..
MT
21.01.Intel investiert mehr als 20 Mrd. Dollar in den Bau von Chipfabriken in Ohio
MT
21.01.RBC erwartet, dass das 4. Quartal von Boeing kein "wesentlicher Katalysator" sein wird,..
MT
21.01.12 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
21.01.THE TRAVELERS COMPANIES : Barclays gibt eine neutrale Bewertung ab
MM
21.01.Save kündigt Partnerschaft mit Visa für die Einführung der ersten Save Wealth-Kreditkar..
CI
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DJ INDUSTRIAL
21.01.US Stocks Slump to New 2022 Lows Friday; Nasdaq Down 12% This Month as Netflix Dives
MT
21.01.Bond yields tumble as Netflix fuels stock market sell-off
RE
21.01.S&P 500 Posts 5.7% Weekly Drop as Consumer Discretionary, Communication Services, Techn..
MT
21.01.US Stocks Slump to New 2022 Lows; Nasdaq Down 12% This Month as Netflix Dives
MT
21.01.Fed Likely to Signal March Rate Hike Next Week, Set Out Aggressive Balance Sheet Runoff..
MT
21.01.Top Cryptocurrencies Tumble; Bitcoin Slips Towards $37,000; Ethereum Below $3,000
MT
21.01.Daily Roundup of Key US Economic Data for Jan. 21
MT
21.01.US Oil Rig Count Rises Falls by One This Week, Baker Hughes Says
MT
21.01.Wall Street slide deepens after Netflix disappointment
RE
21.01.Equities Decline Midday With Treasury Yields, Crude Oil; Netflix Plummets
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart DJ INDUSTRIAL
Dauer : Zeitraum :
DJ Industrial : Chartanalyse DJ Industrial | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DJ INDUSTRIAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Top / Flop DJ INDUSTRIAL
MCDONALD'S CORPORATION254.59 verzögerte Kurse.0.58%
PROCTER & GAMBLE COMPANY162.62 verzögerte Kurse.0.38%
NIKE, INC.142.95 verzögerte Kurse.0.15%
SALESFORCE.COM, INC.218.63 verzögerte Kurse.-1.93%
CISCO SYSTEMS, INC.56.68 verzögerte Kurse.-2.41%
VISA, INC.205.93 verzögerte Kurse.-3.93%
THE BOEING COMPANY205.44 verzögerte Kurse.-4.09%
WALT DISNEY COMPANY (THE)137.38 verzögerte Kurse.-6.94%
Heatmap :