Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

DJ INDUSTRIAL

(DJI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien New York Schluss: Dow schwach wegen Corona-Sorgen - Nasdaq-Rekord

09.07.2020 | 22:31

NEW YORK (awp international) - An der New Yorker Wall Street ist die Vorsicht am Donnerstag zurückgekehrt. Die technologielastigen Nasdaq-Börsen indes markierten - angetrieben von Rekorden der Schwergewichte Apple, Microsoft und Amazon - Höchststände.

Dass die neu aufgeflammten Corona-Sorgen vor allem die Standardwerte belasten, während Technologiewerte überwiegend weiter steigen, erklärten die Experten der Commerzbank: Zurzeit überwiege bei den Anlegern der Glaube, dass steigende Corona-Infektionszahlen zwar schlecht für die Wirtschaft allgemein seien, aber gut für sogenannte "Stay-at-home-Aktien".

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial büsste letztlich 1,39 Prozent auf 25 706,09 Punkte ein und bleibt damit weiter in der Spanne zwischen 25 000 und 26 600 Zählern gefangen. Der breiter gefasste S&P 500 verlor 0,56 Prozent auf 3152,05 Zähler. Der Nasdaq 100 , der zeitweise bis auf 10 785 Punkte geklettert war, beendete den Handel mit plus 0,82 Prozent auf 10754,59 Punkte.

Angesichts der Ausbreitung der Neuinfektionen im Sonnengürtel der USA nehmen die Virussorgen wieder zu. Die Furcht vor neuen Shutdowns und traurige Rekordzahlen von Covid-19-Toten in Florida verschreckten, hiess es am Markt. Die mit Spannung erwartete wöchentliche Zahl zum US-Arbeitsmarkt hatte dagegen kaum Einfluss auf die US-Börsen. Sie fiel mit 1,3 Millionen Neuanträgen auf Arbeitslosenhilfe zwar etwas besser aus als erwartet, lieferte aber dennoch kaum Impulse.

Unternehmensseitig standen im Dow die Aktien von Walgreens Boots Alliance mit Zahlen im Blick. Die Apothekenkette enttäuschte mit ihrem Bericht zum dritten Geschäftsquartal und verwies auf die Corona-Krise. Die Experten der Credit Suisse bemängelten insbesondere das hinter den Markterwartungen zurückgebliebene Ergebnis je Aktie. Nun will der Konzern rund 4000 Stellen abbauen und setzt seine Aktienrückkaufpläne aus. Die Aktien sackten als schwächster Index-Wert um 7,8 Prozent ab.

Die Papiere von Bed Bath & Beyond brachen an der Nasdaq um 24,5 Prozent ein. Der Einzelhändler für den Wohnbedarf will angesichts der Verwerfungen durch die Corona-Krise in den kommenden zwei Jahren 200 seiner fast 1500 Geschäfte schliessen. Der Grosshändler Costco Wholesale steigerte dagegen im Juni seinen Umsatz erheblich stärker als Analysten prognostiziert hatten. Die Papiere zogen daraufhin um 2,9 Prozent an.

Eine frisch ausgesprochene Kaufempfehlung der Investmentbank Morgan Stanley für Cisco katapultierte die Aktie des Ausrüsters der Telekombranche um 1,9 Prozent hoch.

Microsoft , ebenfalls von einer positiven Morgan-Stanley-Studie gestützt, erreichten im Handelsverlauf ein neues Rekordhoch bei etwas über 216 Dollar. Die Papiere des Software-Konzerns gaben dann jedoch einen Teil der Gewinne wieder ab und schlossen mit 0,7 Prozent auf etwas über 214 Dollar im Plus. Neue Rekordhöhen erklommen zudem die Anteilsscheine des iPhone-Herstellers Apple , des Online-Handelsgiganten Amazon , des Photoshop-Anbieters Adobe und des Streamingdienstes Netflix .

Der Euro gab im US-Handel spürbar nach und kostete zum Wall-Street-Schluss 1,1287 Dollar. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1342 (Mittwoch: 1,1286) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8817 (0,8861) Euro. Am US-Rentenmarkt legten richtungsweisende zehnjährige Staatsanleihen um 17/32 Punkte auf 100 5/32 Punkte zu und rentierten mit 0,607 Prozent. Die wieder hochgekochten Corona-Sorgen stärkten auch die Nachfrage nach vergleichsweise sicheren Anlagen wie den Dollar und US-Bonds./ck/stk

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADOBE INC. 1.07%541.26 verzögerte Kurse.8.23%
APPLE INC. 0.98%127.35 verzögerte Kurse.-4.02%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.01%0.63639 verzögerte Kurse.1.03%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.06%0.679251 verzögerte Kurse.5.52%
CISCO SYSTEMS, INC. -0.47%54.77 verzögerte Kurse.22.39%
COMMERZBANK AG -1.78%6.52 verzögerte Kurse.23.81%
COSTCO WHOLESALE CORPORATION -0.31%381.83 verzögerte Kurse.1.34%
CREDIT SUISSE GROUP AG 0.08%9.602 verzögerte Kurse.-15.77%
DJ INDUSTRIAL 0.04%34479.6 verzögerte Kurse.12.61%
MICROSOFT CORPORATION 0.25%257.89 verzögerte Kurse.15.66%
MORGAN STANLEY 0.40%92.05 verzögerte Kurse.34.32%
NASDAQ 100 0.27%13998.297914 verzögerte Kurse.8.61%
NASDAQ COMP. 0.35%14069.423379 verzögerte Kurse.9.16%
NETFLIX, INC. 0.31%488.77 verzögerte Kurse.-9.61%
S&P 500 0.19%4247.44 verzögerte Kurse.13.08%
WALGREENS BOOTS ALLIANCE, INC. 0.00%55.31 verzögerte Kurse.38.69%
Alle Nachrichten zu DJ INDUSTRIAL
13.06.WOCHENENDÜBERBLICK Unternehmen / 12. und 13. Juni 2021
DJ
13.06.WOCHENENDÜBERBLICK Wirtschaft, Politik / 12. und 13. Juni 2021
DJ
13.06.UPDATE/G7-Gipfel bekennt sich zu Kampf gegen Corona-Pandemie und Klimawandel
DJ
13.06.FDP stellt als erste Partei Liste für NRW-Landtagswahl im Mai 2022 auf
DJ
13.06.G7-GIPFEL/Staaten fordern vertiefte WHO-Untersuchung zu Corona-Ursprung
DJ
13.06.G7-GIPFEL/Staaten sagen weitere Milliarde Impfdosen als Spende zu
DJ
13.06.Ukraine deutet Kompromissbereitschaft bei Nord Stream 2 an
DJ
13.06.G7-GIPFEL/Merkel bezeichnet US-Präsident Joe Biden als Elan-Geber
DJ
13.06.Mercedes legt Luxusmarken zusammen
DJ
13.06.Handwerkspräsident erteilt Solaranlagenpflicht klare Absage
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DJ INDUSTRIAL
14.06.MERCK & CO., INC. : Ex-Dividende Tag
FA
14.06.THE COCA-COLA COMPANY : Ex-Dividende Tag
FA
13.06.Ausgabe digitaler Impfausweise beginnt - Diskussion um Maskenpflicht
DP
13.06.G7-Staaten wollen globale Mindeststeuer schnell vorantreiben
DP
13.06.Johnson & Johnson liefert Deutschland 6,5 Millionen Impfdosen weniger als gep..
DJ
13.06.Microsoft will Geschäftsmodell bei Spielen umbauen
DJ
12.06.Millionen Impfdosen von Johnson & Johnson nach Produktionspanne unbrauchbar
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DJ INDUSTRIAL
13.06.Dow Jones Industrial Average : EU and UK's 'sausage war' sizzles at G7 as Mac..
RE
13.06.EQS-NEWS  : Investir dans l'innovation au lieu d'augmenter les coûts!
DJ
12.06.JEFF BEZOS : Correction to the Bezos Space Auction Article Saturday
DJ
12.06.JEFF BEZOS : Winning Ticket to Join Jeff Bezos in Space Costs Nearly $30 Million..
DJ
12.06.JEFF BEZOS : Winning Ticket to Join Jeff Bezos in Space Costs Nearly $30 Million..
DJ
12.06.JEFF BEZOS : Winning Ticket to Join Jeff Bezos in Space Costs Nearly $30 Million..
DJ
12.06.JEFF BEZOS : Winning Ticket to Join Jeff Bezos in Space Costs Nearly $30 Million..
DJ
12.06.JEFF BEZOS : Winning Ticket to Join Jeff Bezos in Space Costs Nearly $30 Million..
DJ
12.06.Miners Try to Get Covid-19 Vaccines Into Areas Where Shots Are Scarce
DJ
12.06.CHINA'S NEW POWER PLAY  : More Control of Tech Companies' Troves of Data
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DJ INDUSTRIAL
Dauer : Zeitraum :
DJ Industrial : Chartanalyse DJ Industrial | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DJ INDUSTRIAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DJ INDUSTRIAL
AMERICAN EXPRESS COMPANY164.51 verzögerte Kurse.1.41%
THE GOLDMAN SACHS GROUP, INC.378.05 verzögerte Kurse.1.10%
MCDONALD'S CORPORATION236.93 verzögerte Kurse.1.00%
APPLE INC.127.35 verzögerte Kurse.0.98%
INTEL CORPORATION57.85 verzögerte Kurse.0.82%
PROCTER & GAMBLE COMPANY134.86 verzögerte Kurse.-0.68%
AMGEN INC.242.77 verzögerte Kurse.-0.76%
UNITEDHEALTH GROUP397.89 verzögerte Kurse.-0.90%
JOHNSON & JOHNSON164.96 verzögerte Kurse.-1.27%
CATERPILLAR INC.220.7 verzögerte Kurse.-2.23%
Heatmap :