Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

DJ INDUSTRIAL

(DJI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien New York Schluss: Dow tritt auf der Stelle vor Feiertag

24.11.2021 | 22:32

NEW YORK (awp international) - Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch keine grossen Sprünge gemacht. Die Anleger hielten sich mit neuen Engagements zurück, da viele US-Bürger den Feiertag "Thanksgiving" am Donnerstag für ein verlängertes Wochenende nutzen. Feiertagsbedingt wurden auch einige Konjunkturdaten vorgezogen, die nur wenig Einfluss auf die Kurse hatten. Das Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung sorgte auch nicht gerade für Turbulenzen.

Der Dow Jones Industrial schloss mit einem Minus von 0,03 Prozent bei 35 804,38 Punkten. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,23 Prozent auf 4701,46 Punkte aufwärts. Der Nasdaq 100 stieg um 0,37 Prozent auf 16 367,81 Zähler.

Dem Fed-Protokoll zufolge diskutierten die Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses der US-Notenbank über eine raschere Drosselung ihrer Anleihekäufe. "Einige Teilnehmer bevorzugten ein etwas schnelleres Tempo der Kürzungen, das zu einem früheren Abschluss der Käufe führen würde", hiess es in dem Protokoll. So könne man früher mit Zinsänderungen auf wachsende Inflationsgefahren reagieren.

Die US-Wirtschaft ist im Sommer etwas stärker gewachsen als bisher bekannt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im dritten Quartal gegenüber dem Vorquartal um auf das Jahr hochgerechnet 2,1 Prozent. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind um 71 000 auf 199 000 und damit auf den niedrigsten Stand seit dem Jahr 1969 gefallen. Analysten hatten im Schnitt mit 260 000 Anträgen gerechnet.

Die Aufträge für langlebige Güter sind im Oktober wegen einer Schwäche im Transportsektor überraschend weiter gefallen. Der US-Immobilienmarkt neigt weiter zur Stärke. Im Oktober stiegen die Verkäufe neuer Häuser gegenüber dem Vormonat um 0,4 Prozent, während Analysten mit einer Stagnation gerechnet hatten. Das Konsumklima - gemessen am Uni-Michigan-Index - ist im November auf den tiefsten Stand seit zehn Jahren gefallen. Die Ausgaben und Einkommen der US-Verbraucher sind im Oktober stärker als erwartet gestiegen.

Unter den Einzelwerten standen die Aktien der Computer-Konzerne Dell und HP Inc mit vorgelegten Quartalszahlen im Blick. Dank einer starken PC-Nachfrage verdienten beide glänzend. Dell und HP profitierten in der Corona-Pandemie weiter vom Trend zum Homeoffice und einem erhöhten IT-Bedarf. Dell-Papiere gewannen 4,8 Prozent, jene von HP zogen um mehr als 10 Prozent an.

Die Erwartung starker Umsatzeinbussen der Modekette Gap liess die Aktien um gut 24 Prozent einbrechen. Wegen weltweiter Probleme in der Lieferkette und deutlich steigender Frachtkosten warnte Gap vor einem schwächeren Weihnachtsgeschäft. Im laufenden Jahr könnten dem Unternehmen demnach bis zu 650 Millionen Dollar an Erlösen entgehen. Gap strich deshalb seine Jahresziele deutlich zusammen.

Tesla-Chef Elon Musk veräusserte weitere Papiere des Elektroautobauers für etwa 1,05 Milliarden US-Dollar, wie aus Pflichtmitteilungen an die US-Börsenaufsicht hervorging. Damit hat sich Musk insgesamt schon von Tesla-Aktien im Wert von rund 10 Milliarden Dollar getrennt, seit er vor zweieinhalb Wochen im Zuge eines Twitter-Votums den Verkauf von zehn Prozent seiner Beteiligung zugesagt hatte. Die Tesla-Titel stiegen um 0,6 Prozent.

Der Euro konnte sich im US-Handel zuletzt gerade so über der Marke von 1,12 US-Dollar halten. Im europäischen Geschäft war die Gemeinschaftswährung bis auf 1,1186 Dollar auf den tiefsten Stand seit Mitte 2020 gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1206 (Dienstag: 1,1259) Dollar festgesetzt.

Die Kurse von US-Staatsanleihen legten leicht zu. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg zuletzt um 0,06 Prozent auf 129,84 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere sank auf 1,64 Prozent./edh/he


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL -0.17%34580.08 verzögerte Kurse.13.18%
NASDAQ 100 -1.74%15712.04111 Realtime Kurse.24.07%
NASDAQ COMP. -1.92%15085.471504 Realtime Kurse.17.05%
Alle Nachrichten zu DJ INDUSTRIAL
04.12.BÖRSE FRANKFURT : Bitcoin unter Druck - Evergrande, Omikron belasten auch Dax & Co
DP
03.12.Aktien New York Schluss: Verluste - Bald wohl weniger Fed-Anleihekäufe
AW
03.12.S&P 500 verzeichnet wöchentlichen Rückgang um 1,2 % und liegt damit zum zweiten Mal in ..
MT
03.12.US-Aktien fallen, da Technologie und zyklische Konsumgüter stark betroffen sind; Fed wi..
MT
03.12.Ein Jahrzehnt der Unterbebauung führte zu einem enormen Baudefizit und höheren Hausprei..
MT
03.12.BAKER HUGHES : Anzahl der US-Bohrinseln in dieser Woche unverändert
MT
03.12.Täglicher Überblick über die wichtigsten US-Wirtschaftsdaten für den 3. Dezember
MT
03.12.Auftragseingang in der Industrie steigt im Oktober stärker als erwartet
MT
03.12.IWF WARNT : Inflationsdruck wird länger als erwartet anhalten und könnte zu einer schnelle..
MT
03.12.WDH/BERICHT : Walgreens Boots Alliance prüft Verkauf britischer Tochter Boots
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten DJ INDUSTRIAL
03.12.Amgen beschließt Dividende für das erste Quartal 2022, zahlbar am 8. März 2022
CI
03.12.Merck & Co schließt Liefervereinbarung mit Kanada für Covid-19-Medikament
DJ
03.12.WDH/BERICHT : Walgreens Boots Alliance prüft Verkauf britischer Tochter Boots
DP
03.12.KORREKTUR/Boeings Unglücksflieger 737 Max vor Wiederzulassung in China
DP
03.12.Johnson & Johnsons Janssen gibt bekannt, dass die Phase 3b-Studie zur aktiven Behandlun..
MT
03.12.UPDATE/Reise-Tochter von American Express fusioniert mit Spac
DJ
03.12.IPO/Reise-Tochter von American Express vor Fusion mit Spac - Kreise
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DJ INDUSTRIAL
03.12.S&P 500 Posts 1.2% Weekly Decline, Marking Second Straight Week in Red Amid Omicron Wor..
MT
03.12.US Stocks Drop as Technology, Consumer Discretionary Hit Hard; Fed Expected to Boost Ta..
MT
03.12.Decade of Underbuilding Led to Huge Construction Shortfall, Higher Home Prices, Zillow ..
MT
03.12.US Stocks Drop as Technology, Consumer Discretionary Hit Hard; Fed Expected to Taper De..
MT
03.12.US Oil Rig Count Unchanged This Week, Baker Hughes Says
MT
03.12.Daily Roundup of Key US Economic Data for Dec. 3
MT
03.12.Factory Orders Rise More Than Expected in October
MT
03.12.Inflationary Pressures to Persist Longer Than Expected, Could Prompt Faster Asset Purch..
MT
03.12.US Services Sector Unexpectedly Expands in November ISM Survey Amid Strong Demand
MT
03.12.Top Midday Decliners
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart DJ INDUSTRIAL
Dauer : Zeitraum :
DJ Industrial : Chartanalyse DJ Industrial | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DJ INDUSTRIAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Heatmap :