Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

DJ INDUSTRIAL

(DJI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien New York Schluss: S&P über 4000 Punkten - Tech-Werte kraftvoll

01.04.2021 | 22:22

NEW YORK (awp international) - Vor dem verlängerten Osterwochenende sind die Anleger am New Yorker Aktienmarkt guter Dinge geblieben. Getrieben von Konjunkturoptimismus griffen sie am Donnerstag vor allem bei Technologiewerten wieder mutig zu, während die zuletzt hochgekochten Sorgen vor anziehenden Marktzinsen nachliessen. Die Rendite zehnjähriger US-Anleihen fiel unter die Marke von 1,7 Prozent.

Der Dow Jones Industrial startete mit einem Plus von 0,52 auf 33 153,21 Punkte in den April. Eine erneute Bestmarke konnte er damit zwar nicht setzen, er blieb aber auf Tuchfühlung zu den am Montag erreichten 33 259 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 hängte den Dow mit einem Anstieg um 1,18 Prozent auf 4019,87 Zähler ab. Er schaffte es erstmals in seiner Geschichte über die Marke von 4000 Punkten.

Unter den Technologiewerten ging die am Vortag begonnene Erholung mit Tempo weiter, nachdem sie in den vergangenen Wochen bei Anlegern etwas an Zuspruch verloren hatten. Der von dieser Branche geprägte Index Nasdaq 100 stieg um 1,82 Prozent auf 13 329,52 Punkte. Er erreichte den höchsten Stand seit Februar.

Als Haupttreiber gilt weiter die Hoffnung, dass die Impffortschritte einen Weg aus der Pandemie bahnen und die billionenschweren Fördermassnahmen von US-Präsident Joe Biden dann zu einer konjunkturellen Erholung beitragen werden. Förderlich für diesen Optimismus waren am Donnerstag auch frische Konjunktursignale. Die am ISM-Index gemessene Stimmung in der US-Industrie war auf den höchsten Stand seit über 37 Jahren gestiegen.

Der NordLB-Analyst Tobias Basse wertete dies als klaren Hinweis auf ein kräftiges Anziehen der ökonomischen Aktivität in der US-Industrie. "Diese Nachricht passt gut zur generellen Erwartungshaltung einer in 2021 regelrecht boomenden Ökonomie der Vereinigten Staaten", so der Experte. Gespannt wird nun auf den Arbeitsmarktbericht gewartet, der trotz Feiertags am Freitag veröffentlicht wird. Gehandelt wird in den USA erst wieder am Montag.

Die grossen Gewinner im Dow kamen hauptsächlich aus dem besonders gefragten Technologiebereich. Aktien von Salesforce hatten mit einem Anstieg um 3,2 Prozent die Spitzenposition inne gefolgt von den Microsoft-Anteilen mit einem Kursgewinn von 2,8 Prozent. Hier wirkte ein am Vortag vermeldeter Grossauftrag vom US-Militär noch positiv nach.

Im Chipbereich, der auch dem Technologiesektor zugerechnet wird, rückte Micron Technology ins Blickfeld. Der Speicherchiphersteller gab aufgrund einer lebhaften Nachfrage einen optimistischen Umsatz- und Gewinnausblick ab. Die Aktien reagierten darauf mit einem Anstieg um 4,8 Prozent. Zahlreiche Branchenwerte folgten dem mit deutlichen Kursgewinnen.

Für Gesprächsstoff sorgte aber auch, dass Micron einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge Interesse am Kauf des japanischen Speicherproduzenten Kioxia hat. Der Zeitung zufolge steht das Unternehmen dabei aber in Konkurrenz zum Festplatten-Hersteller Western Digital . Dessen Aktien rückten sogar um 6,9 Prozent vor.

Die 5,7 Prozent höheren Aktien von Uber reagierten positiv auf eine optimistische Ersteinschätzung mit "Buy" durch das Analysehaus Jefferies. Analyst Brent Thill argumentierte in seiner Studie, der Fahrdienstvermittler sei eine besonders gute Möglichkeit, um von Lockerungen in der Pandemie zu profitieren.

Schwäche zeigten im Dow die 0,9 Prozent tieferen Aktien von Johnson & Johnson . Bei der Produktion des Corona-Impfstoffs des Pharmakonzerns gab es bei einer Charge ein Problem. In einer Produktionsstätte eines Partnerunternehmens habe ein Inhaltsstoff die Qualitätskontrolle nicht bestanden und sei daher nicht verwendet worden, teilte der Konzern mit.

Der Euro stabilisiert sich weiter, zuletzt wurden 1,1773 US-Dollar bezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zwischenzeitlich auf 1,1746 (Mittwoch: 1,1725) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8514 (0,8529) Euro.

Eine Stabilisierung gab es auch am US-Rentenmarkt, wo der Terminkontrakt für zehnjährige Staatsanleihen um 0,08 Prozent auf 131,40 Punkte stieg. Die zehnjährigen Papiere rentierten wieder unter 1,7 Prozent, nachdem die Rendite zuletzt mit 1,776 Prozent auf den höchsten Stand seit mehr als einem Jahr gestiegen war./tih/he

--- Von Timo Hausdorf, dpa-AFX ---


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL 1.40%35719.43 verzögerte Kurse.13.18%
NASDAQ 100 3.03%16325.661712 Realtime Kurse.21.91%
NASDAQ COMP. 3.03%15686.916193 Realtime Kurse.18.13%
S&P 500 2.07%4686.75 verzögerte Kurse.20.83%
Alle Nachrichten zu DJ INDUSTRIAL
07.12.US-Aktien legen zu, da Omicron-Bedenken nachlassen; große Tech-Aktien steigen an
MT
07.12.Aktien New York Schluss: Anleger gehen ins Risiko - Apple auf Rekordhoch
AW
07.12.Täglicher Überblick über die wichtigsten US-Wirtschaftsdaten für den 7. Dezember
MT
07.12.Anstieg der US-Verbraucherkredite im Oktober fällt geringer aus als erwartet
MT
07.12.Aktien New York: Anleger gehen wieder ins Risiko - Apple auf Rekordhoch
AW
07.12.Aktien marschieren zur Mittagszeit den zweiten Tag höher, da die Sorgen um Omicron nach..
MT
07.12.MITTAGSBERICHT : US-Indizes marschieren den zweiten Tag höher inmitten nachlassender Omicr..
MT
07.12.Hohe Rendite der US-3-Jahres-Auktion steigt gegenüber dem Vormonat, höhere Nachfrage
MT
07.12.Aktien Frankfurt Schluss: Dax beschleunigt Erholung
AW
07.12.US IBD/TIPP Optimismus-Index für Dezember verbessert sich leicht, zeigt aber immer noch..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten DJ INDUSTRIAL
07.12.US-Behörden und Europäische Kommission starten neue Anstrengungen zur Förderung des Wet..
MR
07.12.Walmart eröffnet im Herbst nächsten Jahres ein neues Fulfillment Center in Tennessee
MT
07.12.Mobileye-Bewertung von potenziell 50 Mrd. Dollar wirft bei Wedbush Fragen auf, während ..
MT
07.12.MÄRKTE USA/Vortagesrally an Wall Street geht ungebremst weiter
DJ
07.12.Intel kündigt Börsengang von Fahrassistenz-Tochter Mobileye an
AW
07.12.Intels IPO-Pläne für die Mobileye-Einheit positiv, aber unwahrscheinlich, dass sie das ..
MT
07.12.MORGAN STALEY : US-Börsengang der Selbstfahrereinheit Mobileye ist für Intel "signifikant ..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DJ INDUSTRIAL
04:16INDIAN MORNING BRIEFING : Asian Markets Rise, Tracking Wall Street Gains
DJ
07.12.US Stocks Advance as Omicron Concerns Wane; Big Tech Stocks Surge
MT
07.12.Wall Street closes higher with Nasdaq boosted by tech rally
RE
07.12.Joe Biden's Currency Comptroller Nominee Withdraws Amid Lack of Support
MT
07.12.US Stocks Advance as Omicron Concerns Wane; Apple Jumps
MT
07.12.Daily Roundup of Key US Economic Data for Dec. 7
MT
07.12.October US Consumer Credit Posts Smaller-Than-Expected Increase
MT
07.12.October US Consumer Credit Rises $16.9 Billion Vs Expected Increase of $25 Billion, Pri..
MT
07.12.Inflation, Omicron Among Factors Potentially Threatening Credit Momentum in 2022, S&P G..
MT
07.12.Wall Street rallies with Nasdaq up 3% as tech takes off
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart DJ INDUSTRIAL
Dauer : Zeitraum :
DJ Industrial : Chartanalyse DJ Industrial | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DJ INDUSTRIAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop DJ INDUSTRIAL
AMERICAN EXPRESS COMPANY166.95 verzögerte Kurse.3.90%
APPLE INC.171.18 verzögerte Kurse.3.54%
SALESFORCE.COM, INC.266.99 verzögerte Kurse.3.18%
INTEL CORPORATION52.57 verzögerte Kurse.3.10%
THE GOLDMAN SACHS GROUP, INC.400.11 verzögerte Kurse.2.78%
PROCTER & GAMBLE COMPANY151.75 verzögerte Kurse.-0.26%
WALMART INC.138.55 verzögerte Kurse.-0.32%
3M COMPANY176.55 verzögerte Kurse.-0.37%
VERIZON COMMUNICATIONS50.79 verzögerte Kurse.-0.55%
MERCK & CO., INC.72.28 verzögerte Kurse.-1.55%
Heatmap :