DJ INDUSTRIAL

(DJI)
Realtime USA  -  18/05 21:47:50
31434.05 PTS   -3.74%
20:50Täglicher Überblick über die wichtigsten US-Wirtschaftsdaten für den 18. Mai
MT
20:50US-Verkäufe bestehender Häuser im April voraussichtlich auf 5,65 Millionen Jahresrate gesunken
MT
20:23Rohölvorräte in den USA fallen unerwartet letzte Woche
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien New York Schluss: Weiter abwärts - Verluste spät eingegrenzt

12.05.2022 | 22:40

NEW YORK (awp international) - Der Ausverkauf an den US-Börsen hat sich auch am Donnerstag fortgesetzt. Immerhin grenzten die Indizes die Verluste im späten Handel merklich ein. Der Leitindex Dow Jones Industrial fiel um 0,33 Prozent auf 31 730,30 Zähler. Er rutschte auf ein weiteres Tief seit Anfang März vergangenen Jahres. In diesem Börsenjahr hat sich der Rücksetzer auf fast 13 Prozent ausgeweitet. Sollte sich der Ausverkauf am Freitag fortsetzen, droht die schlechteste Börsenwoche des Dow seit Oktober 2020.

Der von Tech-Unternehmen dominierte Nasdaq 100 hielt sich mit minus 0,18 Prozent auf 11 945,50 Punkte diesmal vergleichsweise gut. Seit Jahresbeginn beläuft sich der Verlust des Index jedoch bereits auf knapp 27 Prozent. Vor allem die steigenden Kapitalmarktzinsen lassen die Investoren Tech-Aktien verkaufen. Der marktbreite S&P 500 schloss am Donnerstag 0,13 Prozent tiefer auf 3930,08 Punkten.

Die Verluste an den Aktienmärkten rühren vor allem von der grossen Unsicherheit, wie schnell und wie stark die US-Notenbank Fed die Leitzinsen anheben wird. "Es gibt die Befürchtung, dass der Leitzinsanstieg zu rasch erfolgen und die Wirtschaft dadurch in eine Rezession gestürzt wird", schrieb Volkswirt Cyrus de la Rubia von der Hamburg Commercial Bank. Die Konjunkturdaten aus den USA gäben zwar noch keinen Anlass zur Sorge. Der jüngste Einbruch an den Aktienmärkten könne aber "als Hinweis gedeutet werden, dass die Anleger schlechtere Zeiten erwarten und daher Aktien verkaufen".

Im Dow sackten Tech-Aktien wie Apple und Microsoft weiter ab. Apple-Aktien fielen mit einem Minus von 2,7 Prozent auf den tiefsten Stand seit Mitte Oktober vergangenen Jahres. Sie waren am Vortag vom saudi-arabischen Ölkonzern Saudi Aramco als wertvollstes Unternehmen der Welt abgelöst worden. Der wichtige iPhone-Zulieferer aus Taiwan Foxconn musste die Produktion im chinesischen Shenzen aussetzen, da derzeit in China die Corona-Inkfektionszahlen steigen und die Regierung weitgehende Lockdown-Massnahmen ergriffen hat. Berichten zufolge soll auch der Apple-Zulieferer Unimicron die Produktion ausgesetzt haben.

Daneben lastete eine Studie der US-Bank Wells Fargo auf den Papieren von General Motors (GM) und Ford . GM büssten 4,6 Prozent ein und Ford 3,0 Prozent. Analyst Colin Langan argumentierte, dass die Produktionskosten für Elektrofahrzeuge stark steigen dürften. So verteuerten allein die höheren Rohstoffpreise die Gesamtkosten eines Fahrzeugs des Modells "Silverado" von GM um geschätzte 12 600 US-Dollar. Die Papiere des E-Auto-Produzenten Tesla fielen ebenfalls.

Unter hohem Druck standen anfangs auch die Papiere von Beyond Meat nach enttäuschenden Quartalszahlen des Herstellers von Fleischersatz. Der Kurs brach im frühen Handel um mehr als 20 Prozent ein, am Ende betrug der Verlust noch gut vier Prozent. Vom Rekordhoch Anfang 2021 hatten die Papiere bereits mehr als 90 Prozent eingebüsst. Vor gut drei Jahren hatte Beyond Meat den Sprung auf das Börsenparkett gewagt.

Der Euro musste kräftig Federn lassen und fiel auf das tiefste Niveau seit Anfang 2017. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,0373 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0408 (Mittwoch: 1,0553) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9608 (0,9476) Euro gekostet.

Angesichts der neuerlichen Aktienverluste setzten Investoren auf Staatspapiere: Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg um 0,37 Prozent auf 119,70 Punkte zu. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere sank auf 2,87 Prozent./bek/he


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL -3.71%31436.6 Realtime Kurse.-10.14%
NASDAQ 100 -5.01%11933.55 Realtime Kurse.-23.01%
NASDAQ COMP. -4.69%11420.23 Realtime Kurse.-23.40%
Alle Nachrichten zu DJ INDUSTRIAL
20:50Täglicher Überblick über die wichtigsten US-Wirtschaftsdaten für den 18. Mai
MT
20:50US-Verkäufe bestehender Häuser im April voraussichtlich auf 5,65 Millionen Jahresrate g..
MT
20:23Rohölvorräte in den USA fallen unerwartet letzte Woche
MT
20:06Aktien New York: Schwerer Dämpfer - Target zieht Einzelhändler runter
AW
19:42Aktien fallen am Mittag, da die Gewinne von Target die Inflationssorgen schüren und die..
MT
19:31MITTAGSBERICHT : US-Aktien brechen ein, da der Gewinnausfall von Target die Inflationssorg..
MT
19:13US 20-JAHRES-AUKTION : Hohe Rendite steigt gegenüber Vormonat, Nachfrage sinkt
MT
18:48US-Wohnungsbaubeginne verfehlen April-Ansichten, Genehmigungen sinken auf Fünf-Monats-T..
MT
18:10Hypothekenanträge zum ersten Mal seit drei Wochen trotz sinkender Zinsen rückläufig
MT
16:47US-Gesamtrohölvorräte fallen in der Woche zum 13. Mai drastisch
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten DJ INDUSTRIAL
21:36Tesla wird aus dem S&P 500 ESG-Index entfernt, was Musk wütend macht
MR
21:23Home Depot navigiert durch ein intensives Kostenumfeld und zeigt potenzielle Stärke in ..
MT
19:40INSIDER-VERKAUF : 3m
MT
18:47Saudischer Staatsfonds kauft sich bei Nintendo ein
DP
18:13Verizon Communications steigert Investitionen in Texas aufgrund wachsender Netznachfrag..
MT
18:07Krisengeplagtes Boeing-'Starliner'-Raumschiff soll zur ISS starten
AW
18:01THE HOME DEPOT, INC. : Piper Sandler bekräftigt seine neutrale Bewertung
MM
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DJ INDUSTRIAL
21:46US GDP Growth Contraction To Be Mild While Europe's Could Be Sharper, Wells Fargo Says
MT
21:36Tesla removed from S&P 500 ESG Index, prompting Musk fury
RE
21:06Top Cryptocurrencies Retreat; Bitcoin Holds Above $29,000
MT
20:50Daily Roundup of Key US Economic Data for May 18
MT
20:50April US Existing-Home Sales Expected to Slow to 5.65 Million Annual Rate
MT
20:43Inflation, War, China's COVID-19 Lockdowns Pose Challenging Credit Outlook, S&P Says
MT
20:37Procter & Gamble Down Nearly 6%, on Pace for Largest Percent Decrease Since March 2020 ..
DJ
20:28Top Midday Decliners
MT
20:23Crude Inventories In US Unexpectedly Fall Last Week
MT
20:09Top Midday Gainers
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart DJ INDUSTRIAL
Dauer : Zeitraum :
DJ Industrial : Chartanalyse DJ Industrial | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DJ INDUSTRIAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Top / Flop DJ INDUSTRIAL
NIKE, INC.108.985 Realtime Estimate-Kurse.-5.97%
PROCTER & GAMBLE COMPANY144.855 Realtime Estimate-Kurse.-6.35%
WALMART INC.122.115 Realtime Estimate-Kurse.-7.03%
THE COCA-COLA COMPANY61 Realtime Estimate-Kurse.-7.27%
WALGREENS BOOTS ALLIANCE, INC.41.305 Realtime Estimate-Kurse.-8.09%
Heatmap :