NEW YORK (awp international) - Die Lethargie an den US-Börsen hält auch am Dienstag an. Nachrichten vom Immobilienmarkt sowie Daten zum Verbrauchervertrauen hatten keinen erkennbaren Einfluss auf die Aktienkurse.

Eine Dreiviertelstunde nach Handelsbeginn gewann der Leitindex Dow Jones Industrial 0,04 Prozent auf 35 347,77 Punkte. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,10 Prozent auf 4545,85 Zähler nach unten. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 0,09 Prozent auf 15 947,97 Punkte.

Die Erwartung, dass die Zinssätze ihren Höhepunkt erreicht haben und die US-Wirtschaft eine Rezession vermeiden wird, hat Aktien und Staatsanleihen im laufenden Monat beflügelt. Nun gebe es Anzeichen dafür, dass einer der besten November-Rallys für den S&P 500 seit einem Jahrhundert die Puste ausgehe, bemerkten die Marktstrategen der Citigroup. "Die US-Märkte scheinen nach Thanksgiving eine Verschnaufpause einzulegen", ergänzte Kamil Dimmich, Partner bei North of South Capital in London. Andere Beobachter konstatierten eine weiter abwartende Haltung der Anleger vor dem von der US-Notenbank Fed besonders beachteten Preisindex PCE an diesem Donnerstag./gl/he