Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Switzerland  >  Euro Stoxx 50       EU0009658145

EURO STOXX 50

verzögerte Kurse. Verzögert Switzerland - 21.01. 17:50:00
3618.35 PTS   -0.16%
21.01.Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich Verluste
DP
21.01.Aktien Europa Schluss: Schwung lässt wieder nach
DP
21.01.Aktien Frankfurt Schluss: 14 000-Punkte-Marke bleibt Hürde für den Dax
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Europa: Börsen knüpfen an den starken Vortag an

05.11.2020 | 11:53

PARIS/LONDON (awp international) - Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag an die letztlich erzielten Gewinne vom Vortag angeknüpft. Auch am Tag zwei nach den US-Wahlen scheint die Hängepartie um den künftigen Vorsitz im Weissen Haus den Anlegern also keine nachhaltigen Sorgen zu bereiten. Der EuroStoxx stieg am späten Vormittag um 1,29 Prozent auf 3201,99 Zähler. Er erreichte damit ein Hoch seit gut zwei Wochen.

In Paris rückte der Cac 40 um etwa ein Prozent auf 4972,57 Punkte vor und in London gewann der FTSE 100 immerhin knapp ein halbes Prozent auf 5912,11 Zähler. Regional deutlichere Gewinne gab es in Frankfurt beim Dax .

"Derzeit sieht es so aus, als ob Biden die Präsidentschaft gewinnt, die Republikaner aber ihre Mehrheit im Senat verteidigen", sagte Stratege John Vail von Nikko Asset Management. Für endgültige Klarheit könnten aber noch zwei Monate ins Land ziehen, glaubt er. "In der Zwischenzeit schwelgen sowohl die Aktien- als auch die Anleihemärkte in Erwartung eines abgeschwächten demokratischen Konjunkturprogramms." Vail hält es auch für möglich, dass viele Unternehmen in der festgefahrenen Situation gedeihen können, solange grösseren Unruhen ausbleiben.

Nach den hohen Kursgewinne von Technologiewerten an der New Yorker Nasdaq-Börse sind am Donnerstag auch die europäischen Branchenwerte im Rally-Modus geblieben. Der Branchenindex Stoxx Europe 600 Technology gewann als Spitzenreiter 2,8 Prozent. Befeuert wurde die Rally von überragenden Zahlen und einem von den Anlegern gefeierten Ausblick des US-Chipkonzerns Qualcomm.

Recht einsam zeigten auf der anderen Seite der Branchentabelle die Bankenwerte Schwäche - mit einem knappen Abschlag von 0,1 Prozent bei ihrem Teilindex. Hier gab nach Zahlen unter anderem ein Kursrutsch um 6,4 Prozent bei der ING die Richtung vor. Die Niederländer enttäuschten die zuletzt eher gute Branchenzahlen gewohnten Anleger mit einem laut JPMorgan -Analyst Raul Sinha durchwachsenen Ergebnis. Jetzt sollen 1000 Stellen gestrichen werden.

Als Gegengewicht, das den Stoxx Europe 600 Banks gleichwohl nichts ins Plus verhelfen konnte, fungierte die Aktie des Societe Generale , die in Paris als Spitzenreiter im Cac 40 wegen starker Zahlen um 3,6 Prozent hoch schnellte. Der bereinigte Nettogewinn sei in etwa doppelt so hoch wie vom Analystenkonsens erwartet, schrieb Analystin Flora Bocahut von Jefferies.

Auch abseits der Bankenbranche machte hierzulande die Berichtssaison der Unternehmen am Donnerstag wieder viele Schlagzeilen. Siemens Gamesa rückten in Madrid trotz schwach gewerteter Resultate um etwa drei Prozent vor. Laut Analyst Ajay Patel von Goldman Sachs war aber der bestätigte Ausblick des Herstellers von Windkraftanlagen wichtig.

In Zürich profitierte die Aktie der Versandapotheke Zur Rose vom Rückenwind des Konkurrenten Shop Apotheke , der als Profiteur der Corona-Krise erneut starke Zahlen vorgelegt hatte. Während die Papiere der Shop Apotheke in Frankfurt um mehr als sechs Prozent anzogen, legten jene der Schweizer um fast drei Prozent zu.

In London fielen die Aktien der Supermarktkette Sainsbury mit einem Abschlag von 4,7 Prozent negativ auf. Als Stimmungsbremse gelten geplante Stellenstreichungen, mit denen das Unternehmen auf die Pandemie reagieren und seine Profitabilität steigern will. Dazu sollen auch Geschäfte der Haushaltswarenkette Argos geschlossen werden./tih/fba


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CAC 40 -0.67%5590.79 Realtime Kurse.1.39%
DAX -0.11%13906.67 verzögerte Kurse.1.48%
EURO STOXX 50 -0.16%3618.35 verzögerte Kurse.2.01%
JPMORGAN CHASE & CO. -0.84%134.83 verzögerte Kurse.8.63%
MSCI UNITED KINGDOM (STRD, UHD) 0.25%1076.829 Realtime Kurse.3.69%
NASDAQ COMP. 0.55%13530.914939 verzögerte Kurse.2.40%
QUALCOMM INCORPORATED 0.09%164.75 verzögerte Kurse.7.50%
SIEMENS AG 1.18%123.8 verzögerte Kurse.4.12%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A. 3.84%35.96 verzögerte Kurse.4.65%
STOXX 50 0.56%3196.71 verzögerte Kurse.3.07%
STOXX EUROPE 600 0.01%410.89 verzögerte Kurse.2.96%
THE GOLDMAN SACHS GROUP, INC. -0.38%289.37 verzögerte Kurse.11.56%
ZUR ROSE GROUP AG 8.88%417 verzögerte Kurse.35.34%
Alle Nachrichten auf EURO STOXX 50
21.01.Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich Verluste
DP
21.01.Aktien Europa Schluss: Schwung lässt wieder nach
DP
21.01.Aktien Frankfurt Schluss: 14 000-Punkte-Marke bleibt Hürde für den Dax
AW
21.01.Aktien Europa: Schwung lässt etwas nach
AW
21.01.Aktien Frankfurt: Dax nach Biden-Antritt kurz über 14 000 Punkten (AF)
AW
21.01.Aktien Frankfurt Ausblick: Weiter gute Stimmung nach dem Biden-Antritt
AW
21.01.Morning Briefing - International Teil
AW
21.01.DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Anleger setzen auf Biden-Erfolg
DP
20.01.Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich im Plus
DP
20.01.Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne - MDax und SDax mit Rekordhoch
DP
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten EURO STOXX 50
21.01.JPMorgan belässt Siemens auf 'Overweight' - Ziel 137 Euro
DP
21.01.Jefferies belässt Siemens auf 'Buy' - Ziel 145 Euro
DP
21.01.NACHBÖRSE/XDAX +0,2% auf 13.939 Pkt - Siemens, Prosieben und Salzgitter fest
DJ
21.01.Siemens will nach starkem operativen Quartal Prognose überprüfen
DP
21.01.SIEMENS : UPDATE/Siemens schneidet besser ab als erwartet und prüft Ausblick
DJ
21.01.SIEMENS : schneidet in 1Q besser ab als erwartet und prüft Ausblick
DJ
21.01.DGAP-ADHOC : Siemens Aktiengesellschaft: Vorläufige operative Ergebnisse für ers..
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO STOXX 50
21.01.EUROPA : European stocks run out of steam after ECB; energy shares weigh
RE
20.01.EUROPA : Wall Street bounce, upbeat earnings lift European stocks
RE
19.01.EUROPA : European stocks slip as lockdown worries resurface
RE
15.01.EUROPA : European stocks end four weeks of gains on lockdown, vaccine worries
RE
14.01.EUROPA : European stocks extend gains for third day, political woes hit Italy
RE
14.01.Bonds dip, Nikkei charges higher as stimulus hopes stoke gains
RE
13.01.AIR LIQUIDE : Voting Rights
DJ
13.01.EUROPA : European stocks inch higher as Carrefour, Telefonica surge on deal talk..
RE
12.01.EUROPA : European stocks flat despite rise in cyclicals
RE
08.01.EUROPA : European shares clock best week in nearly two months
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO STOXX 50
Dauer : Zeitraum :
Euro Stoxx 50 : Chartanalyse Euro Stoxx 50 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO STOXX 50
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop EURO STOXX 50
ASML HOLDING N.V.470.55 Realtime Kurse.3.84%
VOLKSWAGEN AG162.04 verzögerte Kurse.2.80%
ADYEN N.V.1913 Realtime Kurse.1.97%
DAIMLER AG59.04 verzögerte Kurse.1.95%
KONE OYJ65.96 verzögerte Kurse.1.95%
VINCI SA81.52 Realtime Kurse.-2.46%
SAFRAN111.95 Realtime Kurse.-2.57%
AMADEUS IT GROUP, S.A.55.26 verzögerte Kurse.-2.61%
ENI S.P.A.8.668 verzögerte Kurse.-2.62%
AIRBUS SE89.36 Realtime Kurse.-3.30%
Heatmap :