Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Switzerland  >  Euro Stoxx 50       EU0009658145

EURO STOXX 50

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Europa Schluss: Trister Wochenausklang wegen Wachstumsschwäche

22.01.2021 | 18:15

PARIS/LONDON (awp international) - Schwache Konjunkturerwartungen für die Eurozone haben am Freitag die Kurse an Europas Börsen belastet. Der EuroStoxx 50 verlor 0,44 Prozent auf 3602,41 Punkte, womit der Leitindex für die Eurozone auf Wochensicht auf der Stelle trat. Vor zwei Wochen war der Index auf den höchsten Stand seit fast einem Jahr geklettert, seitdem stagniert er unterhalb von 3650 Zählern.

Der französische Cac 40 büsste am Freitag 0,56 Prozent auf 5559,57 Punkte ein. Der Londoner FTSE 100 verlor 0,30 Prozent auf 6695,07 Zähler.

Die starken Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie belasten die Wirtschaft im Euroraum spürbar: Der vom Institut IHS Markit erhobene Einkaufsmanagerindex ging im Januar noch etwas mehr zurück als von Volkswirten erwartet. Der an den Finanzmärkten stark beachtete Stimmungsindikator liegt merklich unter der Wachstumsschwelle von 50 Punkten. Die entsprechende Umfrage für Grossbritannien brach sogar auf den niedrigsten Stand seit Mai vergangenen Jahres ein.

Die wirtschaftlichen Perspektiven in der Eurozone blieben "getrübt", sagte Volkswirt Ralf Umlauf von der Landesbank Helaba. Erst mit nachhaltigen Impferfolgen und den damit einhergehenden Lockerungen könne die Wirtschaft insgesamt wieder auf Expansionskurs gehen. Am Freitag wurde bekannt, dass der Pharmakonzern Astrazeneca zunächst weniger Corona-Impfstoff an die EU liefern wird als geplant.

Aus Branchensicht gab es am Freitag fast nur Verlierer am europäischen Aktienmarkt. Am härtesten traf es die von Lockdown-Massnahmen besonders betroffenen Aktien der Reise- und Freizeitbranche: Der Subindex im marktbreiten Stoxx Europe 600 sackte um 2,5 Prozent ab. Aktien des Reiseveranstalters Tui stürzten in London gar um fast 17 Prozent ab, nachdem sie sich in den vergangenen anderthalb Wochen schrittweise von dem vorangegangenen Einbruch erholt hatten. Die Indizes der konjunktursensiblen Öl- und Rohstoffkonzerne fielen ebenfalls deutlich. Leicht im Plus und damit an der Spitze des Sektortableaus schloss der Gesundheitssektor.

Airbus-Aktien verloren 0,6 Prozent und weiteten damit den Verlust vom Vortag aus. Der Flugzeugbauer will die Produktion von Mittelstreckenjets wegen der Verschärfung der Corona-Krise in diesem Jahr doch nicht so stark hochfahren wie zunächst geplant.

Bei den Aktien von Remy Cointreau war das Glas aus Anlegersicht am Freitag eher halbleer als halbvoll. Zwar hat der Hersteller von Marken wie Remy Martin und Metaxa den Umsatz im vergangenen Quartal deutlich erhöht. Der Aktienkurs stieg an der Pariser Börse zunächst auch um 2,6 Prozent, schloss aber mit 0,3 Prozent im Minus./bek/men


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE -1.57%99.1 Realtime Kurse.10.38%
CAC 40 0.29%5809.73 Realtime Kurse.4.35%
EURO STOXX 50 0.03%3707.72 verzögerte Kurse.4.33%
IHS MARKIT LTD. -0.85%91.73 verzögerte Kurse.2.99%
S&P UNITED KINGDOM (PDS) 0.38%1314.74 verzögerte Kurse.2.27%
STOXX EUROPE 600 0.19%413.23 verzögerte Kurse.3.36%
TUI AG -4.00%5.04 verzögerte Kurse.59.35%
Alle Nachrichten auf EURO STOXX 50
02.03.Aktien Europa Schluss: Überwiegend Gewinne - Anleihen bleiben im Fokus
AW
02.03.Aktien Europa Schluss: Überwiegend Gewinne - wenig Bewegung am Anleihemarkt
DP
02.03.MÄRKTE EUROPA/Mit angezogener Handbremse aufwärts
DJ
02.03.Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Ungarns Börse schwächelt
DP
02.03.Aktien Frankfurt Schluss: Uneinheitlich - Dax bleibt über 14 000 Punkte
AW
02.03.BÖRSE FRANKFURT : Dax etabliert sich über 14.000 Punkten - Dow fällt
RE
02.03.MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Chance auf neue DAX-Rekorde wächst
DJ
02.03.Aktien Frankfurt: Gebannte Inflationsgefahr schiebt Dax weiter nach vorne
AW
02.03.MÄRKTE EUROPA/DAX am Mittag auf höchstem Stand seit Mitte Februar
DJ
02.03.Aktien Frankfurt: Dax verteidigt 14000 Punkte
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten EURO STOXX 50
05:44VW-PERSONALLEITER MEISWINKEL : Wollen Tarifgespräche wieder aufnehmen
DP
03.03.KONE OYJ : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
03.03.KONE OYJ : Ex-Dividende Tag für außerordentliche Dividende
FA
02.03.JPMorgan belässt Ahold Delhaize auf 'Neutral' - Ziel 22 Euro
DP
02.03.Goldman senkt Ziel für Safran auf 144 Euro - 'Buy'
DP
02.03.IG Metall zählt 60 000 Teilnehmer an Warnstreiks
DP
02.03.ANALYSE/Neuer Danone-Chef eingeengt zwischen Alt-CEO und Investoren
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO STOXX 50
02.03.Eurostoxx 50 : European shares end higher as commodity majors reverse losses
RE
02.03.BÖRSE WALL STREET : The earnings season slows down
02.03.European Bourses Higher Midday on Tech Issues, Bond-Market Steadiness
MT
01.03.Eurostoxx 50 : European stocks mark best day in nearly four months after bond..
RE
01.03.European Bourses Tracking Higher on Global Rebound From Bond Scare
MT
01.03.EUROPA : European shares jump and bond markets recover
RE
26.02.Eurostoxx 50 : European shares drop as high yields spark profit taking in tec..
RE
26.02.Eurostoxx 50 : European shares drop as high yields spark profit taking in tec..
RE
26.02.Asian markets roiled as bond rout turns 'lethal'
RE
25.02.EUROPA : European shares dip as high yields, inflation concerns return to fore
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO STOXX 50
Dauer : Zeitraum :
Euro Stoxx 50 : Chartanalyse Euro Stoxx 50 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO STOXX 50
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Top / Flop EURO STOXX 50
BNP PARIBAS50.45 Realtime Kurse.2.68%
DAIMLER AG68.27 verzögerte Kurse.2.49%
VIVENDI SE29.32 Realtime Kurse.2.34%
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG AG250.5 verzögerte Kurse.2.08%
ING GROEP N.V.9.4 Realtime Kurse.1.96%
AIRBUS SE99.1 Realtime Kurse.-1.57%
ENGIE11.82 Realtime Kurse.-1.58%
ENEL S.P.A.7.802 verzögerte Kurse.-1.82%
DANONE S.A56.12 Realtime Kurse.-1.96%
ASML HOLDING N.V.471.45 Realtime Kurse.-1.98%
Heatmap :