Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Switzerland  >  Euro Stoxx 50       EU0009658145

EURO STOXX 50

verzögerte Kurse. Verzögert Switzerland - 22.01. 17:50:00
3602.41 PTS   -0.44%
Nachbörslich
0.17%
3608.47 PTS
19:07Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich mit Verlusten in das Wochenende
DP
18:23Aktien Frankfurt Schluss: Dax reduziert Minus - Siemens und VW stützen
AW
18:15Aktien Europa Schluss: Trister Wochenausklang wegen Wachstumsschwäche
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Schnäppchenjäger bescheren Europas Börsen besten Tag seit Wochen

28.09.2020 | 17:58
A plastic bull figurine, symbol of the Frankfurt stock exchange is pictured in front of the share price index DAX board at the stock exchange in Frankfurt

Schnäppchenjäger haben den europäischen Börsen den besten Tag seit einem Vierteljahr beschert.

Der Dax kletterte am Montag um 3,2 Prozent auf 12.870,87 Punkte, der EuroStoxx50 zog 2,9 Punkte auf 3227,38 Zähler an. So groß fiel das Plus zuletzt vor ungefähr drei Monaten aus. Auch in den USA legten die Kurse zu. Börsianer verwiesen darauf, dass sich nach den kräftigen Verlusten der vergangenen Woche Schnäppchenjäger mit Aktien eindeckten.

Auch am Devisenmarkt blendeten die Anleger die Risiken aus, der Dollar gab zu einem Währungskorb 0,3 Prozent nach, der Euro legte zu. Allerdings stünden die Börsen vor turbulenten Zeiten: "Die Anzahl der Risiken steigt und die Achterbahnfahrt an den Börsen dürfte eher noch rasanter werden", sagte Milan Cutcovic, Marktanalyst beim Brokerhaus AxiTrader. Die größte Sorge der Börsianer sei, dass die Corona-Pandemie außer Kontrolle gerate und strengere Restriktionen folgten. Bundeskanzlerin Angela Merkel warnte vor einem massiven Anstieg der Infektionszahlen. Das Infektionsgeschehen müsse schnell eingedämmt werden. Am Dienstag steht eine Videokonferenz der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer an.

Anleger trösteten sich mit Daten, dass die Gewinne der chinesischen Industriekonzerne im August zum vierten Mal in Folge gestiegen sind. Das ließ auf eine nachhaltige Erholung hoffen und schürte vor allem die Nachfrage bei Sektoren, die stark am Tropf der Auftragslage in der Volksrepublik hängen. Der europäische Auto-Index zog um 3,7 Prozent an, der Industrie-Index gewann 2,8 Prozent. Auch das wichtige Industriemetall Kupfer war gefragt und kostete mit 6639,50 Dollar je Tonne in der Spitze 1,4 Prozent mehr.

Um 5,6 Prozent aufwärts ging es für den Bankenindex des STOXX 600. Er war zum Wochenschluss auf ein neues Allzeittief gefallen. Positiv kam unter anderem die Ernennung des Deutsche-Bank-Managers Manfred Knof zum neuen Commerzbank-Chef an, die Aktien legten 5,6 Prozent zu. "Die Nominierung legt den Grundstein für den Umbau der Commerzbank", sagte ein Händler. Für Enthusiasmus sei es aber noch zu früh. Da der neue Chef erst im Januar das Ruder übernehme, werde der Umbau noch eine Weile auf sich warten lassen.

Im Dax gehörten die Aktien der Deutschen Bank mit einem Kursplus von 7,4 Prozent zu den größten Gewinnern. An der Börse in London war vor allem das britische Geldhaus HSBC gefragt. Die Anteilsscheine kletterten um 9,2 Prozent, nachdem der größte Anteilseigner, der chinesische Internet-Versicherungsriese Pin An seine Beteiligung auf acht Prozent aufgestockt hat. In den vergangenen Monaten hatten Investoren einen großen Bogen um Bankaktien gemacht. Auf den Magen schlug ihnen niedrige Zinsen, zunehmend notleidende Kredite und ein Geldwäscheskandal. "Es gibt eine Chance für eine taktische Neugewichtung, aber keine strukturelle Erholung der Banken", betonte daher Dhaval Joshi, Investmentstratege bei BCA Research.

SIEMENS ENERGY VORÜBERGEHEND 31. WERT IM DAX

An der Frankfurter Börse legte Siemens Energy ein verhaltenes Börsendebüt hin. Die abgespaltene Energietechnik-Sparte von Siemens startete mit einem Aktienkurs von 22,01 Euro und war nur für diesen Tag das 31. Mitglied im Dax. Damit kommt das rote Zahlen schreibende Unternehmen auf einen Börsenwert von 16 Milliarden Euro, weit weniger als die Analysten ihm im Schnitt zugetraut haben. Für die Siemens-Aktionäre ging die Abspaltung dennoch auf. Sie hatten 55 Prozent der Siemens-Energy-Aktien übers Wochenende ins Depot gebucht bekommen - je eine für zwei Siemens-Papiere. Die Siemens-Aktie setzte sich mit einem Plus von 9,2 Prozent an die Dax-Spitze - allerdings ist der Kurs bereinigt um die Siemens-Energy-Aktie, und das Plus fällt deswegen größer aus.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMMERZBANK AG -0.79%5.804 verzögerte Kurse.11.09%
DAX -0.24%13873.97 verzögerte Kurse.1.37%
DEUTSCHE BANK AG -2.84%8.9 verzögerte Kurse.2.36%
EURO STOXX 50 -0.44%3602.41 verzögerte Kurse.1.85%
HSBC HOLDINGS PLC -1.51%407.35 verzögerte Kurse.9.17%
SIEMENS AG 7.27%132.8 verzögerte Kurse.5.34%
STOXX EUROPE 600 -0.57%408.54 verzögerte Kurse.2.97%
STOXX EUROPE 600 NR -0.57%900.98 verzögerte Kurse.3.02%
Alle Nachrichten auf EURO STOXX 50
19:07Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich mit Verlusten in das Wochenende
DP
18:23Aktien Frankfurt Schluss: Dax reduziert Minus - Siemens und VW stützen
AW
18:15Aktien Europa Schluss: Trister Wochenausklang wegen Wachstumsschwäche
AW
18:10Aktien Europa Schluss: Wachstumsschwäche sorgt für tristen Wochenausklang
DP
15:03Aktien Frankfurt: Anleger agieren vor dem Wochenende vorsichtig
AW
12:13Aktien Frankfurt: Verluste vor dem Wochenende - Corona-Lage bleibt angespannt
AW
12:11Aktien Europa: Trüber Wochenausklang - Daten und Lockdown-Ängste belasten
AW
12:06ASML IM FOKUS : Motor für die digitale Zukunft
DP
10:00Aktien Frankfurt Eröffnung: Stimmung trübt sich ein
AW
09:15Aktien Frankfurt: Leichte Verluste vor dem Wochenende
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten EURO STOXX 50
20:11Bernstein belässt SAP auf 'Outperform' - Ziel 124 Euro
DP
18:45AKTIE IM FOKUS 3 : Volkswagen profitieren von überzeugenden Eckdaten
DP
18:39AKTIE IM FOKUS 2 : Siemens begeistert Börsianer mit starken Quartalszahlen
DP
18:27MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Siemens nach Zahlen auf Rekordhoch
DJ
17:59XETRA-SCHLUSS/Siemens auf Rekordhoch hält DAX-Abschlag in Grenzen
DJ
17:34RUDOLF CARACCIOLA : „Ein silberner Streifen am Himmel der Rennfahrer&ldquo..
PU
17:34STARKE KERLE TRANSPORTIEREN TAUSENDE : Spedition Schuon setzt zwei Mercedes-Benz..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO STOXX 50
18:23EUROPA : European stocks sapped by weak economic data, travel curbs
RE
11:05DGAP-ADHOC : VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG announces preliminary figures for the ..
DJ
21.01.EUROPA : European stocks run out of steam after ECB; energy shares weigh
RE
20.01.EUROPA : Wall Street bounce, upbeat earnings lift European stocks
RE
19.01.EUROPA : European stocks slip as lockdown worries resurface
RE
15.01.EUROPA : European stocks end four weeks of gains on lockdown, vaccine worries
RE
14.01.EUROPA : European stocks extend gains for third day, political woes hit Italy
RE
14.01.Bonds dip, Nikkei charges higher as stimulus hopes stoke gains
RE
13.01.AIR LIQUIDE : Voting Rights
DJ
13.01.EUROPA : European stocks inch higher as Carrefour, Telefonica surge on deal talk..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO STOXX 50
Dauer : Zeitraum :
Euro Stoxx 50 : Chartanalyse Euro Stoxx 50 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO STOXX 50
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop EURO STOXX 50
SIEMENS AG132.11 Realtime Estimate-Kurse.6.71%
VOLKSWAGEN AG165.39 Realtime Estimate-Kurse.2.07%
PROSUS N.V.99.16 Realtime Kurse.1.81%
LVMH MOËT HENNESSY - LOUIS VUITTON SE511.5 Realtime Kurse.0.77%
AIR LIQUIDE132.05 Realtime Kurse.0.69%
CRH PLC36.12 Realtime Kurse.-1.66%
DEUTSCHE BÖRSE AG133.325 Realtime Estimate-Kurse.-1.68%
BANCO SANTANDER, S.A.2.595 Realtime Estimate-Kurse.-1.70%
ADIDAS AG279.6 Realtime Estimate-Kurse.-1.93%
BNP PARIBAS43.085 Realtime Kurse.-2.83%
Heatmap :