Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Vereinigtes Königreich
  4. Great Britain
  5. FTSE 100
  6. News
  7. Übersicht
    UKX   GB0001383545

FTSE 100

(UKX)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den Einzelwerten

Aktien Europa: Moderate Verluste - Ölpreisrally schürt Sorgen

11.10.2021 | 11:45

PARIS/LONDON (awp international) - Die europäischen Aktienmärkte sind am Montag zumeist mit moderaten Verlusten in die neue Woche gestartet. Die anhaltende Ölpreisrally, die die Notierungen für den wichtigen Rohstoff auf den höchsten Stand seit Jahren getrieben hat, schürt Sorgen vor Energieengpässen, welche die globale Wirtschaftserholung von der Corona-Pandemie abwürgen könnte.

Gegen Mittag notierte der EuroStoxx 50 mit einem Minus von 0,22 Prozent bei 4064,17 Punkten. Damit knüpfte der Leitindex der Eurozone an seine verhaltene Entwicklung vom Freitag an. Ähnlich erging es dem französischen Cac 40 , der um 0,19 Prozent auf 6547,62 Punkte nachgab. Dagegen schaffte der britische FTSE 100 ein Plus von 0,16 Prozent auf 7106,94 Punkte und stemmte sich damit erneut gegen den Markttrend.

Im europäischen Branchenvergleich hatten vor allem die Besitzer von Bergbau- und Ölaktien Grund zur Freude: Deren Subindizes im markttbreiten Stoxx Europe 600 gewannen rund zweieinhalb beziehungsweise mehr als ein Prozent - letzterer erreichte den höchsten Stand seit Februar 2020, also seit kurz vor dem weltweiten Ausbruch der Corona-Pandemie. Der Bankenindex legte um 0,6 Prozent zu und näherte sich damit ebenfalls seinem Vor-Corona-Zwischenhoch.

Damit befinden sich just die Favoriten der Marktstrategen von JPMorgan in Europa ganz oben im Branchentableau. Die Anleger sollten dabeibleiben beim Trendwechsel der sogenannten Value- gegenüber den Wachstumswerten, rät JPMorgan-Experte Mislav Matejka. Die jüngst gewonnene relative Stärke habe noch enormen Spielraum im Umfeld steigender Anleiherenditen.

Dagegen nahmen die Indizes der Reise- und Freizeit- sowie der Immobilienunternehmen und Versorger mit Verlusten von jeweils über ein Prozent die letzten Plätze in der Branchenübersicht ein. Für Haus- und Wohnungskäufer sind steigende Zinsen Gift, da sie die Finanzierung erheblich verteuern.

Asos-Papiere mussten angesichts von Wachstumssorgen sowie des Rücktritts von Unternehmenschef Nick Breighton einen Kursrutsch von fast elf Prozent verkraften. Der Online-Modehändler, der wie sein deutscher Konkurrent Zalando zu den Corona-Gewinnern gezählt hatte, stimmte seine Aktionäre auf weniger Wachstum ein, und brachte damit die Titel von Wettbewerbern ebenfalls ins Trudeln.

Im Swiss Market Index (SMI) reichte Roche derweil ein Kursplus von gut einem halben Prozent für den ersten Platz. Damit setzten die Aktien des Pharmakonzerns ihre Erholung fort. Roche und sein Partner Morphosys können sich Hoffnung auf eine baldige Zulassung eines Alzheimer-Medikamentenkandidaten in den USA machen./gl/men


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CAC 40 1.81%6839 Realtime Kurse.22.06%
EURO STOXX 50 2.02%4143.7 verzögerte Kurse.15.67%
FTSE 100 1.49%7164.04 verzögerte Kurse.10.05%
STOXX 50 0.53%3646.66 verzögerte Kurse.16.64%
Alle Nachrichten zu FTSE 100
12:52Europäische Börsen erholen sich am Mittag, da Händler auf Schnäppchenjagd gehen
MT
12:04Aktien Europa: Neuer Erholungsversuch - 'Jüngste Verluste Einstiegsgelegenheit'
AW
30.11.JPMorgan rechnet im Dezember im FTSE 100 mit zwei Wechseln
AW
30.11.Europäische Aktien schließen niedriger aufgrund von Bedenken über die Wirksamkeit des I..
MT
30.11.MÄRKTE EUROPA/Omikron und US-Geldpolitik sorgen für Verkäufe
DJ
30.11.Aktien Europa Schluss: Schwach - Omikron und Powell-Aussagen im Fokus
DP
30.11.Europäische Börsen brechen wegen aufgefrischter Omicron-Sorgen ein
MT
30.11.Aktien Europa: Omikron-Ängste haben Markt wieder fest im Griff
AW
29.11.Europäische Aktien erholen sich nach dem Einbruch vom Freitag
MT
29.11.MÄRKTE EUROPA/Kraftlose Erholung - Faurecia-Warnung belastet Zulieferer
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten FTSE 100
13:00RKI : Gut 800 000 Impfungen am Dienstag - Impfquote bei 68,6
DP
12:43Unilever-Chefjuristin Ritva Sotamaa geht in den Ruhestand; Nachfolgerin benannt
MT
12:25JAPANISCHER INLANDSFLUGVERKEHR IM 1. : Umfrage von Cirium nennt Sapporo und Okinawa als To..
BU
11:32Unilever ernennt neuen Chief Legal Officer und Chief Supply Chain Officer
MT
11:28National Grid Unit reicht endgültige Geschäftspläne für 2023 bis 2028 bei Ofgem ein
MT
09:25Pennon Group startet Phase 3 des Aktienrückkaufprogramms im Wert von 533 Millionen Doll..
MT
09:13JPMorgan hebt BT Group auf 'Analyst Focus List' - 'Overweight'
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu FTSE 100
12:52European Bourses Rebounding Midday as Traders Bargain-Hunt
MT
09:35Commodity stocks lift FTSE 100 as Omicron worries ease
RE
30.11.European Stocks End Lower Amid Concerns of Vaccine Efficacy Against New COVID-19 Varian..
MT
30.11.FTSE 100 Index Ends the Month 2.46% Lower at 7059.45 -- Data Talk
DJ
30.11.FTSE 100 marks worst month in over a year on Omicron hit
RE
30.11.FTSE Closes Down as Omicron Variant Sparks Volatility
DJ
30.11.Wall Street Set to Open in Red Territory as Omicron Risks Hit Sentiment
MT
30.11.European Bourses Slump on Refreshed Omicron Concerns
MT
30.11.FTSE 100 Falls Sharply as Omicron Fears Reemerge
DJ
30.11.Doubts over vaccine efficiency send FTSE 100 down
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart FTSE 100
Dauer : Zeitraum :
FTSE 100 : Chartanalyse FTSE 100 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FTSE 100
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop FTSE 100
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A.134.94 Realtime Estimate-Kurse.5.87%
WHITBREAD PLC2928.5 Realtime Estimate-Kurse.4.48%
BT GROUP PLC165.25 Realtime Estimate-Kurse.4.19%
MONDI PLC1780 Realtime Estimate-Kurse.3.52%
GLENCORE PLC369.625 Realtime Estimate-Kurse.3.51%
UNITED UTILITIES GROUP PLC1066 Realtime Estimate-Kurse.-1.71%
CRODA INTERNATIONAL PLC9918 Realtime Estimate-Kurse.-1.95%
SEVERN TRENT PLC2806.5 Realtime Estimate-Kurse.-2.75%
OCADO GROUP PLC1738 Realtime Estimate-Kurse.-3.20%
PENNON GROUP PLC1159.5 Realtime Estimate-Kurse.-5.35%
Heatmap :