Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Vereinigtes Königreich
  4. Great Britain
  5. FTSE 100
  6. News
  7. Übersicht
    UKX   GB0001383545

FTSE 100

(UKX)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den Einzelwerten

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx zieht an - Nachlassende Omikron-Sorgen

06.12.2021 | 18:29

PARIS/LONDON (awp international) - Die Anleger haben bei europäischen Aktien auf dem zuletzt ermässigten Niveau am Montag munter zugegriffen. Der EuroStoxx 50 stieg getrieben von nachlassenden Corona-Ängsten um 1,40 Prozent auf 4137,11 Punkte. Der Leitindex der Eurozone musste zur Mittagszeit zwar kurz um seine Gewinne kämpfen. Mit angetrieben vom New Yorker Leitindex Dow Jones Industrial ging er aber in der Nähe seines Tageshochs aus dem Handel.

Zwar kochten auch wieder Sorgen um den hochverschuldeten chinesischen Immobilienkonzern Evergrande hoch, diese wurden aber davon überlagert, dass die zuletzt spürbare Angst wegen der Omikron-Variante nachliess. Derzeit macht sich bei Anlegern Hoffnung breit, dass Omikron zwar ansteckender sein könnte als die bisher bekannten Varianten, aber zu vergleichsweise milden Verläufen führt. In diese Richtung deuteten erste Erfahrungswerte aus Südafrika, auch wenn die Datenlage nach wie vor dünn bleibt.

Auch die wichtigsten Länderbörsen folgten dem EuroStoxx mit klaren Kursgewinnen: Für den französischen Cac 40 ging es um 1,48 Prozent auf 6865,78 Punkte hoch, während der britische FTSE 100 um 1,54 Prozent auf 7232,28 Zähler zulegte.

Im europäischen Branchenvergleich gab es zu Wochenbeginn fast nur Gewinner. Mit Abstand am besten schlugen sich die Aktien der Reise- und Freizeitbranche, deren Teilindex sich um 3,9 Prozent von seinem zuletzt erreichten Tief seit einem Jahr erholte. Auf den Rängen folgten die Sektorindizes Lebensmittel sowie Energie mit Anstiegen um jeweils mehr als zwei Prozent.

In der Reisebranche fielen etwa Fluggesellschaften auf: Laut dem Marktbeobachter Michael Hewson vom Broker CMC Markets "hoben sie ab" wegen der nachlassenden Omikron-Sorgen. Er verwies auf Berichte, dass die EU schon bald wieder eine Lockerung erlassener Reisebeschränkungen in Erwägung ziehen könnte. Für die Papiere von Air France-KLM zum Beispiel ging es an der Pariser Börse um fast sechs Prozent hoch. Jene der britischen-spanischen IAG zogen in London sogar um etwa acht Prozent an.

Technologiewerte, die in der Corona-Pandemie lange als wichtiger Gewinner angesehen wurden, verkauften Anleger am Montag. Hier folgte der europäische Teilindex Stoxx Europe 600 Technology mit einem halben Prozent Abschlag auch der nachlassenden Attraktivität der Branche in New York. Laut Marktbeobachtern schichten Anleger auch aus Sorge vor anziehenden Zinsen derzeit verstärkt von den wachstumsträchtigen Tech-Aktien in klassische Industriebranchen um.

Die prozentual grössten Kursveränderungen im EuroStoxx kamen denn auch aus den Tech- und Freizeitbranchen: Während die Papiere von Flutter an der Spitze des Leitindex um fast sechs Prozent stiegen, sackten die Titel des Chipindustrie-Ausrüsters ASML am Indexende um 2,8 Prozent ab.

Mit 4,6 Prozent ein weiterer deutlicher Gewinner im EuroStoxx - und damit auch prägend für den europaweit gefragten Lebensmittelsektor - waren die Papiere von AB Inbev . Der Brauereikonzern hatte den Markt mit mittelfristigen Zielen überrascht. Analysten Travor Stirling von Bernstein Research sprach von "einem Meilenstein zurück zur Glaubwürdigkeit"./tih/jha/


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CAC 40 -1.75%7068.59 Realtime Kurse.0.58%
EURO STOXX 50 -1.63%4229.56 verzögerte Kurse.0.03%
FTSE 100 -1.20%7494.13 verzögerte Kurse.2.71%
STOXX 50 0.57%3781.98 verzögerte Kurse.0.46%
Alle Nachrichten zu FTSE 100
21.01.Europäische Aktienmärkte brechen am Freitag ein, da das Verbrauchervertrauen sinkt und ..
MT
21.01.Aktien Europa Schluss: Herbe Verluste - Netflix verhagelt die Stimmung
DP
21.01.Aktien Frankfurt Schluss: Ausverkaufsstimmung zum Wochenende
DP
21.01.MÄRKTE EUROPA/Sehr schwach - Zinsängste und Unternehmensnachrichten belasten
DJ
21.01.Europäische Börsen geben am Mittag nach, Öl- und Technologietitel rutschen ab
MT
21.01.Aktien Europa: Schwächer - Netflix verhagelt die Stimmung
AW
20.01.Europäische Aktien schließen inmitten steigender Inflation allgemein höher
MT
20.01.Aktien Frankfurt Schluss: Erholung im Technologiesektor gibt Auftrieb
DP
20.01.MÄRKTE EUROPA/Erneut aufwärts - Geschäft bei Puma läuft gut
DJ
20.01.Aktien Europa Schluss: US-Börsen schieben die Kurse an
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten FTSE 100
21.01.Informa plant Verkauf von Citeline für 1,6 Milliarden Dollar - Quellen
MR
21.01.Royal Dutch Shell ändert Namen in Shell Plc
MT
21.01.Barclays und Deutsche Bank nehmen nach Lockerung der Beschränkungen die Arbeit in ihren..
MT
21.01.Serbien verwirft Pläne für Lithium-Abbau durch Rio Tinto
DP
21.01.Serbien widerruft die Lizenzen von Rio Tinto für die Lithiummine Jadar; Aktien fallen i..
MT
21.01.Kepler Cheuvreux hebt Ziel für BP auf 475 Pence - 'Buy'
DP
21.01.Credit Suisse hebt Ziel für Barclays auf 240 Pence - 'Outperform'
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu FTSE 100
21.01.European Stock Markets Slump Friday as Consumer Confidence Declines, Wall Street Sell-O..
MT
21.01.FTSE 100 Index Ends the Week 0.65% Lower at 7494.13 -- Data Talk
DJ
21.01.FTSE 100 Ends the Week Lower, Losing Year-to-Date Gains
DJ
21.01.Miners, banks drag FTSE 100 lower, Playtech slumps
RE
21.01.Wall Street Tips Lower Pre-Bell as Netflix's Weak Subscriber Growth Guidance Dents Sent..
MT
21.01.RICHARD EVANS : FTSE Falls, Rentokil's Terminix Deal Will Create a 'Powerhouse'
DJ
21.01.European Bourses Track Lower Midday, Oil and Tech Issues Slip
MT
21.01.THE LATEST FROM LONDON : Miners drag the FTSE 100 down
20.01.European Stocks Close Broadly Higher Amid Rising Inflation
MT
20.01.FTSE 100 Index Ends 0.06% Lower at 7585.01 -- Data Talk
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart FTSE 100
Dauer : Zeitraum :
FTSE 100 : Chartanalyse FTSE 100 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FTSE 100
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop FTSE 100
Heatmap :