Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Vereinigtes Königreich
  4. Great Britain
  5. FTSE 100
  6. News
  7. Übersicht
    UKX   GB0001383545

FTSE 100

(UKX)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den Einzelwerten

Aktien Europa Schluss: Trotz neuer Verluste weiter ohne klare Richtung

16.07.2021 | 18:50

PARIS/LONDON (awp international) - Europas Börsen haben am Freitag ihre Vortagesverluste ausgeweitet. In Summe aber hielten sich die Aktienmärkte auch in dieser Woche auf ihren recht hohen Niveaus. Der generelle Aufwärtstrend an den Märkten scheint Analysten zufolge trotz der neuerlichen Verluste zunächst weiter intakt, auch wenn er aktuell pausiert. Zu verdanken sei dies der erneuten Bestätigung durch US-Notenbankpräsident Jerome Powell, dass die deutlich gestiegene Inflation in den USA weiterhin als vorübergehendes Phänomen gesehen werde.

Der EuroStoxx 50 beendete den Tag mit minus 0,51 Prozent auf 4035,77 Punkte. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Minus von 0,8 Prozent. Der französische Cac 40 verlor am Freitag ebenfalls 0,51 Prozent und schloss mit 6460,08 Punkten. Der britische FTSE 100 ("Footsie") hielt sich in etwa auf Vortagesniveau und ging mit einem Minus von 0,06 Prozent auf 7008,09 Punkte ins Wochenende.

"Auch wenn es im Verlauf dieser Woche für den Dax und den europäischen Stoxx 600 Rekordhochs gegeben hat, so sind wir in den vergangenen Wochen dennoch kaum vorangekommen", brachte Analyst Michael Hewson von CMC Markets in London das letztlich richtungslose Hin und Her auf den Punkt.

Die Aufmerksamkeit der Anleger richtete sich zum Wochenschluss vor allem auf die laufende Berichtssaison. So schockte Ericsson die Anleger mit rückläufigen Umsätzen und einem enttäuschenden operativen Gewinn im zweiten Quartal. Anhaltende Probleme in China seien der Grund, hatte der Netzwerkausrüster mitgeteilt. Die Aktie brach in Stockholm um etwas mehr als 9 Prozent ein.

Der Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont profitierte im Frühjahr von den gelockerten Pandemie-Auflagen und überraschte beim Umsatz insgesamt positiv. Die Bank Vontobel sprach von einem "spektakulären Start" ins neue Jahr. Die Aktien legten zunächst zu, bevor angesichts eines guten Laufs der Papiere seit Jahresbeginn Gewinnmitnahmen einsetzten. Mit minus 0,9 Prozent beendeten die Aktien den Tag, doch seit Anfang des Jahres legten sie um fast 40 Prozent zu.

Wegen Gewinnmitnahmen ging es zudem um 4,7 Prozent abwärts für die Papiere des Düngemittelproduzenten Yara . Die an das Unternehmen gestellten Erwartungen der Analysten an das zweite Quartal wurden erfüllt.

Beim Luxusgüterhersteller Burberry fokussierten sich die Anleger weniger auf die Geschäftszahlen als auf die mit den laufenden Umstrukturierungen verbundenen Risiken. Die Anteilsscheine büssten im "Footsie" 5,0 Prozent ein. Dort ging es auch für Rio Tinto abwärts, und zwar um 3,4 Prozent. Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie machten dem britisch-australischen Bergbauriesen im zweiten Quartal zu schaffen. Der Konzern sieht nun bestimmte zuvor prognostizierte Förder- und Auslieferungsmengen in Gefahr und warnte zudem vor steigenden Kosten./ck/nas


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CAC 40 1.29%6637 Realtime Kurse.18.04%
EURO STOXX 50 1.29%4150.19 verzögerte Kurse.15.34%
FTSE 100 1.47%7083.37 verzögerte Kurse.8.06%
STOXX 50 1.15%3547.18 verzögerte Kurse.13.03%
Alle Nachrichten zu FTSE 100
22.09.Europäische Börsen schließen im Vorfeld der US-Notenbanksitzung im Plus
MT
22.09.Aktien Europa Schluss: Deutliche Gewinne - Erholung setzt sich fort
DP
22.09.Aktienfutures signalisieren stärkere Eröffnung, da Anleger die Fed-Erklärung abwarten; ..
MT
22.09.Europäische Börsen legen am Mittag zu, Banken- und Ölaktien legen zu
MT
22.09.UPDATE ZU EUROPÄISCHEN FESTVERZINSLI :
MT
22.09.Aktien Europa: Erholung setzt sich fort - Etwas Entspannung um Evergrande
AW
21.09.Aktien Europa Schluss: Deutliche Erholung nach schwachem Wochenstart
DP
21.09.Europäische Aktien erholen sich und schließen im grünen Bereich inmitten der Probleme v..
MT
21.09.Europäische Börsen am Mittag höher, angeführt von Versicherungs-, Öl- und Technologieti..
MT
21.09.Aktien Europa: Erholung - UMG startet mit Pauken und Trompeten
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten FTSE 100
23.09.SMURFIT KAPPA GROUP PLC : Ex-Dividende Tag für Zwischendividende
FA
23.09.HARGREAVES LANSDOWN PLC : Ex-Dividende Tag für außerordentliche Dividende
FA
23.09.HARGREAVES LANSDOWN PLC : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
22.09.USA VERDOPPELN IMPF-SPENDE : Biden sagt weitere 500 Millionen Dosen zu
DP
22.09.Biden ruft andere Staaten zu großzügigen Corona-Impfspenden auf
DP
22.09.Deutschland hat bisher mehr als 5,3 Millionen Impfdosen abgegeben
DP
22.09.Airbus sieht sich mit Wasserstoffantrieb auf richtigem Weg
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FTSE 100
22.09.European Bourses Close in Green Ahead of US Fed Reserve Meeting
MT
22.09.FTSE 100 Index Ends 1.47% Higher at 7083.37 -- Data Talk
DJ
22.09.FTSE : 100 gains as banks, commodity-linked stocks jump; Entain at record high
RE
22.09.FTSE 100 Closes Higher on Wednesday But BOE Meeting Looms
DJ
22.09.Wall Street Sees Upbeat Open, Fed Decision Eyed
MT
22.09.Stock Futures Signal Stronger Opening as Investors Await Fed Statement; Europe, Asia Mo..
MT
22.09.STOXX EUROPE 600 : European Bourses Gain Midday, Bank and Oil Issues Rising
MT
22.09.EUROPEAN FIXED INCOME UPDATE :
MT
22.09.BÖRSE LONDON : The calm before the storm?
22.09.FTSE 100 gains as banks, commodity-linked stocks jump; Entain at record high
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart FTSE 100
Dauer : Zeitraum :
FTSE 100 : Chartanalyse FTSE 100 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FTSE 100
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop FTSE 100
ANTOFAGASTA PLC1423.5 verzögerte Kurse.7.11%
ENTAIN PLC2391 verzögerte Kurse.5.75%
STANDARD CHARTERED PLC429.4 verzögerte Kurse.4.73%
HSBC HOLDINGS PLC375.45 verzögerte Kurse.4.36%
FLUTTER ENTERTAINMENT PLC184.3 Realtime Kurse.4.01%
ASTRAZENECA PLC8617 verzögerte Kurse.-1.07%
UNITED UTILITIES GROUP PLC1030.5 verzögerte Kurse.-1.29%
NATIONAL GRID PLC944.8 verzögerte Kurse.-1.35%
SEVERN TRENT PLC2775 verzögerte Kurse.-1.49%
KINGFISHER PLC343.5 verzögerte Kurse.-1.83%
Heatmap :