Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Vereinigtes Königreich
  4. Great Britain
  5. FTSE 100
  6. News
  7. Übersicht
    UKX   GB0001383545

FTSE 100

(UKX)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den Einzelwerten

Korr/Aktien Europa Schluss: Erholung dank Gewinnen bei SAP und LVMH

13.10.2021 | 18:36

PARIS/LONDON (awp international) - Der EuroStoxx 50 hat nach drei Verlusttagen in Folge wieder an Schwung gewonnen. Der Leitindex der Eurozone profitierte am Mittwoch von deutlichen Kursgewinnen bei den Aktien des deutschen Softwarekonzerns SAP und des französischen Luxusgüterkonzerns LVMH . Der Leitindex der Eurozone schloss 0,70 Prozent im Plus bei 4083,28 Punkten.

Der französische Cac 40 stieg um 0,75 Prozent auf 6597,38 Punkte. Für den britischen FTSE 100 ("Footsie") ging es nur um 0,16 Prozent auf 7141,82 Punkte nach oben. Hier verhinderten Abgaben des hoch gewichteten Rohstoffsektors deutlichere Gewinne.

In einer Branchenbetrachtung hatte der Technologiesektor europaweit mit einem Plus von 2,6 Prozent die Nase vorn. Hier sorgte die Nachricht für Freude, dass Europas grösster Softwarehersteller SAP im abgelaufenen Quartal dank starker Nachfrage nach Cloudsoftware weiter Boden gut gemacht hatte. Auch das Lizenzgeschäft entwickelte sich nicht so schlecht wie von Experten befürchtet. So konnte SAP-Chef Christian Klein die Jahresprognosen des Unternehmens erneut moderat anheben. Die Aktien zogen an der EuroStoxx-Spitze um knapp vier Prozent an.

Die Papiere von LVMH gewannen gut drei Prozent. Das Unternehmen hatte sich im Sommer weiter von der Corona-Krise erholt. Besonders stark legte das Geschäft mit Mode und Lederwaren mit Marken wie Christian Dior zu. Die starke Wachstumsdynamik des Luxusgüterkonzerns dauere an, schrieb Analystin Louise Singlehurst von der US-Investmentbank Goldman Sachs.

Weniger gut kamen die Zahlen der Lieferando-Mutter Just Eat Takeaway an. Zwar hatte der Essenslieferdienst von Wachstum berichtet, doch Analysten hatten sich mehr erhofft. Das dritte Quartal sei leicht unter den Erwartungen geblieben, schrieb etwa Marcus Diebel von der US-Bank JPMorgan. Zudem tut sich Just Eat in den USA schwer. Sowohl Bestellungen als auch der Bruttowarenwert waren hier kaum gestiegen. Die Anteilscheine büssten 1,7 Prozent ein.

An der "Footsie"-Spitze schnellten die Aktien von Barratt Developments um mehr als sechs Prozent in die Höhe. Der Immobilienentwickler hat mittlerweile die Lieferkettenprobleme, unter denen aktuell viele Unternehmen leiden, grösstenteils im Griff und erfreut sich damit weiterhin einer hohen Nachfrage.

Derweil mieden die Anleger zur Wochenmitte Bankaktien , die als Schlusslicht im europäischen Branchentableau 1,6 Prozent verloren. Hier kamen negative Impulse aus den USA, wo die Geschäftszahlen von JPMorgan Chase die Anleger nicht begeistern konnten.

Die Erholung der Wirtschaft von der Corona-Krise hatte JPMorgan zwar im Sommer einen überraschend hohen Überschuss beschert. Allerdings überschattete das gedämpfte Kreditwachstum Börsianern zufolge das Zahlenwerk. Die Papiere des Finanzinstituts lagen an der Wall Street zuletzt mehr als zwei Prozent im Minus./la/jha/


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CAC 40 -4.75%6739.73 Realtime Kurse.21.41%
EURO STOXX 50 -4.74%4089.58 verzögerte Kurse.15.11%
FTSE 100 -3.64%7044.03 verzögerte Kurse.9.03%
STOXX 50 -3.80%3606.58 verzögerte Kurse.16.03%
Alle Nachrichten zu FTSE 100
26.11.Aktien Europa Schluss: Kurseinbruch - Corona-Variante verängstigt
AW
26.11.Aktien Europa Schluss: Kurseinbruch - Corona-Variante verängstigt die Anleger
DP
26.11.MÄRKTE EUROPA/Covid-Ängste sorgen für massiven Abverkauf
DJ
26.11.Aktien Europa: Neue Coronavirus-Variante schlägt Anleger in die Flucht
AW
25.11.Aktien Europa Schluss: Talfahrt gestoppt - Versorger gefragt
DP
25.11.MÄRKTE EUROPA/Versorger schalten mit Ampelkoalition in Berlin auf Grün
DJ
25.11.Aktien Europa: Stabilisierung nach Kursrückschlag - Versorger gefragt
AW
24.11.Europäische Aktien schließen uneinheitlich, da Händler den Anstieg der COVID-19-Infekti..
MT
24.11.Aktien Europa Schluss: Wenig verändert und richtungslos
DP
24.11.MÄRKTE EUROPA/Knapp im Minus - Ifo-Index lastet auf Stimmung
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten FTSE 100
27.11.Sorge vor Omikron - Erste Fälle in Deutschland nachgewiesen
DP
27.11.OMIKRON :  Impfstoff-Experte geht nicht von Neustart der Pandemie aus
DP
26.11.Indischer Impfstoffproduzent liefert wieder für Covax-Initiative
DP
26.11.EU-Exportkontrolle von Corona-Impfstoff soll Ende 2021 auslaufen
DP
26.11.UBS belässt Just Eat Takeaway.com auf 'Buy'
DP
26.11.UBS hebt Ziel für CRH auf 4450 Euro - 'Buy'
DP
26.11.UBS senkt Ziel für Prudential auf 1720 Pence - 'Buy'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FTSE 100
26.11.Equities, oil prices, U.S. Treasury yields all drop on COVID variant fears
RE
26.11.European Stock Markets Slump as New COVID-19 Variant Prompts Africa Travel Curbs
MT
26.11.FTSE 100 Index Ends the Week 2.49% Lower at 7044.03 -- Data Talk
DJ
26.11.FTSE 100 Closes Friday Down as Latest Coronavirus Variant Sparks Sell-off
DJ
26.11.European shares suffer worst day in 17 months on virus fears
RE
26.11.FTSE 100 suffers year's worst session on virus scare
RE
26.11.Wall Street Tumbles Pre-Bell as New COVID Strain Threatens Global Economic Recovery
MT
26.11.FTSE Drops, Travel, Bank Stocks Among Hardest-Hit
DJ
26.11.European Bourse Slumping Midday on Pandemic Outlook
MT
26.11.FTSE 100 Hits Seven-Week Intraday Low on New Covid-19 Variant Fears
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart FTSE 100
Dauer : Zeitraum :
FTSE 100 : Chartanalyse FTSE 100 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FTSE 100
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Heatmap :