Zusammenfassung der südkoreanischen Finanzmärkte:

** Südkoreanische Aktien gaben am Freitag bei einem gedämpften Handel aufgrund eines US-Feiertags nach, waren aber auf dem Weg zu einem vierten Wochengewinn, der durch die Hoffnung auf ein baldiges Ende der geldpolitischen Straffung durch die Federal Reserve und die nachlassenden Ängste über den Nahostkonflikt unterstützt wurde.

** Der Won schwächte sich ab, während die Renditen der Benchmark-Anleihen stiegen.

** Der Referenzindex KOSPI fiel bis 02:25 GMT um 8,33 Punkte oder 0,33% auf 2.506,63. Im Wochenverlauf hatte der Index um 1,5% zugelegt.

** Die Indexschwergewichte Samsung Electronics fielen um 0,14% und SK Hynix verloren 0,85%, während der Batteriehersteller LG Energy Solution um 0,45% nachgab.

** Israel und die islamistische Palästinensergruppe Hamas werden am Freitagmorgen einen viertägigen Waffenstillstand beginnen. Eine erste Gruppe von 13 israelischen Frauen und Kindern, die als Geiseln genommen wurden, soll noch am selben Tag freigelassen werden, so Vermittler in Katar.

** Hyundai Motor büßten 0,11% ein und die Schwestergesellschaft Kia Corp verlor 0,47%, während die Suchmaschine Naver und der Instant-Messenger Kakao unverändert bzw. um 0,20% fielen.

** Von den insgesamt 938 gehandelten Titeln legten 434 Aktien zu, während 430 nachgaben.

** Ausländer waren Nettoverkäufer von Aktien im Wert von 40,8 Mrd. Won an der Hauptbörse.

** Der Won notierte auf der Onshore-Abrechnungsplattform bei 1.301,1 pro Dollar und damit 0,28% niedriger als bei seinem vorherigen Schlusskurs.

** Im Offshore-Handel notierte der Won bei 1.302,5 pro Dollar und damit 0,2% niedriger als am Vortag, während im nicht lieferbaren Terminhandel der Einmonatskontrakt bei 1.299,8 notierte.

** Der KOSPI ist in diesem Jahr bisher um 12,08% gestiegen, hat aber in den letzten 30 Handelssitzungen um 1,4% zugelegt.

** Der Won hat im bisherigen Jahresverlauf 2,8% gegenüber dem Dollar verloren.

** Die Rendite der liquidesten dreijährigen koreanischen Staatsanleihe stieg um 3,1 Basispunkte auf 3,676%, während die Rendite der 10-jährigen Benchmarkanleihe um 7,0 Basispunkte auf 3,782% stieg. (Berichterstattung von Cynthia Kim; Redaktion: Rashmi Aich)