1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
Verzögert Swiss Exchange  -  18/05 17:30:17
11579.14 PTS   -1.29%
Nachbörslich
 0.00%
11579.14 PTS
18.05.Globale Inflationsängste lassen europäische Aktien am Mittwoch im Minus schließen
MT
18.05.Aktien Schweiz Schluss: Klar im Minus wegen Zins- und Konjunktursorgen
AW
18.05.MÄRKTE EUROPA/Gewinnmitnahmen beenden Erholungsbewegung abrupt
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: Abwärtstrend bleibt ungebrochen

20.01.2022 | 11:21

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt fällt am Donnerstagvormittag erneut zurück und setzt damit den seit Jahresbeginn andauernden Abwärtstrend fort. Gemäss aktuellem Stand zeichnet sich in der dritten Woche des Jahres das dritte Minus ab. Das am Vortag markierte Jahrestief liegt um über 500 Punkte unter dem Allzeithoch von Anfang Januar. Die Börsenstimmung wird in Marktkreisen denn auch als angeschlagen bezeichnet.

Dabei seien es weniger die aktuellen Rekordfallzahlen beim Coronavirus, die daran schuld seien, heisst es in einem Kommentar von RoboMarkets. Die Pandemie scheine bei den Investoren abgehakt. Vielmehr kämpften sie mit der wegen der hohen Inflation bevorstehenden Zinswende in den USA oder auch mit dem schwelenden Konflikt in der Ukraine, der jederzeit eskalieren könnte. Die Spekulationen unter den Investoren nehmen denn auch zu, dass die US-Notenbank die Leitzinsen im März wegen der hohen Inflation um mehr als die bislang erwarteten 0,25 Prozentpunkte anheben könnte, was wiederum das Wirtschaftswachstum in den USA beeinträchtigen könnte.

Der SMI gibt bis um 10.50 Uhr 0,26 Prozent auf 12'493,23 Punkte nach. Der SLI mit den 30 wichtigsten Aktien fällt um 0,35 Prozent auf 1998,41 Punkte zurück und der breite SPI um 0,13 Prozent auf 15'839,56 Punkte. Bei den 30 SLI-Aktien überwiegen die Verlierer die Gewinner im Verhältnis 3 zu 2.

SGS (-3,7% auf 2732 Fr.) werden eine Woche vor der Publikation der Jahreszahlen 2021 am stärksten abgestossen. Auslöser ist eine Abstufung der Credit Suisse auf "Underperform" mit einem deutlich tieferen Kursziel von 2700 Franken. Mit ein Grund für die Kursschwäche sei die Aussicht auf steigende Zinsen, so die CS.

Dahinter stehen Swiss Life (-2,5%), Adecco (-1,6%), Swiss Re (-1,5%) und Givaudan (-1,1%) am stärksten unter Druck. Givaudan erhalten von einer Kurszielerhöhung und der Bestätigung der Kaufempfehlung durch Berenberg kaum Unterstützung.

Für Geberit (-0,7%) hat Jefferies das Kursziel gesenkt und die Einschätzung "Underperform" bestätigt.

Belastet wird der Gesamtmarkt indes insbesondere von den schwachen Novartis (-0,5%) und Roche (-0,3%). Nestlé (+0,7%) gehören dagegen zu den Gewinnern, gestützt von einer Bestätigung des Ratings "Buy" mit höherem Kursziel, ebenfalls durch Berenberg.

Noch mehr als Nestlé legen einzig Sika (+0,8%) und AMS (+0,9%) zu.

Im breiten Markt werden insbesondere Zur Rose (+5,4%) von Zahlen zum vergangenen Geschäftsjahr beflügelt. Die Aktien machen damit einen Teil der Verluste der letzten Zeit wett. Die Versandapotheke hat mit den Umsatzzahlen 2021 im Rahmen der Erwartungen abgeschnitten und den mittelfristigen Ausblick bestätigt. Die Verzögerungen bei der Einführung des E-Rezepts in Deutschland haben dazu geführt, dass die Titel zuletzt stark abgestraft wurden.

Jeweils nach ersten Angaben zum vergangenen Jahr ziehen auch Galenica (+2,6%) klar, sowie Belimo (+1,2%) und LLB (+1,6%) etwas moderater an. Comet (-0,7%), Medacta (-1,0%) und Ascom (-0,2%) büssen dagegen leicht an Terrain ein.

Stark gesucht sind dagegen Kuros (+9,6%) nach einem Studienerfolg und Molecular Partners (+7,5%) nach einem wohlwollenden Kommentar der Royal Bank of Canada verbunden mit einer massiven Kurszielerhöhung und der Empfehlung "Outperform". Auch Bucher Industries (+3,0%) ziehen nach einer Aufstufung durch Kepler Cheuvreux auf "Buy" klar an und setzen damit die seit Mitte Dezember laufende Hausse fort.

cf/rw


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG -0.46%36.4 verzögerte Kurse.-21.52%
BELIMO HOLDING AG -1.18%377 verzögerte Kurse.-34.22%
BUCHER INDUSTRIES AG -1.31%332.2 verzögerte Kurse.-25.37%
CREDIT SUISSE GROUP AG -0.84%6.64 verzögerte Kurse.-24.53%
GALENICA AG -0.35%71 verzögerte Kurse.3.94%
GEBERIT AG -1.32%522.4 verzögerte Kurse.-28.96%
GIVAUDAN SA -2.62%3527 verzögerte Kurse.-24.42%
MEDACTA GROUP SA -2.46%103.2 verzögerte Kurse.-25.49%
MOLECULAR PARTNERS AG 5.97%7.1 verzögerte Kurse.-62.40%
NOVARTIS AG -0.47%87 verzögerte Kurse.8.88%
ROYAL BANK OF CANADA -0.98%125.97 verzögerte Kurse.-5.24%
SGS AG -2.07%2407 verzögerte Kurse.-19.33%
SIKA AG -0.91%261.6 verzögerte Kurse.-30.56%
SMI -1.29%11579.14 verzögerte Kurse.-8.89%
SPI -1.44%14859.42 verzögerte Kurse.-8.32%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.14%553.4 verzögerte Kurse.-0.86%
SWISS RE LTD -1.13%81.92 verzögerte Kurse.-8.20%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.48%1798.11 verzögerte Kurse.-11.79%
ZUR ROSE GROUP AG -8.76%100 verzögerte Kurse.-53.46%
Alle Nachrichten zu SMI
18.05.Globale Inflationsängste lassen europäische Aktien am Mittwoch im Minus schließen
MT
18.05.Aktien Schweiz Schluss: Klar im Minus wegen Zins- und Konjunktursorgen
AW
18.05.MÄRKTE EUROPA/Gewinnmitnahmen beenden Erholungsbewegung abrupt
DJ
18.05.Aktien Schweiz schließen mit Gewinnmitnahmen schwach
DJ
18.05.KOF : Schweizer Tourismus wird sich voraussichtlich von den Auswirkungen des Ukraine-Krieg..
MT
18.05.Aktien Schweiz: Kursgewinne setzen sich in uneinheitlichem Markt durch
AW
18.05.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI zieht im frühen Handel leicht an
AW
18.05.Aktien Schweiz Vorbörse: SMI mit knapp freundlicher Eröffnung erwartet
AW
17.05.Europäische Aktien weiten ihre Gewinne aus und schließen am Dienstag im Plus
MT
17.05.Aktien Schweiz Schluss: Leicht freundlich mit wenig Action - Bärenmarkt hält an
AW
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
18.05.Fitch bestätigt Nestlé-Rating mit "A+" - Ausblick 'stabil'
AW
18.05.Fitch stuft CS-Rating auf 'BBB+' von 'A-' herunter - Ausblick 'stabil'
AW
18.05.PRESSE : Credit Suisse vor Bezirksgericht Zürich in Beschattungsaffäre verklagt
AW
18.05.WDH/Frankreichs Justiz ermittelt gegen Lafarge wegen Syrienaktivität
DP
18.05.Aktien Schweiz schließen mit Gewinnmitnahmen schwach
DJ
18.05.Lafarge wegen Beihilfe zu Verbrechen gegen Menschlichkeit angeklagt
AW
18.05.Lonza eröffnet neue Anlage für das Medikament von Kodiak Sciences zur Behandlung von Ne..
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu SMI
18.05.Global Inflation Fears Push European Stocks to Close Red on Wednesday
MT
18.05.KOF : Swiss Tourism Expected to Withstand Ukraine War Effects in Recovery Path
MT
18.05.Switzerland Leaves Russian Commodities Deals to Traders' Discretion
MT
17.05.European Stocks Extend Gains to Close Green on Tuesday
MT
17.05.Swiss Residential Property Prices Drop in Q1
MT
16.05.European Stocks Close Broadly Higher on Monday
MT
16.05.Swiss Voters OK Law Requiring Netflix, Other Streaming Platforms To Invest Revenue
MT
16.05.Fitch Affirms Switzerland's Sovereign Rating On Diversified, High Value-added Economy
MT
16.05.Cyclone Metals Secures Exploration Permits in New Zealand; Shares Jump 20%
MT
13.05.European Stocks Recover to Close Broadly Higher on Friday
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Top / Flop SMI
SGS AG2407 verzögerte Kurse.-2.07%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA106.15 verzögerte Kurse.-2.39%
GIVAUDAN SA3527 verzögerte Kurse.-2.62%
NESTLÉ S.A.119.38 verzögerte Kurse.-2.63%
LONZA GROUP AG534.6 verzögerte Kurse.-3.29%
Heatmap :