Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 17.09. 17:31:42
11935.53 PTS   -0.77%
Nachbörslich
0.18%
11956.44 PTS
18:50Jährliche Inflationsdaten und verlangsamtes Wirtschaftswachstum lassen europäische Börsen im Minus schließen
MT
18:24MÄRKTE EUROPA/Aktien drehen am Verfallstag nach unten ab
DJ
18:16Aktien Schweiz: SMI schliesst am Hexensabbat deutlich tiefer
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: Bei freundlicher Tendenz in ruhigen Bahnen

05.08.2021 | 11:46

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt tendiert am Donnerstag freundlich. Das Geschäft verläuft laut Händlern in ruhigen Bahnen. "Wir konsolidieren auf hohen Niveau in einem engen Korridor", sagte ein Händler. Die Anleger warteten ab, weil die Impulse fehlten. Dies liege auch daran, dass wegen der Ferienzeit viele Marktteilnehmer abwesend seien. Damit dürfte der SMI wohl in der nächsten Zeit kaum aus der seit mehr als einem Monat dauernden Seitwärtsbewegung von 11'900 bis 12'200 Punkten ausbrechen, heisst es.

Gegen einen Ausbruch nach oben sprächen derzeit die steigenden Corona-Infektionszahlen. Zudem machten die staatlichen Eingriffe Chinas in einigen Sektoren die Anleger nervös, und auch die falkenhaften Äusserungen von Vertretern der US-Notenbank über das Ende der ultralockeren Geldpolitik sorgten für Vorsicht am Markt. Kurzfristig könnten die am Nachmittag erwarteten wöchentlichen US-Arbeitsmarktdaten für Bewegung sorgen. Allerdings dürfte der am Freitag erwartete monatliche Bericht zum US-Arbeitsmarkt mehr Beachtung finden. Die Entwicklung am US-Arbeitsmarkt hat einen grossen Einfluss auf die US-Geldpolitik.

Der SMI notiert um 11.10 Uhr um 0,15 Prozent höher bei 12'197,46 Punkten. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, steigt um 0,30 Prozent auf 1985,93 und der breite SPI um 0,17 Prozent auf 15'681,54 Zähler. 20 Titel des SLI legen zu, acht sind schwächer und zwei (ABB und Kühne+Nagel) sind unverändert.

Den stärksten Kursanstieg verbucht Swisscom (+2,5%). Der Telekomkonzern hat mit dem Halbjahresbericht die Anleger auf seine Seite gezogen. Mit einem Gewinnplus von 42 Prozent auf 1,05 Milliarden Franken hat er die Erwartungen der Analysten übertroffen, zudem wurde der EBITDA-Ausblick erhöht. Positiv erwähnt wird auch, dass der Platzhirsch nicht nur im Ausland, sondern auch im Schweizer Heimmarkt wachsen konnte.

Auch die beiden defensiven Schwergewichte Novartis (+0,1%) und Roche (+0,2%) notieren etwas fester. Dagegen verliert der Nahrungsmittelriese Nestlé (-0,3%) an Boden.

Gefragt sind die Aktien von Geberit( +1,2%). Händler erklären dies mit den guten Ergebnissen, die die Mitbewerber Villeroy & Boch sowie Saint-Gobain vorgelegt hätten. Der Sanitärtechnikkonzern legt am 19. August die Halbjahreszahlen vor.

Aber auch Medtechtitel wie Sonova und Straumann, Finanztitel wie Swiss Re, Partners Group und CS, aber auch Zykliker wie Schindler und Sika ziehen zwischen 1,1 und 0,3 Prozent an. Zurich (+1,0%) will in Italien von der Deutschen Bank ein Netzwerk mit 1085 Finanzberatern und einem verwalteten Vermögen von 16,5 Milliarden Euro kaufen.

Logitech gewinnen 1,2 Prozent. Händler verweisen darauf, dass BlackRock seine Beteiligung am Computerzubehör-Hersteller auf 10,02 Prozent der Stimmen praktisch verdoppelt hat.

Bei den Verlierern steht der Luxusgütertitel Richemont (-0,7%) an erster Stelle. Richemont zähle zu den Werten, die sensibel auf die Entwicklung der Coronakrise reagierten, heisst es. Dies gelte auch für Swatch (+0,1%), die aber in den vergangenen Sitzungen etwas mehr eingebüsst hätten als Richemont. Am breiten Markt fallen diesbezüglich auch die Titel des Reisedetailhändlers Dufry (-1,4%) negativ auf.

Adecco verlieren 0,5 Prozent. Der Personaldienstleister expandiert nur rund eine Woche nach der Ankündigung der grössten Übernahme in der Firmengeschichte erneut und kauft in Frankreich eine Beratungsfirma mit einem Umsatz von 40 Millionen Euro. AMS (-0,3%) konsolidieren den jüngsten Kursanstieg.

Auf den hinteren Rängen fallen Vifor auf, die um 3,1 Prozent einbüssen. Das Pharmaunternehmen erholt sich zwar langsam von Covid-19-Pandemie, negativ erwähnt wird allerdings, dass die Gruppe ihre Guidance nicht erhöht, sondern "nur bestätigt" hat.

Unter Druck stehen Klingelnberg (-5,8%). Der Maschinenbauer hat wegen Unwetterschäden in Deutschland eine Gewinnwarnung ausgesprochen und die Prognose kassiert. Gesucht sind dagegen VAT (+2,5%) nach (detaillierten) Halbjahreszahlen.

pre/uh


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SMI -0.77%11935.53 verzögerte Kurse.12.38%
SPI -0.66%15474.81 verzögerte Kurse.16.88%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.03%1961.07 verzögerte Kurse.17.80%
Alle Nachrichten zu SMI
18:50Jährliche Inflationsdaten und verlangsamtes Wirtschaftswachstum lassen europä..
MT
18:24MÄRKTE EUROPA/Aktien drehen am Verfallstag nach unten ab
DJ
18:16Aktien Schweiz: SMI schliesst am Hexensabbat deutlich tiefer
AW
17:52Aktien Schweiz mit Abgaben - Luxuswerte verzeichnen leicht Erholung
DJ
11:31Aktien Schweiz: Freundlich zu Wochenschluss
AW
09:36Aktien Schweiz Eröffnung: Freundlicher Start in den Verfallstag
AW
08:44Aktien Schweiz Vorbörse: Freundlicher Handel am Verfallstag erwartet
AW
08:43Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
16.09.Europäische Aktien schließen im grünen Bereich, da Aktien der Reisebranche st..
MT
16.09.MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - Rally bei Lagardere und Airlines
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
17:52Aktien Schweiz mit Abgaben - Luxuswerte verzeichnen leicht Erholung
DJ
14:23Novartis veröffentlicht Ergebnisse zur Wirksamkeit des Medikaments Alpelisib
MT
14:05Novartis erzielt erste Erfolge mit Alpelisib in Behandlung von Grosswuchssynd..
AW
13:47Europäische Arzneimittelbehörde empfiehlt die Zulassung des Lungenkrebsmedika..
MT
13:36Deutsche Bank belässt Novartis auf 'Hold' - Ziel 80 Franken
DP
13:16JPMorgan belässt Roche auf 'Neutral' - Ziel 360 Franken
DP
10:43UBS belässt Swiss Re auf 'Sell' - Ziel 79 Franken
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
18:50European Bourses Close in Red on Annual Inflation Data, Slowing Economic Grow..
MT
16:39SMI : Switzerland To Ask Unvaccinated Travelers To Present Negative COVID-19 Tes..
MT
08:48SMI : Swiss Banks On Track To Shift Away From LIBOR Rates, FINMA Says
MT
16.09.European Stocks Close in Green as Travel Shares Rise
MT
16.09.SMI : Switzerland Cuts GDP Growth Forecast For 2021 To 3.2%
MT
16.09.SMI : Swiss Employment Jumps 0.5% In Q2
MT
16.09.SMI : Tax Removal on Imported Industrial Products Gets Swiss Parliament Backing
MT
16.09.SMI : Swiss Company On Holding Closes First Day of NYSE Trading 46% Up
MT
16.09.SMI : Swiss Bourse Operator SIX Group Issues $489 Million Bonds
MT
15.09.European Stocks Drop as UK Inflation, Eurozone Industrial Production Jump
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
THE SWATCH GROUP SA260.6 Realtime Estimate-Kurse.3.66%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA99.26 Realtime Estimate-Kurse.1.31%
ROCHE HOLDING AG349.65 Realtime Estimate-Kurse.1.30%
SWISSCOM AG535.1 Realtime Estimate-Kurse.0.73%
NESTLÉ S.A.114.43 Realtime Estimate-Kurse.0.17%
ALCON INC.78.26 Realtime Estimate-Kurse.-1.78%
HOLCIM LTD46.92 Realtime Estimate-Kurse.-1.82%
ZURICH INSURANCE GROUP LTD388.2 Realtime Estimate-Kurse.-2.04%
GIVAUDAN SA4489 verzögerte Kurse.-2.05%
LONZA GROUP AG759 Realtime Estimate-Kurse.-2.14%
Heatmap :