Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Swiss Exchange  >  SMI    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 22.01. 17:30:31
10930.81 PTS   +0.16%
22.01.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Siemens nach Zahlen auf Rekordhoch
DJ
22.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI mit leichtem Plus - US-Daten stützen
AW
22.01.Aktien Schweiz gehen bewegungsarm ins Wochenende
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: Gewinnmitnahmen unterbrechen Aufwärtstrend - Richemont gefragt

06.11.2020 | 13:54

Zürich (awp) - Die Schweizer Börse legt zum Wochenschluss eine Verschnaufpause ein. Nach fünf Sitzungen mit teils kräftigen Anstiegen in einer Reihe kommt es zu Gewinnmitnahmen. Vor dem Wochenende und angesichts des noch immer offenen Rennens um die US-Präsidentschaft schlagen die Anleger laut Händlern eine vorsichtigere Gangart ein. "Wir haben im Laufe der Woche mehr als sieben Prozent gewonnen, da darf man schon einmal etwas ins Trockene bringen", sagt ein Händler.

Der Ausgang der US-Wahlen ist zwar nach wie vor offen, aber es scheint, dass Joe Biden auf Kurs zum Sieg ist. Der aktuelle Präsident Donald Trump will sich derweil mit einer Klagewelle gegen die drohende Wahlniederlage stemmen. Damit ist weiterhin für Unsicherheit gesorgt. Ob vor diesem Hintergrund die üblicherweise mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktdaten Impulse geben können, ist eher ungewiss. Denn auch die Äusserungen von Fed-Chef Jerome Powell am Vorabend bei der Pressekonferenz zum Zinsentscheid verpufften ohne grosse Wirkung.

Der SMI notiert um 11 Uhr um 0,76 Prozent tiefer auf 10'227,58 Punkten. Der SLI, der die 30 wichtigsten Aktien umfasst, verliert 0,68 Prozent auf 1'582,47 und der umfassende SPI 0,85 Prozent auf 12'717,14 Zähler. 27 der 30 SLI-Werte geben nach und drei sind höher.

An der Spitze stehen die beiden Uhrenaktien, die allerdings einen Teil der Zugewinne im Verlauf bereits wieder eingebüsst haben. Der Luxusgüterhersteller Richemont (+7,8%) hat im ersten Halbjahr zwar die Coronakrise voll zu spüren bekommen und deutlich weniger Schmuck und Uhren verkauft, aber die Erwartungen der Analysten vor allem wegen eines starken China-Geschäfts dennoch klar übertroffen.

Im Sog von Richemont gewinnen Swatch 0,9 Prozent. Swatch-Chef Nick Hayek hatte sich am Swiss Media Forum zudem sehr zuversichtlich über den Geschäftsgang geäussert. In Asien sei die Konsumnachfrage sehr gut, sagte Hayek und stellte für 2020 schwarze Zahlen in Aussicht. Im Halbjahr war noch ein Minus von 308 Millionen Franken angefallen.

Den stärksten Abschlag verbuchen AMS (-3,2%). Der Spezialchiphersteller AMS hat im dritten Quartal nach der Übernahme von Osram wegen Sonderkosten rote Zahlen geschrieben. Zudem sahen Analysten in dem Zahlenset nur wenig Neues und auch der Ausblick berge keine kurstreibenden Überraschungen, heisst es.

Zu den grösseren Verlierern zählen ausserdem Partners Group (-2,1%), Adecco (-1,7%) und Sika (-1,8%), die ihre Vortagesgewinne wieder preisgeben. Gipfelstürmer Lonza (-1,7%) gibt ebenfalls nach.

Die Aktien der Versicherer Swiss Life (-0,5%) und Zurich (-0,9%), denen zunächst noch das unerwartet gute Ergebnis des deutschen Konkurrenten Allianz Auftrieb verliehen hatte, rutschen im Verlauf ebenfalls ins Minus.

Auch die Grossbanken CS (-0,6%) und UBS (-1,2%) können sich dem Konsolidierungstrend nicht entziehen. Bei UBS könnte den Anlegern zudem eine Meldung über eine Klage in China die Stimmung trüben. Ein Geschäftsmann in China fordert laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg von der Grossbank 500 Millionen US-Dollar, die er verloren habe, nachdem die Bank einen Margen-Kredit eingefordert habe.

Mit Gewinnmitnahmen zu kämpfen haben auch die Marktschwergewichte Nestlé (-1,2%), Novartis (-1,2%) und Roche (-0,8%). Ein Medikament hat nicht die erhoffte Wirkung bei der Behandlung von Covid-19 erzielt.

Am breiten Markt setzt sich bei den Aktien von Implenia (-4,1%) der Kursrückgang fort.

Dagegen ziehen Relief Therapeutics um weitere 5,5 Prozent an. Das Unternehmen hatte am Vortag leicht positive Neuigkeiten zum potenziellen Medikament Aviptadil veröffentlicht, das bei der Behandlung von an Covid-19 erkrankten Patienten eingesetzt werden soll. Darauf legte der Kurs um 31 Prozent zu.

Banque Profile de Gestion schnellen um 22 Prozent nach oben. Die Bank fusioniert mit der One Swiss Bank.

pre/ra


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG -2.64%58.32 verzögerte Kurse.-1.42%
ALLIANZ SE -1.49%195.28 verzögerte Kurse.-2.70%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA 0.02%85.46 verzögerte Kurse.6.72%
IMPLENIA AG -1.19%24.82 verzögerte Kurse.3.24%
NOVARTIS AG 0.37%85.93 verzögerte Kurse.2.73%
PARTNERS GROUP HOLDING AG -0.46%1077.5 verzögerte Kurse.3.61%
RELIEF THERAPEUTICS HOLDING AG -3.30%0.41 verzögerte Kurse.52.42%
SIKA AG -0.88%247.6 verzögerte Kurse.2.40%
SMI 0.16%10930.81 verzögerte Kurse.2.12%
SPI 0.05%13563.86 verzögerte Kurse.1.77%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.37%426.1 verzögerte Kurse.3.32%
SWITZERLAND SWISS LEADER -0.15%1724.36 verzögerte Kurse.2.51%
THE SWATCH GROUP SA -0.12%257.2 verzögerte Kurse.6.50%
UBS GROUP AG -0.68%13.15 verzögerte Kurse.5.45%
Alle Nachrichten auf SMI
22.01.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Siemens nach Zahlen auf Rekordhoch
DJ
22.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI mit leichtem Plus - US-Daten stützen
AW
22.01.Aktien Schweiz gehen bewegungsarm ins Wochenende
DJ
22.01.KUDELSKI : Schweizer Börse koppelt sich von negativem Markttrend ab
RE
22.01.Aktien Schweiz: SMI in knapper Range zum Wochenschluss
AW
22.01.Aktien Schweiz Eröffnung: Leichte Abgaben zum Auftakt
AW
22.01.Aktien Schweiz Vorbörse: Leichte Verluste zeichnen sich ab
AW
22.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
21.01.MÄRKTE EUROPA/Leichtes Minus - EZB bewegt kaum
DJ
21.01.Aktien Schweiz Schluss: Schwergewichte drücken SMI ins Minus
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
22.01.Credit Suisse senkt Ziel für Swiss Re auf 89 Franken - 'Neutral'
DP
22.01.Berenberg senkt Ziel für Zurich auf 451,90 Franken - 'Buy'
DP
22.01.AUSBLICK SWATCH : Jahresgewinn von 14,2 Millionen Franken erwartet
AW
22.01.Partners Group übernimmt für Kunden amerikanische IT-Firma Idera
AW
22.01.Morgan Stanley hebt Ziel für LafargeHolcim - 'Overweight'
DP
22.01.Credit Suisse baut Strategieteam Nachhaltigkeit aus
AW
22.01.LONZA GROUP AG : Veröffentlichung des Jahresergebnisses
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
2020SMI CULTURE & TRAVEL : Liquidators Eye Restructuring as Firm Seeks Trading Resum..
MT
2020SMI : After Two-Year Suspension, Hong Kong Bourse to Cancel Listing of SMI Holdi..
MT
2020Hong Kong Bourse to Delist SMI Holdings on Dec. 14
MT
2020TODAY ON WALL STREET: It’s a time of opportunities
2020Santana Minerals Kicks of Drilling at New Zealand Project; Shares Up 3%
MT
2020Court Orders SMI Culture & Travel to Wind Up Business
MT
2020Singapore considers electric harbour boats to cut carbon emissions
RE
2020Will profit-taking on tech stocks continue?
2020Weekly market update : America in the spotlight
2020GLOBAL MARKETS LIVE: Boeing in trouble, L'Oréal remains positive
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop SMI
ALCON INC.65.46 verzögerte Kurse.1.43%
ABB LTD26.71 verzögerte Kurse.0.68%
LONZA GROUP AG599.2 verzögerte Kurse.0.67%
NESTLÉ S.A.101.02 verzögerte Kurse.0.66%
ROCHE HOLDING AG318.45 verzögerte Kurse.0.54%
UBS GROUP AG13.15 verzögerte Kurse.-0.68%
SIKA AG247.6 verzögerte Kurse.-0.88%
ZURICH INSURANCE GROUP LTD369.2 verzögerte Kurse.-1.15%
LAFARGEHOLCIM LTD50.18 verzögerte Kurse.-1.41%
SWISS RE LTD81.34 verzögerte Kurse.-1.60%
Heatmap :