Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: SMI bleibt zum Hexensabbat auf Rekordkurs

18.06.2021 | 11:31

Zürich (awp) - Die Schweizer Börse setzt am Freitag die seit Monatsanfang andauernde Rekordjagd fort. Dabei notieren auch viele Aktien so hoch wie noch nie. Unterstützt wird die Aufwärtsbewegung von dem weiterhin sprudelnden Geldfluss der Notenbanken und auch vom dreifachen Eurex-Verfall. Am heutigen Hexensabbat verfallen Optionen und Futures auf Aktien und Indizes. Dabei kommt es regelmässig zu starken Kursausschlägen und hohen Umsätzen. Ob der Trend nach dem Verfall anhält, sei ungewiss. Nicht selten komme es nach dem Verfall zu einer Richtungsänderung, sagt ein Händler.

Die Signale der US-Notenbank Fed, dass die Geldpolitik in Zukunft nicht mehr ganz so expansiv sein könnte, belastet die Märkte nicht. Es sei vielmehr erwartet worden, dass sich das Fed in dieser Weise äussern könnte. "Das haben die Märkte absorbiert", sagt ein Börsianer. Wichtig sei, dass das Fed die Inflation wirklich im Griff behalte. "Und das dürfte sie, wenn sie allmählich auf das Bremspedal drückt", sagt der Händler. Das Fed hatte nicht nur - wie die SNB - die ultra-expansive Geldpolitik bestätigt, sondern auch Hinweise auf eine in Zukunft weniger expansive Geldpolitik gegeben.

Der SMI notiert um 11.10 Uhr um 0,39 Prozent höher auf 12'057,79 Punkten und damit praktisch auf dem Rekordhoch von 12'068 Zählern. Am Vortag hatte der SMI erstmals die 12'000 Punkte-Marke überwunden und auch darüber geschlossen. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, steigt um 0,38 Prozent auf 1945,87 Punkte und der breite SPI um 0,39 Prozent auf 15'455,45 Punkte. 18 der 30 SLI-Werte ziehen an und 12 geben nach.

An der Spitze stehen zyklische Papiere wie die des Sanitärtechnikers Geberit (+1,6%), die vorübergehend ein neues Rekordhoch markieren. Dahinter folgen mit Schindler (+1,4%) und Sika (1,0%) weitere baunahe Werte. Dabei notiert auch Sika so hoch wie noch nie.

Zu den Gewinnern zählen zudem die Medizintechnikaktien Straumann (+1,0%), Sonova (+1,2%) und Alcon (+1,0%), die ebenfalls in den Rekordlauf einstimmen. Mit ABB (+0,8%), Holcim (+0,3%) und SGS (+0,7%) legen die Anteile weiterer konjunktursensibler Firmen zu.

Gefragt sind zudem die Luxusgüterhersteller. Swatch steigt um 1,1 Prozent. Richemont legen ebenfalls 1,1 Prozent zu und stehen damit praktisch wieder auf Rekordhoch.

Dagegen setzen bei den Blue Chips die Finanzwerte bis auf Credit Suisse (+0,3%) die Konsolidierung vom späten Handel am Vortag fort. So notieren die Bankaktien UBS (-0,6%) und Julius Bär (-0,6%) und Partners Group (-0,5%) sowie die Versicherer Swiss Re (-0,5%) und Zurich (-0,4%) schwächer. Swiss Life (-0,02%) sind knapp gut gehalten.

Die Finanzwerte hatten am Vortag zunächst positiv darauf reagiert, dass die US-Geldpolitik etwas restriktiver werden könnte, denn höhere Zinsen bedeuten höhere Renditen, bessere Margen und mehr Ertrag. Doch mit der Erholung des US-Bondmarktes setzte laut Händlern eine gewisse Ernüchterung ein. Die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihe ist mit rund 1,5 Prozent wieder so tief wie vor dem Fed-Entscheid.

Bei den Schwergewichten steigt der Lebensmitteltitel Nestlé (+0,6%) bis auf 116,32 Franken - ein Allzeithoch. Die Aktien des Pharmariesen Novartis (+0,6%) setzen die Aufholjagd gegenüber Roche (-0,1%) fort. Roche konsolidiert dafür knapp unter dem Rekordhoch.

Am breiten Markt ragen Bobst (+9,1%) positiv hervor. Der Maschinenbauer erwartet ein positives Halbjahresergebnis und hat zudem die Prognose für das ganze Jahr erhöht.

Dagegen nehmen Anleger bei den stark gestiegenen Swiss Steel (-2,9%), Leonteq (-2,6%) und Swissquote (-1,3%) Gewinne mit.

pre/kw


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SMI 1.28%12130.83 verzögerte Kurse.13.34%
SPI 1.12%15597.54 verzögerte Kurse.17.03%
SWITZERLAND SWISS LEADER 1.18%1970.1 verzögerte Kurse.17.12%
Alle Nachrichten zu SMI
23.07.Aktien Schweiz Schluss: SMI beendet dritte Gewinnwoche knapp unter Rekordhoch
AW
23.07.Schindler kehrt im ersten Halbjahr auf Vor-Corona-Level zurück
AW
23.07.Aktien Schweiz auf Allzeithoch - Auch Lonza auf Rekordstand
DJ
23.07.Aktien Schweiz: Auf Erholungskurs - SMI markiert neues Rekordhoch
AW
23.07.Aktien Schweiz Eröffnung: Auf Erholungskurs - Lonza nach Zahlen gesucht
AW
23.07.Lonza-Aktien im Plus nach Halbjahreszahlen und höherem Auslick
AW
23.07.Schindler-Papiere leiden nach Halbjahreszahlen unter Gewinnmitnahmen
AW
23.07.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
22.07.Aktien Schweiz Schluss: SMI schliesst im Minus - vor allem wegen Roche
AW
22.07.MÄRKTE EUROPA/Börsen bleiben auch nach EZB auf Erholungskurs
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
23.07.Lonza investiert stark in die Zukunft und saniert Deponie im Wallis
AW
23.07.UBS hebt Ziel für Givaudan auf 4850 Franken - 'Buy'
DP
23.07.UBS hebt Ziel für ABB auf 36 Franken - 'Buy'
DP
23.07.JPMorgan hebt Ziel für Givaudan auf 4100 Franken - 'Neutral'
DP
23.07.Morgan Stanley hebt Ziel für ABB auf 27,50 Franken
DP
23.07.LONZA : Boomender Pharma-Zulieferer Lonza stellt mehr Mitarbeiter ein
RE
23.07.KORREKTUR/GDV : Pflichtversicherung für Elementarschäden allein nicht die Lösung
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
23.07.European Stocks Rally After Dovish ECB Comments, Surge in PMI Services and Ou..
MT
23.07.SMI : SIX Group's Profit Tumbles 41% in H1
MT
23.07.SMI : KOF Monetary Policy Communicator Rebounds in July as ECB Vows Low Rates fo..
MT
22.07.European Stocks Close Mixed Following ECB Policy Statement
MT
21.07.European Stocks Close in Green On Strong Earnings
MT
21.07.SMI : Switzerland's SIX Forms New US Subsidiary
MT
20.07.European Stocks Close in Green Recovering From Sharp Selloff
MT
20.07.SMI : Swiss Bourse's Q2 Trading Turnover Declines 17% QoQ
MT
20.07.SMI : Swiss Q2 Trade Surplus Jumps 3.8%
MT
19.07.European Stocks Close Lower on Fears Over Increasing COVID-19 Cases
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop SMI
LONZA GROUP AG705.6 verzögerte Kurse.4.22%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA116.1 verzögerte Kurse.2.74%
SIKA AG320.2 verzögerte Kurse.2.01%
THE SWATCH GROUP SA307.8 verzögerte Kurse.1.92%
ABB LTD33.67 verzögerte Kurse.1.57%
SWISSCOM AG544.8 verzögerte Kurse.-0.22%
Heatmap :