Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: SMI dreht dank Nestlé-Erholung ins Plus - CS unter Druck

29.07.2021 | 11:31

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt ist am Donnerstag nach einem schwächeren Start im Verlauf leicht in die Gewinnzone vorgestossen. Geschuldet ist dies vor allem der Erholung bei den schwergewichtigen Nestlé-Aktien und den Pharmariesen. Der weitere Verlauf dürfte davon abhängen, ob die Anschlusskäufe anhalten und die Märkte die am Nachmittag erwarteten US-Konjunkturdaten positiv aufnehmen, sagt ein Händler.

Die Beschlüsse der US-Notenbank Fed hätten dagegen keinen stärkeren Einfluss, sagt ein Händler. Das Fed behält trotz hoher Inflation und solidem Wirtschaftswachstum seine extrem lockere Geldpolitik weiter bei. Doch hat Fed-Chef Jerome Powell vage Signale für das "Tapering", die Reduktion der Wertpapierkäufe, ausgesandt. Dieses rückt nun etwas näher. "Das Jahresende könnte ein möglicher Startpunkt für ein Reduktion der Wertpapierkäufe sein", sagt Thomas Gitzel von der Liechtensteiner VP Bank.

Der SMI, der zunächst bis 12'024,37 Zähler gefallen ist, notiert um 11.00 Uhr um 0,15 Prozent höher auf 12'091,92 Punkten. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, steigt um 0,11 Prozent auf 1958,53 und der umfassende SPI um 0,13 Prozent auf 15'534,28 Zähler. 18 Gewinnern stehen im SLI zwölf Verlierer gegenüber.

Im Fokus stehen die Aktien der Unternehmen, die mit Ergebnissen aufgewartet haben. Dazu zählt insbesondere die Credit Suisse (-3,5)%, deren Aktien mit starken Abschlägen auf den Gewinneinbruch im zweiten Quartal reagieren. Die Grossbank hat aufgrund der Entwicklung im Zusammenhang mit der Archegos- und Greensill-Affäre deutlich weniger verdient. Dagegen ziehen UBS um 1 Prozent an.

Die Aktien von Nestlé (-0,2%) gaben zunächst ebenfalls deutlich nach, setzen dann aber wieder zu einer Erholung an, weil viele Marktteilnehmer die tieferen Kurse als gute Gelegenheit angesehen hätten, um bei einem Toptitel günstig einzusteigen, sagt ein Händler. Der Nahrungsmittelhersteller ist organisch stärker als am Markt erwartet gewachsen, hat sich aber etwas vorsichtiger zur Margenentwicklung geäussert.

Deutlich tiefer notieren Clariant (-1,9%), der dritte Blue Chip mit Zahlen. Der Chemiekonzern habe die Erwartungen der Analysten klar übertroffen, heisst es am Markt. Zudem legt er die Latte für das ganze Jahr etwas höher. Da viele Mitbewerber in jüngster Zeit über eine ähnliche Entwicklung berichtet hätten, komme dieser "Beat" halt doch nicht ganz unerwartet, sagt ein Händler.

Ansonsten werden Aktien mit einem leicht defensiven Einschlag und mit einem guten Kursverlauf im laufenden Jahr zu etwas tieferen Kursen gehandelt. So sind Givaudan, Sonova, Straumann, Swisscom und die beiden ebenfalls etwas heissgelaufenen Kühne+Nagel und Geberit um -0,7 bis -0,1 Prozent tiefer.

Die beiden Marktschwergewichte aus dem Pharmabereich können sich im Verlauf kursmässig ebenfalls verbessern. Während Roche dank einer positiver Meldung zum Augenmittel Faricimab gar 0,6 Prozent gewinnen, machen Novartis (+0,02%) die Verluste wett.

Die Aktien der Versicherer Swiss Life und Zurich gewinnen 0,4 bzw. 0,3 Prozent. Swiss Re, deren Ergebnis am Freitag erwartet wird, steigen gar um 0,9 Prozent.

Auch die Anteile von Holcim (+0,8%) werden am Tag vor der Bilanzvorlage zu höheren Kursen gehandelt. Dabei könnte auch das gute Abschneiden von Rivale HeidelbergCement für Auftrieb gesorgt haben, heisst es am Markt. Der Bauzulieferer Sika (+0,6%) steigt ebenfalls. Fester sind zudem AMS (+1,9%). Händler sprechen von Deckungskäufen vor den Zahlen am Freitag.

Auf den hinteren Rängen fallen Autoneum (-3,8%), Bellevue (-1,1%) und Inficon (-1,3%) nach Zahlen negativ auf. Dafür werden die Zwischenberichte von Bucher Industries (+2,9%), Calida (+4,6%) und Starrag positiv aufgenommen.

Basilea (+2,1%) ziehen an. Der Arzneimittelhersteller hat von der US-Zulassungsbehörde FDA für den Produktkandidaten Lisavanbulin gegen Hirntumore den Orphan-Drug-Status erhalten.

pre/rw


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.51%0.7258 verzögerte Kurse.-5.16%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.37%1.36698 verzögerte Kurse.0.34%
BUCHER INDUSTRIES AG -0.66%454.6 verzögerte Kurse.12.08%
CALIDA HOLDING AG -3.04%47.9 verzögerte Kurse.50.16%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.01%0.7897 verzögerte Kurse.0.57%
CLARIANT AG -0.82%18.08 verzögerte Kurse.-3.93%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.18%1.1718 verzögerte Kurse.-3.88%
GEBERIT AG -2.40%722.8 verzögerte Kurse.30.42%
GIVAUDAN SA -3.04%4372 verzögerte Kurse.17.21%
HEIDELBERGCEMENT AG 0.88%66.86 verzögerte Kurse.9.21%
HOLCIM LTD -0.70%45.51 verzögerte Kurse.-6.40%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.01%0.013548 verzögerte Kurse.-1.04%
INFICON HOLDING AG 1.61%1262 verzögerte Kurse.56.19%
NESTLÉ S.A. -1.37%113.44 verzögerte Kurse.8.80%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.73%0.7012 verzögerte Kurse.-1.60%
NOVARTIS AG -0.45%76.96 verzögerte Kurse.-8.00%
S&P GSCI CLASS III MILK (USD) 0.00%128.7775 verzögerte Kurse.-3.03%
SIKA AG -1.65%321.9 verzögerte Kurse.33.13%
SMI -1.02%11817.2 verzögerte Kurse.11.54%
SONOVA HOLDING AG -2.91%373.3 verzögerte Kurse.62.30%
SPI -1.01%15338.57 verzögerte Kurse.16.26%
STRAUMANN HOLDING AG -3.36%1867.5 verzögerte Kurse.81.05%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.02%471.4 verzögerte Kurse.14.31%
SWISS RE LTD -0.15%80.3 verzögerte Kurse.-3.65%
SWISSCOM AG -0.22%532.8 verzögerte Kurse.11.67%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.13%1938.97 verzögerte Kurse.16.59%
VP BANK AG -2.02%97 verzögerte Kurse.-13.39%
Alle Nachrichten zu SMI
24.09.Europäische Aktien schließen vor der Bundestagswahl niedriger
MT
24.09.Aktien Schweiz Schluss: Investoren gehen vor dem Wochenende in Deckung
AW
24.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen geben nach - Majorel mit schwachem IPO
DJ
24.09.Aktien Schweiz schließen schwächer - Evergrande-Krise belastet
DJ
24.09.Aktien Schweiz: Schwächer - Evergrande belastet wieder
AW
24.09.Aktien Schweiz Eröffnung: Etwas schwächer - Auf Konsolidierungskurs
AW
24.09.Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert erwartet
AW
24.09.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
23.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI legt nach Zinsentscheiden klar zu
AW
23.09.MÄRKTE EUROPA/Erholungsbewegung läuft - Notenbanken begleiten
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
24.09.Partners Group investiert für Kunden in die US-Firma Milestone Equipment
AW
24.09.PRESSE : Credit Suisse hat noch vergangenes Jahr Evergrande-Bonds verkauft
AW
24.09.Credit Suisse belässt UBS auf 'Outperform' - Ziel 18 Franken
DP
24.09.UBS-CEO sieht nur "unwesentliche" Evergrande-Risiken - Einige Margin-Calls
AW
24.09.Therapien für Muskelkrankheiten von Roche zeigen in verschiedenen Studien Wirksamkeit
MT
24.09.Nestlé und britische Unternehmen fordern die Regierung auf, bis 2035 auf die Nutzung vo..
MT
24.09.Fitch bestätigt UBS-Rating von 'A+' und CS-Rating von 'A-'
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
24.09.European Stocks End Lower Ahead of German Elections
MT
24.09.SMI : Switzerland To Seek Full Association Status Under EU's Horizon Europe Program
MT
23.09.SMI : SIX, CUSIP Global Services Upgrade ANNA Service Bureau's Technology
MT
23.09.SMI : Swiss Central Bank Keeps Interest Rate Unchanged at -0.75%
MT
22.09.European Bourses Close in Green Ahead of US Fed Reserve Meeting
MT
22.09.SMI : Bertarelli Foundation's Catalyst Fund To Support Four Projects
MT
22.09.SMI : Swiss Construction Activity To Rise Until 2022 Driven By Residential Sector
MT
21.09.European Stocks Bounce Back, Close in Green Amid China Evergrande Woes
MT
21.09.SMI : Swiss National Bank To Keep Policy Rate Unchanged For Years, Economists Predict
MT
21.09.SMI : Swiss Watch Exports Decline to $1.6 Billion in August
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
CREDIT SUISSE GROUP AG9.194 verzögerte Kurse.0.92%
UBS GROUP AG14.72 verzögerte Kurse.0.55%
ABB LTD32.33 verzögerte Kurse.-1.94%
LONZA GROUP AG742.6 verzögerte Kurse.-2.26%
GEBERIT AG722.8 verzögerte Kurse.-2.40%
PARTNERS GROUP HOLDING AG1594.5 verzögerte Kurse.-2.86%
GIVAUDAN SA4372 verzögerte Kurse.-3.04%
Heatmap :