Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
Verzögert Swiss Exchange  -  17:30 02.12.2022
11198.13 PTS   -0.36%
02.12.Einbruch der Erzeugerpreise in der Eurozone drückt europäische Aktien nach unten
MT
02.12.Aktien Schweiz Schluss: SMI fällt nach US-Arbeitsmarktdaten nur leicht zurück
AW
02.12.Aktien Schweiz mit Zinssorgen leichter - Rally bei Credit Suisse
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenAktuelles zu den Index-KomponentenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: SMI hält sich dank Schwergewichten wacker am grossen Verfallstag

16.09.2022 | 11:31

Zürich (awp) - Zum Wochenschluss ist das Marktgeschehen von einer gestiegenen Vorsicht geprägt. Das zeigt sich beim SMI quasi doppelt. Ebenso wie seine europäischen Pendants gibt er zwar nach. In dem unsicheren Umfeld greifen Investoren aber verstärkt nach den defensiven Werten wie den beiden Pharmaschwergewichten, die denn auch den Gesamtmarkt stützen. Ab dem Mittag dürfte die Unruhe an den Märkten dann nochmals zunehmen, da dann die ersten Terminkontrakte auslaufen. Es ist nämlich "Hexensabbat". An diesem sogenannten grossen Verfallstag laufen Futures und Optionen auf Indizes wie auch Optionen auf einzelne Aktien aus.

In der Regel ist der Handel an diesen Tagen volatiler als sonst. Am heutigen Freitag habe der Verfallstermin eine ganz besondere Aussagekraft, so ein Händler. "Durch die Kurskapriolen in den letzten Handelstagen hat sich die Ausgangssituation für viele Derivate-Inhaber massiv verschoben." Aber auch sonst war diese Woche von einer steigenden Unsicherheit vor der US-Notenbanksitzung kommende Woche geprägt. Inflationsdaten sprechen für eine Erhöhung der US-Leitzinsen auf mindesten 3,25 Prozent. "Während weitere 75 Basispunkte das Pflichtprogramm darstellen, wird nach den jüngsten Inflationsdaten an der Börse auch über die grosse Keule 100 spekuliert." Kein Wunder also, dass der zuletzt aufgekommene Optimismus komplett in Inflations- und Zinsangst umgeschlagen sei.

Der SMI verliert gegen 11.05 Uhr 0,43 Prozent auf 10'700,57 Punkte und steuert damit auf ein Wochenminus etwa 1,8 Prozent zu. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, fällt um 0,84 Prozent auf 1622,70 und der breite SPI um 0,57 Prozent auf 13'670,21 Zähler. Im SLI geben alle 30 Titel bis auf drei nach.

Die Liste der grössten Verlierer ist gespickt mit den unterschiedlichsten Vertretern zyklischer Branchen, die damit ihre schwache Vortagesperformance fortsetzen. Bei Sika (-3,3%) und in den hinteren Reihen Clariant (-2,0%) hatten bereits am Vortag Gewinnwarnungen von US-Konkurrenten für erhöhten Verkaufsdruck gesorgt.

Aber auch konjunktursensible Werte wie Richemont, Kühne+Nagel, ABB, Swatch oder Holcim geben mit Verlusten von jeweils mindestens 1,8 Prozent überdurchschnittlich stark nach. Bei Kühne+Nagel machen Börsianer sinkende Frachtraten und eine einkassierte Gewinnwarnung vom US-Konzern FedEx als Belastungsfaktoren aus.

Beim Bauzulieferer Holcim verhindert der vollzogene Verkauf des Indien-Geschäfts an die Adani Gruppe zumindest einen noch deutlicheren Kursrutsch. Analysten äussern sich zunächst auch wohlwollend dazu. Vontobel sieht im Verkauf des Indien-Geschäfts gar einen Befreiungsschlag.

Schwächer sind auch Technologiewerte wie Temenos, Logitech oder AMS Osram die sich um bis zu 1,6 Prozent verbilligen. Hier verweisen Händler unter anderem auf die schwachen US-Vorgaben.

Insgesamt im Minus bewegen sich auch die verschiedenen Vertreter der Finanzbranche. Während Titel wie Partners Group, UBS und CS um jeweils mehr als 1 Prozent zurückfallen, geben die Versicherer Zurich, Swiss Re und Swiss Life zwischen 0,1 und 0,4 Prozent etwas moderater nach.

Die beiden SMI-Tauschkandidaten SGS (-1,3%) und Sonova (-3,2%) stehen zum Wochenschluss ebenfalls im Fokus. Ab dem kommenden Montag wird Sonova den Warenprüfkonzern SGS im SMI ersetzen. Allerdings sei das charttechnische Bild bei dem Hörsystemspezialisten seit der Gewinnwarnung im August so angeschlagen, dass er davon abrate, in ein fallendes Messer zu greifen, warnt ein Chartanalyst.

Im SMIM ersetzen dann SGS, Belimo (-0,6%) und die Inhaberaktien von Roche (+0,4%) ab Montag Sonova, Cembra (+2,1%) und BB Biotech (-0,4%).

In den hinteren Reihen sorgen Analystenkommentare bei Werten wie Idorsia (-1,7%) oder auch Helvetia (-1,7%) und Baloise (-1,7%) für Abgaben. Die Titel von Idorsia werden von der Citigroup neu zum Verkauf empfohlen.

Dagegen erhalten SFS (+0,8%) und Landis+Gyr (+0,4%) jeweils etwas Rückenwind nach aktuellen Studien.

hr/ra


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BB BIOTECH AG 0.17%59.7 verzögerte Kurse.-22.62%
BELIMO HOLDING AG 0.23%439 verzögerte Kurse.-24.31%
CITIGROUP INC. -1.13%47.24 verzögerte Kurse.-21.78%
CLARIANT AG 1.40%15.22 verzögerte Kurse.-19.89%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -0.20%122.75 verzögerte Kurse.-10.37%
FEDEX CORPORATION 0.53%181.41 verzögerte Kurse.-29.86%
HELVETIA HOLDING AG -0.19%106.5 verzögerte Kurse.-0.84%
HOLCIM LTD 0.06%48.96 verzögerte Kurse.5.27%
IDORSIA LTD -0.63%14.27 verzögerte Kurse.-23.44%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. 1.79%59.12 verzögerte Kurse.-23.10%
SIKA AG -1.75%241.3 verzögerte Kurse.-36.53%
SMI -0.36%11198.13 verzögerte Kurse.-13.03%
SONOVA HOLDING AG 0.97%250.5 verzögerte Kurse.-29.99%
SPI -0.26%14308.82 verzögerte Kurse.-12.99%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.35%509.2 verzögerte Kurse.-8.91%
SWISS RE LTD -0.38%84.66 verzögerte Kurse.-6.20%
SWITZERLAND SWISS LEADER -0.20%1717.02 verzögerte Kurse.-17.01%
TEMENOS AG -0.85%58 verzögerte Kurse.-53.99%
THE SWATCH GROUP AG 0.40%253.7 verzögerte Kurse.-9.07%
Alle Nachrichten zu SMI
02.12.Einbruch der Erzeugerpreise in der Eurozone drückt europäische Aktien nach unten
MT
02.12.Aktien Schweiz Schluss: SMI fällt nach US-Arbeitsmarktdaten nur leicht zurück
AW
02.12.Aktien Schweiz mit Zinssorgen leichter - Rally bei Credit Suisse
DJ
02.12.Credit Suisse unterbrechen Talfahrt und legen deutlich zu
DP
02.12.SMI fällt nach US-Arbeitsmarktbericht zurück
AW
02.12.CS-Aktien unterbrechen Talfahrt und legen deutlich zu
AW
02.12.Aktien Schweiz: Zurückhaltung vor US-Jobdaten
AW
02.12.Aktien Schweiz Eröffnung: Vor US-Jobdaten auf Konsolidierungskurs
AW
02.12.Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert gesehen - Zurückhaltung vor US-Jobdaten
AW
02.12.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
Mehr Börsen-Nachrichten
Aktuelles zu den Index-Komponenten SMI
15:23Süditalien erneut von Unwettern und Überschwemmungen heimgesucht
DP
03.12.ABB zahlt wegen Korruptionsfall in Südafrika Millionenbusse
AW
02.12.MÄRKTE EUROPA/Starke US-Arbeitsmarktdaten drücken Stimmung
DJ
02.12.Credit Suisse unterbrechen Talfahrt und legen deutlich zu
DP
02.12.Sektor Update: Finanzwerte rutschen am Freitag vorbörslich ab
MT
02.12.Sektor Update: Finanzen
MT
02.12.CS-Aktien unterbrechen Talfahrt und legen deutlich zu
AW
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
02.12.Plunging Eurozone Industrial Producer Prices Push European Equities Lower
MT
01.12.Strong Eurozone Manufacturing Data Pushes European Bourses to Close Mostly Higher
MT
01.12.SIX Swiss Exchange's November Trading Turnover Grows 18% MoM
MT
01.12.Swiss Procure.ch Manufacturing PMI Declines Further in November
MT
01.12.Switzerland's Retail Sales Fall in October
MT
01.12.Swiss Annual Inflation Stable at 3% in November
MT
01.12.Swiss Inflation Unchanged at 3% in November
MT
01.12.Swiss Fintechs EdgeLab, Evooq Get Funding from JP Morgan Private Bank
MT
30.11.Swiss Economic Outlook Remains Gloomy in November as High Inflation Dampens Activity
MT
30.11.Swiss ZEW Economic Sentiment Index Drops Further In November
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Top / Flop
CREDIT SUISSE GROUP AG2.95 verzögerte Kurse.9.30%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A.59.12 verzögerte Kurse.1.79%
SONOVA HOLDING AG250.5 verzögerte Kurse.0.97%
GEBERIT AG464.3 verzögerte Kurse.0.85%
ABB LTD29.63 verzögerte Kurse.0.30%
ZURICH INSURANCE GROUP LTD450 verzögerte Kurse.-0.82%
SWISSCOM AG511.8 verzögerte Kurse.-0.97%
LONZA GROUP AG504 verzögerte Kurse.-0.98%
SIKA AG241.3 verzögerte Kurse.-1.75%
PARTNERS GROUP HOLDING AG910.8 verzögerte Kurse.-3.84%