Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: SMI schaltet zum Wochenschluss auf Konsolidierung

30.07.2021 | 12:01

Zürich (awp) - Am Schweizer Aktienmarkt halten sich die Investoren zum Wochenschluss mit ihren Engagements zurück. Die Berichtssaison ist mit zahlreichen Quartalsbilanzen einmal mehr zwar das Hauptthema. Wie Händler aber betonen, reicht es oft nicht mehr aus, die Erwartungen einfach übertroffen zu haben. Gerade bei den grossen Technologieunternehmen habe man gesehen, dass die sogenannten Flüsterschätzungen am Markt noch optimistischer sind, als die durchschnittlichen Analystenerwartungen. In einem solchen Spannungsfeld reiche es dann kaum mehr aus, besser als der Konsens zu sein. Das haben auch hierzulande einige Titel in den letzten Tagen zu spüren bekommen.

Darüber hinaus sorgen die erneuten Kursverluste in Asien für einen Stimmungsdämpfer. Die Erholung an den chinesischen Börsen scheine bereits wieder beendet zu sein, heisstes im Handel. "Offenbar trauen die Investoren den Lippenbekenntnissen der Regulierungsbehörden nicht über den Weg", kommentiert ein Börsianer. Darüber hinaus sei Covid-Thema derzeit zwar nicht mehr so omnipräsent, jedoch längst nicht vorbei. Auf Konjunkturseite gab es bereits erste BIP-Daten zum zweiten Quartal aus Deutschland und Italien. Im Handelsverlauf folgen noch die US-Konsumausgaben. Gerade die US-Daten dürften die Anleger nach dem erneuten Bekenntnis der US-Notenbank Fed zu einer ultra-lockeren Geldpolitik genau beäugen.

Der SMI notiert gegen 11.15 Uhr noch um 0,10 Prozent tiefer auf 12'075,12 Punkten. Von seinem bisherigen Tagestief knapp unter der 12'000-er-Marke hat sich das Barometer seit Eröffnung sukzessiv abgesetzt. Für die Gesamtwoche zeichnet sich damit für den Leitindex zwar ein kleines Minus ab, auf Monatssicht steuert er dagegen auf ein knappes Plus zu.

Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, verliert 0,13 Prozent auf 1958,72 und der umfassende SPI 0,06 Prozent auf 15'525,09 Zähler. Im SLI halten sich Gewinner und Verlierer in etwa die Waage.

Dass der Markt seine anfänglichen Verluste nach und nach abschüttelt, verdankt er vor allem den beiden Pharma-Schwergewichten Roche (+0,2%) und Novartis (+0,1%). Schwergewicht Nummer drei, Nestlé (-0,2%), hinkt dagegen noch etwas hinterher.

Deutlicher abwärts geht es für Swiss Re, Adecco und Clariant, die mit -2,6 bis -1,4 Prozent die Schlusslichter unter den Blue Chips stellen. Dabei haben Swiss Re am Morgen mit den vorgelegten Zahlen die durchschnittlichen Analystenerwartungen übertroffen. Händler sprechen angesichts der Kursgewinne im Vorfeld von Gewinnmitnahmen.

Clariant hatte zusammen mit Adecco ebenfalls in dieser Woche Zahlen vorgelegt und besser als erwartet abgeschnitten. Clariant gehörte am gestrigen Donnerstag aber zu jenen Fällen, bei denen gute Zahlen alleine für eine positive Kursreaktion nicht ausreichten. Bei Adecco wiederum sorgt ein vorsichtiger RBC-Kommentar zu der AKKA-Übernahme für Zurückhaltung.

Die weiteren Verlierer wie Richemont (-0,7%), Partners Group (-0,5%), Straumann (-0,5%) oder Sonova (-0,4%) stammen zwar aus den unterschiedlichsten Branchen, gehören aber mit Kursgewinnen von mindestens 46 Prozent zu den grossen Gewinnern in diesem Jahr, bei denen Anleger zu Wochenschluss noch etwas Kasse machen.

Der Zementhersteller Holcim (-0,5%) wiederum hat ebenfalls am Morgen Zahlen vorgelegt, die durch die Bank besser als erwartet ausgefallen sind. Die Titel könnten sich dem insgesamt schwächeren Markt nicht entziehen, heisst es im Handel.

Etwas uneinheitlich präsentiert sich am Vormittag die Finanzbranche. Neben Partners Group und der Swiss Re fallen auch die Aktien der Zurich, Swiss Life und UBS zwischen 0,6 und 0,2 Prozent zurück. Dem stehen Kursgewinne von 0,1 bei Julius Bär und +0,4 Prozent bei der CS gegenüber. Die CS war am Vortag nach Zahlen zeitweise deutlich unter Druck geraten.

Von den Unternehmen mit Zahlen legen mittlerweile nur AMS (+0,5%) zu. Der Sensorhersteller hat im zweiten Quartal die Erwartungen erfüllt. Der angehobene Ausblick sei zwar erfreulich, falle aber im Vergleich zu Mitbewerbern eher mager aus.

Noch deutlicher als AMS gewinnen Logitech (+1,7%) hinzu. Auch bei Kühne+Nagel (+1,1%), Lonza (+1,0%) und Schindler (+0,8%) greifen Investoren zu.

Im breiten Markt können unterdessen Forbo (+3,3%) mit ihren Zahlen punkten, während Phoenix Mecano (+2,2%) den Markt auf gute Zahlen vorbereitet hat.

Cosmo (-2,0%) fallen dagegen nach Halbjahreszahlen zurück.

hr/ra


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG 0.35%48.4 verzögerte Kurse.-18.19%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.01%0.72616 verzögerte Kurse.-5.16%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.00%1.36684 verzögerte Kurse.0.34%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.01%0.7898 verzögerte Kurse.0.57%
CLARIANT AG -0.82%18.08 verzögerte Kurse.-3.93%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -0.54%100.45 verzögerte Kurse.25.44%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.01%1.17201 verzögerte Kurse.-3.88%
HOLCIM LTD -0.70%45.51 verzögerte Kurse.-6.40%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.01%0.013548 verzögerte Kurse.-1.04%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. -1.14%91.64 verzögerte Kurse.6.66%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.02%0.70106 verzögerte Kurse.-1.60%
NOVARTIS AG -0.45%76.96 verzögerte Kurse.-8.00%
PARTNERS GROUP HOLDING AG -2.86%1594.5 verzögerte Kurse.53.32%
PHOENIX MECANO AG 1.13%447 verzögerte Kurse.-3.77%
SCHINDLER HOLDING AG -1.46%256 verzögerte Kurse.7.38%
SMI -1.02%11817.2 verzögerte Kurse.10.40%
SONOVA HOLDING AG -2.91%373.3 verzögerte Kurse.62.30%
SPI -1.01%15338.57 verzögerte Kurse.15.09%
STRAUMANN HOLDING AG -3.36%1867.5 verzögerte Kurse.81.05%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.02%471.4 verzögerte Kurse.14.31%
SWISS RE LTD -0.15%80.3 verzögerte Kurse.-3.65%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.13%1938.97 verzögerte Kurse.15.27%
Alle Nachrichten zu SMI
24.09.Europäische Aktien schließen vor der Bundestagswahl niedriger
MT
24.09.Aktien Schweiz Schluss: Investoren gehen vor dem Wochenende in Deckung
AW
24.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen geben nach - Majorel mit schwachem IPO
DJ
24.09.Aktien Schweiz schließen schwächer - Evergrande-Krise belastet
DJ
24.09.Aktien Schweiz: Schwächer - Evergrande belastet wieder
AW
24.09.Aktien Schweiz Eröffnung: Etwas schwächer - Auf Konsolidierungskurs
AW
24.09.Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert erwartet
AW
24.09.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
23.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI legt nach Zinsentscheiden klar zu
AW
23.09.MÄRKTE EUROPA/Erholungsbewegung läuft - Notenbanken begleiten
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
26.09.Presseschau vom Wochenende 39 (25./26. September)
AW
26.09.Steuerbetrug bei Schweizer UBS? Gericht urteilt in Berufungsprozess
DP
24.09.Partners Group investiert für Kunden in die US-Firma Milestone Equipment
AW
24.09.PRESSE : Credit Suisse hat noch vergangenes Jahr Evergrande-Bonds verkauft
AW
24.09.Credit Suisse belässt UBS auf 'Outperform' - Ziel 18 Franken
DP
24.09.UBS-CEO sieht nur "unwesentliche" Evergrande-Risiken - Einige Margin-Calls
AW
24.09.Therapien für Muskelkrankheiten von Roche zeigen in verschiedenen Studien Wirksamkeit
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
24.09.European Stocks End Lower Ahead of German Elections
MT
24.09.SMI : Switzerland To Seek Full Association Status Under EU's Horizon Europe Program
MT
23.09.SMI : SIX, CUSIP Global Services Upgrade ANNA Service Bureau's Technology
MT
23.09.SMI : Swiss Central Bank Keeps Interest Rate Unchanged at -0.75%
MT
22.09.European Bourses Close in Green Ahead of US Fed Reserve Meeting
MT
22.09.SMI : Bertarelli Foundation's Catalyst Fund To Support Four Projects
MT
22.09.SMI : Swiss Construction Activity To Rise Until 2022 Driven By Residential Sector
MT
21.09.European Stocks Bounce Back, Close in Green Amid China Evergrande Woes
MT
21.09.SMI : Swiss National Bank To Keep Policy Rate Unchanged For Years, Economists Predict
MT
21.09.SMI : Swiss Watch Exports Decline to $1.6 Billion in August
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
CREDIT SUISSE GROUP AG9.194 verzögerte Kurse.0.92%
UBS GROUP AG14.72 verzögerte Kurse.0.55%
ABB LTD32.33 verzögerte Kurse.-1.94%
LONZA GROUP AG742.6 verzögerte Kurse.-2.26%
GEBERIT AG722.8 verzögerte Kurse.-2.40%
PARTNERS GROUP HOLDING AG1594.5 verzögerte Kurse.-2.86%
GIVAUDAN SA4372 verzögerte Kurse.-3.04%
Heatmap :