Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
Realtime-Estimate TTMZero  -  13:49 28.11.2022
11167.94 PTS   -0.00%
11:42Aktien Schweiz: Auf Konsolidierungskurs - Chinasorgen trüben die Stimmung
AW
09:58Credit Suisse-Aktien fallen nach Abgang der Bezugsrechte unter 3 Franken
AW
09:31Aktien Schweiz Eröffnung: Wenig verändert - Chinasorgen belasten
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenAktuelles zu den Index-KomponentenMarketScreener Analysen
Tage
:
Stunden
:
Minuten
:
Sekunden

Aktien Schweiz: SMI setzt Abwärtstrend zunächst fort

26.09.2022 | 11:31

Zürich (awp) - Die Stimmung an den Märkten bleibt auch zu Beginn der letzten Handelswoche im September schlecht. Nachdem der Leitindex SMI im frühen Handel noch dank festerer Schwergewichte leicht zugelegt hat, ist die Kurstafel nun wieder überwiegend rot gefärbt. Die Aussicht auf eine anhaltend straffe Geldpolitik der Notenbanken schürt die Rezessionsängste der Anleger. Gerade für den wichtigen Handelspartner Europa könnte zudem der Wahlausgang in Italien für Ungemach sorgen. So zeichnet sich in Italien der befürchtete Sieg einer Rechtsaussenregierung ab.

Innerhalb der Eurozone dürfte der politische Gegenwind aus Italien somit grösser werden. "Die meisten Anleger dürften wohl am liebsten nicht mehr auf die Kurstafel schauen wollen", kommentiert ein Händler. Zu gross sei die Ernüchterung und die Angst vor weiter fallenden Notierungen. Denn während in den vergangenen Wochen immer wieder gehofft wurde, dass die Zinserhöhungen nun eingepreist seien, scheine dies offenbar nicht der Fall zu sein. Vielmehr nehmen die Rezessionsängste weiter zu. Diese werden zu Wochenbeginn vom Ifo-Geschäftsklima befeuert, das schlechter als erwartet ausgefallen ist. "Die Erwartungen sind mittlerweile im Panikbereich angelangt", kommentiert die LBBW den Stimmungsindikator.

Der SMI verliert gegen 10.50 Uhr 0,48 Prozent auf 10'089,34 Punkte. Nachdem der Leitindex vergangenen Freitag auf den tiefsten Stand seit Ende 2020 gefallen ist, habe sich das Chartbild weiter eingetrübt, heisst es bei BNP Paribas. "Im Grunde stellt sich bis zum Korrekturtief vom 30. Oktober 2020 bei 9495 Punkten nur noch die psychologisch wichtige 10'000er-Marke in den Weg", so die Experten. Allerdings sei der Markt klar überverkauft, weshalb mit einer technischen Gegenbewegung jederzeit zu rechnen sei.

Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, fällt um 0,23 Prozent auf 1522,34 Punkte und der SPI um 0,43 Prozent auf 12'958,44 Punkte. Im SLI stehen 16 Gewinnern 13 Verlierer gegenüber und Logitech sind unverändert.

Die derzeitige Verunsicherung an den Märkten zeigt sich auch am Devisenmarkt. Dort ist der Franken wieder einmal verstärkt gefragt. So fiel das Euro/Franken-Paar in der Nacht bis auf ein neues Tief bei 0,9405.

Dass der SMI mittlerweile deutlich tiefer notiert als seine europäischen Pendants ist vor allem den drei Schwergewichten Roche (-1,2%), Novartis (-0,7%) und Nestlé (-0,5%) geschuldet. Im frühen Handel noch hatten sie den SMI massgeblich ins Plus gehievt. Mit ihren Vorzeichenwechseln im Handelsverlauf ist auch der Gesamtmarkt nun klar im Minus.

Noch deutlicher geht es allerdings für die beiden Versicherer Swiss Life (-2,2%) und Swiss Re (-1,6%) abwärts. Sie haben beide bereits in der Vorwoche überdurchschnittlich stark verloren - Swiss Re gar prozentual zweistellig. Hier hatten Aussagen vom Rückversicherungschef über zunehmende Naturrisiken speziell zum Wochenschluss belastet.

Mit Zurich (-0,8%), und Julius Bär (-0,1%) geben noch zwei weitere Finanzwerte nach. Dagegen ziehen die Aktien der CS (+2,2%) mittlerweile klar an. Verglichen mit dem Minus von annähernd 19 Prozent vergangene Woche und mehr als 50 Prozent seit Jahresbeginn ist dies aber eher ein Tropfen auf den heissen Stein. Die Grossbank hat sich nach einer Woche mit nicht abreissenden Spekulationen in den Medien über mögliche Strategieanpassungen offenbar dazu veranlasst gesehen, einen Zwischenstand zu kommunizieren. Man sei mit der Strategieüberprüfung gut auf Kurs, so die Verantwortlichen.

Am deutlichsten legen am Vormittag AMS Osram zu, die sich um 3,3 Prozent verteuern. Sie haben in der vergangenen Woche zusammen mit Temenos (+1,3%) prozentual zweistellige Kursverluste gesehen. VAT (+1,3%) sind ebenfalls unter den grösseren Gewinnern zu finden.

Weitere Zykliker wie Kühne+Nagel, Swatch oder auch Geberit stemmen sich mit Aufschlägen von bis zu 2,2 Prozent gegen den insgesamt schwächeren Trend.

In den hinteren Reihen stechen Belimo (+7,9%) nach einer Hochstufung positiv hervor. Dagegen werden Biotechwerte wie Obseva oder Addex aus den Depots geworfen, wie Abgaben von bis zu 9 Prozent zeigen.

hr/tv


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BELIMO HOLDING AG -1.56%441 verzögerte Kurse.-22.76%
BNP PARIBAS -0.02%53.31 Realtime Kurse.-12.24%
GEBERIT AG -1.20%459.8 verzögerte Kurse.-37.55%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. -0.28%56.04 verzögerte Kurse.-26.90%
NOVARTIS AG 0.10%83.1 verzögerte Kurse.3.43%
OBSEVA SA 2.44%0.1807 verzögerte Kurse.-90.92%
SMI -0.06%11160.16 verzögerte Kurse.-13.26%
SPI -0.18%14265.73 verzögerte Kurse.-13.09%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.59%502.6 verzögerte Kurse.-9.52%
SWISS RE LTD 0.29%82.78 verzögerte Kurse.-8.51%
SWITZERLAND SWISS LEADER -0.31%1707.56 verzögerte Kurse.-17.21%
TEMENOS AG -2.01%58.56 verzögerte Kurse.-52.59%
THE SWATCH GROUP AG 0.63%240.7 verzögerte Kurse.-14.16%
Alle Nachrichten zu SMI
11:42Aktien Schweiz: Auf Konsolidierungskurs - Chinasorgen trüben die Stimmung
AW
09:58Credit Suisse-Aktien fallen nach Abgang der Bezugsrechte unter 3 Franken
AW
09:31Aktien Schweiz Eröffnung: Wenig verändert - Chinasorgen belasten
AW
08:46Aktien Schweiz Vorbörse: Schwächer erwartet - China sorgt für Vorsicht
AW
08:44Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
25.11.Freitagshandel schließt mit den meisten EU-Aktien höher, da Deutschland einen BIP-Ansti..
MT
25.11.MÄRKTE EUROPA/Börsen verteidigen gute Börsenwoche
DJ
25.11.Aktien Schweiz Schluss: Knappes Plus dank Pharmas - CS in neuen Tiefen
AW
25.11.Aktien Schweiz gut behauptet - Credit Suisse knicken ein
DJ
25.11.Schweizer Börse findet keine Richtung - Credit Suisse sinkt auf Rekordtief
RE
Mehr Börsen-Nachrichten
Aktuelles zu den Index-Komponenten SMI
12:24Goldman belässt Givaudan auf 'Sell' - Ziel 2700 Franken
DP
09:58Credit Suisse-Aktien fallen nach Abgang der Bezugsrechte unter 3 Franken
AW
09:23Chinas COVID-Proteste belasten europäische Aktien
MR
08:51Barclays belässt Nestle auf 'Overweight' - Ziel 135 Franken
DP
08:32Presse: ABB kurz vor Einigung im Rechtsfall in Südafrika
AW
04:16CEO der Schweizer Bankeinheit der Credit Suisse sagt, dass nur wenige Kunden Konten ges..
MT
27.11.CS-Schweiz-Chef: "Haben 1 Prozent unserer Vermögensbasis verloren"
AW
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
10:08UK's Alveo Adds Swiss SIX Data to Platform
MT
25.11.Friday Trading Concludes With Most EU Stocks Higher as Germany Reports GDP Increase, Im..
MT
25.11.Swiss Jobs Rise 2.2% In Q3, Employment Grows 2.4%
MT
25.11.Swiss Nonfarm Payrolls Rise Further In Q3
MT
24.11.Swiss Q3 Overnight Stays, Arrivals Fall at Holiday Homes, Campsites; Rise at Collective..
MT
23.11.Increased November PMI Figures Lift European Stocks at Wednesday Closing
MT
23.11.Switzerland Adopts EU's Eighth Sanctions Package Against Russia
MT
22.11.Rise in Eurozone Consumer Confidence Helps Buoy European Bourses
MT
22.11.India's SMI Climbs to 32-Month High in November
MT
22.11.China Sales Managers Index Climbs in November as Manufacturing Confidence Hits 13-Month..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Top / Flop
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA115.85 Realtime Estimate-Kurse.0.91%
SWISSCOM AG509.4 Realtime Estimate-Kurse.0.75%
GIVAUDAN SA3266.5 Realtime Estimate-Kurse.0.48%
ROCHE HOLDING AG312.575 Realtime Estimate-Kurse.0.38%
NESTLÉ S.A.113.37 Realtime Estimate-Kurse.0.33%
ABB LTD29.715 Realtime Estimate-Kurse.-0.65%
GEBERIT AG460.7 Realtime Estimate-Kurse.-1.01%
PARTNERS GROUP HOLDING AG931.6 Realtime Estimate-Kurse.-1.27%
SIKA AG240.9 Realtime Estimate-Kurse.-1.51%
CREDIT SUISSE GROUP AG3.055 Realtime Estimate-Kurse.-2.73%