Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 24.06. 17:31:16
11993.64 PTS   +0.80%
Nachbörslich
0.05%
11999.05 PTS
18:16Aktien Schweiz Schluss: SMI klar im Plus - Schliesst knapp unter 12'000 Punkten
AW
17:50Aktien Schweiz rücken Richtung Allzeithoch vor
DJ
11:51Aktien Schweiz: Mehrheitlich fester - SMI klar unter 12'000 Punkten
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: SMI startet schwächer in die neue Woche

10.05.2021 | 11:31

Zürich (awp) - Zum Start in die verkürzte Auffahrtswoche legt der Schweizer Aktienmarkt erst einmal den Rückwärtsgang ein. Damit nehmen Investoren nach der positiven Vorwoche wieder Gewinne mit. Mit einem Plus von 1,4 Prozent hat der SMI in der vorangegangenen Woche einen Teil der Verluste aus den beiden Vorwochen wettgemacht - und das, obwohl die US-Jobdaten am Freitag deutlich schlechter als erwartet ausgefallen waren. An der Börse wurden sie als Garant für eine weiterhin lockere Geldpolitik der Notenbanken gesehen.

Grundsätzlich sei die Stimmung denn auch weiterhin gut - auch wenn sich aktuell eine gewisse Zurückhaltung bemerkbar mache. Investoren verliessen sich einfach weiter darauf, dass die Notenbanken die Geldschleusen geöffnet lassen, heisst es aus dem Handel. "Prinzipiell sieht man in Zeiten der Pandemie in dem Zusammenspiel aus lockerer Fiskal- und Geldpolitik ein ordentliches Sicherheitsnetz", kommentiert ein Börsianer. Für Aktien sei dies die beste aller möglichen Welten: Die Wirtschaft sei robust, die Unternehmensgewinne stark, aber keine Straffung der Geldpolitik und mehr Haushaltsausgaben stünden in Aussicht, sagt ein Stratege.

Der SMI verliert gegen 11.05 Uhr 0,47 Prozent auf 11'120,65 Punkte. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, fällt um 0,41 Prozent auf 1808,79 Punkte und der breite SPI um 0,42 Prozent auf 14'302,50 Zähler. Im SLI stehen 20 Verlierern zehn Gewinner gegenüber.

Die mit Abstand grössten Verluste verzeichnen die Alcon-Aktien, die um 3,0 Prozent fallen auf 62,34 Franken. Noch vor einer Woche hatten die Valoren bei annähernd 70 Franken notiert. Allerdings wurden die Quartalszahlen als tendenziell enttäuschend aufgenommen. In der Folge habe sich das Chartbild in der vergangenen Woche kräftig eingetrübt, erklärt ein Experte.

Aber nicht nur Alcon werden verstärkt auf den Markt gegeben, aus der Gesundheitsbranche geht es auch für Sonova (-1,5%), Lonza (-1,% oder -6 Fr.), Roche (-0,6%) und Novartis (-0,3%) abwärts. Allerdings ist das tatsächliche Minus bei Lonza etwas weniger ausgeprägt, da die Papiere an diesem Tag ex Dividende (3,00 Fr.) gehandelt werden.

Die Kursverluste der beiden Pharmaschwergewichte zusammen mit dem Minus von 0,7 Prozent bei Nestlé stellen denn auch die massgeblichen Belastungsfaktoren für den Gesamtmarkt dar.

Auf der Verlierer-Liste sind auch die Aktien von Sika (-0,9%) und Geberit (-0,7%) zu finden. Beide hatten in der Vorwoche zu den Favoriten gezählt, so dass einige Investoren hier erst einmal die Gewinne einstrichen.

Uneinheitlich präsentiert sich derweil die Finanzbranche. So gehören die Anteilsscheine der CS, der UBS und von Partners Group mit Abgaben zwischen 0,6 und 0,2 Prozent zu den Verlierern, während die Swiss Life, Julius Bär und Zurich zwischen 0,4 und 0,1 Prozent hinzugewinnen. Die beiden Versicherer Swiss Life und Zurich werden sich an den kommenden beiden Tagen mit Updates zum ersten Quartal zu Wort melden. Schon im Vorfeld herrsche eine gewisse Zuversicht, ist zu hören.

Ebenfalls fest sind die Anteilsscheine von AMS (+1,0%). Sie knüpfen damit an die gute Entwicklung von Freitag an. Zudem heisst es in einer aktuellen Studie von Vontobel, dass sich das Risikoprofil des Sensorenherstellers verbessert habe.

Weitere Zykliker wie Kühne+Nagel und Adecco sind am Montag ebenfalls gesucht und gewinnen 0,7 bzw. 0,4 Prozent hinzu.

Im breiten Markt verteuern sich EFG um 1,6 Prozent nachdem der Präsident der Privatbank im Interview mit der "Finanz und Wirtschaft" sagte, er sei sehr zufrieden mit dem Start ins neue Jahr.

hr/kw


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG 1.06%62.76 verzögerte Kurse.4.97%
GEBERIT AG 1.66%699.6 verzögerte Kurse.24.18%
NOVARTIS AG 0.15%85.08 verzögerte Kurse.1.55%
PARTNERS GROUP HOLDING AG 1.82%1401.5 verzögerte Kurse.32.36%
SIKA AG 0.76%303.6 verzögerte Kurse.24.61%
SMI 0.80%11993.64 verzögerte Kurse.11.17%
SONOVA HOLDING AG 2.24%341.7 verzögerte Kurse.45.30%
SPI 0.79%15407.96 verzögerte Kurse.14.70%
SWISS LIFE HOLDING AG 0.83%461.7 verzögerte Kurse.11.03%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.99%1944.85 verzögerte Kurse.14.49%
UBS GROUP AG 0.74%14.32 verzögerte Kurse.13.99%
VONTOBEL HOLDING AG 1.17%73.5 verzögerte Kurse.3.49%
Alle Nachrichten zu SMI
18:16Aktien Schweiz Schluss: SMI klar im Plus - Schliesst knapp unter 12'000 Punkt..
AW
17:50Aktien Schweiz rücken Richtung Allzeithoch vor
DJ
11:51Aktien Schweiz: Mehrheitlich fester - SMI klar unter 12'000 Punkten
AW
09:39Aktien Schweiz Eröffnung: Auf Erholungskurs
AW
08:45Aktien Schweiz Vorbörse: Fester erwartet - Händler hoffen auf Gegenbewegung
AW
07:31Schweizer Aktionäre zunehmend kritisch gegenüber CEO-Vergütungen
AW
23.06.Aktien Schweiz Schluss: Pharmaschwergewichte setzen SMI unter Druck
AW
23.06.MÄRKTE EUROPA/Schwächer - Typischer Konsolidierungstag
DJ
23.06.Aktien Schweiz bauen Vortagesverluste deutlich aus
DJ
23.06.Aktien Schweiz: Konsolidierungskurs setzt sich fort
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
18:01CREDIT SUISSE GROUP AG  : Berenberg Bank erhöht seine Kaufempfehlung
MM
17:36Telekombranche will Hilfe vom Bund bei Aufklärung über 5G-Risiken
AW
16:01Kepler Cheuvreux belässt Novartis auf 'Hold' - Ziel 86 Franken
DP
15:42PRESSE : ABB prüft Abspaltung der Sparte Prozessautomation
AW
11:59WDH : Firma Init7 fordert von Swisscom Einstellung von Angebot
AW
11:25Berenberg hebt Credit Suisse auf 'Buy' - Ziel hoch auf 11 Franken
DP
08:43KREDITMARKT SCHWEIZ 2021 : Cash als wirkungsvollster Impfstoff
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
11:03SMI  : SIX to Operate Greek Central Securities Depository's International Assets
MT
10:16SMI  : Swiss Construction Prices Gain in April Thanks to Building, Civil Enginee..
MT
05:39SMI  : Trifork Delays Swiss Bourse Debut After Legal Uncertainties Arise
MT
05:23SMI  : Switzerland to Allow Large-Scale Events With COVID-19 Certificates
MT
23.06.European Stocks Drop as Euro Area's Flash PMI Output Index Sets 15-Year High ..
MT
23.06.SMI  : SFP AST Swiss Real Estate Targets $87 Million Capital Raise
MT
22.06.European Stocks Close Largely Higher Ahead of US Fed Chair Speech
MT
22.06.SMI  : Swiss-based Electromag Agrees Sale to Japan's Mabuchi Motor
MT
22.06.SMI  : KOF Projects Switzerland's GDP to Rise 4% in 2021
MT
22.06.SMI  : Swiss, Luxembourg Sustainability Funds Fail to Meet ESG Criteria, Greenpe..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Heatmap :