Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: Furcht vor Delta-Variante reisst SMI ins Minus

08.07.2021 | 18:24

Zürich (awp) - Am Schweizer Aktienmarkt sind die Kurse am Donnerstag im Einklang mit den anderen wichtigen Börsenplätzen weltweit kräftig abgerutscht. Startete der Leitindex SMI noch bei über 12'000 Punkten in den Handelstag, so sackte er im Tagesverlauf teilweise klar unter die Marke von 11'900 Punkten ab. Für Verunsicherung an den Märkten sorgte die rapide Ausbreitung der besonders ansteckenden Delta-Variante des Coronavirus.

Die Anleger befürchteten, dass der Anstieg bei den Infektionszahlen zu einer Gefahr für die konjunkturelle Erholung werde, hiess es am Markt. Dazu kamen stark sinkende Anleiherenditen. Diese würden als Signal interpretiert, dass der Konjunkturaufschwung den Höhepunkt möglicherweise bereits überschritten habe. Ein Anstieg der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA deutete zudem darauf hin, dass die Erholung des US-Arbeitsmarkts eine Pause eingelegt habe.

Der SMI schloss 1,33 Prozent im Minus bei 11'924,55 Punkten, nachdem er am Nachmittag bis auf 11'864 Punkte abgerutscht war. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, verlor 1,56 Prozent auf 1925,09 Punkte und der breite SPI sank um 1,26 Prozent auf 15'344,41 Zähler. Sämtliche 30 Aktien im SLI beendeten den Handel im Minus.

Mit den deutlichsten Abgaben gingen die Aktien der Privatbank Julius Bär (-4,4%) aus dem Handel. Auch die Grossbankentitel UBS (-3,6%) und CS (-2,6%) mussten klare Verluste hinnehmen. Händler erklärten die Kursabschläge vor allem mit dem starken Rückgang der Anleiherenditen. Tiefere Renditen bedeuten bei den Banken engere Margen und tendenziell weniger Erträge.

Starke Abgaben gab es auch für die volatilen AMS (-4,2%) sowie Swatch (-3,4%). Die Aktien des Bieler Uhrenkonzerns wurden zusätzlich von der Nachricht belastet, dass sie nach 23 Jahren aus dem Leitindex SMI herausfallen. Ersetzt wurden sie durch Logitech (-0,3%), die sich entsprechend im schwachen Marktumfeld gut hielten.

Die Aktien der Swatch-Konkurrenten Richemont (-2,6%) mussten dagegen ebenfalls heftige Kursverluste hinnehmen. Deutliche Abgaben gab es auch für weitere typische Zykliker, so etwa für die Aktien des Personalvermittlers Adecco (-3,3%), des Zementkonzerns Holcim (-2,5%) oder des Logistikkonzerns Kühne+Nagel (-2,3%).

Die Aktien des Chemiekonzerns Clariant (-1,2%) zeigten sich vom nahenden Ausscheiden aus dem SLI-Index wenig beeindruckt. Moderater fielen die Abgaben bei ABB (-0,8%) aus. Die Analysten von Goldman Sachs bekräftigten ihr "Buy"-Rating für die Titel des Industriekonzerns bei einem kräftig erhöhten Kursziel.

Versicherungswerte litten derweil ebenfalls unter den sinkenden Anleiherenditen. Deutliche Abgaben gab es etwa für Zurich (-2,1%) und Swiss Life (-2,2%), während sich die Aktien des Rückversicherers Swiss Re (-1,0%) etwas besser halten konnten.

Besser hielten sich auch defensive Werte. So geben die Titel der Schwergewichte Nestlé (-0,9%) sowie Novartis (-1,0%) und Roche (-0,6%) unter dem Marktschnitt nach. Die Deutsche Bank empfahl die Roche-Genussscheine neu zum Kauf. Der zuständige Analyst verwies dabei auf jüngste Fortschritte bei Alzheimer-Medikamenten - ein Forschungsgebiet, in dem auch der Basler Pharmakonzern tätig ist.

Nur moderate Abgaben gab es auch für Schindler (-0,1%) sowie für Straumann (-0,5%). Der Medizintechniktitel erfreue sich seit einiger Zeit einer guten Nachfrage, sagte ein Händler. Dazu komme noch die Hoffnung, dass der inzwischen doch recht schwere Titel gesplittet werden könnte.

Am breiten Markt sprangen Komax (+7,2%) nach oben. Der Kabelmaschinenhersteller kündigte für das zweite Halbjahr einen Umsatzanstieg an. Im ersten Halbjahr habe sich die Marktsituation schrittweise verbessert, teilte Komax mit. Georg Fischer gewannen 0,6 Prozent; eine Reihe von Analystenhäusern haben das Kursziel für die Titel des Industrieunternehmens erhöht.

Vifor Pharma (-0,1%) beendeten den Tag nur knapp im Minus. Die Titel des Pharmaunternehmens kehren in den breiten SLI zurück.

tp/jb


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG 0.35%48.27 verzögerte Kurse.-18.41%
CLARIANT AG -3.85%18.1 verzögerte Kurse.-3.83%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA 1.53%99.48 verzögerte Kurse.24.23%
DEUTSCHE BANK AG -0.29%11.058 verzögerte Kurse.23.57%
GEORG FISCHER AG -1.91%1490 verzögerte Kurse.30.70%
HOLCIM LTD -1.84%46.91 verzögerte Kurse.-3.52%
KOMAX HOLDING AG -3.34%242.8 verzögerte Kurse.37.72%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. -1.72%87.8 verzögerte Kurse.2.19%
NOVARTIS AG -0.58%77.44 verzögerte Kurse.-7.42%
SCHINDLER HOLDING AG -1.04%266 verzögerte Kurse.11.58%
SMI -0.77%11935.53 verzögerte Kurse.11.51%
SPI -0.66%15474.81 verzögerte Kurse.16.11%
STRAUMANN HOLDING AG -1.86%1878 verzögerte Kurse.82.07%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.77%476.1 verzögerte Kurse.15.45%
SWISS RE LTD -1.75%80.62 verzögerte Kurse.-3.26%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.03%1961.07 verzögerte Kurse.16.58%
THE SWATCH GROUP SA 3.42%260 verzögerte Kurse.7.66%
VIFOR PHARMA AG -0.62%121.2 verzögerte Kurse.-12.81%
Alle Nachrichten zu SMI
17.09.Aktien Schweiz: SMI schliesst am Hexensabbat deutlich tiefer
AW
17.09.Jährliche Inflationsdaten und verlangsamtes Wirtschaftswachstum lassen europä..
MT
17.09.MÄRKTE EUROPA/Aktien drehen am Verfallstag nach unten ab
DJ
17.09.Aktien Schweiz mit Abgaben - Luxuswerte verzeichnen leicht Erholung
DJ
17.09.Aktien Schweiz: Freundlich zu Wochenschluss
AW
17.09.Aktien Schweiz Eröffnung: Freundlicher Start in den Verfallstag
AW
17.09.Aktien Schweiz Vorbörse: Freundlicher Handel am Verfallstag erwartet
AW
17.09.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
16.09.Europäische Aktien schließen im grünen Bereich, da Aktien der Reisebranche st..
MT
16.09.MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - Rally bei Lagardere und Airlines
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
17.09.Aktien Schweiz mit Abgaben - Luxuswerte verzeichnen leicht Erholung
DJ
17.09.Novartis veröffentlicht Ergebnisse zur Wirksamkeit des Medikaments Alpelisib
MT
17.09.Novartis erzielt erste Erfolge mit Alpelisib in Behandlung von Grosswuchssynd..
AW
17.09.Europäische Arzneimittelbehörde empfiehlt die Zulassung des Lungenkrebsmedika..
MT
17.09.Deutsche Bank belässt Novartis auf 'Hold' - Ziel 80 Franken
DP
17.09.JPMorgan belässt Roche auf 'Neutral' - Ziel 360 Franken
DP
17.09.UBS belässt Swiss Re auf 'Sell' - Ziel 79 Franken
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
17.09.European Bourses Close in Red on Annual Inflation Data, Slowing Economic Grow..
MT
17.09.SMI : Switzerland To Ask Unvaccinated Travelers To Present Negative COVID-19 Tes..
MT
17.09.SMI : Swiss Banks On Track To Shift Away From LIBOR Rates, FINMA Says
MT
16.09.European Stocks Close in Green as Travel Shares Rise
MT
16.09.SMI : Switzerland Cuts GDP Growth Forecast For 2021 To 3.2%
MT
16.09.SMI : Swiss Employment Jumps 0.5% In Q2
MT
16.09.SMI : Tax Removal on Imported Industrial Products Gets Swiss Parliament Backing
MT
16.09.SMI : Swiss Company On Holding Closes First Day of NYSE Trading 46% Up
MT
16.09.SMI : Swiss Bourse Operator SIX Group Issues $489 Million Bonds
MT
15.09.European Stocks Drop as UK Inflation, Eurozone Industrial Production Jump
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
THE SWATCH GROUP SA260 verzögerte Kurse.3.42%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA99.48 verzögerte Kurse.1.53%
SWISSCOM AG535.8 verzögerte Kurse.0.87%
NESTLÉ S.A.114.38 verzögerte Kurse.0.12%
HOLCIM LTD46.91 verzögerte Kurse.-1.84%
ABB LTD33.1 verzögerte Kurse.-1.96%
ZURICH INSURANCE GROUP LTD388.5 verzögerte Kurse.-1.97%
GIVAUDAN SA4489 verzögerte Kurse.-2.05%
LONZA GROUP AG752.8 verzögerte Kurse.-2.94%
Heatmap :