Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: Minim leichter - SMI nur kurz über 12'000 Punkte-Marke

06.07.2021 | 18:16

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt setzt am Dienstag den Konsolidierungskurs fort und schliesst minim schwächer. Dabei kann der Leitindex SMI die im Verlauf kurzzeitig wieder zurückeroberte und mehr psychologisch als charttechnisch wichtige Marke von 12'000 Punkten nicht verteidigen. Damit setzte der SMI seinen Seitwärtstrend um die "Nulllinie" fort, hiess es am Markt.

Gebremst wurden die Aktien zudem durch schwache Daten aus der Eurozone und den USA. Dabei enttäuschten die Daten der deutschen Industrie, die ZEW-Konjunkturerwartungen und die deutliche Eintrübung im US-Dienstleistungssektor. Auch der anhaltende Aufwärtstrend der Ölpreise drückte auf die Marktstimmung. Nachdem das Ölkartell Opec+ die Produktion nicht erhöhen will, zogen die Preise für das "schwarze Gold" weiter auf mehrjährige Höchststände an.

Der SMI, der sich zwischen 11'933 und 12'025 Zählern bewegte, schloss noch um 0,02 Prozent tiefer auf 11'965,22 Punkten. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, sank um 0,22 Prozent auf 1935,43 Punkte, während der breite SPI um 0,03 Prozent auf 15'389,28 Punkte nachgab. 16 der 30 SLI-Werte schlossen tiefer und 14 legten zu.

Die stärksten Verluste verzeichneten die Finanzwerte: Die Aktien der Banken Credit Suisse (-2,7%), UBS (-2,3%) und Julius Bär (-1,6%) aber auch die der Versicherer Swiss Re (-1,9%), Swiss Life (-1,7%) und Zurich (-1,0%) standen oben auf den Verkaufslisten. Händler wiesen dabei auf die jüngsten Kursgewinne der Finanzwerte hin und auch darauf, dass die für steigende Bankaktien notwendigen Bondrenditen eben wieder auf Talfahrt seien.

Kräftige Abschläge verbuchten zudem die zyklischen Werte, was mit enttäuschenden Konjunkturdaten begründet wurde. Die Anteile des Personalvermittlers Adecco (-2,5%), des Zementriesen Holcim (-1,9%), der beiden Luxusgüterhersteller Swatch (-1,6%) und Richemont, des Logistikers Kühne+Nagel (je -1,3%) und des Chemiekonzern Clariant (-1,2%) büssten klar Terrain ein.

ABB (-0,3%) schlossen ebenfalls tiefer, obwohl die Deutsche Bank das Rating für ABB im Rahmen einer Sektorstudie auf "Hold" von "Sell" erhöht hatte. Ausserdem hob Citigroup das Kursziel für ABB auf 36 Franken an und bestätigte die Empfehlung "Buy".

Gefragt waren dagegen die Technologiewerte Logitech (+1,6%) und Temenos (+0,9%) sowie der Pharmazulieferer Lonza (+1,6%). Nach unten abgestützt wurde der SMI aber vor allem von den Schwergewichten Roche (+0,9%) und Novartis (+0,4%). Novartis hat seinen Zulassungsantrag für den Cholesterinsenker Inclisiran bei der US-Zulassungsbehörde FDA wieder eingereicht. Das dritte Schwergewicht Nestlé (-0,1%) rutschte dagegen zuletzt leicht ins Minus. Für Nestlé hatte Bernstein das Rating "Outperform" bestätigt.

Im breiten Markt legten Rieter um 2,9 Prozent zu. Der Textilmaschinenhersteller hatte über einen hohen Auftragseingang berichtet. Die Erholung falle damit stärker aus als erwartet, hiess es dazu unter anderem in Marktkreisen.

Auch Barry Callebaut (+1,3%) zogen an. Der Schokoladehersteller hat einen langfristigen Outsourcing-Vertrag in Serbien unterzeichnet. Zudem nahm die Citigroup die Abdeckung für die Aktien mit einer Kaufempfehlung auf.

Dagegen büssten Zur Rose 2,5 Prozent ein. Händler verwiesen auf enttäuschende Aussagen von Konkurrent Shop Apotheke zur Umsatzentwicklung im zurückliegenden zweiten Quartal.

Unter Abgabedruck standen Stadler Rail (-3,2%). Die Aktie werde für enttäuschende Aussagen des Rivalen Alstom zur Entwicklung des freien Cashflows in Sippenhaft genommen, hiess es am Markt. Gewinnmitnahmen beendeten den Höhenflug von Meier Tobler (-6,2%) zumindest vorläufig, sagte ein Händler. Bei Polyphor (-6,8%) kam es zu weiteren Abgaben. Die Biotechgesellschaft will gemäss einer Mitteilung vom 28. Juni nach einem Forschungsrückschlag ihre Zukunft überdenken.

pre/jb


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG 0.35%48.4 verzögerte Kurse.-18.19%
ALSTOM 0.50%32.09 Realtime Kurse.-31.15%
BARRY CALLEBAUT AG -1.63%2170 verzögerte Kurse.3.14%
CITIGROUP INC. 0.42%71.18 verzögerte Kurse.15.44%
CLARIANT AG -0.82%18.08 verzögerte Kurse.-3.93%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -0.54%100.45 verzögerte Kurse.25.44%
DEUTSCHE BANK AG 1.61%10.828 verzögerte Kurse.21.00%
HOLCIM LTD -0.70%45.51 verzögerte Kurse.-6.40%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. -1.14%91.64 verzögerte Kurse.6.66%
MEIER TOBLER GROUP AG 2.49%18.55 verzögerte Kurse.49.00%
NOVARTIS AG -0.45%76.96 verzögerte Kurse.-8.00%
POLYPHOR AG 0.51%1.96 verzögerte Kurse.-75.95%
SMI -1.02%11817.2 verzögerte Kurse.10.40%
SPI -1.01%15338.57 verzögerte Kurse.15.09%
STADLER RAIL AG 0.11%38.06 verzögerte Kurse.-5.84%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.02%471.4 verzögerte Kurse.14.31%
SWISS RE LTD -0.15%80.3 verzögerte Kurse.-3.65%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.13%1938.97 verzögerte Kurse.15.27%
TEMENOS AG -1.10%130.5 verzögerte Kurse.5.54%
THE SWATCH GROUP SA -0.04%256.6 verzögerte Kurse.6.25%
ZUR ROSE GROUP AG -4.73%372.5 verzögerte Kurse.31.63%
Alle Nachrichten zu SMI
24.09.Europäische Aktien schließen vor der Bundestagswahl niedriger
MT
24.09.Aktien Schweiz Schluss: Investoren gehen vor dem Wochenende in Deckung
AW
24.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen geben nach - Majorel mit schwachem IPO
DJ
24.09.Aktien Schweiz schließen schwächer - Evergrande-Krise belastet
DJ
24.09.Aktien Schweiz: Schwächer - Evergrande belastet wieder
AW
24.09.Aktien Schweiz Eröffnung: Etwas schwächer - Auf Konsolidierungskurs
AW
24.09.Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert erwartet
AW
24.09.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
23.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI legt nach Zinsentscheiden klar zu
AW
23.09.MÄRKTE EUROPA/Erholungsbewegung läuft - Notenbanken begleiten
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
24.09.Partners Group investiert für Kunden in die US-Firma Milestone Equipment
AW
24.09.PRESSE : Credit Suisse hat noch vergangenes Jahr Evergrande-Bonds verkauft
AW
24.09.Credit Suisse belässt UBS auf 'Outperform' - Ziel 18 Franken
DP
24.09.UBS-CEO sieht nur "unwesentliche" Evergrande-Risiken - Einige Margin-Calls
AW
24.09.Therapien für Muskelkrankheiten von Roche zeigen in verschiedenen Studien Wirksamkeit
MT
24.09.Nestlé und britische Unternehmen fordern die Regierung auf, bis 2035 auf die Nutzung vo..
MT
24.09.Fitch bestätigt UBS-Rating von 'A+' und CS-Rating von 'A-'
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
24.09.European Stocks End Lower Ahead of German Elections
MT
24.09.SMI : Switzerland To Seek Full Association Status Under EU's Horizon Europe Program
MT
23.09.SMI : SIX, CUSIP Global Services Upgrade ANNA Service Bureau's Technology
MT
23.09.SMI : Swiss Central Bank Keeps Interest Rate Unchanged at -0.75%
MT
22.09.European Bourses Close in Green Ahead of US Fed Reserve Meeting
MT
22.09.SMI : Bertarelli Foundation's Catalyst Fund To Support Four Projects
MT
22.09.SMI : Swiss Construction Activity To Rise Until 2022 Driven By Residential Sector
MT
21.09.European Stocks Bounce Back, Close in Green Amid China Evergrande Woes
MT
21.09.SMI : Swiss National Bank To Keep Policy Rate Unchanged For Years, Economists Predict
MT
21.09.SMI : Swiss Watch Exports Decline to $1.6 Billion in August
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
CREDIT SUISSE GROUP AG9.194 verzögerte Kurse.0.92%
UBS GROUP AG14.72 verzögerte Kurse.0.55%
ABB LTD32.33 verzögerte Kurse.-1.94%
LONZA GROUP AG742.6 verzögerte Kurse.-2.26%
GEBERIT AG722.8 verzögerte Kurse.-2.40%
PARTNERS GROUP HOLDING AG1594.5 verzögerte Kurse.-2.86%
GIVAUDAN SA4372 verzögerte Kurse.-3.04%
Heatmap :