Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: SMI die zweite Woche in Folge mit Minuszeichen

14.01.2022 | 18:16

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt hat die Sitzung vom Freitag klar im Minus geschlossen und damit bereits die zweite Woche in Folge eine negative Performance gezeigt. Die Stimmung habe sich zuletzt deutlich eingetrübt, hiess es im Markt, entsprechend seien Tage mit positiven Vorzeichen eher die Ausnahme geworden. Diese Woche etwa gab es beim SMI nur einen davon. Seit Jahresbeginn waren es lediglich zwei Tage mit klar positiver Performance, während der Markt an sechs Tagen klar im Minus und an zwei Tagen mehr oder weniger unverändert schloss.

"Die Anleger sind eher bereit als noch vor ein paar Wochen, die Gewinne der letzten Monate mitzunehmen und sich aus dem Markt zurückzuziehen. Dies macht den Markt auch deutlich volatiler", meinte ein Händler. Hintergrund sind vor allem die zuletzt weiter gestiegenen Zinssorgen. US-Notenbankvertreter hatten sich auch am Donnerstag am Vortag für eine zeitnahe Anhebung des Leitzinses ausgesprochen und damit die Befürchtungen vor einer noch schnelleren geldpolitische Straffung angeheizt. "Die Zinswolken haben sich damit verdunkelt", sagte der Händler.

Der SMI schloss am Freitag 0,75 Prozent tiefer bei 12'525,63 Zählern, das Tagestief war mit 12'507 Punkten noch etwas tiefer. Auf die ganze Woche ergab sich ein Minus von 2,1 Prozent nach -0,6 Prozent in der Woche davor.

Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, schwächte sich am Berichtstag um 1,12 Prozent auf 2006,64 und der breite SPI um 0,89 Prozent auf 15'882,36 Zähler ab. Bei den 30 Blue Chips gab es zum Schluss 23 Verlierer und nur sechs Gewinner, einer (Vifor) war unverändert.

Die grössten Abschläge verzeichneten auch zum Wochenschluss wieder Aktien, die 2021 stark gestiegen waren. Dazu zählten etwa die Titel von Sika (-4,1%), obwohl der Bauchemiehersteller Anfang Woche starke Umsatzzahlen für das vergangene Jahr präsentiert hatte. Der Titel hat damit 2021 bereits rund 13 Prozent eingebüsst.

Bei den grössten Verlierern waren auch die Aktien des Medizintechnikers Straumann (-3,2%), des Riechstoffkonzerns Givaudan (-3,5%), des Pharmazulieferers Lonza (-3,2%) oder des Logistikers Kühne+Nagel (-3,7%). Fundamentale News dazu gibt es keine. Unter den grössten Verlierern trotz wenig berauschender Performance im Vorjahr waren einzig die PS des Liftbauers Schindler (-2,9%) zu finden.

Zu den Titeln mit starker Performance im letzten Jahr und heute relativ klar negativer Entwicklung gehören auch Partners Group (-1,7%). Dies, obwohl die Zuger Vermögensverwaltungsfirma 2021 mehr Kapitalzusagen von Kunden erhalten hat als im Vorjahr und auch als Analysten und das Unternehmen selbst erwartet hatten. Und auch Sonova (-2,8%) verloren trotz einer von Analysten positiv beurteilten Grossübernahme.

Leichter zeigten sich auch die beiden Grossbanken CS (-0,3%) und UBS (-0,7%). Hier war von durchzogenen Quartalsresultaten des US-Bankriesen JP Morgan die Rede, welche sich auch auf die hiesigen Titel ausgewirkt hätten. Gegen Handelsschluss stiegen die Kurse der beiden Institute allerdings wieder an, so dass sich die Verluste in Grenzen hielten.

Bei den Versicherern wie Zurich (-0,4%), Swiss Re (-0,4%) und Swiss Life (-0,1%) war von leichten Gewinnmitnahmen die Rede, nachdem die Werte wegen der höheren Zinsen seit Jahresanfang stark gestiegen waren.

Grösster Gewinner bei den Blue Chips waren Logitech (+1,4%). Dabei handelt es sich um einen der wenigen Techtitel, die im letzten Jahr schwach abgeschnitten haben, nachdem sie allerdings zuerst wie eine Rakete nach oben abgehoben hatten. Auf dem tieferen Niveau gebe es aber nun aber langsam wieder vermehrt Empfehlungen für den Titel. Der Westschweizer Hersteller von Computer-Peripheriegeräten sei jedenfalls sehr gut positioniert, meinte ein Händler.

Zu den wenigen Gewinnern gehörten auch Roche GS (+0,8% auf 365 Fr.). Hier habe sich eine Kurszielerhöhung durch Morgan Stanley auf 400 Franken positiv ausgewirkt, hiess es am Markt. Entsprechend sei auch zu einigen Umschichtungen aus Novartis (-0,62) hin zum Konkurrenten gekommen. Grundsätzlich hätten die Schwergewichte stabilisierend gewirkt, hiess es im Markt.

Am breiten Markt gehörten u.a. Swissquote (-7,7%), Comet (-6,7%) und VAT (-5,6%) zu den grössten Verlierern, notabene alles Titel mit sehr guter Entwicklung im 2021. Weitere Gewinne gab es dagegen für Molecular Partners. Die Aktie profitierte von einer erfolgreichen Studie für ein Covid-Medikament und notiert mittlerweile 57 Prozent höher als Ende 2021.

uh/tp


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
GIVAUDAN SA -1.00%4149 verzögerte Kurse.-13.42%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. -5.54%70.54 verzögerte Kurse.-8.25%
MOLECULAR PARTNERS AG 0.37%27.2 verzögerte Kurse.52.64%
MORGAN STANLEY -0.97%98.86 verzögerte Kurse.1.70%
NOVARTIS AG -1.87%79.87 verzögerte Kurse.-0.51%
PARTNERS GROUP HOLDING AG -3.45%1303 verzögerte Kurse.-13.85%
SCHINDLER HOLDING AG -2.32%227.6 verzögerte Kurse.-6.87%
SIKA AG -2.41%327.4 verzögerte Kurse.-13.89%
SMI -1.63%12355.54 verzögerte Kurse.-4.04%
SONOVA HOLDING AG -2.24%323.3 verzögerte Kurse.-9.64%
SPI -1.63%15666.1 verzögerte Kurse.-4.73%
STRAUMANN HOLDING AG -3.80%1542.5 verzögerte Kurse.-20.37%
SWISS LIFE HOLDING AG -1.91%576.2 verzögerte Kurse.3.08%
SWISS RE LTD -0.14%96.94 verzögerte Kurse.7.40%
SWISSQUOTE GROUP HOLDING LTD -4.34%158.8 verzögerte Kurse.-20.80%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.90%1974.54 verzögerte Kurse.-4.57%
UBS GROUP AG -1.07%17.49 verzögerte Kurse.6.52%
Alle Nachrichten zu SMI
21.01.Europäische Aktienmärkte brechen am Freitag ein, da das Verbrauchervertrauen sinkt und ..
MT
21.01.Aktien Schweiz Schluss: Talfahrt zum Wochenende noch beschleunigt
AW
21.01.MÄRKTE EUROPA/Sehr schwach - Zinsängste und Unternehmensnachrichten belasten
DJ
21.01.Aktien Schweiz gehen vor dem Wochenende in die Knie
DJ
21.01.BÖRSE ZÜRICH : Schweizer Börse sackt auf breiter Front ab
RE
21.01.Aktien Schweiz: Erneute Kursverluste schicken SMI in Richtung Wochenminus
AW
21.01.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI mit Auftaktverlusten Richtung Wochenminus
AW
21.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
21.01.Aktien Schweiz Vorbörse: SMI mit deutlichen Auftaktverlusten erwartet
AW
20.01.Europäische Aktien schließen inmitten steigender Inflation allgemein höher
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
21.01.SWISSCOM : In der Schweiz werden tiefere Frequenzbänder genutzt
PU
21.01.Berenberg hebt Ziel für Zurich auf 500,40 Franken - 'Buy'
DP
21.01.Deutsche Bank hebt Ziel für Richemont auf 155 Franken - 'Buy'
DP
21.01.Barclays hebt Ziel für Richemont auf 165 Franken - 'Overweight'
DP
21.01.FT : Ex-CS-Präsident soll während Quarantäneverstoss auch EM-Finale besucht haben
AW
21.01.Die britische Tochtergesellschaft von Zurich Insurance agiert als Vermittler für MetLif..
MT
21.01.UBS bittet Londoner Gericht, die 500-Millionen-Dollar-Klage eines chinesischen Anlegers..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu SMI
21.01.European Stock Markets Slump Friday as Consumer Confidence Declines, Wall Street Sell-O..
MT
21.01.OECD Urges Switzerland to Pull State Aid When Possible After Economic Resilience During..
MT
20.01.European Stocks Close Broadly Higher Amid Rising Inflation
MT
20.01.Swiss Financial Watchdog To Launch Stress Test For Private Insurers In 2022
MT
20.01.Brunswick, Länsförsäkringar Launch Swedish Property Investor Bohild Fastigheter
MT
20.01.Invesco Digital Lists Bitcoin ETP On SIX Swiss Exchange
MT
20.01.21Shares Lists Cosmos Crypto ETP on Swiss Bourse
MT
20.01.Switzerland Extends COVID-19 Quarantine, Remote Working Rules to February-End
MT
20.01.Swiss Medical Researchers to Test Potential COVID-19 Vaccine via Arm Patch
MT
19.01.European Stocks End Largely Higher Even as UK Inflation Jumps to 30-Year High in Decemb..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Heatmap :