Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 24.01. 17:31:12
11881.3 PTS   -3.84%
Vorbörslich
0.30%
11917.44 PTS
07:21Swatch Group kehrt in die Gewinnzone zurück und erwartet einen starken Umsatz
MR
24.01.Europäische Aktien enden vor der US-Notenbanksitzung im Minus
MT
24.01.Aktien Schweiz Schluss: Schwärzester Handelstag seit März 2020
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: SMI erneut etwas tiefer

13.01.2022 | 18:16

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag wie bereits am Vortag wieder leicht nachgegeben. Geringer als erwartet gestiegene Produzentenpreise in den USA konnten die Verluste auch nicht verhindern. Diese stiegen im Dezember im Vergleich zum Vormonat um lediglich 0,2 Prozent, was eine Indikation dafür sein könnte, dass sich das Inflationstempo nun wieder verlangsamt, kommentierte ein Marktbeobachter. Denn die Erzeugerpreise laufen der Entwicklung der Konsumentenpreise in der Regel voraus.

Die Anleger wüssten aber offenbar nicht so recht, wie sie mit einer US-Inflation auf dem höchsten Stand seit 40 Jahren umgehen sollen. Die Unsicherheit in puncto Inflation, aber auch Pandemie seien den meisten zu gross, um auf diesem Niveau einzusteigen, hiess es am Markt. Neben der Nervosität wegen steigender Zinsen und Corona kommt mit den Unternehmensergebnissen zudem ein weiterer Einflussfaktor hinzu: Während hierzulande bereits einige Unternehmen Angaben zum vergangenen Jahr veröffentlicht haben, beginnt in den USA die Berichtssaison zum vierten Quartal am (morgigen) Freitag mit den US-Grossbanken.

Der SMI schloss letztendlich 0,39 Prozent tiefer bei 12'620,44 Punkten. Nachdem der Leitindex am ersten Handelstag des neuen Jahres 2022 noch ein neues Allzeithoch bei 12'997 Punkten markierte, somit ist die bisherige Jahresbilanz von knapp zwei Wochen mit -1,9 Prozent negativ.

Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, sank um 0,42 Prozent auf 2029,27 und der breite SPI um 0,44 Prozent auf 16'024,86 Zähler. 18 SLI-Werte gaben nach und zwölf legten zu.

Während sich sowohl defensive Titel als auch Zykliker schwächer zeigten, legten vor allem Finanzwerte zu. Gebremst wurde der Markt auch von Geberit (-4,1%), die nach Umsatzzahlen 2021 unter die Räder gerieten. Die Titel des Sanitärtechnikkonzerns waren die mit Abstand grössten Verlierer unter den Blue Chips.

Obwohl das Unternehmen 2021 einen rekordhohen Umsatz erzielte, erfüllte er die Erwartungen der Analysten "nur gut", übertraf sie allerdings nicht, wie es im Handel hiess. Einige Marktbeobachter hätten sich etwa von den EBITDA-Vorgaben mehr erhofft. Da die Aktie im Vorjahr stark gestiegen war, sei es nun zu Gewinnmitnahmen gekommen.

Auf den Verkaufslisten war am Donnerstag ausserdem der Wachstumswert Straumann (-2,8%) zu finden, der Top-Performer 2021 unter den Blue Chips. Weitere Verlierer waren Schindler PS (-2,5%), welche unter einer Kurszielreduktion durch die britische Barclays litten, Logitech (-2,4%) und Lonza (-1,9%).

Zur grossen Belastung für den Gesamtmarkt wurden derweil einmal mehr Roche (-1,1%), welche bereits am Vortag 2,5 Prozent verloren hatten. Der Pharmakonzern war am Mittwoch laut Händlern in Sippenhaft von Biogen genommen worden, weil die US-Regierung die Kostenübernahme von Alzheimerbehandlungen begrenzen will. Auch Roche arbeitet an der Entwicklung eines Alzheimermittels.

Nestlé (-0,3%) gaben ebenfalls leicht ab, während Novartis (+0,7%) hingegen klar zulegten.

Gesucht waren zudem Versicherer und Banken, welche als Profiteure des Anstiegs der Anleiherenditen gelten. Die grössten Gewinner waren Credit Suisse (+2,6%), Julius Bär (+1,5%), Zurich (+1,4%) und Swiss Life (+1,1%).

Am breiten Markt standen Swissquote (-4,6%) unter Druck, bei denen es nach guten Angaben zum Geschäftsgang im Vorjahr zu Gewinnmitnahmen kam. Der Aktienkurs hatte sich 2021 mit +133 Prozent mehr als verdoppelt.

Basilea (+5,0%) profitierten dagegen von guten Produkte-News: Ein Mittel des Pharmaunternehmens erhielt eine zweite Marktzulassung in China. Burckhardt Compression (+3,6%) avancierten nach einer bestätigten Kaufempfehlung und einer Kurszielerhöhung durch die Credit Suisse.

ys/cg


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BARCLAYS PLC -4.49%190.3 verzögerte Kurse.1.80%
BIOGEN INC. 1.89%224.69 verzögerte Kurse.-6.35%
BURCKHARDT COMPRESSION HOLDING AG -4.91%426 verzögerte Kurse.-1.27%
CREDIT SUISSE GROUP AG -6.80%8.276 verzögerte Kurse.-6.72%
GEBERIT AG -3.58%618.8 verzögerte Kurse.-16.96%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. -5.90%66.38 verzögerte Kurse.-13.66%
NOVARTIS AG -3.91%76.75 verzögerte Kurse.-4.40%
SCHINDLER HOLDING AG -5.80%214.4 verzögerte Kurse.-12.28%
SMI -3.84%11881.3 verzögerte Kurse.-4.04%
SPI -3.78%15073.4 verzögerte Kurse.-4.73%
STRAUMANN HOLDING AG -5.12%1463.5 verzögerte Kurse.-24.45%
SWISS LIFE HOLDING AG -2.40%562.4 verzögerte Kurse.0.61%
SWISSQUOTE GROUP HOLDING LTD -6.55%148.4 verzögerte Kurse.-25.99%
SWITZERLAND SWISS LEADER -3.97%1896.11 verzögerte Kurse.-4.57%
Alle Nachrichten zu SMI
07:21Swatch Group kehrt in die Gewinnzone zurück und erwartet einen starken Umsatz
MR
24.01.Europäische Aktien enden vor der US-Notenbanksitzung im Minus
MT
24.01.Aktien Schweiz Schluss: Schwärzester Handelstag seit März 2020
AW
24.01.MÄRKTE EUROPA/Börsen schwer angeschlagen - Angst vor Fed und Ukraine-Krieg
DJ
24.01.Aktien Schweiz mit zahlreichen Unwägbarkeiten im freien Fall
DJ
24.01.Aktien Schweiz: SMI sackt zum Wochenstart um weitere 2 Prozent ab
AW
24.01.Swisscom-Aktien legen entgegen dem allgemein schwachen Trend zu
AW
24.01.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI startet mit Abgaben in neue Handelswoche
AW
24.01.Aktien Schweiz Vorbörse: SMI dürfte Abwärtstrend zunächst fortsetzen
AW
24.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
08:13MÄRKTE EUROPA/Kräftige Erholung - DAX rund 200 Punkte höher erwartet
DJ
07:45Credit Suisse erwartet im Q4 ausgeglichenes Resultat vor Wertberichtigung
AW
07:42Rückstellungen für Rechtsfälle schmälern Ergebnis der Credit Suisse
RE
07:33Medikament von Roche zur Behandlung der spinalen Muskelatrophie erhält vorrangige Prüfu..
MT
07:31Credit Suisse muss Ende 2021 weitere Belastungen stemmen
DP
07:23CREDIT SUISSE : Rechtsstreitigkeiten in Höhe von 500 Millionen Franken belasten Q4
MR
07:21Swatch Group kehrt in die Gewinnzone zurück und erwartet einen starken Umsatz
MR
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu SMI
07:21Swatch Group returns to profit, sees strong sales ahead
RE
24.01.European Stocks End in Red Ahead of US Federal Reserve Meeting
MT
24.01.SIX CEO Forecasts Decline in Swiss ATMs Over Five Years
MT
21.01.European Stock Markets Slump Friday as Consumer Confidence Declines, Wall Street Sell-O..
MT
21.01.OECD Urges Switzerland to Pull State Aid When Possible After Economic Resilience During..
MT
20.01.European Stocks Close Broadly Higher Amid Rising Inflation
MT
20.01.Swiss Financial Watchdog To Launch Stress Test For Private Insurers In 2022
MT
20.01.Brunswick, Länsförsäkringar Launch Swedish Property Investor Bohild Fastigheter
MT
20.01.Invesco Digital Lists Bitcoin ETP On SIX Swiss Exchange
MT
20.01.21Shares Lists Cosmos Crypto ETP on Swiss Bourse
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
UBS GROUP AG16.67 verzögerte Kurse.-4.69%
ALCON INC.67.78 verzögerte Kurse.-4.80%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA127.85 verzögerte Kurse.-4.84%
SIKA AG308.8 verzögerte Kurse.-5.68%
CREDIT SUISSE GROUP AG8.276 verzögerte Kurse.-6.80%
Heatmap :