Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: SMI kaum verändert - Auf Richtungssuche

30.08.2021 | 18:16

Zürich (awp) - Die Schweizer Börse hat am Montag nach einem Zwischentief am Nachmittag - angesteckt von den optimistischen US-Vorgaben - praktisch unverändert geschlossen. Die Börsen an der Wall Street sind mit Kursgewinnen in die neue Woche gestartet, angetrieben von der anhaltenden Zurückhaltung des Notenbankchefs Jerome Powell, der am Freitag in Jackson Hole weiterhin keine Drosselung der ultralockeren Geldpolitik in Aussicht gestellt hatte. Davon liess sich der Schweizer Handel am späten Nachmittag etwas anstecken.

Weil die meisten Halbjahresergebnisse von an der SIX gelisteten Unternehmen inzwischen veröffentlicht sind und auch die konjunkturelle Seite nur wenig Überraschung bot, ist die Börse laut Händlern derzeit etwas auf Richtungssuche. Die Inflationszahlen aus Deutschland, die kaum von den Schätzungen abwichen, wurden ohne grosse Kursschwankungen aufgenommen und auch die Zahl der noch nicht ganz abgeschlossenen Hausverkäufe in den USA, die überraschend zurückgingen, lösten kaum Kursschwankungen aus. Belastet wurde der SMI am ersten Handelstag der Woche allerdings etwas von den Pharma-Schwergewichten und Versicherungswerte.

Der SMI schloss um 0,02 Prozent tiefer bei 12'436,58 Punkten. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, zog um 0,06 Prozent auf 2023,33 Punkte an und der umfassende SPI um 0,14 Prozent auf 16'005,29 Punkte. Im SLI standen sich am Ende 16 Gewinner und 13 Verlierer gegenüber, ein Titel (SGS) ging unverändert aus dem Handel.

Auf die Kurse gedrückt haben vor allem die Versicherungswerte. Der Rückversicherer Swiss Re ging mit minus 1,2 Prozent als schwächster Blue Chip aus dem Handel. Die Titel litten unter den Neuigkeiten, dass der Hurrikan Ida im Süden der USA umfangreiche Schäden verursacht hat. Im Sog der Sturm-Verluste verloren auch die Aktien von Swiss Life und Zurich (beide -0,2%). Letztere gehört in den USA zu den grössten Erstversicherern.

Gedrückt wurde der SMI ausserdem von den defensiven Pharmawerten Novartis (-0,3%) und Roche (-0,1%). Roche hatte am Freitag nach Börsenschluss mitgeteilt, den Antrag auf ein beschleunigtes Zulassungsverfahren in den USA für das Medikament Tecentriq in Kombination mit einer Chemotherapie zur Behandlung von Brustkrebs freiwillig zurückzuziehen. Novartis gab zwar gute Studiendaten zum Cholesterinmittel Leqvio bekannt, was den Titeln aber zu keinen Kurssprüngen verhalf.

Gewinner im SLI waren die Titel von Kühne + Nagel (+1,6%), die im bisherigen Jahresverlauf mit über 65 Prozent zu den Top-Titeln gehören. Ebenfalls auf den Einkaufslisten bei den Blue Chips standen Technologiewerte wie Logitech (+1,5%) und Temenos (+0,4%), die laut Händlern von den positiven Vorgaben der US-Technologiebörse Nasdaq profitierten. AMS mussten hingegen nach anfänglichen Kursgewinnen zum Handelsschluss Federn lassen (-0,1%).

Zu den Favoriten gehörten zudem die defensiven Gesundheitswerte wie Alcon (+0,9%), Sonova (+0,7%) und Straumann (+0,6%) sowie zyklische Werte wie Clariant (+0,6%), Schindler (+0,5%), Sika (+0,3%). Der Lebensmittelriese Nestlé (+0,5%) gab dem Markt ebenfalls eine Rückenwind.

Am breiten Markt fielen Zur Rose auf mit einem Plus von 2,3 Prozent. Laut Händlern gibt es nach den zweistelligen Kursgewinnen der letzten Woche bei der Versandapotheke Spekulationen über einen möglichen Zusammenschluss mit der deutschen Shop Apotheke. Beim Solartechniker Meyer Burger (+1,2%) sei zudem von auffälligen Käufen aus dem deutschen Raum zu hören, hiess es im Handel. Verlierer am breiten Markt waren Santhera mit einem Minus von 7,9 Prozent. Das Pharmaunternehmen war in den letzten Tagen wegen Spekulationen über mögliche Kursmanipulationen in den Schlagzeilen.

tv/ra


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SMI -0.21%11942.74 verzögerte Kurse.11.81%
SPI -0.23%15406.49 verzögerte Kurse.15.87%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.34%1941.53 verzögerte Kurse.15.03%
Alle Nachrichten zu SMI
08:41Aktien Schweiz Vorbörse: Erholung setzt mit Support von Roche und Nestlé fort
AW
19.10.Europäische Aktien schließen uneinheitlich inmitten von Unternehmensgewinnen und steige..
MT
19.10.Aktien Schweiz Schluss: Defensive Schwergewichte sorgen für SMI-Minus
AW
19.10.Aktien Schweiz knapp behauptet - Nestle und Roche belasten SMI
DJ
19.10.AUSBLICK ROCHE : Umsatz von 46,5 Mrd Franken nach 9 Monaten erwartet
AW
19.10.Nestlé-Aktien vor Quartalszahlen unter Druck
AW
19.10.AUSBLICK NESTLÉ : Organisches Wachstum im Q3 bei 3,8 Prozent erwartet
AW
19.10.Aktien Schweiz: Auf Konsolidierungskurs - Defensive Werte bremsen
AW
19.10.Aktien Schweiz Eröffnung: Defensive schwächer - Technologiewerte gefragt
AW
19.10.Aktien Schweiz Vorbörse: Etwas fester erwartet
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
08:31NESTLE S A : überflügelt mit Umsatzwachstum die Erwartungen
RE
08:13ROCHE : Pharmakonzern Roche legt die Messlatte etwas höher
RE
08:03Nestlé mit überraschend starkem Wachstum im dritten Quartal
AW
08:03Nestle erhöht Wachstumsprognose
DJ
07:49Nestle hebt Wachstumsausblick an - Kaffee und Tiernahrung laufen gut
DP
07:41Roche hebt wegen anhaltend starker Diagnostik Prognose an
DJ
07:35Roche steigert Verkäufe im 3. Quartal dank Wachstum bei neuen Medikamenten um 8%; Umsat..
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
06:29SMI : Swiss Bourse Says Q3 Exchange-Traded Funds Turnover Drops 18% from Q2
MT
19.10.European Stocks Close Mixed Amid Corporate Earnings, Rising COVID-19 Cases in UK
MT
19.10.SMI : Swiss Q3 Trade Surplus Grows To $13.7 Billion
MT
19.10.SMI : Switzerland, Georgia Sign Climate Protection Agreement
MT
18.10.European Bourses Close Largely in Red Amid Speculation Around Potential UK Interest Rat..
MT
18.10.SMI : Skan Sets Price Range For Swiss IPO
MT
18.10.SMI : Large Swiss Firms to Pay More Taxes Following Global Tax Reform
MT
18.10.SMI : Switzerland To Tighten Audit Of UAE Gold Over Illicit African Bullions
MT
18.10.SMI : Switzerland Cautions Industrial Firms To Lower Power Consumption In Winter
MT
15.10.European Stocks Close Higher, Powered by Strong Earnings Amid Inflation Concerns
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
ALCON INC.74.68 verzögerte Kurse.3.64%
HOLCIM LTD45.21 verzögerte Kurse.1.87%
SWISS RE LTD82.08 verzögerte Kurse.1.28%
CREDIT SUISSE GROUP AG9.786 verzögerte Kurse.1.14%
ABB LTD31.88 verzögerte Kurse.1.05%
LONZA GROUP AG722.8 verzögerte Kurse.-0.17%
SWISSCOM AG539.4 verzögerte Kurse.-0.66%
THE SWATCH GROUP SA246 verzögerte Kurse.-0.81%
ROCHE HOLDING AG357.95 verzögerte Kurse.-1.65%
NESTLÉ S.A.112.96 verzögerte Kurse.-1.77%
Heatmap :