Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: SMI klar im Plus - Schliesst knapp unter 12'000 Punkten

24.06.2021 | 18:16

Zürich (awp) - Am Schweizer Aktienmarkt ging es am Donnerstag deutlich aufwärts. Der Leitindex SMI eroberte dabei im Verlauf des Nachmittags zeitweise die Marke von 12'000 Punkten zurück, schloss aber einen Hauch unter dieser. Nach zwei Tagen mit zum Teil markanten Abgaben sei es Zeit für eine Gegenbewegung gewesen, meinte ein Händler. Unterstützung hätten ausserdem Konjunkturzahlen aus der Eurozone geleistet.

Die am Nachmittag publizierten Zahlen zur US-Konjunktur kamen allerdings zum Teil unter den Prognosen zu liegen. Das sei für die Aktienmärkte jedoch gar nicht so schlecht gewesen, sagte ein Analyst. Denn die Zahlen hätten zum einen gezeigt, dass sich die wirtschaftliche Erholung in den USA fortsetze. Und zugleich seien sie "ausreichend schlecht" gewesen, dass sie nicht zu weiteren Zins-Spekulationen Anlass gegeben hätten. Prompt wurden danach an den US-Börsen zum Teil neue Bestmarken gesetzt.

Der SMI schloss am Donnerstag 0,80 Prozent höher bei 11'993,64 Punkten. Das Tageshoch wurde bei 12'010,59 Zählern gesetzt und damit in Sichtweite zum Allzeithoch von 12'072,11 Stellen, das am letzten Freitag gesehen worden war. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, stieg um 0,99 Prozent auf 1944,85 und der breite SPI um 0,79 Prozent auf 15'407,96 Punkte.

29 der 30 SLI-Aktien legten zu. Dabei ging es mit vier Titeln mehr als 2 Prozent nach oben und mit zehn weiteren mit mehr als 1 Prozent.

Tagesgewinner waren am Schluss die CS-Aktien (+2,8%). Sie profitierten davon, dass die Analysten von Berenberg den Titel neu zum Kauf empfahlen. Versäumnisse im Risikomanagement und "einmalige" Verluste hätten viele Anleger bei der Grossbank dazu gebracht, das Handtuch zu werfen, schrieb der zuständige Experte. Doch gerade in solchen Fällen böten sich oft die grössten Chancen. Die Anteile von Rivale UBS (+0,7%) schlossen im Rahmen des Gesamtmarktes.

Den CS-Papieren dicht auf den Fersen folgten Lonza (+2,8%) sowie Straumann (+2,3%) und Sonova (+2,2%) - und damit zwei der Überflieger-Papiere von 2021. Diese beiden nähern sich allmählich einer Jahresperformance von 50 Prozent.

Bei den grössten Gewinnern anzutreffen waren ausserdem die Technologiepapiere AMS (+1,8%) und Temenos (+1,5%), die vom guten Lauf vieler Tech-Papiere in den USA profitierten.

Die ABB-Aktien wechselten derweil mehrfach das Vorzeichen, schlossen dann aber auch solide im Plus (+1,4%). Händler berichteten von Umschichtungen aus Siemens, weil der Konkurrent mit neuen Zielen nicht so recht überzeugen konnte. Am Nachmittag wurde an der Börse ausserdem ein Bericht der "Bilanz" herumgereicht, wonach sich der Technologiekonzern auch noch von der Sparte Prozessautomation trennen könnte. Diese macht heute etwa ein Fünftel von ABB aus.

Eher ein Klotz am Bein des SMI waren derweil die Schwergewichte. Insbesondere Novartis (+0,2%) und Nestlé (+0,3%) kamen nicht auf Touren. Roche (+0,8%) hielten sich etwas besser, nachdem das Papier am Vortag überdurchschnittlich nachgegeben hatte. Der Basler Konzern berichtete am Morgen über Fortschritte bei der US-Zulassung eines neues therapeutischen Ansatzes bei einer bestimmten Augenkrankheit.

Die Schlusslichter bei den Blue Chips bildeten die Schindler-Papiere (-0,1%), die als einzige nachgaben.

Starke Ausreisser gab es am breiten Markt. So schnellten Tecan um 10,8 Prozent nach oben. Das Labortechnikunternehmen übernimmt für eine Milliarde Dollar den US-Medizingerätehersteller Paramit. Am Markt wurde der für Tecan grosse Schritt begrüsst.

Ähnlich stark aufwärts ging es mit The Native (+8,4%). Der Konkursbefehl gegen die Beteiligungsgesellschaft ist gemäss dem Unternehmen vom Basler Appellationsgericht definitiv aufgehoben worden und damit der Weg zur Neuausrichtung frei.  

Satte Avancen waren ausserdem bei Sensirion (+9,7%) zu beobachten. Carlo Gavazzi (+1,6%) waren derweil nach der Vorlage von Zahlen gesucht.  

Auf der anderen Seite verloren Vifor Pharma 5,3 Prozent, weil die Neuausrichtung einer Studie Fragen zum Umsatzpotenzial des Mittels Veltassa aufwarf. Es sei nun fraglich, ob dieses zu einem Blockbuster werde, hiess es am Markt.

rw/tp


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CARLO GAVAZZI HOLDING AG -0.40%249 verzögerte Kurse.37.19%
NOVARTIS AG -0.45%76.96 verzögerte Kurse.-8.00%
SCHINDLER HOLDING AG -1.46%256 verzögerte Kurse.7.38%
SIEMENS AG -1.53%147.96 verzögerte Kurse.25.90%
SMI -1.02%11817.2 verzögerte Kurse.11.54%
SONOVA HOLDING AG -2.91%373.3 verzögerte Kurse.62.30%
SPI -1.01%15338.57 verzögerte Kurse.16.26%
STRAUMANN HOLDING AG -3.36%1867.5 verzögerte Kurse.81.05%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.13%1938.97 verzögerte Kurse.16.59%
TECAN GROUP LTD. -0.69%576 verzögerte Kurse.32.78%
TEMENOS AG -1.10%130.5 verzögerte Kurse.5.54%
VIFOR PHARMA AG 0.67%120.5 verzögerte Kurse.-13.31%
Alle Nachrichten zu SMI
24.09.Europäische Aktien schließen vor der Bundestagswahl niedriger
MT
24.09.Aktien Schweiz Schluss: Investoren gehen vor dem Wochenende in Deckung
AW
24.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen geben nach - Majorel mit schwachem IPO
DJ
24.09.Aktien Schweiz schließen schwächer - Evergrande-Krise belastet
DJ
24.09.Aktien Schweiz: Schwächer - Evergrande belastet wieder
AW
24.09.Aktien Schweiz Eröffnung: Etwas schwächer - Auf Konsolidierungskurs
AW
24.09.Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert erwartet
AW
24.09.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
23.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI legt nach Zinsentscheiden klar zu
AW
23.09.MÄRKTE EUROPA/Erholungsbewegung läuft - Notenbanken begleiten
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
24.09.Partners Group investiert für Kunden in die US-Firma Milestone Equipment
AW
24.09.PRESSE : Credit Suisse hat noch vergangenes Jahr Evergrande-Bonds verkauft
AW
24.09.Credit Suisse belässt UBS auf 'Outperform' - Ziel 18 Franken
DP
24.09.UBS-CEO sieht nur "unwesentliche" Evergrande-Risiken - Einige Margin-Calls
AW
24.09.Therapien für Muskelkrankheiten von Roche zeigen in verschiedenen Studien Wirksamkeit
MT
24.09.Nestlé und britische Unternehmen fordern die Regierung auf, bis 2035 auf die Nutzung vo..
MT
24.09.Fitch bestätigt UBS-Rating von 'A+' und CS-Rating von 'A-'
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
24.09.European Stocks End Lower Ahead of German Elections
MT
24.09.SMI : Switzerland To Seek Full Association Status Under EU's Horizon Europe Program
MT
23.09.SMI : SIX, CUSIP Global Services Upgrade ANNA Service Bureau's Technology
MT
23.09.SMI : Swiss Central Bank Keeps Interest Rate Unchanged at -0.75%
MT
22.09.European Bourses Close in Green Ahead of US Fed Reserve Meeting
MT
22.09.SMI : Bertarelli Foundation's Catalyst Fund To Support Four Projects
MT
22.09.SMI : Swiss Construction Activity To Rise Until 2022 Driven By Residential Sector
MT
21.09.European Stocks Bounce Back, Close in Green Amid China Evergrande Woes
MT
21.09.SMI : Swiss National Bank To Keep Policy Rate Unchanged For Years, Economists Predict
MT
21.09.SMI : Swiss Watch Exports Decline to $1.6 Billion in August
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
CREDIT SUISSE GROUP AG9.194 verzögerte Kurse.0.92%
UBS GROUP AG14.72 verzögerte Kurse.0.55%
ABB LTD32.33 verzögerte Kurse.-1.94%
LONZA GROUP AG742.6 verzögerte Kurse.-2.26%
GEBERIT AG722.8 verzögerte Kurse.-2.40%
PARTNERS GROUP HOLDING AG1594.5 verzögerte Kurse.-2.86%
GIVAUDAN SA4372 verzögerte Kurse.-3.04%
Heatmap :