Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Swiss Exchange  >  SMI    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: SMI rettet knappes Plus über den Tag

14.01.2021 | 18:15

Zürich (awp) - Die Schweizer Börse hat am Donnerstag nach anfänglichen Startschwierigkeiten am Ende eine Spur höher geschlossen. Nach dem zuletzt guten Lauf sei die Neigung zu Gewinnmitnahmen gestiegen, sagten Händler. Diese sprachen von einer Konsolidierung auf hohem Niveau. Für gute Laune sorgten positive Konjunkturdaten aus China, für Stirnrunzeln solche aus den USA und die Entwicklung an der Corona-Front.

Die Aussicht auf Stimuli stützen die Dividendenpapiere. Laut Medienberichten will der designierte US-Präsident Joe Biden dem Kongress ein zwei Billionen Dollar schweres wirtschaftliches Hilfspaket vorschlagen. Die US-Börsen starteten in der Folge mit neuerlichen Rekorden in den Handel. Doch erst einmal muss Biden in einer Woche in sein Amt eingeführt werden. Es wird befürchtet, dass es am kommenden Mittwoch zu neuen Krawallen kommen könnte.

Der SMI schloss um 0,04 Prozent höher bei 10'850,81 Punkten. Der die 30 wichtigsten Werte umfassende SLI stieg um 0,01 Prozent auf 1'722,39 und der umfassende SPI um 0,16 Prozent auf 13'486,84 Zähler. Im SLI kamen auf 23 Gewinner sieben Verlierer.

Mit zu den Favoriten der Anleger gehörten Finanzwerte, die erneut vom Anstieg der US-Anleiherenditen profitierten. Fester schlossen etwa die Versicherer Swiss Re (+0,7%) und Swiss Life (+1,0%).

Die Grossbankenaktien Credit Suisse und UBS zogen um 0,3 Prozent, respektive 1,1 Prozent an. Anleger positionierten sich für die am Freitag erwarteten Quartalszahlen aus der US-Bankenbranche, hiess es im Handel. In Partners Group (-0,6%) habe man sich hingegen in Zurückhaltung geübt in Erwartung nachbörslich angekündigter Zahlen.

Kräftig zugegriffen wurde bei zyklischen Aktien wie Swatch (+2,9%), AMS (+1,5%) und Clariant (+1,1%). Auch Straumann (+2,1%) habe Nachholbedarf gehabt, sagten Marktbeobachter.

Nach Zahlen wurden in Geberit (-5,6%) derweil Gewinne mitgenommen. "Sell on good news", sagte ein Börsianer. Gleiches gelte für Sika (-2,3%), die am Vortag nach Zahlen neue Rekordwerte markiert hatten. Lonza (-0,7%) waren die Überflieger des Jahres 2020. Und Temenos (-0,5%) sind im Tagesverlauf ins Visier eines Leerverkäufers geraten.

Unter Abgaben litten auch einige Aktien von Firmen mit einem defensiven Geschäftsmodell. Dazu zählten etwa Swisscom (-0,9%). Sie wurden von Jefferies auf "Underperform" von "Hold" herabgestuft. Aber auch die gut gelaufenen Givaudan (-1,4%) und Schindler (-0,6%) wurden verkauft.

Die defensiven Schwergewichte hingegen schüttelten im Tagesverlauf ihre Abgaben ab. Roche und Nestlé rückten um 0,1 Prozent vor, Novartis gar um 0,5 Prozent.

Am breiten Markt fielen Bossard (+3,0%) positiv auf. Der Schraubenhändler wusste mit den ersten Angaben zum Geschäftsverlauf 2020 zu gefallen. Das frühzyklische Unternehmen ist im vierten Quartal die Rückkehr in die Wachstumszone gelungen.

Swissquote gewannen 2,1 Prozent. Die Online-Bank hat für 2020 ein Rekordergebnis in Aussicht gestellt - der Börsenboom lässt grüssen.

Die Aktien des Flughafen Zürich (+0,5%) drehten nach anfänglichen Verlusten in die Gewinnzone. Der Flughafenbetreiber hat 2020 nicht unerwartet einen massiven Passagiereinbruch erlitten. Impfstoffhoffnungen und eine erwartete Erholung des Reisebetriebs vermögen die Aktie laut Analysten aber zu stützen.

Die Aktien von Zur Rose verloren 3,5 Prozent und gaben damit einen Teil der jüngsten Gewinne wieder her. Die Aktie hat seit Jahresanfang rund einen Viertel gewonnen.

ra/jb


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BOSSARD HOLDING AG -2.04%192.4 verzögerte Kurse.7.85%
CLARIANT AG -1.40%19.01 verzögerte Kurse.1.01%
CREDIT SUISSE GROUP AG -1.69%13.125 verzögerte Kurse.15.13%
GEBERIT AG -1.90%536.2 verzögerte Kurse.-3.25%
GIVAUDAN SA -1.66%3427 verzögerte Kurse.-8.12%
NOVARTIS AG -1.08%78.19 verzögerte Kurse.-6.53%
PARTNERS GROUP HOLDING AG -1.31%1090.5 verzögerte Kurse.4.86%
SCHINDLER HOLDING LTD. -3.27%242.2 verzögerte Kurse.1.59%
SIKA AG -2.12%240.2 verzögerte Kurse.-0.66%
SMI -1.28%10522.22 verzögerte Kurse.-1.69%
SPI -1.32%13134.38 verzögerte Kurse.-1.45%
SWISS LIFE HOLDING AG -1.84%452.3 verzögerte Kurse.9.68%
SWISS RE LTD -1.91%85.44 verzögerte Kurse.2.52%
SWISSCOM AG -2.25%456.5 verzögerte Kurse.-4.32%
SWISSQUOTE GROUP HOLDING LTD -0.38%105.4 verzögerte Kurse.22.70%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.58%1699.79 verzögerte Kurse.1.05%
THE SWATCH GROUP SA 0.59%271.2 verzögerte Kurse.12.30%
UBS GROUP AG -2.62%14.1 verzögerte Kurse.13.07%
ZUR ROSE GROUP AG 1.30%429 verzögerte Kurse.51.59%
Alle Nachrichten auf SMI
26.02.MÄRKTE EUROPA/Schwache Minenwerte belasten Euro-Stoxx-50
DJ
26.02.Aktien Schweiz Schluss: Inflationssorgen und Gewinnmitnahmen belasten SMI
AW
26.02.Aktien Europa Schluss: Börsen wegen Inflationsängsten im Abwärtssog
AW
26.02.Aktien Schweiz gehen mit deutlichen Abschlägen ins Wochenende
DJ
26.02.BÖRSE ZÜRICH : Schweizer Börse beschleunigt Talfahrt - Anleger machen Kasse
RE
26.02.Roche erhält positives CHMP-Gutachten für Evrysdi
AW
26.02.Aktien Europa: Indizes unter Druck - Inflationsangst contra Impfhoffnung
AW
26.02.Aktien Schweiz: Erholung auf Vortagesschluss dank Schwergewichten
AW
26.02.Aktien Schweiz Eröffnung: Inflationssorgen setzen Kurse unter Druck
AW
26.02.Aktien Schweiz Vorbörse: Zinsängste ziehen Märkte nach unten
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
26.02.ROCHE : Corona-Test von Roche zur Eigenanwendung in Deutschland zugelassen
DJ
26.02.Nestlé will Aktionären frühzeitig Mitsprache bei Nachhaltigkeit einräumen
AW
26.02.LafargeHolcim spürt Nachfragebelebung und steigert Profitabilität
AW
26.02.Mobilfunker hoffen auf Ende der Blockade von Antennenbewilligungen
AW
26.02.UBS-Ökonomen korrigieren Wachstumsprognose 2021 wieder nach unten
AW
26.02.NOVARTIS : will Krebsmedikament gemeinsam mit Chinas Beigene entwickeln
DJ
26.02.Novartis schliesst Einlizenzierung von Tislelizumab ab
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
26.02.European Bourses Close Week Lower Amid Global Selloff
MT
26.02.SMI : SIX eBill Registered Users Cross Two Million For First Time
MT
26.02.SMI : Switzerland's 2020 Economic Contraction Deeper Than in 2009 Financial Cris..
MT
26.02.SMI : Swiss KOF Economic Barometer Rebounds in February
MT
26.02.SMI : Swiss GDP Grows 0.3% in Q4 2020 Amid Slow Recovery
MT
26.02.SMI : Swiss Q4 2020 GDP Rises 0.3%
MT
26.02.SMI : Swiss Q4 2020 Nonfarm Payrolls Slide Marginally to 5.1 Million
MT
26.02.SMI : Swiss Q4 2020 Employment Rate Edges Down 0.4%
MT
26.02.SMI : Swiss Statical Department Joins University of Neuchâtel to Develop Data Sc..
MT
26.02.SMI : Switzerland Provides $65 Million Economic Development Funding to Indonesia
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop SMI
THE SWATCH GROUP SA271.2 verzögerte Kurse.0.59%
ROCHE HOLDING AG297.95 verzögerte Kurse.0.30%
SWISSCOM AG456.5 verzögerte Kurse.-2.25%
ABB LTD26.12 verzögerte Kurse.-2.36%
LAFARGEHOLCIM LTD50.16 verzögerte Kurse.-2.49%
SGS AG2595 verzögerte Kurse.-2.52%
UBS GROUP AG14.1 verzögerte Kurse.-2.62%
Heatmap :