1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
Verzögert Swiss Exchange  -  19/05 17:30:36
11309.49 PTS   -2.33%
Nachbörslich
 0.00%
11309.49 PTS
19.05.Europäische Aktien brechen am Donnerstag ein, da das EZB-Protokoll eine hawkische Haltung zeigt
MT
19.05.Aktien Schweiz Schluss: Deutliche Verluste an der Börse
AW
19.05.MÄRKTE EUROPA/Schwächer - aber deutlich über Tagestiefs
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: SMI schliesst gehalten - Zinssorgen bleiben

07.01.2022 | 18:14

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Freitag nach einem richtungslosen Verlauf gut gehalten geschlossen. Zu verdanken war dies laut Händlern vor allem dem Schlussspurt der Schwergewichte aus dem Gesundheitsbereich. Die Anleger hätten sich vorsichtig verhalten, denn der Schock der Protokolle der US-Notenbank habe nachgewirkt, hiess es am Markt. Das Fed-Protokoll vom Mittwochabend signalisierte eine raschere Straffung der geldpolitischen Zügel. Dabei könnten die Zinsen rascher als erwartet erhöht werden, hiess es.

Am Berichtstag erhielten die Zinssorgen von den US-Arbeitsmarktdaten neue Nahrung. Zwar war die Zahl der neuen Stellen geringer als erwartet ausgefallen. Aber die Arbeitslosenrate ist weiter gesunken und die durchschnittlichen Stundenlöhne sind stärker als erwartet gestiegen. Damit bestehe die Gefahr einer Lohn-Preis-Spirale, sagte Thomas Gitzel von der VP Bank. Vor dem Hintergrund dürfte sich die US-Notenbank in der beschlossenen schnelleren Gangart bei der Rückführung der konjunkturstützenden Anleihekäufe bestätigt sehen, lautete ein anderer Kommentar.

Der SMI reagierte zunächst kaum auf die Jobdaten, büsste dann aber vorübergehend etwas Terrain. Zum Schluss ergab sich für den SMI aber dennoch ein Plus von 0,04 Prozent auf 12'797,94 Punkte. Damit hat der SMI die erste Woche im neuen Jahr mit einem Minus von 0,6 Prozent beendet. Dabei markierte der SMI am ersten Handelstag noch ein Rekordhoch auf 12'997 Punkten und verfehlte dabei die Schallmauer von 13'000 Punkten nur um drei Zähler.

Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, sank dagegen um 0,03 Prozent auf 2053,732 und der breite SPI um 0,09 Prozent auf 16'286,02 Zähler. Im SLI standen sich 16 Verlierer und 14 Gewinner gegenüber.

Die Aussicht auf steigende Zinsen und höhere Renditen sorgte für anhaltende Umschichtungen und Sektorrotationen. Dabei könnte das Einpreisen einer restriktiveren Zinslandschaft aber noch eine Zeit dauern. Davon profitierten an erster Stelle Finanzwerte wie UBS (+2,5%) und Julius Bär (+1,5%) sowie Swiss Life (+1,9%), Zurich (+1,5%) und Swiss Re (+0,5%). CS (+0,1%) hinkten dem Sektor hinterher. Bei ihnen machte sich die Abstufung von Exane BNP Paribas auf "Underperform" von "Neutral" bemerkbar, hiess es.

Bei Partners Group (-1,1%), dem weniger zinssensitiven Spezialisten für alternative Anlagen, erklärten Händler die Abgaben mit Gewinnmitnahmen.

Gleiches galt für die Medizinaltechniker Alcon (-2,3%), Straumann (-1,4%) und Sonova (-1,6%) sowie bei den Aktien des Luxusgüterherstellers Richemont (-2,2%), alles Höhenflieger vom Vorjahr. Auch die 2021 stark gestiegenen Substanzwerte ABB (-0,4%), Sika (-0,4%), Givaudan (-0,8%) und Geberit (-0,5%) litten unter Gewinnmitnahmen.

Der Wachstumswert Logitech (-1,5%) büsste erneut klar ein. Der Titel war schon am Vortag um 5,4 Prozent gefallen. In Logitech hätten verschiedene Hedgefonds ihre Positionen abgebaut, sagten Marktteilnehmer. Dazu kämen einige Leerverkäufe. Andere Händler berichteten überdies von charttechnisch motivierten Verkäufen.

Auch Temenos (-1,0%) und die am breiten Markt gehandelten Technologie- und Medtechtitel Comet (-2,3%), VAT (-2,0%) und Medartis (-3,1%) sowie Medacta (-1,0%) konnten sich dem Negativtrend nicht entziehen.

Allerdings gewannen AMS gegen den Trend 1,3 Prozent. Der Hersteller von Sensoren profitierte laut Händlern von positiven Aussagen des Rivalen STMicroelectronics zum Schlussquartal. Gewinne verbuchten zudem Swatch (+0,1%), Holcim (+0,3%) und Schindler (+0,3%).

Zwar lastete der Kursverlust von 1,0 Prozent beim defensiven Schwergewicht Nestlé auf dem Gesamtmarkt. Aber dies wurde von Gewinnen bei Roche (+1,4%), Novartis (+0,2%) und Lonza (0,5%) zum Schluss kompensiert.

Im breiten Markt fielen etwa Zur Rose (-5,9%) oder Swissquote (-6,5%) mit markanten Abgaben auf.

pre/cf


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.07%0.70377 verzögerte Kurse.-3.17%
BNP PARIBAS -0.28%53.19 Realtime Kurse.-12.23%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.02%1.2459 verzögerte Kurse.-7.71%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.06%0.77999 verzögerte Kurse.-1.28%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -0.52%105.6 verzögerte Kurse.-22.49%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.06%1.05748 verzögerte Kurse.-7.24%
GEBERIT AG -1.99%512 verzögerte Kurse.-29.90%
GIVAUDAN SA -1.36%3479 verzögerte Kurse.-26.40%
HOLCIM LTD -0.78%46.86 verzögerte Kurse.1.55%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) 0.53%0.01292 verzögerte Kurse.-3.86%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. -2.13%57.08 verzögerte Kurse.-24.14%
MEDACTA GROUP SA 1.16%104.4 verzögerte Kurse.-27.32%
MEDARTIS HOLDING AG -2.80%90.3 verzögerte Kurse.-28.65%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.04%0.63814 verzögerte Kurse.-7.01%
NOVARTIS AG -1.51%85.69 verzögerte Kurse.8.37%
PARTNERS GROUP HOLDING AG -2.56%992.4 verzögerte Kurse.-32.66%
SCHINDLER HOLDING AG -0.22%184.2 verzögerte Kurse.-24.47%
SIKA AG -2.64%254.7 verzögerte Kurse.-31.19%
SMI -2.33%11309.49 verzögerte Kurse.-10.07%
SONOVA HOLDING AG 1.34%317.4 verzögerte Kurse.-12.47%
SPI -2.37%14507.66 verzögerte Kurse.-9.64%
STMICROELECTRONICS N.V. -0.04%37.345 Realtime Kurse.-13.86%
STRAUMANN HOLDING AG -1.64%113.85 verzögerte Kurse.-40.24%
SWISS LIFE HOLDING AG -3.47%534.2 verzögerte Kurse.-1.00%
SWISS RE LTD -3.52%79.04 verzögerte Kurse.-9.24%
SWISSQUOTE GROUP HOLDING LTD -0.17%119.4 verzögerte Kurse.-40.35%
SWITZERLAND SWISS LEADER -2.17%1759.01 verzögerte Kurse.-13.09%
TEMENOS AG 2.37%98.46 verzögerte Kurse.-23.70%
THE SWATCH GROUP AG -1.38%235.2 verzögerte Kurse.-14.52%
UBS GROUP AG -1.39%17.05 verzögerte Kurse.5.30%
VP BANK AG -1.08%91.4 verzögerte Kurse.-4.35%
ZUR ROSE GROUP AG 5.80%105.8 verzögerte Kurse.-57.54%
Alle Nachrichten zu SMI
19.05.Europäische Aktien brechen am Donnerstag ein, da das EZB-Protokoll eine hawkische Haltu..
MT
19.05.Aktien Schweiz Schluss: Deutliche Verluste an der Börse
AW
19.05.MÄRKTE EUROPA/Schwächer - aber deutlich über Tagestiefs
DJ
19.05.Aktien Schweiz mit Rezessionssorgen sehr schwach
DJ
19.05.Aktien Schweiz: SMI bleibt in der Abwärtsspirale
AW
19.05.Aktien Schweiz: Angsthandel sorgt für flächendeckende Verluste
AW
19.05.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI unter 11'400 Punkten - Verluste breit gestreut
AW
18.05.Globale Inflationsängste lassen europäische Aktien am Mittwoch im Minus schließen
MT
18.05.Aktien Schweiz Schluss: Klar im Minus wegen Zins- und Konjunktursorgen
AW
18.05.MÄRKTE EUROPA/Gewinnmitnahmen beenden Erholungsbewegung abrupt
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
19.05.Moody's senkt CS-Ausblick auf 'negativ' - Rating 'A1' bestätigt
AW
19.05.Aktionär Artisan Partners meint, die Credit Suisse sollte einen neuen CEO und eine vere..
MT
19.05.Swisscom erhält von der Schweizerischen Kommunikationsagentur eine einjährige Verlänger..
MT
19.05.Aktionär der Credit Suisse fordert angeblich einen neuen CEO
MT
19.05.AUSBLICK RICHEMONT : Jahresumsatz von 19 Milliarden Euro erwartet
AW
19.05.Goldman belässt ABB auf 'Conviction Buy List' - Ziel 38 Franken
DP
19.05.Credit Suisse senkt Ziel für Roche auf 350 Franken - 'Neutral'
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu SMI
19.05.European Stocks Slump Thursday As ECB Minutes Show Hawkish Stance
MT
18.05.Global Inflation Fears Push European Stocks to Close Red on Wednesday
MT
18.05.KOF : Swiss Tourism Expected to Withstand Ukraine War Effects in Recovery Path
MT
18.05.Switzerland Leaves Russian Commodities Deals to Traders' Discretion
MT
17.05.European Stocks Extend Gains to Close Green on Tuesday
MT
17.05.Swiss Residential Property Prices Drop in Q1
MT
16.05.European Stocks Close Broadly Higher on Monday
MT
16.05.Swiss Voters OK Law Requiring Netflix, Other Streaming Platforms To Invest Revenue
MT
16.05.Fitch Affirms Switzerland's Sovereign Rating On Diversified, High Value-added Economy
MT
16.05.Cyclone Metals Secures Exploration Permits in New Zealand; Shares Jump 20%
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Top / Flop SMI
SIKA AG254.7 verzögerte Kurse.-2.64%
SWISS LIFE HOLDING AG534.2 verzögerte Kurse.-3.47%
SWISS RE LTD79.04 verzögerte Kurse.-3.52%
ZURICH INSURANCE GROUP LTD433.9 verzögerte Kurse.-4.11%
NESTLÉ S.A.113.38 verzögerte Kurse.-5.03%
Heatmap :