Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den Einzelwerten

Aktien Schweiz Schluss: Weitere Erholung im Vorfeld von Fed-Sitzung

22.09.2021 | 18:16

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Mittwoch seine Erholung von den massiven Kursverlusten vom Wochenbeginn fortgesetzt. Die Sorgen um den vom Kollaps bedrohten chinesischen Immobilienkonzern Evergrande schienen zu verebben, hiess es am Markt. Der chinesische Konzern hat nach eigenen Angaben eine Vereinbarung mit inländischen Gläubigern zur Zahlung von Zinsen getroffen.

In den Fokus rückte dagegen der am Abend anstehende Zinsentscheid der US-Notenbank Fed. Mit Spannung wird dabei erwartet, ob das Fed ein Signal für eine Drosselung ihrer konjunkturstützenden Wertpapierkäufe geben wird. Fachleute rechnen mit einer schrittweisen Rückführung ab dem Jahresende - allerdings dürfte sich das Fed auch zahlreiche Hintertüren für konjunkturelle Abwärtsrisiken offen halten, meinte ein Marktanalyst.

Der SMI schloss 0,41 Prozent im Plus auf 11'837,57 Punkten. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, zog um 0,57 Prozent auf 1942,86 an und der breite SPI gewann 0,47 Prozent auf 15'374,61 Punkte. Von den 30 SLI-Titeln schlossen 21 im Plus und neun im Minus.

Eine sehr deutliche Erholung zeigten die Bankenwerte, die Anfang der Woche in der Alarmstimmung um die Evergrande-Krise noch massiv unter die Räder gekommen waren. Die Grossbankentitel CS (+2,6%) und UBS (+2,3%) sowie die Aktien des Vermögensverwalters Julius Bär (+2,1%) gehörten am Mittwoch zu den deutlichsten Gewinnern im SMI/SLI.

Eine klare Erholung gab es auch für die Titel der Luxus- und Uhrenkonzerne Richemont (+2,1%) und Swatch (+1,9%), für welche China ein wichtiger Absatzmarkt ist. Die Analysten der britischen Barclays nahmen die Abdeckung der beiden Werte in einer Studie zur Luxusgüterbranche mit dem Rating "Overweight" auf.

Nach oben ging es auch für die seit dem Sommer unter Druck stehenden Adecco (+2,3%). Die Deutsche Bank bekräftigte ihre Kaufempfehlung für die Aktien des Personalvermittlers, wenn auch bei etwas gesenktem Kursziel. Der Experte verwies dabei auf die anhaltend robuste Nachfrage nach Arbeitskräften in vielen Ländern.

Auch einige weitere Zykliker wie Holcim (+1,6%) oder ABB (+1,2%) konnten klar zulegen. Im Plus schlossen zudem die Versicherungswerte Swiss Re (+1,8%), Zurich (+1,6%) und Swiss Life (+1,5%). Die Zurich-Titel seien auch nach einer verteidigenden Wortmeldung durch die Berenberg Bank gekauft worden, meinte ein Marktbeobachter.

Bei den SMI-Schwergewichten gingen Nestlé (+0,1%) und Roche (+0,2%) mit leichten Aufschlägen aus dem Handel. Die Novartis-Aktien (-0,6%) entwickelten sich dagegen einmal mehr klar schlechter als diejenigen der Basler Konkurrentin.

Schwach zeigten sich allerdings auch weitere Gesundheitstitel wie etwa Vifor Pharma (-0,7%). Am Ende der SLI-Kurstafel standen die im Jahresverlauf sehr starken Aktien des Hörgeräte-Spezialisten Sonova (-0,8%) sowie des Riechstoffherstellers Givaudan (-1,2%).

Im breiten Markt profitierten Swissquote (+4,6% auf 178,80 Fr.) von einer Kurszielerhöhung durch die CS auf 212 von bisher 158 Franken. Das Rating der CS-Analysten lautet entsprechend weiterhin "Outperform". Im Handelsverlauf kletterten die Aktien der Onlinebank auf ein neues Rekordhoch bei 188,60 Franken.

Nach oben ging es auch mit den Aktien des Zugbauers Stadler Rail (+1,9%), der am Vortag nach einer gerichtlichen Niederlage um eine Ausschreibung noch tiefer geschlossen hatte. In Analystenkreisen zeigte man sich über den möglichen Verlust des Grossauftrags nicht sonderlich beunruhigt: Auch bei einer Neuausschreibung bleibe Stadler in einer führenden Stellung, meinte etwa die ZKB.

Weiterhin nach oben ging es zudem mit den seit langem von der Folgen der Corona-Krise gebeutelten Dufry-Aktien (+4,8%). Die Titel des Duty Free-Spezialisten erhielten weiterhin von der Ankündigung der USA auf Lockerungen der Einreise-Bestimmungen Auftrieb, hiess es im Markt.

tp/rw


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG -2.01%46.8 verzögerte Kurse.-20.89%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.09%0.75182 verzögerte Kurse.-2.64%
BARCLAYS PLC -1.65%199.46 verzögerte Kurse.38.26%
BASLER AG -0.51%156.8 verzögerte Kurse.117.78%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.19%1.3739 verzögerte Kurse.0.65%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.18%0.80868 verzögerte Kurse.2.86%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -0.74%113.3 verzögerte Kurse.41.48%
DEUTSCHE BANK AG -6.92%11.078 verzögerte Kurse.23.79%
DUFRY AG -1.32%46.37 verzögerte Kurse.-16.57%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.07%1.16035 verzögerte Kurse.-4.96%
GIVAUDAN SA 0.64%4371 verzögerte Kurse.17.18%
HOLCIM LTD -0.26%45.39 verzögerte Kurse.-6.64%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.16%0.013332 verzögerte Kurse.-2.72%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.03%0.71698 verzögerte Kurse.-0.20%
NOVARTIS AG -2.38%76.02 verzögerte Kurse.-9.12%
SMI -0.49%12087.45 verzögerte Kurse.13.48%
SONOVA HOLDING AG -0.42%380.3 verzögerte Kurse.65.35%
SPI -0.42%15565.38 verzögerte Kurse.17.28%
STADLER RAIL AG -0.40%39.9 verzögerte Kurse.-1.29%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.22%497.4 verzögerte Kurse.20.61%
SWISS RE LTD 1.24%85.02 verzögerte Kurse.2.02%
SWISSQUOTE GROUP HOLDING LTD -1.89%186.6 verzögerte Kurse.117.23%
SWITZERLAND SWISS LEADER -0.32%1964.97 verzögerte Kurse.17.19%
THE SWATCH GROUP SA -0.80%247.4 verzögerte Kurse.2.44%
UBS GROUP AG 0.27%16.61 verzögerte Kurse.33.20%
VIFOR PHARMA AG -5.45%117.05 verzögerte Kurse.-15.79%
Alle Nachrichten zu SMI
27.10.Europäische Aktien enden niedriger, da die Anleger den britischen Haushaltsbericht und ..
MT
27.10.MÄRKTE EUROPA/Quartalszahlen die Impulsgeber - Warten auf EZB
DJ
27.10.Aktien Schweiz Schluss: SMI legt vor EZB-Entscheid Verschnaufpause ein
AW
27.10.Aktien Schweiz etwas leichter - Temenos mit kräftigem Plus
DJ
27.10.AUSBLICK SWISSCOM : 9M-Umsatz von 8,37 Milliarden Franken erwartet
AW
27.10.Aktien Schweiz: Pharmawerte belasten - Gerüchte treiben Temenos
AW
27.10.Schweizer Zew-Konjunkturerwartungsindex sinkt im Oktober
MT
27.10.Aktien Schweiz Eröffnung: Leicht schwächer - Gerüchte treiben Temenos
AW
27.10.Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert gesehen - Gerüchte treiben Temenos
AW
27.10.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
27.10.European Stocks End Lower as Investors Digest UK Budget Update, Corporate Earnings
MT
27.10.Swiss Mortgage Interest Rates Are Rising Sharply Since August-End, moneyland.ch Says
MT
27.10.Swiss Zew Economic Sentiment Index Drops In October
MT
27.10.SKAN Flags $1.3 Billion Valuation in Swiss IPO
MT
27.10.KOF : Swiss Tourism to Rebound Gradually in Coming Winter, Summer Seasons
MT
26.10.European Stocks Rise Amid Earnings Gains as UK Retail Sales Surge
MT
26.10.Switzerland Added to Singapore's Vaccinated Travel Lane Scheme
MT
26.10.SMI : Switzerland to Lift Real, Nominal Wages in 2021
MT
25.10.European Stocks Largely End Higher as Investors Monitor Earnings
MT
25.10.SMI : Skan To Price Swiss IPO Close To Upper End Of Range
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
SWISS RE LTD85.02 verzögerte Kurse.1.24%
GIVAUDAN SA4371 verzögerte Kurse.0.64%
ABB LTD30.48 verzögerte Kurse.0.53%
NESTLÉ S.A.118 verzögerte Kurse.0.46%
GEBERIT AG716.8 verzögerte Kurse.0.28%
ROCHE HOLDING AG354.55 verzögerte Kurse.-0.95%
CREDIT SUISSE GROUP AG9.776 verzögerte Kurse.-1.01%
ALCON INC.75.48 verzögerte Kurse.-1.31%
SWISSCOM AG547.8 verzögerte Kurse.-1.33%
NOVARTIS AG76.02 verzögerte Kurse.-2.38%
Heatmap :