Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: Wenig verändert - Pharmaschwergewichte bremsen

07.06.2021 | 11:40

Zürich (awp) - Die Schweizer Aktienbörse notiert zum Wochenstart wenig verändert. Die Anleger halten sich laut Marktkreisen angesichts des rekordhohen Kursniveaus mit weiteren Engagements zurück. "Die Anleger sind fürs erste gut investiert", sagte ein Händler. Aber sie verkauften auch keine Papiere, da sie mit einer Fortsetzung des Aufwärtstrends rechneten und da es im aktuellen Umfeld nach wie vor keine Alternativen zu den Beteiligungspapieren gebe. Daher seien die Umsätze aber auch dünn.

Gebremst wird der der Markt zudem von den Verlusten der beiden Pharmaschwergewichte. Trotz guter Neuigkeiten im Zusammenhang mit dem Onkologiekongress Asco könnten sie ihre unterdurchschnittliche Kursentwicklung nicht aufholen, so der Händler. Nach wie vor würden zyklische und Technologietitel nämlich bevorzugt. Daran könnten auch die nicht so gut wie erwartet ausgefallenen US-Arbeitsmarktzahlen nicht viel ändern, heisst es weiter. Im Mai wurden weniger neue Stellen geschaffen als vorhergesagt. Dies dämpft laut Händlern aber auch die Angst vor einem baldigen Richtungswechsel in der US-Geldpolitik.

Der SMI notiert um 11.05 Uhr um 0,02 Prozent höher auf 11'535,88 Punkten. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind und in dem die Gewichtung der einzelnen Aktien gekappt ist, steigt um 0,27 Prozent auf 1894,16 Zähler. Derweil ist der breite SPI mit 14'928,94 Punkten um 0,07 Prozent fester. Im SLI legen 19 Titel zu und elf geben nach.

Gefragt sind vor allem zyklische Werte wie der Logistikkonzern Kühne + Nagel (+2,1%), die Luxusgüterhersteller Richemont (+1,4%) und Swatch (+0,9%), der Elektrotechnikriese ABB (+1,0%), die Bauzulieferer Geberit (+1,0%), Sika (+0,9%) und Holcim (+0,6%) sowie die Finanzwerte UBS (+0,7%), Partners Group (+0,6%) und Julius Bär (+0,3%).

Deutlich im Plus steht zudem der Hörgerätehersteller Sonova (+1,8%). Die Anteile des Dentalimplantatherstellers Straumann gewinnen 0,7 Prozent.

Nestlé( +0,1 auf 113,06 Fr.) sind nur wenig verändert. Die Lebensmittelwerte befinden sich damit kursmässig nahe dem Rekordhoch von 113,20 Franken bzw. haben das Rekordhoch am Morgen egalisiert.

Schwächer sind dagegen die Grossbank CS (-0,5%) und die Versicherer Swiss Re (-0,4%) und Zurich (-0,2%). Swiss Life (+0,1%) sind eine Spur höher.

Unter Druck stehen die Aktien der Pharmariesen. Novartis sinken um 1,1 Prozent und Roche um 0,3 Prozent. Am Markt ist von Gewinnmitnahmen die Rede, nachdem die beiden Unternehmen mit positiven Neuigkeiten am US-Krebskongress Asco aufgewartet hatten. Die Nachricht, dass Novartis auch mit dem Mittel Iptacopan zur Behandlung einer seltenen Nierenerkrankung mit einer Phase-II-Studie den primären Endpunkt erreicht hat, verpufft unter diesen Umständen am Markt.

Auf den hinteren Rängen sind Aktien von kleineren Biotechfirmen wie Santhera (+12%), IGEA Pharma (+5,0%), Addex (+4,6%), Kuros (+1,2%) und Polyphor (+2,4%) sehr gefragt.

Die Aktien von U-blox gewinnen derweil 3,9 Prozent und von Belimo 0,8 Prozent. Die Unternehmen haben sich sehr positiv über den Geschäftsgang geäussert.

Siegfried (+0,9%) hat nach eigenen Angaben die Folgen der kurz vor Pfingsten erfolgten Cyberattacke inzwischen bewältigt. Ab dieser Woche kann der Pharmazulieferer wieder im gesamten Netzwerk in vollem Umfang produzieren.

Valora (-5,2%) verlieren dagegen nach einem Kommentar der ZKB deutlich. Die Bank warnt vor ernüchternden Halbjahreszahlen. So dürfte die Erholung der Pendlerströme in der Schweiz und Deutschland nur zögerlich eintreten und die Mieterlasse tiefer als erwartet ausfallen, meint der Analyst.

pre/uh


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SMI 1.28%12130.83 verzögerte Kurse.11.90%
SPI 1.12%15597.54 verzögerte Kurse.15.73%
SWITZERLAND SWISS LEADER 1.18%1970.1 verzögerte Kurse.15.76%
Alle Nachrichten zu SMI
23.07.Aktien Schweiz Schluss: SMI beendet dritte Gewinnwoche knapp unter Rekordhoch
AW
23.07.Schindler kehrt im ersten Halbjahr auf Vor-Corona-Level zurück
AW
23.07.Aktien Schweiz auf Allzeithoch - Auch Lonza auf Rekordstand
DJ
23.07.Aktien Schweiz: Auf Erholungskurs - SMI markiert neues Rekordhoch
AW
23.07.Aktien Schweiz Eröffnung: Auf Erholungskurs - Lonza nach Zahlen gesucht
AW
23.07.Lonza-Aktien im Plus nach Halbjahreszahlen und höherem Auslick
AW
23.07.Schindler-Papiere leiden nach Halbjahreszahlen unter Gewinnmitnahmen
AW
23.07.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
22.07.Aktien Schweiz Schluss: SMI schliesst im Minus - vor allem wegen Roche
AW
22.07.MÄRKTE EUROPA/Börsen bleiben auch nach EZB auf Erholungskurs
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
23.07.Lonza investiert stark in die Zukunft und saniert Deponie im Wallis
AW
23.07.UBS hebt Ziel für Givaudan auf 4850 Franken - 'Buy'
DP
23.07.UBS hebt Ziel für ABB auf 36 Franken - 'Buy'
DP
23.07.JPMorgan hebt Ziel für Givaudan auf 4100 Franken - 'Neutral'
DP
23.07.Morgan Stanley hebt Ziel für ABB auf 27,50 Franken
DP
23.07.LONZA : Boomender Pharma-Zulieferer Lonza stellt mehr Mitarbeiter ein
RE
23.07.KORREKTUR/GDV : Pflichtversicherung für Elementarschäden allein nicht die Lösung
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
23.07.European Stocks Rally After Dovish ECB Comments, Surge in PMI Services and Ou..
MT
23.07.SMI : SIX Group's Profit Tumbles 41% in H1
MT
23.07.SMI : KOF Monetary Policy Communicator Rebounds in July as ECB Vows Low Rates fo..
MT
22.07.European Stocks Close Mixed Following ECB Policy Statement
MT
21.07.European Stocks Close in Green On Strong Earnings
MT
21.07.SMI : Switzerland's SIX Forms New US Subsidiary
MT
20.07.European Stocks Close in Green Recovering From Sharp Selloff
MT
20.07.SMI : Swiss Bourse's Q2 Trading Turnover Declines 17% QoQ
MT
20.07.SMI : Swiss Q2 Trade Surplus Jumps 3.8%
MT
19.07.European Stocks Close Lower on Fears Over Increasing COVID-19 Cases
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop SMI
LONZA GROUP AG705.6 verzögerte Kurse.4.22%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA116.1 verzögerte Kurse.2.74%
SIKA AG320.2 verzögerte Kurse.2.01%
THE SWATCH GROUP SA307.8 verzögerte Kurse.1.92%
ABB LTD33.67 verzögerte Kurse.1.57%
SWISSCOM AG544.8 verzögerte Kurse.-0.22%
Heatmap :