FRANKFURT (awp international) - Die wichtigste Kryptowährung Bitcoin ist am Freitag auf den tiefsten Stand seit einem Monat gefallen. Gegen Abend notierte der Kurs auf der Handelsplattform Bitstamp zeitweise bei 64 936 Dollar. Zuletzt war der Bitcoin Mitte Mai so wenig wert. Laut Marktanalyst Timo Emden von Emden Research belastete die Aussicht auf weiter hohe Zinsen in den USA.

Diese gingen auf Kosten von riskanten und zinslosen Anlagen wie dem Bitcoin, sagte er. Die US-Notenbank Fed rechnet in diesem Jahr überwiegend nur noch mit einer Zinssenkung, wie sie am Mittwoch mitgeteilt hatte. Zuvor hatte es noch Signale für drei Zinsschritte bis Jahresende gegeben. Im März markierte der Bitcoin ein Rekordhoch bei knapp 74 000 Dollar./men/ck