BRENT CRUDE OIL SPOT

Verzögert  -  25/05 17:00:00
114.27 USD   +0.44%
25.05.GREENPEACE-STUDIE : G7 könnten 18 Prozent Erdgas einsparen
DP
25.05.USA gehen gegen Netz von Ölschmugglern mit Iran-Verbindung vor
DP
25.05.IAEA wartet noch immer auf Antworten zu Uran-Funden im Iran
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere Sprachen

Baerbock: Iran dreht an der 'nuklearen Eskalationsspirale'

20.01.2022 | 16:02

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesaußenministerin Annalena Baerbock hat dem Iran vorgeworfen, die Verhandlungen über das Abkommen zur Verhinderung einer iranischen Atombombe zu unterlaufen. Die Zeit werde nicht zuletzt deshalb knapp, "weil der Iran parallel zu den Gesprächen leider weiter an der nuklearen Eskalationsspirale dreht", sagte Baerbock am Donnerstag nach einem Treffen mit US-Außenminister Antony Blinken in Berlin.

Der Iran habe eine für einen Staat ohne Atomwaffen beispiellose Urananreicherung von 60 Prozent erreicht. "Dafür gibt es keine plausible Erklärung und dafür liefert der Iran auch keine plausible Erklärung." Das Ziel sei weiterhin, das Atomabkommen zu erhalten und die Urananreicherung zu stoppen. "Die Verhandlungen in Wien kommen nicht in eine entscheidende Phase, sondern in die entscheidende Phase", sagte Baerbock.

In Wien versuchen China, Frankreich, Großbritannien, Russland und Deutschland das Atomabkommen von 2015 zu retten. Dafür müssten die USA nach ihrem Ausstieg 2018 zum Deal zurückkehren und Sanktionen gegen den Iran aufheben. Im Gegenzug soll Teheran dann wieder Verpflichtungen aus dem Abkommen einhalten.

Blinken zufolge sind in den Gesprächen in den vergangenen Wochen "einige bescheidene Fortschritte" erzielt worden. "Aber wir sind noch nicht da, wo wir sein müssen." Auch der US-Außenminister warnte: "Die Zeit läuft ab." Wenn es nicht bald Fortschritte gebe, müsse man einen anderen Kurs einschlagen. Das sei in Berlin bei einem Vierer-Treffen mit den Außenministern Deutschlands, Großbritanniens und Frankreichs besprochen worden. "Wir haben gemeinsam die Schritte erörtert, die wir unternehmen würden, wenn der Iran sich weigert, das Abkommen zu Bedingungen einzuhalten, die für uns alle akzeptabel sind", sagte Blinken./mfi/DP/stw


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BRENT CRUDE OIL SPOT 1.37%114.27 verzögerte Kurse.42.53%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 6.78%60.2 verzögerte Kurse.-21.84%
Alle Nachrichten zu BRENT CRUDE OIL SPOT
25.05.GREENPEACE-STUDIE : G7 könnten 18 Prozent Erdgas einsparen
DP
25.05.USA gehen gegen Netz von Ölschmugglern mit Iran-Verbindung vor
DP
25.05.IAEA wartet noch immer auf Antworten zu Uran-Funden im Iran
DP
24.05.ORBAN : Schnelle Einigung auf Öl-Embargo unwahrscheinlich
DP
24.05.Ölpreise geben etwas nach
DP
24.05.WIRTSCHAFTSMINISTERIUM : Bei Gasknappheit Kohlekraftwerke anwerfen
DP
24.05.SCHOLZ : Sind in Gesprächen zu Erhöhung von Öl- und Gasförderung
DP
24.05.Sri Lanka erhöht Benzinpreise und bittet um Homeoffice
DP
24.05.Unternehmerverbände fordern Ablehnung von Öl-Embargo
DP
24.05.Ölpreise geben leicht nach
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu BRENT CRUDE OIL SPOT
2013As long as the Cyprus banking crisis doesn't become a contagion, oil prices should be s..
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart BRENT CRUDE OIL SPOT
Dauer : Zeitraum :
Brent Crude Oil Spot : Chartanalyse Brent Crude Oil Spot | MarketScreener
Vollbild-Chart