Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  Brent Crude Oil Spot       

BRENT CRUDE OIL SPOT

verzögerte Kurse. Verzögert  - 04.12. 17:00:00
49.12 USD   +1.47%
13:05Preis für Opec-Öl steigt
DP
03.12.Opec+ dreht den Ölhahn vorsichtig wieder auf
DP
03.12.MINISTERIUM : Opec+ dreht den Ölhahn vorsichtig wieder auf
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle Nachrichten

Libyen-Konflikt: Maas sieht 'Grund zu vorsichtigem Optimismus'

05.10.2020 | 18:53

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesaußenminister Heiko Maas sieht Fortschritte auf dem Weg zu Frieden im Bürgerkriegsland Libyen. "Es gibt Grund zu vorsichtigem Optimismus. Wir sehen vermehrt Zeichen für ein Umdenken von der militärischen hin zu einer politischen Logik", sagte der SPD-Politiker am Montag nach einer Libyen-Konferenz mit Vertretern aus 23 Ländern und internationalen Organisationen.

Allerdings kritisierte Maas auch die anhaltenden Waffenlieferungen und die Entsendung von Söldnern nach Libyen. "Solange es einen stetigen Zufluss an militärischem Gerät, an Waffen und Personal an die Konfliktparteien gibt, gibt es auch kein Entkommen aus der militärischen Sackgasse."

Der Außenminister betonte, dass für eine Konfliktlösung ein langer Atem nötig sei. "Wir haben immer gesagt, die Stabilisierung Libyens ist kein Sprint, sondern es ist ein Marathon, und das hat sich auch bewahrheitet." Aber nach einer Phase, in der es in den letzten Monaten sogar teilweise rückwärts gegangen sei, könne man jetzt sagen: "Wir haben heute einen weiteren Kilometer genommen."

Maas und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatten am 19. Januar in Berlin fast alle Staaten an einen Tisch gebracht, die den Libyen-Krieg mit Waffen und Kämpfern befeuern, darunter Russland, die Türkei, die Vereinigten Arabischen Emirate und Ägypten. Zu der damals vereinbarten Umsetzung des Waffenembargos kam es aber bis heute nicht. Immer noch wird militärische Ausrüstung in das Land geliefert.

Die von UN-Generalsekretär António Guterres und Maas geleitete Nachfolgekonferenz fand per Video statt. Die Teilnehmerzahl erhöhte sich im Vergleich zum Januar. Damals waren nur 16 Staaten und internationale Organisationen dabei./mfi/DP/fba


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BRENT CRUDE OIL SPOT 0.85%49.12 verzögerte Kurse.-27.38%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) -0.88%73.91 verzögerte Kurse.21.05%
Alle Nachrichten auf BRENT CRUDE OIL SPOT
13:05Preis für Opec-Öl steigt
DP
03.12.Opec+ dreht den Ölhahn vorsichtig wieder auf
DP
03.12.MINISTERIUM : Opec+ dreht den Ölhahn vorsichtig wieder auf
DP
03.12.Ölpreise sinken - Opec+ ringt weiter um Einigung
DP
03.12.IRAN : Ruhani warnt Hardliner vor Einmischung in Atompolitik
DP
03.12.IRAN : Menschenrechtlerin Sotudeh bestätigt Rückkehr ins Gefängnis
DP
03.12.Ölpreise geben leicht nach - Opec+ im Fokus
DP
02.12.Preis für Opec-Öl gestiegen
DP
02.12.IRAN : Streit zwischen Regierung und Parlament um neues Atomgesetz
DP
01.12.Ölpreise sinken - Unstimmigkeiten in der Opec+
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BRENT CRUDE OIL SPOT
2013As long as the Cyprus banking crisis doesn't become a contagion, oil prices s..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart BRENT CRUDE OIL SPOT
Dauer : Zeitraum :
Brent Crude Oil Spot : Chartanalyse Brent Crude Oil Spot | MarketScreener
Vollbild-Chart