Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  Brent Crude Oil Spot       

BRENT CRUDE OIL SPOT

verzögerte Kurse. Verzögert  - 27.11. 17:00:00
47.92 USD   -0.08%
27.11.Ölpreise uneinheitlich - Opec-Treffen im Blick
DP
26.11.Ölpreise entfernen sich von Vor-Corona-Hoch
DP
25.11.Mine explodiert an Öltanker vor Küste Saudi-Arabiens
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle Nachrichten

Ölpreise geben Gewinne wieder ab

31.08.2020 | 18:41

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Montag zuletzt kaum verändert gezeigt. Nachdem sie im europäischen Mittagshandel noch zeitweise deutlich zulegen konnten, gaben sie einen großen Teil der Gewinne wieder ab. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 45,82 US-Dollar. Das war ein Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) hielt sich noch leicht in der Gewinnzone und konnte um 13 Cent auf 43,10 Dollar zulegen.

Zunächst hatten Stimmungsdaten aus der chinesischen Wirtschaft für eine breite Kauflaune an den internationalen Finanzmärkten gesorgt und die Ölpreise mit nach oben zogen. Im August stieg der staatliche Stimmungsindikator für den Bereich Dienstleistungen um 1 Punkt auf 55,2 Punkte und damit auf den höchsten Stand seit Anfang 2018.

Nach den kräftigen Impulsen im frühen Handel folgte ein vergleichsweise ruhiges Geschäft. In den USA wurden keine Konjunkturdaten veröffentlicht. Außerdem blieb der wichtige Finanzplatz in London wegen eines Feiertags geschlossen, dem Markt fehlten somit Investoren.

Rohstoffexperte Eugen Weinberg von der Commerzbank verwies auf die jüngste Entwicklung der Förderanlagen in den USA. Am vergangenen Freitag hatte die Ausrüsterfirma Baker Hughes gemeldet, dass die Zahl der aktiven Ölbohrungen in der vergangenen Woche um drei auf 180 gesunken war, nachdem ein starker Anstieg in der Woche davor Hoffnungen auf eine Wende bei der Bohraktivität und der Produktion von Rohöl geweckt hatte. "Die Situation bei den US-Ölproduzenten bleibt angespannt", kommentierte Weinberg./jkr/he


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAKER HUGHES COMPANY 0.00%19.78 verzögerte Kurse.-22.82%
BRENT CRUDE OIL SPOT -0.08%47.92 verzögerte Kurse.-27.44%
COMMERZBANK AG 1.85%5.392 verzögerte Kurse.-2.27%
LONDON BRENT OIL 1.13%48.24 verzögerte Kurse.-27.73%
WTI 1.29%45.54 verzögerte Kurse.-26.73%
Alle Nachrichten auf BRENT CRUDE OIL SPOT
27.11.Ölpreise uneinheitlich - Opec-Treffen im Blick
DP
26.11.Ölpreise entfernen sich von Vor-Corona-Hoch
DP
25.11.Mine explodiert an Öltanker vor Küste Saudi-Arabiens
DP
25.11.Öl wird teurer - Spritpreise noch stabil
DP
25.11.WDH/Ölpreise weiter im Aufwind - WTI und Brent mit Höchstständen seit März
DP
23.11.LIBYEN : Überfall auf Sitz der staatlichen Ölgesellschaft
DP
23.11.Preis für Opec-Öl steigt weiter
DP
23.11.Ölpreise bauen frühe Gewinne aus - Brent auf höchstem Stand seit September
DP
21.11.G20-GIPFEL :  Saudi-Arabien warnt vor weiteren Folgen in Corona-Krise
DP
19.11.Ölpreise geben nach
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BRENT CRUDE OIL SPOT
2013As long as the Cyprus banking crisis doesn't become a contagion, oil prices s..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart BRENT CRUDE OIL SPOT
Dauer : Zeitraum :
Brent Crude Oil Spot : Chartanalyse Brent Crude Oil Spot | MarketScreener
Vollbild-Chart