BRENT CRUDE OIL SPOT

Verzögert  -  18/05 17:00:00
111.24 USD   -3.20%
18:24Ölpreise geben deutlich nach
DP
16:27Landtag lehnt Anträge der Opposition zur PCK-Zukunft in Schwedt ab
DP
11:35Preis für Opec-Öl deutlich gestiegen
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere Sprachen

Russisches Energieunternehmen kündigt Lieferstopp nach Finnland an

13.05.2022 | 19:05

HELSINKI (dpa-AFX) - Ein russisches Unternehmen, das Strom nach Finnland importiert, hat kurzfristig einen Lieferstopp angekündigt. Wie das in Helsinki ansässige Unternehmen Rao Nordic am Freitag mitteilte, kann von Samstag an kein Strom mehr aus Russland in das skandinavische Land fließen.

Hintergrund ist demnach angeblich eine ausgebliebene Zahlung. "Wir sind daher gezwungen, den Stromimport vom 14. Mai an einzustellen", hieß es in der Mitteilung. Rao Nordic ist nach eigenen Angaben einer der führenden Importeure russischer Elektrizität in die nordischen Länder und gehört zu Inter Rao, Russlands größtem Energiekonzern im Import-Export-Geschäft.

Der Lieferstopp kommt beinahe zeitgleich mit einer erwarteten Entscheidung der Sozialdemokraten in Finnland über einen möglichen Nato-Beitritt des Landes. Die Partei von Ministerpräsidentin Sanna Marin will am Samstag über ihre Haltung zu einem Beitragsantrag für die Militärallianz entscheiden. Marin und der finnische Präsident Sauli Niinistö haben sich bereits ausdrücklich für den Beitritt ausgesprochen. Sollte sich die Partei dieser Meinung anschließen, würde sich eine breite Mehrheit im finnischen Parlament für den Beitritt abzeichnen.

Moskau hatte bereits angekündigt, auf einen möglichen Nato-Beitritt Finnlands "entsprechend zu antworten". Es gab daher bereits Spekulationen über einen Energie-Lieferstopp. Ob es einen Zusammenhang gibt, war aber zunächst nicht klar.

Für Inter Rao ist Finnland der wichtigste Exportmarkt. 2021 wurden demnach 8,2 Milliarden Kilowattstunden Elektroenergie dorthin verkauft - von ins Ausland verkauften 21,77 Milliarden Kilowattstunden insgesamt. Im April hatte russischen Medien zufolge der finnische Stromnetzbetreiber Fingrid mitgeteilt, wegen der internationalen Lage seine Geschäfte mit Russland zu reduzieren und den Import zu senken./cmy/DP/jha


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BRENT CRUDE OIL SPOT 2.48%111.24 verzögerte Kurse.42.42%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) -0.39%64 verzögerte Kurse.-14.76%
Alle Nachrichten zu BRENT CRUDE OIL SPOT
18:24Ölpreise geben deutlich nach
DP
16:27Landtag lehnt Anträge der Opposition zur PCK-Zukunft in Schwedt ab
DP
11:35Preis für Opec-Öl deutlich gestiegen
DP
07:56Ölpreise legen moderat zu
DP
07:48US-Regierung lockert Restriktionen für Chevron in Venezuela
DP
17.05.PUTIN : Europa begeht mit Energiepolitik 'wirtschaftlichen Selbstmord'
DP
16.05.GESAMT-Putin warnt vor neuen Nato-Beitritten
DP
16.05.KORREKTUR : Protest gegen Ölpipeline nach Schwedt - An Pumpstationen angekettet
DP
16.05.Baerbock rechnet in nächsten Tagen mit EU-Einigung auf Öl-Embargo
DP
16.05.Ölpreise legen zu
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu BRENT CRUDE OIL SPOT
2013As long as the Cyprus banking crisis doesn't become a contagion, oil prices should be s..
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart BRENT CRUDE OIL SPOT
Dauer : Zeitraum :
Brent Crude Oil Spot : Chartanalyse Brent Crude Oil Spot | MarketScreener
Vollbild-Chart