Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

GOLD

Verzögert  -  06:42 09.12.2022
1797.30 USD   +0.47%
04:18Gold festigt sich, da der Dollar nachgibt; Fokus auf Fed-Sitzung und US-Inflationsdaten
MR
08.12.Steigende US-Arbeitslosenmeldungen treiben Exchange-Traded Funds und Aktien nach oben
MT
08.12.MÄRKTE EUROPA/Kaum Bewegung - Vodafone unter Druck
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Achterbahnfahrt gen Süden - Banken-Sektor gesucht

15.09.2022 | 18:09

FRANKFURT (Dow Jones)--Schwankungsanfällig präsentierten sich die europäischen Aktienmärkte am Donnerstag. Nach einem Start im Plus ging es für den DAX erst einmal 160 Punkte nach unten, am Nachmittag pendelte der Index um die 13.000er-Marke, um darunter zu schließen. Weiterhin ist zu beobachten, dass die Abgabebereitschaft in Erholungen stärker ist als die Kaufbereitschaft in schwächeren Phasen. Der Euro liegt weiterhin knapp unter der Parität, für die Renditen ging es vorsichtig nach oben. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg um 6 Basispunkte auf nun 1,75 Prozent. Der DAX schloss 0,5 Prozent tiefer bei 12.957 Punkten, seit Jahresbeginn summiert sich das Minus nun bereits auf gut 18 Prozent. Für den Euro-Stoxx-50 ging es um 0,7 Prozent auf 3.542 Punkte nach unten.

   Banken an der Spitze - MS hebt EU-Banken auf "Overweight" 

Die Banken legten gegen den Trend deutlicher zu. Ihr Stoxx-Sub-Index gewann 1,7 Prozent. Treiber war hier unter anderem, dass Morgan Stanley (MS) die EU-Banken auf "Overweight" hochstufte. Das Aufwärtspotenzial liege bei 40 Prozent, heißt es an der Börse. Morgan Stanley gehe davon aus, dass die kommenden Zinserhöhungen das Geschäft stützen werden. Die Bewertungen seien "extrem niedrig", die Kapitalausstattung gut und das operative Geschäft widerstandsfähig. Top-Picks seien Caixa, Intesa, Commerzbank und Lloyds Banking. Credit Agricole seien dagegen ein "Top Pick zum Untergewichten".

Zu den Einzelwerten bemerkt MS zur Commerzbank (+2,5%) , dass hier die Restrukturierung auf Kurs bleibe und eine Verringerung der Nettokosten um 20 Prozent zu erwarten sei, was ein attraktives Szenario darstelle. Auch die erwartete Barausschüttung im Zeitraum 2022 bis 2024 von mehr als 30 Prozent der Marktkapitalisierung sei attraktiv.

Auch bei der Deutschen Bank (+2,4%) scheine der Restrukturierungsprozess weitgehend auf Kurs. Im letzten Teil der Restrukturierung nehme die Einnahmendynamik zu, wobei die höheren Zinsen Potenzial nach oben eröffneten. Die Kosten dürften nach 2023 schwieriger zu steuern sein, gleichzeitig werde die Kreditqualität von den Analysten weiter im Licht der Konjunktur- und geopolitischen Risiken betrachtet.

H&M verloren 4,7 Prozent. Die Underperformance von H&M gegenüber Inditex dürfte sich fortsetzen, hieß es im Handel. Im Geschäftsquartal per Ende August ging es mit dem Umsatz um 3 Prozent nach oben auf 57,5 Milliarden Kronen, Analysten hatten jedoch etwas mehr erwartet. Bremsend wirkten zudem die Aussagen, dass der Start ins neue Quartal schwach gewesen sei, hieß es aus dem Handel.

Mit einem leichten Minus von 0,4 Prozent zeigten sich die Aktien von Novartis, nachdem die schweizerische Wettbewerbskommission eine Durchsuchung im Hauptsitz Basel durchgeführt hat. Begründet worden war das mit dem Vorwurf der Nutzung eines eigenen Patents als Sperrpatent gegen die Konkurrenz. "Hier geht es aber nur um den Einsatz von selbstgehaltenen Patenten, keine Verletzung von Patenten anderer", sagte ein Händler. Daher seien keine großen Strafzahlungen zu erwarten, selbst wenn der Vorwurf wahr wäre.

   Neue Gewinnwarnung lässt EDF kalt - Paris sei Dank 

Die neuerliche Gewinnwarnung beeindruckte EDF kaum, die Aktie verlor 0,6 Prozent. Der Versorger erwartet nun eine Belastung des Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 29 Milliarden Euro im laufenden Jahr. Bisher war EDF von 16 Milliarden ausgegangen. Grund für die Sorglosigkeit der Anleger ist die geplante Verstaatlichung des Konzerns. Dieser hält bereits 84 Prozent der Anteile, und es wird erwartet, dass die Regierung bald eine Offerte für die restlichen Stücke über 12 Euro je Aktie lancieren wird.

Die Aktien von Vantage Towers haussierten um 11,4 Prozent. Hier trieben Presseberichte über ein Übernahmeinteresse durch ein Konsortium von KKR und GIP. Interessiert sei zudem EQT. Nach Berichten der Nachrichtenagentur Bloomberg steht hier ein Gebot von 13 Milliarden Dollar im Raum. Auch die Aktien des Hauptaktionärs Vodafone legten um 2 Prozent zu.

Für die Aktie von Hochtief ging es um 5,7 Prozent nach oben. ACS (+1,3%) kaufte dem italienischen Infrastruktur-Investor Atlantia (-0,1%) dessen komplettes Hochtief-Aktienpaket ab. Der spanische Mehrheitseigner zahlte 577,8 Millionen Euro für weitere 14,46 Prozent am größten deutschen Baukonzern und stockte seine Hochtief-Beteiligung auf diesem Wege auf 68 Prozent auf.

=== 
Index                      Schluss-  Entwicklung  Entwicklung    Entwicklung 
.                             stand      absolut         in %           seit 
.                                                              Jahresbeginn* 
Euro-Stoxx-50              3.541,79       -25,77        -0,7%         -17,6% 
Stoxx-50                   3.505,30       -22,50        -0,6%          -8,2% 
Stoxx-600                    414,78        -2,73        -0,7%         -15,0% 
XETRA-DAX                 12.956,66       -71,34        -0,5%         -18,4% 
FTSE-100 London            7.282,07        +4,77        +0,1%          -1,5% 
CAC-40 Paris               6.157,84       -64,57        -1,0%         -13,9% 
AEX Amsterdam                674,74        -6,12        -0,9%         -15,4% 
ATHEX-20 Athen             2.017,42        +8,12        +0,4%          -5,8% 
BEL-20 Bruessel            3.604,44        -1,96        -0,1%         -16,4% 
BUX Budapest              40.690,91      -487,33        -1,2%         -19,8% 
OMXH-25 Helsinki           4.645,53        +7,49        +0,2%         -16,8% 
ISE NAT. 30 Istanbul       3.652,35      -114,71        -3,0%         +80,4% 
OMXC-20 Kopenhagen         1.629,76       -35,70        -2,1%         -12,6% 
PSI 20 Lissabon            5.974,62       -60,46        -1,0%          +6,2% 
IBEX-35 Madrid             8.085,50       +29,90        +0,4%          -7,2% 
FTSE-MIB Mailand          22.365,82       -47,64        -0,2%         -18,0% 
RTS Moskau                 1.288,03        +5,23        +0,4%         -19,3% 
OBX Oslo                   1.105,20        -5,70        -0,5%          +3,4% 
PX  Prag                   1.246,49       +12,33        +1,0%         -12,6% 
OMXS-30 Stockholm          1.911,79        -4,58        -0,2%         -21,0% 
WIG-20 Warschau            1.539,75       +11,46        +0,7%         -32,1% 
ATX Wien                   2.958,56        -8,35        -0,3%         -22,7% 
SMI Zuerich               10.746,70        -7,70        -0,1%         -16,5% 
* zu Vortagsschluss 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       1,77                    +0,05      +1,95 
US-Zehnjahresrendite        3,46                    +0,06      +1,95 
 
DEVISEN                  zuletzt        +/- %    Do, 8:11  Mi, 17:20    % YTD 
EUR/USD                   0,9988        +0,1%      0,9964     0,9996   -12,2% 
EUR/JPY                   143,40        +0,4%      143,13     142,61    +9,6% 
EUR/CHF                   0,9598        -0,1%      0,9603     1,0412    -7,5% 
EUR/GBP                   0,8707        +0,7%      0,8656     0,8635    +3,6% 
USD/JPY                   143,58        +0,3%      143,62     142,68   +24,7% 
GBP/USD                   1,1471        -0,6%      1,1511     1,1577   -15,2% 
USD/CNH (Offshore)        7,0127        +0,6%      6,9775     6,9693   +10,4% 
Bitcoin 
BTC/USD                19.718,71        -2,4%   20.141,32  20.262,60   -57,4% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settlem.       +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  85,14        88,48       -3,8%      -3,34   +20,0% 
Brent/ICE                  90,73         94,1       -3,6%      -3,37   +22,7% 
GAS                               VT-Settlem.                +/- EUR 
Dutch TTF                 212,01       217,88       -2,7%      -5,88  +263,2% 
 
METALLE                  zuletzt       Vortag       +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.664,04     1.696,00       -1,9%     -31,96    -9,0% 
Silber (Spot)              19,20        19,73       -2,6%      -0,52   -17,6% 
Platin (Spot)             911,05       909,85       +0,1%      +1,20    -6,1% 
Kupfer-Future               3,51         3,54       -0,8%      -0,03   -20,8% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/cln

(END) Dow Jones Newswires

September 15, 2022 12:08 ET (16:08 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ACS, ACTIVIDADES DE CONSTRUCCIÓN Y SERVICIOS, S.A. -0.96%26.95 verzögerte Kurse.14.34%
AEX 0.21%719.83 Realtime Kurse.-9.97%
AEX ALL-SHARE 0.32%982.79 Realtime Kurse.-11.82%
ATLANTIA SPA 0.00%22.99 verzögerte Kurse.31.71%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.05%0.64144 verzögerte Kurse.0.17%
BANCA MONTE DEI PASCHI DI SIENA S.P.A. -3.27%1.8082 verzögerte Kurse.-89.94%
BANCO SANTANDER, S.A. -0.88%2.7725 verzögerte Kurse.-5.71%
BARCLAYS PLC -0.41%156.8 verzögerte Kurse.-16.15%
BBVA -0.09%5.512 verzögerte Kurse.4.99%
BITCOIN (BTC/EUR) 1.85%16319.3 Schlusskurs.-61.17%
BITCOIN (BTC/USD) 2.31%17226 Schlusskurs.-63.92%
BNP PARIBAS 0.00%52 Realtime Kurse.-14.43%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.01%1.15894 verzögerte Kurse.-2.38%
CAC 40 -0.20%6647.31 Realtime Kurse.-6.88%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.16%0.695391 verzögerte Kurse.0.06%
COMMERZBANK AG -0.36%7.742 verzögerte Kurse.15.74%
CREDIT SUISSE GROUP AG 3.19%2.942 verzögerte Kurse.-66.05%
CRÉDIT AGRICOLE S.A. -0.10%9.34 Realtime Kurse.-25.58%
DAX 0.02%14264.56 verzögerte Kurse.-10.20%
DEUTSCHE BANK AG 0.56%10.022 verzögerte Kurse.-9.04%
ELECTRICITÉ DE FRANCE 0.00%12 Realtime Kurse.21.50%
FTSE 100 -0.23%7472.17 verzögerte Kurse.1.42%
FTSE/ATHEX MARKET 0.55%532.6 verzögerte Kurse.-1.20%
FTSE/ATHEX MID-CAP 0.87%1387.52 verzögerte Kurse.-7.80%
GOLD 0.46%1796.9 verzögerte Kurse.-2.33%
GREECE ATHEX COMPOSITE 0.56%915.4 verzögerte Kurse.1.90%
HENNES & MAURITZ AB -0.19%116.48 verzögerte Kurse.-34.47%
HOCHTIEF AG 0.07%54.46 verzögerte Kurse.-23.30%
HSBC HOLDINGS PLC 0.29%495.3 verzögerte Kurse.10.40%
IBEX 35 -0.79%8225.2 verzögerte Kurse.-4.86%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.05%0.011504 verzögerte Kurse.-1.87%
INDITEX -1.53%24.41 verzögerte Kurse.-14.44%
ING GROEP N.V. -0.50%11.212 Realtime Kurse.-8.41%
INTESA SANPAOLO S.P.A. -0.19%2.0575 verzögerte Kurse.-9.34%
JULIUS BÄR GRUPPE AG 0.04%54.12 verzögerte Kurse.-11.57%
KKR & CO. INC. 1.94%48.27 verzögerte Kurse.-36.44%
LLOYDS BANKING GROUP PLC -0.72%45.9 verzögerte Kurse.-3.97%
MORGAN STANLEY 1.62%88.69 verzögerte Kurse.-11.08%
MSCI ITALY (STRD) 0.00%261.759 Realtime Kurse.-17.10%
NATWEST GROUP PLC 0.27%259 verzögerte Kurse.6.56%
NORDEA BANK ABP 0.02%107.28 verzögerte Kurse.-2.93%
NOVARTIS AG -0.56%85.3 verzögerte Kurse.6.85%
OMX HELSINKI 25 -0.26%4913.34 Realtime Kurse.-11.59%
POLAND WIG 20 -0.58%1725.66 verzögerte Kurse.-23.44%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 0.69%609.061 Realtime Kurse.-13.25%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 0.87%272.5411 Realtime Kurse.4.71%
S&P GSCI SILVER INDEX 0.73%1145.51 Realtime Kurse.-4.40%
SMI -0.05%11004.53 verzögerte Kurse.-14.49%
SOCIÉTÉ GÉNÉRALE -0.82%22.31 Realtime Kurse.-26.14%
STANDARD CHARTERED PLC 1.23%591.4 verzögerte Kurse.31.89%
STOXX EUROPE 600(EUR)(TR) -0.16%1005.86 verzögerte Kurse.-8.30%
STOXX ITALY 20 (EUR) -0.14%1093.79 verzögerte Kurse.-10.19%
STOXX ITALY 45 (EUR) -0.16%109.21 verzögerte Kurse.-11.30%
STOXX ITALY TMI (EUR) -0.14%110.59 verzögerte Kurse.-12.35%
UBS GROUP AG -0.50%17.005 verzögerte Kurse.4.08%
UNICREDIT S.P.A. -0.29%12.55 verzögerte Kurse.-7.07%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.26%0.945055 verzögerte Kurse.8.16%
VANTAGE TOWERS AG -0.37%32.56 verzögerte Kurse.1.75%
VODAFONE GROUP PLC -1.97%85.93 verzögerte Kurse.-23.45%
Alle Nachrichten zu GOLD
04:18Gold festigt sich, da der Dollar nachgibt; Fokus auf Fed-Sitzung und US-Inflationsdaten
MR
08.12.Steigende US-Arbeitslosenmeldungen treiben Exchange-Traded Funds und Aktien nach oben
MT
08.12.MÄRKTE EUROPA/Kaum Bewegung - Vodafone unter Druck
DJ
08.12.MÄRKTE EUROPA/Leichte Abgaben - BAT-Zwischenbericht belastet
DJ
08.12.Wöchentliche Erstanträge auf Arbeitslosenunterstütz..
MT
08.12.TSX-Futures nach Goldpreisrückgang gedämpft; US-Arbeitsmarktdaten im Fokus
MR
08.12.MÄRKTE EUROPA/Börsen drehen leicht ins Minus - Stahlwerte gesucht
DJ
08.12.MÄRKTE EUROPA/Weiter seitwärts mit Inflationshoffnungen
DJ
08.12.Glencore gibt Pläne für 2 Milliarden AU$ Kohlemine in Australien wegen Emissionsproblem..
MT
08.12.Gold gibt nach, während der Dollar anzieht
MR
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
06:50EU adds eight people to Congolese sanctions list
RE
06:17EMEA Morning Briefing: Shares Seen Slightly Higher Ahead of U.S. I..
DJ
04:18Gold firms as dollar eases; spotlight on Fed meeting, U.S. inflation data
RE
04:16Indian Morning Briefing: Asian Markets Higher; China Inflation E..
DJ
02:01Gold flat as traders await U.S. inflation data, Fed meet next week
RE
08.12.Stocks rise on hope of revived China demand, oil slips
RE
08.12.TRADING UPDATES: Mears exceeds expectations; K3 confirms speculation
AN
08.12.Stocks rise on hope of revived China demand, oil wobbles
RE
08.12.EU adds eight people to Congolese sanctions list
RE
08.12.Comex Gold Settles 0.18% Higher at $1788.70 -- Data Talk
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend