Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

GOLD

Verzögert  -  08:03 28.11.2022
1753.06 USD   +0.13%
07:58MÄRKTE EUROPA/Schwächere Eröffnung zeichnet sich ab - China belastet
DJ
05:21Anova Metals erwirbt Goldprojekte in Westaustralien; Aktien steigen um 19%
MT
04:21Western Mines Group beginnt mit Phase 2 des Diamantbohrprogramms im westaustralischen Mulga Tank Projekt
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Aufwärtsschwung bei Aktien und Anleihen hält an

04.10.2022 | 12:57

FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Aktienmärkten geht es am Dienstag mit Schwung weiter nach oben. Damit ist der Auftakt in das Schlussquartal mehr als geglückt. Der DAX steigt um 3,1 Prozent auf 12.592 Punkte. Der Euro-Stoxx-50 zieht sogar um 3,6 Prozent auf 3.461 Punkte an. Der Risk-on-Impuls kommt vor allem von den Anleihen. Hoffnungen auf eine bald weniger aggressive Notenbankpolitik treiben die Kurse der Anleihen nach oben. Am Terminmarkt wird davon ausgegangen, dass die Inflation im Euroraum im kommenden Jahr bereits wieder deutlich fallen wird, was die Anleihen unterstützt. Die Rendite der Anleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren fällt um weitere 10 Basispunkte auf 1,79 Prozent, am Freitag lag der Wert noch bei 2,20 Prozent.

Gestützt wird die Stimmung auch vom weiteren Rückgang der Gaspreise in Europa. Sie sind auf den niedrigsten Stand seit mehr als zwei Monaten gefallen. "Je deutlicher die Gaspreise zurückkommen, desto größer wird die Chance, dass die Rezession vergleichsweise milde ausfällt", so ein Marktteilnehmer. Positiv dürfte sich dies zudem, auch mit Blick auf den Basiseffekt, auf die zukünftige Inflationsentwicklung auswirken.

Eine nachrichtliche Unterstützung für die Erholung am deutschen Aktienmarkt sehen Händler in den überraschend guten VDMA-Auftragseingängen. Überraschend positiv wirke vor allem das Auftragsplus von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr aus dem Ausland, heißt es an der Börse. Zumindest keine negative Überraschung lieferten die Erzeugerpreise aus der Eurozone. Hohe Preise für Energie, Lebensmittel und Rohstoffe haben im August zwar weiter einen starken Druck auf die Erzeugerkosten ausgeübt. Im Jahresvergleich lagen die Erzeugerpreise um 43,3 Prozent höher und damit aber zumindest im Rahmen der Erwartung.

Die Marktbreite ist positiv: In Europa liegen alle Stoxx-Branchenindizes im Plus. An der Spitze liegen die Aktien aus dem Bereich Reise und Freizeit mit einem Plus von 4,4 Prozent gemessen an ihrem Stoxx-Subindex. Der Index der Technologiewerte steigt um 4,3 Prozent, er reagiert stark auf die Znsveränderungen, die ihn nun beflügeln.

   Gute US-Absatzzahlen treiben Autowerte an 

Der Stoxx-Index der Autotitel gewinnt 3 Prozent. Händler verweisen hier auf positive Absatzzahlen aus den USA, so stieg der Absatz im dritten Quartal bei Porsche und bei BMW. Auch VW und Mercedes-Benz dürften zufrieden sein, anders als Stellantis, wo 6 Prozent weniger verkauft wurden. Klarer Gewinner am US-Markt waren aber General Motors mit 24 Prozent Absatzplus.

Prosieben steigen um 0,8 Prozent. Händler bewerten das Ausscheiden des bisherigen Vorstandsvorsitzenden Rainer Beaujean prinzipiell positiv. Die Hoffnung auf einen Neustart in dem schwierigen Markt dürfte die Aktien treiben. Nachfolger wird Aufsichtsratsmitglied Bert Habets, der auch mal Chef von Konkurrent RTL war. Beaujean habe sich auch nicht gut mit Großaktionär Silvio Berlusconi verstanden, dessen Holding Media for Europe über 25 Prozent an Prosieben hält.

Für etwas Verwirrung am Markt sorgen derweil die Pläne von RTL Group, doch an ihrer Beteiligung an Groupe M6 festhalten zu wollen. RTL geben um 1,0 Prozent nach. Bei M6 (-10%) war mit einem Verkauf gerechnet worden. In welcher Richtung sich die Marktkonsolidierung in Europa entwickele sei völlig offen und habe Raum für viele Spekulationen.

   Sika erhöht Umsatzprognose 2022 

Sika (+5,6 %) hat im Vorfeld ihres Kapitalmarkttages die Umsatzprognose für 2022 angehoben. Außerdem bekräftigte der Schweizer Baustoffhersteller, dass er die geplante Übernahme der Mannheimer MBCC-Gruppe weiterhin für strategisch attraktiv hält und davon deutliche Synergiegewinne erwartet. Das Unternehmen rechnet für 2022 nun mit einem währungsbereinigten Umsatzanstieg von mehr als 15 Prozent anstatt deutlich mehr als 10 Prozent. Der operative Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) soll sich überproportional verbessern. Der Erwerb von MBCC sei signifikant wertsteigernd und dürfte jährliche Synergien von 160 bis 180 Millionen Schweizer Franken generieren.

=== 
Aktienindex              zuletzt        +/- %     absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.456,36        +3,4%      114,19     -19,6% 
Stoxx-50                3.421,05        +2,2%       73,61     -10,4% 
DAX                    12.577,45        +3,0%      367,97     -20,8% 
MDAX                   23.312,56        +2,8%      641,92     -33,6% 
TecDAX                  2.799,98        +3,1%       83,52     -28,6% 
SDAX                   10.948,65        +2,8%      299,83     -33,3% 
FTSE                    7.044,23        +2,0%      135,47      -6,4% 
CAC                     5.991,81        +3,4%      197,66     -16,2% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       1,81                    -0,10      +1,99 
US-Zehnjahresrendite        3,58                    -0,05      +2,07 
 
DEVISEN                  zuletzt        +/- %    Di, 8:16  Mo, 17:15    % YTD 
EUR/USD                   0,9898        +0,8%      0,9857     0,9836   -13,0% 
EUR/JPY                   143,25        +0,8%      142,72     141,86    +9,5% 
EUR/CHF                   0,9774        +0,3%      0,9762     1,0096    -5,8% 
EUR/GBP                   0,8729        +0,6%      0,8677     0,8684    +3,9% 
USD/JPY                   144,73        +0,1%      144,80     144,23   +25,7% 
GBP/USD                   1,1336        +0,1%      1,1357     1,1327   -16,2% 
USD/CNH (Offshore)        7,0748        -0,4%      7,0573     7,0931   +11,3% 
Bitcoin 
BTC/USD                20.003,31        +2,3%   19.637,59  19.445,26   -56,7% 
 
 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settlem.       +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  84,22        83,63       +0,7%      +0,59   +19,7% 
Brent/ICE                  89,71        88,86       +1,0%      +0,85   +21,9% 
GAS                               VT-Settlem.                +/- EUR 
Dutch TTF                 166,30       169,91       -2,1%      -3,61  +160,3% 
 
METALLE                  zuletzt       Vortag       +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.708,95     1.699,85       +0,5%      +9,10    -6,6% 
Silber (Spot)              20,87        20,78       +0,5%      +0,10   -10,5% 
Platin (Spot)             913,40       904,70       +1,0%      +8,70    -5,9% 
Kupfer-Future               3,47         3,46       +0,5%      +0,02   -21,6% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/raz

(END) Dow Jones Newswires

October 04, 2022 06:56 ET (10:56 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR FRANCE-KLM 1.13%1.294 Realtime Kurse.-33.72%
AIXTRON SE -2.72%30.02 verzögerte Kurse.67.99%
ASML HOLDING N.V. -0.59%574.1 Realtime Kurse.-18.76%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.47%0.64411 verzögerte Kurse.1.66%
BITCOIN (BTC/EUR) 0.13%15837 Schlusskurs.-62.32%
BITCOIN (BTC/USD) -0.19%16420.9 Schlusskurs.-65.60%
BMW AG -0.06%83.96 verzögerte Kurse.-5.12%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.08%1.16299 verzögerte Kurse.-2.25%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.31%0.716866 verzögerte Kurse.3.27%
DAIMLER TRUCK HOLDING AG -0.34%30.88 verzögerte Kurse.-4.37%
DAX 0.01%14541.38 verzögerte Kurse.-8.46%
EASYJET PLC 2.74%404.9 verzögerte Kurse.-27.18%
ERICSSON 0.77%65.59 verzögerte Kurse.-34.27%
FERRARI N.V. 0.25%218.14 verzögerte Kurse.-15.72%
FORD MOTOR COMPANY 0.36%14.08 verzögerte Kurse.-32.21%
GENERAL MOTORS COMPANY 0.87%40.46 verzögerte Kurse.-30.99%
GOLD 0.05%1753.08 verzögerte Kurse.-4.10%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.40%0.011792 verzögerte Kurse.-0.18%
INFINEON TECHNOLOGIES AG -0.78%31.6 verzögerte Kurse.-22.47%
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A. -0.19%134.14 verzögerte Kurse.-5.85%
LUFTHANSA 0.48%7.567 verzögerte Kurse.22.44%
M6 MÉTROPOLE TÉLÉVISION 3.08%13.4 Realtime Kurse.-21.91%
MDAX -0.32%25971.45 verzögerte Kurse.-26.06%
MERCEDES-BENZ GROUP AG -0.21%62.37 verzögerte Kurse.-7.72%
NOKIA OYJ 0.20%4.6855 verzögerte Kurse.-15.94%
ON THE BEACH GROUP PLC 4.36%114.8 verzögerte Kurse.-59.72%
PHILIPS NV 1.59%14.154 Realtime Kurse.-56.80%
PORSCHE AG -0.92%106.1 verzögerte Kurse.0.00%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE 0.00%58.48 verzögerte Kurse.-29.64%
PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE 1.00%8.906 verzögerte Kurse.-36.43%
RENAULT -1.42%33.77 Realtime Kurse.10.56%
RTL GROUP S.A. 0.10%40.12 verzögerte Kurse.-13.94%
RYANAIR HOLDINGS PLC -1.69%13.05 Realtime Kurse.-14.43%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -1.22%559.6072 Realtime Kurse.-17.85%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 0.42%263.7957 Realtime Kurse.2.24%
S&P GSCI SILVER INDEX -0.57%1048.83 Realtime Kurse.-7.46%
SAP SE 0.53%106.02 verzögerte Kurse.-15.12%
SAS AB (PUBL) -0.61%0.624 verzögerte Kurse.-51.08%
SCHNEIDER ELECTRIC SE -0.32%142.32 Realtime Kurse.-17.48%
SDAX -0.57%12511.05 verzögerte Kurse.-23.78%
SIEMENS AG 0.84%132.06 verzögerte Kurse.-13.51%
SIKA AG -0.73%244.6 verzögerte Kurse.-35.67%
SINGULUS TECHNOLOGIES AG -2.36%2.07 verzögerte Kurse.-48.64%
STELLANTIS N.V. -0.03%14.65 verzögerte Kurse.-12.20%
STELLANTIS N.V. -0.01%14.648 Realtime Kurse.-12.17%
STMICROELECTRONICS N.V. -0.61%37.19 Realtime Kurse.-14.25%
TECDAX -0.33%3113.23 verzögerte Kurse.-20.46%
TECDAX -0.29%3118.19 verzögerte Kurse.-20.46%
TRAINLINE PLC 0.60%333.2 verzögerte Kurse.19.43%
TRATON SE 1.46%15.34 verzögerte Kurse.-30.71%
TUI AG 0.76%1.7275 verzögerte Kurse.-36.04%
UNITED INTERNET AG 0.61%19.87 verzögerte Kurse.-43.13%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.09%0.963428 verzögerte Kurse.9.38%
VOLKSWAGEN AG -0.32%136.56 verzögerte Kurse.-23.06%
WHITBREAD PLC 0.65%2632 verzögerte Kurse.-12.12%
Alle Nachrichten zu GOLD
07:58MÄRKTE EUROPA/Schwächere Eröffnung zeichnet sich ab - China belastet
DJ
05:21Anova Metals erwirbt Goldprojekte in Westaustralien; Aktien steigen um 19%
MT
04:21Western Mines Group beginnt mit Phase 2 des Diamantbohrprogramms im westaustralischen M..
MT
25.11.MÄRKTE EUROPA/Börsen verteidigen gute Börsenwoche
DJ
25.11.Canada Stocks auf dem Weg zum vierten Sieg in Folge
MT
25.11.MÄRKTE EUROPA/DAX verteidigt gute Börsenwoche
DJ
25.11.TSX-Futures steigen aufgrund höherer Ölpreise
MR
25.11.BP gewinnt Vertrag zur Vermarktung von Guyanas Anteil an der Ölproduktion
MR
25.11.Ausblick auf die Zinspolitik der Fed beflügelt börsengehandelte Fonds und Aktienfutures..
MT
25.11.Namibia plant Modernisierung der Eisenbahn, um den regionalen Kohleexport anzukurbeln
MR
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
07:00Burkina Faso's vanishing gold boom puts livelihoods at risk
RE
06:15EMEA Morning Briefing: Stocks May Dip on China Covid Protest Worri..
DJ
05:21Anova Metals Acquiring Gold Projects in Western Australia; Shares Jump 19%
MT
04:57Gold dips as dollar gains on China COVID risks
RE
04:21Western Mines Group Starts Phase 2 Diamond Drilling Program at Western Australia’..
MT
04:16Indian Morning Briefing: Asian Markets Weighed by China's Covid ..
DJ
01:56Gold prices edge lower on firmer dollar
RE
25.11.Nasdaq falls and dollar rises on investor caution
RE
25.11.Gold Settles with a Gain as the Dollar and Yields Weaken
MT
25.11.February Gold Contract Closes Up US$8.40; Settles at US$1,768.80 per Ounce
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend