Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/DAX steigt erneut über 15.900 Punkte

06.09.2021 | 16:07

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte tendieren zum Start in die neue Woche freundlich. Zum einen sei das Thema "Tapering", also das Zurückfahren der Anleihekäufe durch die US-Notenbank, nach dem schwachen US-Arbeitsmarktbericht vom Freitag zeitlich erst einmal weiter nach hinten gerückt, heißt es im Handel. Damit könnte die Party bei Risiko-Assets wie Aktien weitergehen, in Europa stellt der Sektor der Technologiewerte den größten Gewinner.

Zum anderen überzeugen aus Deutschland die Auftragseingänge, die entgegen der Erwartung eines leichten Rückgangs gestiegen sind. Das Plus zeigt, dass sich die Weltwirtschaft den Sommer über noch immer im Nach-Corona-Aufholprozess befand. Allerdings habe das Zahlenwerk auch eine Schattenseite, so Thomas Gitzel, Chef-Volkswirt bei der VP Bank. Ohne die Berücksichtigung der volatilen Großaufträge ergebe sich ein Rückgang um 0,2 Prozent im Monatsvergleich. Das üppige Plus sei vor allem einem kräftigen Auftragseingang im Schiffbau zu verdanken.

Die Umsätze an den Börsen sind einmal mehr dünn, auch weil die Börsen in den USA wegen des "Labor Day" geschlossen bleiben. Der DAX legt am Nachmittag um 1 Prozent zu auf 15.942 Punkte, der Euro-Stoxx-50 steigt um 1,1 Prozent auf 4.250 Punkte.

   DAX-Aufsteiger im Blick 

Unternehmensmeldungen sind zum Start in die Woche rar: Im Fokus steht die DAX-Erweiterung auf 40 Titel. Ein Marktteilnehmer verweist darauf, dass die meisten der Neulinge den DAX in den vergangenen Monaten bereits deutlich geschlagen hätten und die Aufnahme in den Index damit weitgehend eingepreist sei. Auch die Veränderungen in MDAX, TecDAX und SDAX entsprechen weitgehend den Erwartungen. Richtung Vollzug am 17. September sei dann noch einmal mit Kapitalflüssen in die "Neuen" zu rechnen und eine Outperformance wahrscheinlich, heißt es. In den DAX aufgenommen werden Airbus, Brenntag, Hellofresh, Porsche, Puma, Qiagen, Sartorius, Siemens Healthineers, Symrise und Zalando.

   Spie steigt ins Bieterrennen um Equans ein - Aktie unter Druck 

Auch Spie plant, ein unverbindliches Angebot zur Übernahme des neu gegründeten technischen Dienstleisters Equans von Engie zu unterbreiten. Der französische technische Dienstleister erklärte, die Übernahme würde durch eine Kombination aus Fremd- und Eigenkapital finanziert werden. Ein solcher Deal würde Spie zufolge zu einer soliden Steigerung des Gewinns pro Aktie bereits bei Abschluss der Transaktion führen.

Equans wurde Anfang des Jahres als unabhängiges Unternehmen gegründet und verwaltet die meisten von Engies dienstleistungsorientierten Aktivitäten im Bereich Elektrik, Kälte, Mechanik und Robotik in 17 Ländern. Zu den anderen Interessenten einer Übernahme gehören der französische Bau- und Medienkonzern Bouygues sowie Eiffage. Für die Aktie von Spie geht es um 4,3 Prozent nach unten, Engie steigen um ein knappes Prozent.

   Preissenkungen von Saudi Aramco bremsen Ölpreise 

Die Ölpreise bewegen sich zu Wochenbeginn kaum. Analyst Warren Patterson von der ING verweist auf die Senkung der offiziellen Verkaufspreise von Saudi Aramco für alle Rohölsorten, die im Oktober nach Asien geliefert werden. "Der Markt hatte zwar mit einer Senkung gerechnet, aber diese fiel stärker aus als erwartet", so Patterson, wobei "eine Kombination aus erhöhter saudischer Produktion und schwacher Nachfrage in Asien zu dem Rückgang beigetragen zu haben scheint".

Zudem beobacht der Markt weiter die Auswirkungen des Wirbelsturms Ida, da ein "beträchtlicher Teil der Offshore-Rohölproduktion" noch immer außer Betrieb sei, so der Analyst. Für die europäische Referenzsorte Brent geht es um 0,1 Prozent nach oben. Der europäische Ölsektor zeigt sich dagegen mit Aufschlägen von 0,8 Prozent.

=== 
Aktienindex              zuletzt      +/- %     absolut      +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           4.249,77      +1,1%       47,79         +19,6% 
Stoxx-50                3.645,42      +0,9%       31,87         +17,3% 
DAX                    15.941,50      +1,0%      160,30         +16,2% 
MDAX                   36.250,48      +0,5%      194,07         +17,7% 
TecDAX                  3.970,63      +0,9%       34,37         +23,6% 
SDAX                   17.217,27      +0,1%       16,47         +16,6% 
FTSE                    7.189,64      +0,7%       51,29         +10,5% 
CAC                     6.752,25      +0,9%       62,26         +21,6% 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %     Mo,8:38  Fr, 17:30 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,1867      -0,1%      1,1873         1,1880   -2,8% 
EUR/JPY                   130,36      -0,0%      130,36         130,29   +3,4% 
EUR/CHF                   1,0873      +0,1%      1,0861         1,0855   +0,6% 
EUR/GBP                   0,8579      +0,1%      0,8573         0,8570   -4,0% 
USD/JPY                   109,85      +0,1%      109,81         109,67   +6,4% 
GBP/USD                   1,3832      -0,2%      1,3848         1,3862   +1,2% 
USD/CNH (Offshore)        6,4538      +0,3%      6,4467         6,4354   -0,8% 
Bitcoin 
BTC/USD                51.468,76      -0,5%   51.806,51      50.809,01  +77,2% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.       +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  69,33      69,29       +0,1%           0,04  +44,4% 
Brent/ICE                  72,67      72,61       +0,1%           0,06  +42,8% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag       +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.822,66   1.827,10       -0,2%          -4,45   -4,0% 
Silber (Spot)              24,69      24,73       -0,1%          -0,04   -6,5% 
Platin (Spot)           1.025,00   1.029,40       -0,4%          -4,40   -4,2% 
Kupfer-Future               4,31       4,33       -0,4%          -0,02  +22,1% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/flf

(END) Dow Jones Newswires

September 06, 2021 10:06 ET (14:06 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AEGON N.V. 0.70%4.489 Realtime Kurse.38.76%
AIRBUS SE -1.44%109.78 Realtime Kurse.22.28%
ALLIANZ SE 0.09%198.76 verzögerte Kurse.-0.97%
ASSICURAZIONI GENERALI S.P.A. 0.22%18.615 verzögerte Kurse.30.54%
AXA 0.88%23.945 Realtime Kurse.22.72%
BANCA MONTE DEI PASCHI DI SIENA S.P.A. -1.43%1.072 verzögerte Kurse.2.78%
BANCO BILBAO VIZCAYA ARGENTARIA, S.A. 0.44%5.686 verzögerte Kurse.40.92%
BANCO SANTANDER, S.A. -0.95%3.282 verzögerte Kurse.29.31%
BMW AG 1.72%85.69 verzögerte Kurse.18.63%
BNP PARIBAS 0.21%57.71 Realtime Kurse.33.88%
BP PLC -0.34%355 verzögerte Kurse.39.33%
BRENNTAG SE 0.98%82.72 verzögerte Kurse.30.60%
CNP ASSURANCES 2.76%15.095 Realtime Kurse.14.53%
COMMERZBANK AG -0.28%6.355 verzögerte Kurse.20.68%
CRÉDIT AGRICOLE S.A. 0.86%12.952 Realtime Kurse.25.50%
DAIMLER AG 0.46%82.11 verzögerte Kurse.42.08%
DEUTSCHE BANK AG 0.38%11.618 verzögerte Kurse.29.82%
ENGIE 0.53%12.162 Realtime Kurse.-2.86%
ENI S.P.A. -0.46%12.078 verzögerte Kurse.41.30%
ERSTE GROUP BANK AG -2.61%37.75 verzögerte Kurse.51.36%
FORD MOTOR COMPANY -1.63%16.28 verzögerte Kurse.85.21%
GOLD 0.43%1792.28 verzögerte Kurse.-5.97%
HANNOVER RÜCK SE -1.03%154.5 verzögerte Kurse.18.57%
HELLOFRESH SE -0.33%78.98 verzögerte Kurse.24.97%
HELVETIA HOLDING AG 0.47%106.1 verzögerte Kurse.13.60%
ING GROEP N.V. -0.14%13.056 Realtime Kurse.70.87%
INTESA SANPAOLO S.P.A. 0.27%2.4515 verzögerte Kurse.28.18%
MOL MAGYAR OLAJ- ÉS GÁZIPARI NYILVÁNOSAN MUKÖDO RÉSZVÉNYTÁRSASÁG 0.36%2770 Schlusskurs.26.48%
MUNICH RE -0.88%247.75 verzögerte Kurse.2.04%
OMV AG 1.31%54.12 verzögerte Kurse.64.00%
PJSC LUKOIL -0.31%7206 Schlusskurs.39.43%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE 1.42%88.4 verzögerte Kurse.56.74%
PUMA SE 0.98%103 verzögerte Kurse.11.62%
QIAGEN N.V. 0.80%53.99 verzögerte Kurse.2.16%
RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG 0.97%24.94 verzögerte Kurse.49.52%
RENAULT 0.63%31.15 Realtime Kurse.-12.89%
REPSOL S.A. 0.12%11.466 verzögerte Kurse.38.98%
ROYAL DUTCH SHELL PLC -0.57%20.82 Realtime Kurse.42.47%
SARTORIUS AG -0.34%583 verzögerte Kurse.68.99%
SIEMENS HEALTHINEERS AG 0.68%59.04 verzögerte Kurse.40.64%
SOCIÉTÉ GÉNÉRALE 0.55%28.5 Realtime Kurse.67.43%
SPIE SA 0.67%21.1 Realtime Kurse.18.47%
STELLANTIS N.V. -0.02%16.85 verzögerte Kurse.0.00%
SWISS LIFE HOLDING AG 0.50%486.8 verzögerte Kurse.18.04%
SWISS RE LTD -0.17%81.58 verzögerte Kurse.-2.11%
SYMRISE AG 0.56%116.65 verzögerte Kurse.7.61%
TALANX AG 1.21%40.28 verzögerte Kurse.26.83%
TRATON SE 0.45%22.1 verzögerte Kurse.-2.23%
UNICREDIT S.P.A. -0.41%11.532 verzögerte Kurse.50.78%
VOLKSWAGEN AG 2.24%196.1 verzögerte Kurse.28.66%
WTI 2.23%84.151 verzögerte Kurse.70.78%
WÜSTENROT & WÜRTTEMBERGISCHE AG 0.22%18.1 verzögerte Kurse.9.56%
ZURICH INSURANCE GROUP LTD 0.35%397.5 verzögerte Kurse.6.43%
Alle Nachrichten zu GOLD
22.10.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs niedriger, US-Aktien uneinheitlich, da der Einbruch d..
MT
22.10.Eu sagt, dass die bedenken durch den verkauf von ihs' ölpreisinformationsdienst (opis),..
MR
22.10.MÄRKTE EUROPA/Berichtssaison liefert Impulse für guten Wochenausklang
DJ
22.10.Identified Technologies von Alpine 4 Holdings erhält 500.000 Dollar für Drohnenkartieru..
MT
22.10.ETF-VORSCHAU : ETFs, Futures gemischt, da Snap's schwacher Q4 Umsatzausblick Tech-Aktien n..
MT
22.10.MARKT-AUSBLICK/Für Inflation und Wirtschaft läuft es rund
DJ
22.10.MÄRKTE EUROPA/Versöhnlicher Wochenausklang - Berichtssaison läuft
DJ
22.10.EMX ROYALTY CORP. : EMX schließt die -2-
DJ
22.10.MÄRKTE EUROPA/Berichtssaison und Einkaufsmanager im Fokus
DJ
22.10.China drängt auf Erhöhung der Kohleproduktionskapazität inmitten der Stromkrise
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
23.10.Saudi Arabia able to produce, integrate new forms of energy - minister
RE
23.10.Saudi Arabia able to produce, integrate new forms of energy into economy - minister
RE
22.10.Comex Gold Ends the Week 1.60% Higher at $1795.50 -- Data Talk
DJ
22.10.Gold Rises But Fails to Hold US$1,800 Level as the Dollar Drops and Bond Yields Ease
MT
22.10.December Gold Contract Ends Up US$14.40; Settles at US$1796.30 per Ounce
MT
22.10.MIDDAY ETF UPDATE : Broad-Market ETFs Lower, US Stocks Mixed as Social Media Slump Weighs ..
MT
22.10.Eu says concerns addressed by s&p deal to sell ihs' oil price information service (opis..
RE
22.10.ALPINE 4 : ' Identified Technologies Gets $500,000 in Drone Mapping Contracts
MT
22.10.Gold Returns to the US$1,800 Level as the Dollar Drops and Bond Yields Ease
MT
22.10.OMAI GOLD MINES : Reports Additional Results from Drilling at Wenot Pit, Guyana
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral