GOLD

Verzögert  -  21:05 07.08.2022
1774.99 USD   +0.05%
06.08.Ukraine-Krieg lässt 40 Millionen Menschen hungern, Afrika trägt die Hauptlast, sagen die USA
MR
05.08.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs uneinheitlich; US-Aktien geben nach, Treasury-Renditen steigen mit dem Dollar
MT
05.08.MÄRKTE EUROPA/Sehr starker US-Arbeitsmarkt überrascht Anleger
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Diplomatische Annäherung entfacht Erholungsrally

09.03.2022 | 18:20

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Börsen haben am Mittwoch mit einer beeindruckenden Erholungsrally auf Hoffnungen auf eine diplomatische Lösung des Ukraine-Krieges reagiert. Der DAX schoss um über 1.000 Punkte oder um 7,9 Prozent auf 13.848 Punkte nach oben. Der Euro-Stoxx-50 gewann 7,4 Prozent. Am Devisenmarkt sprang der Euro erstmals seit fünf Tagen wieder über die Marke von 1,10 US-Dollar und marschierte stramm auf die Marke von 1,11 Dollar zu, während die Anleihekurse nachgaben - die Renditen also stiegen.

Treibend wirkten Hoffnungen auf die Diplomatie im Ukraine-Krieg. Der russische Außenminister Sergej Lawrow und sein ukrainisches Gegenüber Dmytro Kuleba wollen sich am Donnerstag in der Türkei treffen. Dabei gab es vorab deutliche Signale der Annäherung. Russland strebe nicht (mehr) den Sturz der Regierung in Kiew an, hieß es überraschend vom russischen Außenministerium. Das hatte sich zuvor ganz anders angehört, als Russland eine "Entnazifizierung" der Ukraine und einen "Regime-Wechsel" postuliert hatte. Bereits am Vortag hatte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj mitgeteilt, sein Land dringe nicht länger auf eine Nato-Mitgliedschaft. Trotz der Hoffnungen warnten Händler vor übertriebener Euphorie, denn ein schnelles Kriegsende sei wohl unrealistisch.

   Auto- und Bankaktien vorn 

Am stärksten legten bei den Branchen die besonders gebeutelten Autoaktien (+9,5%) und der Sektor Reise- und Freizeit (8,3%) zu - hier zogen vor allem die Aktien der Fluggesellschaften an, was auch an sinkenden Ölpreisen lag. Gesucht waren ferner Bankentitel (+7,5%). Sie wurden auch gekauft, weil am Anleihemarkt die Renditen wieder stiegen, zumal die Inflation global stark erhöht blieb und die Notenbanken darauf auch trotz des Ukraine-Kriegs mit Zinserhöhungen reagieren dürften. Die Titel der österreichischen Raiffeisen Bank International, die rund ein Drittel ihres Vorsteuerergebnisses 2021 in Russland erwirtschaftet hatte, schnellten um 17,3 Prozent hoch. Auch die französische Societe Generale (+11,5%) und die italienische Unicredit (+11,7%) wiesen ein gewisses Russland-Engagement auf.

Zugleich kam es zu Gewinnmitnahmen bei den zuletzt sehr gut gelaufenen Aktien aus den Bereichen Erneuerbare Energien und Rüstung. Beide Branchen gelten als strukturelle Profiteure des Ukraine-Krieges. Rheinmetall verloren 4,7 Prozent, BAE Systems und Thales jeweils 4,2 Prozent. Nordex fielen um 6,1 Prozent, Vestas um 6,3 Prozent und Siemens Gamesa 2,5 Prozent.

Bei den Einzelwerten bewegen auch Quartalszahlen die Kurse. Die Resultate der Deutschen Post sind insgesamt leicht besser als erwartet ausgefallen. Der Ausblick auf den operativen Gewinn lag über der Schätzung der Warburg-Analysten. Positiv kam auch an, dass die Post für bis zu 2 Milliarden Euro eigene Aktien zurückkaufen will. Der Kurs gewann 12,4 Prozent.

   Adidas springen hoch 

Adidas hatte durchwachsene Geschäftszahlen vorgelegt. Allerdings hatte sich der Markt auf schwache Ergebnisse eingestellt. Die Aktie sprang um 13,6 Prozent nach oben. Der Ausblick auf das laufende Jahr las sich zuversichtlicher. Für Puma ging es um 12 Prozent nach oben. Hauck & Aufhäuser hatte die Aktie auf "Kaufen" erhöht.

Die Geschäftszahlen des Chemikalienhändlers Brenntag (+7,1%) waren besser als erwartet ausgefallen. Einziger Wermutstropfen war das Nachsteuerergebnis, das die Erwartungen verfehlte. Der Ausblick auf das laufende Jahr lag dafür über der Konsensschätzung.

Als mehr oder weniger im Rahmen der Erwartungen liegend wurden die Geschäftszahlen von Continental für das vergangene Jahr im Handel eingestuft. Der Fokus der Anleger dürfte daher auf dem Ausblick auf das laufende Jahr gelegen haben. Und dieser sei zweigeteilt ausgefallen, hieß es. Während die angestrebten Erlöse klar über der Marktschätzung lagen, lag die angepeilte EBIT-Marge ebenso klar darunter. Die Aktie legte um 6 Prozent zu.

Siltronic rückten um 12,4 Prozent vor - trotz eines schwächeren Ausblicks. Die Aktie befand sich seit Jahresbeginn wegen der gescheiterten Übernahme durch Globalwafers praktisch im freien Fall, Händler attestierten ihr erhebliches Nachholpotenzial. Lufthansa verteuerten sich um 12 Prozent, nachdem der Speditionsunternehmer Klaus-Michael Kühne bei der Fluglinie eingestiegen war - auch die gesunkenen Ölpreise halfen.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
                          stand      absolut         in %          seit 
                                                           Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50          3.766,02      +260,73        +7,4%        -12,4% 
Stoxx-50               3.542,27      +153,27        +4,5%         -7,2% 
Stoxx-600                434,45       +19,44        +4,7%        -10,9% 
XETRA-DAX             13.847,93     +1016,42        +7,9%        -12,8% 
FTSE-100 London        7.190,72      +226,61        +3,3%         -5,7% 
CAC-40 Paris           6.387,83      +424,87        +7,1%        -10,7% 
AEX Amsterdam            688,33       +31,59        +4,8%        -13,7% 
ATHEX-20 Athen         1.974,39       +85,20        +4,5%         -7,8% 
BEL-20 Brüssel         3.884,78      +212,33        +5,8%         -9,9% 
BUX Budapest          42.909,74     +1394,24        +3,4%        -15,4% 
OMXH-25 Helsinki       4.567,80      +178,97        +4,1%        -22,2% 
ISE NAT. 30 Istanbul   2.289,94       +31,52        +1,4%        +13,1% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.674,19       +23,44        +1,4%        -10,2% 
PSI 20 Lissabon        5.468,64      +128,49        +2,3%         +0,5% 
IBEX-35 Madrid         8.163,10      +379,70        +4,9%         -6,3% 
FTSE-MIB Mailand      23.889,49     +1551,36        +6,9%        -18,3% 
RTS Moskau                             Kein Handel 
OBX Oslo               1.074,15        +3,38        +0,3%         +0,5% 
PX  Prag               1.293,07       +31,43        +2,5%         -9,3% 
OMXS-30 Stockholm      2.041,38       +69,57        +3,5%        -15,6% 
WIG-20 Warschau        1.973,25       +65,15        +3,4%        -13,0% 
ATX Wien               3.185,96      +212,97        +7,2%        -22,2% 
SMI Zürich            11.493,36      +436,30        +3,9%        -10,7% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       0,21                    +0,10          +0,39 
US-Zehnjahresrendite        1,92                    +0,07          +0,41 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %  Mi, 8:15 Uhr  Di, 17:35 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,1067      +1,5%        1,0915         1,0882   -2,7% 
EUR/JPY                   128,19      +1,7%        126,43         125,87   -2,1% 
EUR/CHF                   1,0255      +1,2%        1,0137         1,0120   -1,2% 
EUR/GBP                   0,8405      +1,0%        0,8323         0,8309   +0,0% 
USD/JPY                   115,82      +0,1%        115,80         115,67   +0,6% 
GBP/USD                   1,3167      +0,5%        1,3114         1,3097   -2,7% 
USD/CNH (Offshore)        6,3235      -0,0%        6,3241         6,3260   -0,5% 
Bitcoin 
BTC/USD                42.193,18      +9,4%     41.588,94      38.307,43   -8,7% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                 115,92     123,70         -6,3%          -7,78  +55,7% 
Brent/ICE                 120,41     127,98         -5,9%          -7,57  +56,2% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.994,21   2.051,20         -2,8%         -57,00   +9,0% 
Silber (Spot)              25,90      26,08         -0,7%          -0,18  +11,1% 
Platin (Spot)           1.089,25   1.156,78         -5,8%         -67,53  +12,2% 
Kupfer-Future               4,58       4,70         -2,6%          -0,12   +2,6% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf/cln

(END) Dow Jones Newswires

March 09, 2022 12:19 ET (17:19 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG -2.10%171.56 verzögerte Kurse.-32.24%
AEX -1.21%722.74 Realtime Kurse.-9.42%
AEX ALL-SHARE -1.13%983.31 Realtime Kurse.-11.49%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.04%0.679 verzögerte Kurse.6.35%
BAE SYSTEMS PLC -0.20%792.2 verzögerte Kurse.44.09%
BEL-20 -0.32%3763.05 Realtime Kurse.-12.69%
BITCOIN (BTC/EUR) -1.57%22540.4 Schlusskurs.-46.37%
BITCOIN (BTC/USD) -1.63%22940.1 Schlusskurs.-51.95%
BRENNTAG SE -1.10%68.12 verzögerte Kurse.-14.40%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.03%1.1851 verzögerte Kurse.-0.28%
CAC 40 -0.63%6472.35 Realtime Kurse.-9.52%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.02%0.759636 verzögerte Kurse.8.89%
CONTINENTAL AG -1.73%68.08 verzögerte Kurse.-26.88%
DAX -0.65%13573.93 verzögerte Kurse.-14.55%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 3.96%6.726 verzögerte Kurse.8.84%
DEUTSCHE POST AG 4.56%41.755 verzögerte Kurse.-26.15%
EURO STOXX 50 -0.78%3725.39 verzögerte Kurse.-13.33%
FTSE 100 -0.11%7439.74 verzögerte Kurse.0.75%
FTSE MIB INDEX -0.26%22586.88 verzögerte Kurse.-17.41%
FTSE/ATHEX MARKET -2.30%498.99 verzögerte Kurse.-6.93%
FTSE/ATHEX MID-CAP -1.02%1369.09 verzögerte Kurse.-8.23%
GLOBALWAFERS CO., LTD. 6.14%475.5 Schlusskurs.-46.45%
GOLD 0.05%1774.99 verzögerte Kurse.-1.97%
GREECE ATHEX COMPOSITE -2.11%849.23 verzögerte Kurse.-4.94%
IBEX 35 0.08%8168 verzögerte Kurse.-6.26%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.38%0.012375 verzögerte Kurse.4.55%
MSCI ITALY (STRD) -0.59%233.51 Realtime Kurse.-25.57%
NORDEX SE 4.47%10.38 verzögerte Kurse.-20.02%
OMX HELSINKI 25 -0.67%4770.8 Realtime Kurse.-14.38%
POLAND WIG 20 -1.33%1652.14 verzögerte Kurse.-27.12%
PUMA SE -2.81%67.2 verzögerte Kurse.-37.49%
RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG 0.47%12.9 verzögerte Kurse.-50.15%
RHEINMETALL AG -11.79%166.85 verzögerte Kurse.100.88%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 1.88%557.977 Realtime Kurse.-20.66%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 0.32%486.8134 Realtime Kurse.17.72%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -0.02%245.8 Realtime Kurse.-4.30%
S&P GSCI SILVER INDEX -1.24%970.3319 Realtime Kurse.-13.83%
SIEMENS AG -0.57%108.64 verzögerte Kurse.-28.84%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A. -0.19%17.92 verzögerte Kurse.-14.95%
SILTRONIC AG -2.96%78.6 verzögerte Kurse.-44.43%
SMI -0.71%11123.07 verzögerte Kurse.-13.61%
SOCIÉTÉ GÉNÉRALE 0.02%22.77 Realtime Kurse.-24.62%
STOXX EUROPE 600(EUR)(TR) -0.76%1001.1 verzögerte Kurse.-8.88%
STOXX ITALY 20 (EUR) -0.27%1019.24 verzögerte Kurse.-16.42%
STOXX ITALY 45 (EUR) -0.32%102.13 verzögerte Kurse.-17.18%
STOXX ITALY TMI (EUR) -0.35%104.15 verzögerte Kurse.-17.56%
THALES -0.40%123.5 Realtime Kurse.65.11%
UNICREDIT S.P.A. 1.77%9.888 verzögerte Kurse.-26.99%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.03%0.982511 verzögerte Kurse.10.96%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) -0.49%60.5 verzögerte Kurse.-17.48%
VESTAS WIND SYSTEMS A/S 2.55%194.36 verzögerte Kurse.-2.82%
Alle Nachrichten zu GOLD
06.08.Ukraine-Krieg lässt 40 Millionen Menschen hungern, Afrika trägt die Hauptlast, sagen di..
MR
05.08.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs uneinheitlich; US-Aktien geben nach, Treasury-Rendite..
MT
05.08.MÄRKTE EUROPA/Sehr starker US-Arbeitsmarkt überrascht Anleger
DJ
05.08.Tombill Mines schließt oberflächennahe Bohrungen auf 2 Claims im Goldminendistrikt Gera..
MT
05.08.MÄRKTE EUROPA/Starker US-Arbeitsmarkt überrascht alle
DJ
05.08.ETF-VORSCHAU : ETFs, Futures rutschen vor dem Glockenschlag am Freitag trotz Lohnzuwachs u..
MT
05.08.MÄRKTE EUROPA/Knapp behauptet - Rüstung und Werbung enttäuschen
DJ
05.08.MARKT-AUSBLICK/Bärenmarkt-Rally könnte noch etwas weiterlaufen
DJ
05.08.Höhere Kosten dämpfen den Gewinn von AngloGold im ersten Halbjahr
MR
05.08.Mila Resources beginnt mit der zweiten Phase der Bohrungen auf dem Goldprojekt in Austr..
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu GOLD
06.08.Colombian President-elect Petro names energy and interior ministers
RE
06.08.Ukraine war making 40 million people go hungry, Africa to bear brunt, says U.S
RE
05.08.U.S.-China diplomatic breakdown clouds outlook for global climate progress
RE
05.08.DENISON MINES BRIEF : UEC Says Offer of C$0.49 per UEX Share "Financially Superior" to Acq..
MT
05.08.DENISON MINES BRIEF : Uranium Energy Corp Confirms Intention to Acquire UEX Corporation
MT
05.08.Materials Shares Rise; Gold Prices Slip -- Materials Roundup
DJ
05.08.Comex Gold Ends the Week 0.57% Higher at $1772.90 -- Data Talk
DJ
05.08.Gold Falls Back Under US$1,800 as an Unexpectedly Strong US Jobs Report Hikes the Dolla..
MT
05.08.December Gold Contract Closes Down US$15.70; Settles at US$1,791.20 per Ounce
MT
05.08.MIDDAY ETF UPDATE : Broad-Market ETFs Mixed; US Stocks Decline, Treasury Yields Jump With ..
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral