Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Erholungsrally gewinnt an Dynamik

01.12.2021 | 16:16

FRANKFURT (Dow Jones)--Kauflaune herrscht am Mittwochnachmittag an den europäischen Aktienmärkten. Der Markt ist zwar weiter hin- und hergerissen zwischen der Entwicklung der Corona-Pandemie und Erwartungen an die Geldpolitik, aktuell dominiert aber Entspannung, weil Aussagen von Fachleuten zur Bedrohung durch die neue Virusvariante Omikron eher beruhigend klingen. Unter anderem sagte Biontech-Chef Ugur Sahin, dass die vorhandenen Impfstoffe zumindest vor schweren Krankheitsverläufen schützen dürften.

Der DAX baut sein Plus mit Unterstützung eines festeren Starts an der Wall Street auf 1,8 Prozent aus auf 15.377 Zähler. Für den Euro-Stoxx-50 geht es sogar um 2 Prozent auf 4.142 Zähler nach oben. Besonders kräftig erholt zeigen sich Auto- und Tourismuswerte mit Aufschlägen bis 3,5 Prozent ihrer Stoxx-Branchenindizes. Verkauft werden "Corona-Gewinner" wie im DAX die am Vortag noch sehr festen Sartorius oder auch Hellofresh. Sie verlieren je über 4 Prozent an Wert.

Zur guten Stimmung tragen auch robuste Konjunktursignale bei. Der ADP-Arbeitsmarktbericht hat für die US-Privatwirtschaft im November mehr neu geschaffene Stellen gezeigt als erwartet. Und US-Notenbankchef Powell hatte bereits am Vorabend angesichts starker Wirtschaft und beharrlich hoher Inflation angekündigt, über eine schnellere Straffung der Geldpolitik sprechen zu wollen.

Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Fed früher als erwartet an der Zinsschraube dreht. Der Markt preist aktuell eine Zinserhöhung im März kommenden Jahres mit 26 Prozent ein, verglichen mit noch 18 Prozent am Vortag. Interessant könnte somit am Abend der Wirtschaftsbericht "Beige Book" der US-Notenbank werden.

  Autowerte gesucht - Adler Group haussieren 

Kräftig gesucht sind Autoaktien. Stellantis springen um 5,2, VW um 4,2 Prozent nach oben. Auch bei Daimler und BMW geht es überdurchschnittlich nach oben. In der Autoindustrie dürfte die erhoffte Auflösung des Orderstaus als Folge des Chipmangels zu starken Gewinnzuwächsen führen, so die Spekulation am Markt. Bei Daimler sorgt zudem der Börsengang der Lkw-Sparte am 10. Dezember für Fantasie.

Kräftig im Plus zeigen sich auch die Reise- und Tourismusaktien (+2,5%). "Der Markt setzt darauf, dass es zumindest wegen Omikron keine Reisebeschränkungen geben wird", sagt ein Händler. Lufthansa, IAG, Air France und Ryanair gewinnen zwischen 3 und 5 Prozent. Fraport steigen um 4 Prozent. Hier wirkt zudem, dass das Unternehmen mit dem türkischen Konsortiumspartner TAV Airport den Zuschlag für den weiteren Betrieb des Flughafens Antalya bis 2051 erhalten hat.

Trotz eines enttäuschenden Ausblicks des Wettbewerbers Salesforce auf das vierte Quartal notieren SAP 2,2 Prozent höher. SAP belaste dies nicht, weil Salesforce mit der Integration übernommener Unternehmen kämpfe, heißt es.

K+S (+1,8%) hat vom Kartellamt die Freigabe für das Reks-Joint-Venture erhalten. Damit besteht für K+S nun Planungssicherheit, was eine Erhöhung der Jahresprognose zur Folge hat.

LEG Immobilien notieren trotz eines angehobenen Ausblicks 1,7 Prozent leichter. LEG teilte außerdem mit, von Adler Group rund 15.400 Wohnungen zu kaufen. Für die hochverschuldete Adler Group bedeuten diese Transaktionen Liquidität, worauf der am Vortag noch sehr schwache Kurs um 33 Prozent nach oben schießt.

Aktienindex              zuletzt      +/- %       absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           4.143,99      +2,0%         80,93     +16,7% 
Stoxx-50                3.636,67      +1,2%         43,25     +17,0% 
DAX                    15.377,13      +1,8%        277,00     +12,1% 
MDAX                   34.246,89      +1,1%        356,14     +11,2% 
TecDAX                  3.854,24      +0,4%         15,69     +20,0% 
SDAX                   16.503,65      +1,7%        275,78     +11,8% 
FTSE                    7.126,87      +1,0%         67,42      +9,3% 
CAC                     6.830,68      +1,6%        109,52     +23,0% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,34                    +0,02      +0,24 
US-Zehnjahresrendite        1,48                    +0,03      +0,56 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %  Mi, 8:17 Uhr  Di, 17:32   % YTD 
EUR/USD                   1,1352      +0,1%        1,1329     1,1270   -7,1% 
EUR/JPY                   128,13      -0,2%        128,56     127,84   +1,6% 
EUR/CHF                   1,0414      -0,0%        1,0423     1,0398   -3,7% 
EUR/GBP                   0,8507      -0,2%        0,8505     0,8519   -4,8% 
USD/JPY                   112,85      -0,3%        113,48     113,44   +9,3% 
GBP/USD                   1,3343      +0,3%        1,3321     1,3230   -2,4% 
USD/CNH (Offshore)        6,3678      +0,0%        6,3677     6,3786   -2,1% 
Bitcoin 
BTC/USD                57.380,01      -1,3%     57.380,01  57.468,76  +97,5% 
 
 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.         +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  68,00      66,18         +2,8%       1,82  +43,2% 
Brent/ICE                  70,99      69,23         +2,5%       1,76  +39,1% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag         +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.789,23   1.774,57         +0,8%     +14,66   -5,7% 
Silber (Spot)              22,71      22,90         -0,8%      -0,19  -14,0% 
Platin (Spot)             949,00     941,20         +0,8%      +7,80  -11,3% 
Kupfer-Future               4,29       4,28         +0,2%      +0,01  +21,6% 
 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/gos

(END) Dow Jones Newswires

December 01, 2021 10:15 ET (15:15 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADLER GROUP S.A. -0.38%10.43 verzögerte Kurse.-4.68%
AIR FRANCE-KLM 0.39%3.894 Realtime Kurse.0.18%
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG 0.56%91.99 verzögerte Kurse.3.38%
DAIMLER AG 1.00%69 verzögerte Kurse.1.05%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 0.96%6.623 verzögerte Kurse.6.15%
FRAPORT AG 0.80%60.52 verzögerte Kurse.1.52%
GOLD -0.23%1840.31 verzögerte Kurse.0.30%
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A. 2.16%150.74 verzögerte Kurse.3.51%
K+S AG 0.28%16.29 verzögerte Kurse.6.75%
LEG IMMOBILIEN SE -0.22%113.15 verzögerte Kurse.-7.78%
SAP SE 0.52%116.62 verzögerte Kurse.-7.13%
STELLANTIS N.V. 0.61%16.9 verzögerte Kurse.0.61%
VOLKSWAGEN AG 0.87%177.9 verzögerte Kurse.-0.54%
Alle Nachrichten zu GOLD
08:13MÄRKTE EUROPA/Kräftige Erholung - DAX rund 200 Punkte höher erwartet
DJ
24.01.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs niedriger; US-Aktien sinken vor großen Technologieerg..
MT
24.01.Fortuna Silver Mines erklärt, dass der Bergbaubetrieb in Yaramoko trotz der politischen..
MT
24.01.MÄRKTE EUROPA/Börsen schwer angeschlagen - Angst vor Fed und Ukraine-Krieg
DJ
24.01.Fortuna Silver gibt aktuelle Informationen zur Situation in Burkina Faso
MT
24.01.Silvercorp Metals fällt im Handel in den USA und Kanada um 5 %, nachdem Details zu hoch..
MT
24.01.Endeavour Mining fällt nach höherer Goldproduktion im 4. Quartal um fast 3 %, erklärt D..
MT
24.01.MÄRKTE EUROPA/Börsen gehen in freien Fall über
DJ
24.01.Trevali Mining fällt um 8,1 %, da die Zink- und Bleiproduktion 2021 hinter den Prognose..
MT
24.01.Trevali Mining 2021 Zink- und Bleiproduktion bleibt hinter den Prognosen zurück
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu GOLD
04:42Gold muted as Fed caution counters Ukraine risks
RE
02:55Gold flat as caution ahead of Fed meeting offset Ukraine risks
RE
24.01.Wall Street shakes off Fed, Ukraine anxiety as oil dips
RE
24.01.Materials Flat As Traders Hedge Bets On Fed, Ukraine Risks -- Materials Roundup
DJ
24.01.Gold Moves Higher Ahead of Fed Meeting as International Tensions Ratchet Higher, Equiti..
MT
24.01.Comex Gold Settles 0.54% Higher at $1841.70 -- Data Talk
DJ
24.01.April Gold Contract Closes up US$10.10; Settles at US$1,844.20 per Ounce
MT
24.01.MIDDAY ETF UPDATE : Broad-Market ETFs Lower; US Stocks Sink Ahead of Big-Hitter Technology..
MT
24.01.EnGold Mines Reports Agreement to Buy LLH1 Mineral Claim; Drill Program Assays Pending
MT
24.01.Analysis-Rio Tinto has few options to save Serbia lithium mine, none good
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral